Geräusch-Überempfindlichkeit bei Kaninchen Teil 1

Diskutiere Geräusch-Überempfindlichkeit bei Kaninchen Teil 1 im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; Geräusch-Überempfindlichkeit bei Kaninchen Hilfe !! Heey liebe Tierforummitglieder; es geht darum das meine Kaninchen sich bei allen plötzlichen...
Lilly-Puppy

Lilly-Puppy

Beiträge
44
Punkte Reaktionen
0
Geräusch-Überempfindlichkeit bei Kaninchen Hilfe !!

Heey liebe Tierforummitglieder;
es geht darum das meine Kaninchen sich bei allen plötzlichen Geräuschen erschrecken.

Dazu muss ich die Geschichte erzählen, wodurch es dazu kam.
Vor etwa einem Jahr haben wir wegen einem Bild, was wir anmachen wollten mit einer Bohrmaschiene ein Loch in die Wand gebohrt.
Dabei dachte ich, dass man die Kaninchen im Zimmer lassen könnte, weil das für mein altes Kaninchen nie ein Problem war.Dass es für sie nicht ganz angenehm war, ist mir klar gewesen..aber ich dachte es wäre für den kurzen Moment nicht so schlimm. Plötzlich fingen sie an wie wild im Kreis zu rennen, da machte ich vor Schock nur noch schnell den Käfig auf und sie rannten raus, plötzlch fiehlen beide zur gleichen Zeit um und streckten alle viere von sich, ich dachte erst sie wären tod. Doch dann standen nach etwa 1 Minute wieder auf und rannten unter den Stuhl, dort saßen sie dann um die 2 Stunden, dann fingen sie an wieder ein wenig im Zimmer rumzulaufen, aber sie wollten nicht mehr in den Käfig, ich denke sie haben das in Verbindung mit dem Lärm gebracht. Am nächsten Tag sind wir zu Tierarzt gefahren, weil sie über nacht kaum gefressen hatten, dieder sagte mir, dass die beiden einen Kreislaufzusammenbruch hatten und 40 Grad Fieber entwickelt haben, dann bekamen sie etwas zum Appetiet anregen und ein Berühigungsmittel.

Nach und nach haben sie wieder Normalität entwickelt und sind mittlerweile körperlich topfit.Doch sie erschrecken sie bei jedem plötzlichen Geräuch und stecken sie mit ihrer Angst gegenseitig an. Wenn man beispielsweise niesen muss, hustet oder ein Block auf den Boden fällt. Zucken sie zusammen und bleiben wie angewurzelt stehen.


Und seit diesem Erlebniss lassen sie sich nicht gerne streicheln und haben immer stress und atmen schnell, wenn man sie auf dem Arm hat.

Ich traue mich nicht die beiden im Urlaub zu einer Freundin zu geben, weil ich Angst habe das sie bei lauten Geräuschen einen neuen Schock bekommen oder sogar sterben.


Jeder Tierarztbesuch ist eine Qual und ich habe das Gefühl, dass nur ich mit ihnen klar komme, aber meine Mutter sagt, dass wir auch mal wieder in den Urlaub fahren müssen und uns nicht nur nach den Kaninchen richten können.

Sorry, dass der Text so lang ist, aber jetzt kennt ihr meine Geschichte, ich weiß nicht mehr weiter mit den beiden.

Kann einer von euch mir sagen wie ich ihnen "beibringen" kann nichtmehr soviel Angst zu haben oder hattet ihr ähnlich Fälle oder Tipps?

Bitte helft mir !!! )=

(entschuldigung für Rechtschreibfehler)

LG Anja
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
B

Butscherbibe

Beiträge
489
Punkte Reaktionen
0
Meine Kaninchen kann man anschreien oder krach machen wie man will, aber die juckt das nicht. Aber manchmal gehen die schon bei leisen Schritten in die Luft:D
 
Lilly-Puppy

Lilly-Puppy

Beiträge
44
Punkte Reaktionen
0
ja ; aber bei den beiden ist das echt extrem seit dem Schock )=

Hatte Sylvester solche Angst; dass wieder etwas passiert und sie nachher noch sterben ..
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Beiträge
7.685
Punkte Reaktionen
0
Ich hab das ja vorhin schon im Blog gelesen und antworte jetzt wenigstens mal :).
Ich finde das ne echt harte Geschichte und kann mir das gar nicht erklären. Klar erschrecken sich meine Kaninchen mal, sind ja Fluchttiere, aber so heftig, dass ich zum Tierarzt musste und sie seitdem einen Schaden haben, nee, das ist noch nicht vorgekommen.
Was du da machen kannst, kann ich dir leider auch nicht wirklich sagen. Es wundert mich, dass nicht langsam wieder ein Normalzustand durch Gewöhnung eingetreten ist. Wie hälst du sie denn? Haben sie Versteckmöglichkeiten, bei denen sie sich in "Gefahrsituationen" wirklich sicher fühlen können?
 
Lilly-Puppy

Lilly-Puppy

Beiträge
44
Punkte Reaktionen
0
Werden in der Wohnung gehalten, haben aber jeden Tag nen paar Stunden Auslauf ..
Häuschen ; Tunnel ; Stühle ; ect. ...
Nur sicher fühlen tun sie sich nie die haben wenn sie erstmal was hören Panik ..
Das Problem ist, dass sie sich mit ihrer Angst immer gegenseitig anstecken..
Also wenn sich einer durch etwas erschrocken fühlt; dann verunsichert er den anderen gleich mit ..)=
 
J

jpesl

Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Mein Hase hatte das auch und der Tierarzt sagte mir ich soll ihn langsam an gerausche gewoehnen
 
Lilly-Puppy

Lilly-Puppy

Beiträge
44
Punkte Reaktionen
0
echt ?
durch was ist das bei dir passiert?

und wie soll man sie daran gewöhnen ?
 
Lilly_79

Lilly_79

Beiträge
8.460
Punkte Reaktionen
0
Hi Lilly-Puppy,

ich muss mal nachhaken: wie genau sieht das aus, wenn sie jetzt erschrecken?

Dann: hast du mal über Bachblüten nachgedacht? Das hat schon bei einigen Tieren die ich kenn geholfen.

Zum Hochheben: das ist immer Streß, denn ein Kaninchen wird das zeitlebens aufgrund seiner Instinkte als Gefahr/Angriff durch einen Fressfein erleben.
Das einzige was ich dir dazu raten kann wäre, lass sie auf deinen Schoss kommen (du sitzt auf dem Boden) und steh dann mit ihnen auf, das mildert es vielleicht etwas ab.

LG Lilly

PS Kaninchen brauchen den ganzen Tag/Nacht mind 4m² Fläche (+ Auslauf), ein Käfig ist einfach zu klein. Ich habe nicht so ganz verstanden wie das bei dir ist, wenn sie keinen Auslauf haben.
 
Lilly-Puppy

Lilly-Puppy

Beiträge
44
Punkte Reaktionen
0
ums hochheben geht es ja nicht direkt; sie haben zwar stress aber es klappt ganz gut ..

naja wenn sie sich erschrecken stehen sie total stramm da..und bewegen sich nen moment nicht dann laufen sie kurz geduckt..

mir macht nur totale Sorgen; dasss sie sich jetzt vor Sachen erschrecken, was vorher total normal war..und wie ich es hinbekomme, dass sie sich nichtmehr vor Geräuschen, die nicht zum erschrecken sind erschrecken ..

Und wo bekommt man diese Bachblüten her und wie verfüttert man sie genau ?

LG Anja
 
Lilly-Puppy

Lilly-Puppy

Beiträge
44
Punkte Reaktionen
0
Tipps gesucht

Hallo ich bins nochmal Anja (Lilly-Puppy);
Und zwar geht es nochmal um mein Thema ; meine beiden geräuschempfindlichen Kaninchen.

Wäre toll wenn sich noch ein paar das Thema durchlesen und Tipps hätten ?!

z.B. Wie man sie am besten an Geräusche des Alltags wie Klingeln ect. gewöhnen kann oder anderes ?

Vielen Dank im Vorraus =)

LG Anja
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Beiträge
7.685
Punkte Reaktionen
0
Das Verhalten, was sie beim Erschrecken an den Tag legen, ist aber völlig normal, da brauchst du dir schon mal keine Gedanken zu machen.
Wie zutraulich sind die beiden denn? Kannst du sie in einem Moment, in dem du sie per Hand fütterst, langsam an ganz einfache Geräusche gewöhnen? Also, du fütterst sie, machst dabei leise Musik an, fütterst sie weiter etc. Sodass sie merken, dass Geräusche nichts Schlimmes sind. Handyklingeln ist bei meinen DAS Panikgeräusch schlechthin. Das ist also gar nicht unnormal, wenn sie dabei außer sich sind.
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Off-Topic
Lilly-Puppy, würdest Du die Liebensgewürzigkeit besitzen, Dich auf einen Thread zu ein und demselben Thema zu beschränken? Es hilft keinem, wenn Du siebenunddrölfzig Threads zum gleichen Thema eröffnest, das stiftet nur Verwirrung. Ich hab´ die Threads jetzt mal zusammengeschoben und bitte Dich eindringlich, jetzt auch wirklich hier bei diesem Thread zu bleiben - danke!
LG, seven
 
Lilly-Puppy

Lilly-Puppy

Beiträge
44
Punkte Reaktionen
0
Hat sonst noch jemand ne Idee was Kaninchen beruhigt?

Diese Bachblüten sind nämlich verdammt teuer :eusa_doh:
 
Thema:

Geräusch-Überempfindlichkeit bei Kaninchen Teil 1

Geräusch-Überempfindlichkeit bei Kaninchen Teil 1 - Ähnliche Themen

Kaninchen (8 Jahre) stirbt an Altersschwäche?: Hallo alle zusammen, mein Kaninchen (8 Jahre) ist vor drei Wochen plötzlich verstorben. Ihm ging es vorher allerdings super gut, er hat gut...
Haltung von 2 kastrierten Rammlern: Hallo liebe Mitglieder, Wir haben uns letztes Jahr entschieden Kaninchen zu halten. Wir haben einen lieben 3 Jahre alten kastrierten...
Mika's Weg: Hallo ihr Lieben, Ich bin ganz neu hier und komme gleich mit dem schlimmsten zu euch was uns Tierfreunden passieren kann. Alles fing am...
Hund behalten oder abgeben?: Hallo, hab mich hier jetzt extra angemeldet, weil ich ein großes Problem hab und zwar mit meinem neuen Hund. Wird wahrscheinlich länger, weil ich...
Plötzliches Brummen und beißen: Das hatte ich zuvor noch nie erlebt: Hallo Community! Ich bin ziemlich neu hier und habe mich hauptsächlich angemeldet, um Probleme mit meinen Kaninchen zu lösen. Und wie es scheint...
Oben