Katzensylvester

Diskutiere Katzensylvester im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, wie haben eure Katzen sich verhalten an Sylvester bin jetzt echt mal gespannt:roll: Also ich fang mal an: Timmi&Tommi waren lange...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Maische

Maische

Dabei seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Hallo,

wie haben eure Katzen sich verhalten an Sylvester bin jetzt echt mal gespannt:roll:

Also ich fang mal an:

Timmi&Tommi waren lange draußen irgendwann kam Tommi rein ud hat sich erst normal verhalten
richtig lieb und Kuschelig na ok vielleicht doch nicht ganz normal:roll: irgendwann war es dem Timmi auch mal genehm reinzukommen so gegen halb 11 er war klitschnass und dreckig.......was er wohl getrieben hat:eusa_doh:
Um 12 uhr fing das richtige geknalle an ouh mann die Kater erstmal ins badezimmer und in mein Zimmer sich versteckt um 1 Uhr war dann alles vorbei und die Kater erschöpft und haben geschlafen:p Seit Neujahr ist Tommi richtig lieb obwohl er uns immer geärgert hat wir vermuten das es sein vorsatz für 2011 war :clap:
 
02.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katzensylvester . Dort wird jeder fündig!
Flumina

Flumina

Dabei seit
01.07.2010
Beiträge
9.903
Reaktionen
2
Huhu

Unsere Orientieren sich sehr an uns ist mir aufgefallen. Wir haben selbst nicht geknallt oder getrunken daher war es für die Tiger auch völlig ok. Klar etwas hat es sie schon Geschreckt wenn direckt neben uns einer Hochging (Mich hats auch gefetzt) aber es war relativ ruhig eigentlich
 
S

sheepysaccount

Guest
Keine Ahnung was meine Katz getrieben hat. Meine Oma hat sie so gegen 11 oder 11:30 reingelassen. Als ich kurz vor halb zwei nach Hause kam, kam Mohrle aus dem Keller so ganz nach dem Motto "Ich hab ohne dich ein bisschen Angste gehabt. Können wir jetzt schlafen gehen?" DAnn sind wir hoch in mein Zimmer getapst und haben und hingelegt. Fertig aus vorbei...
 
Audrey

Audrey

Moderator
Dabei seit
13.12.2005
Beiträge
16.127
Reaktionen
50
ich war wie üblich ja nicht daheim, bin gegen halb 3 heimgekommen und wurde von 2 "verhungerten" Katzen überfallen ;) Also von hier kann ich vermelden: alles ok ;)
 
Zirkuspferd

Zirkuspferd

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
294
Reaktionen
0
hm ... als die ersten böller am späten nachmittag bei uns draussen losgingen, hatte ich einen nur noch halb so großen kater, der es von da an vorzog, sein quartier im hintersten kellerraum unter einem regal zu beziehen. habe ihm dann ein klo und seine kuschelhöhle runtergestellt (hat er aber beides nicht benutzt). irgendwann in der nacht, als sich weitestgehend alles beruhigt hatte, ist er dann wieder hochgekommen (1. stock), hat dann aber seinen aufenthaltsort unter das sofa verlagert ... erst heute hat er es gewagt, wieder auf die fensterbank zu gehen und auch erst heute ist er mal wieder für 10 min. draussen gewesen. war ihm wohl doch alles etwas zu laut ...
 
miri_93

miri_93

Dabei seit
11.03.2010
Beiträge
1.493
Reaktionen
0
da unser kater bei dem rumgeknalle immer panische angst hat, machen wir es seit drei jahren so, dass wir alle türen zu den räumen verschließen, bis auf die zu meinem bruder ins zimmer. er hat dann also flur und zimmer mit bett und Ka-Klo zur verfügung. Dann bekommt er eine schöne musik und gut ist. ;)

die musik lauter als sonst aber trotzdem noch katzenfreundlich, einfach das das knallen nicht allzu laut ist für ihn. seitdem ist silvester plötzlich garnichtmehr so schlimm :D er schaut natürlich immernoch echt unsicher drein, aber er hat keine panische angst mehr. das ist dann bei ihm mehr so der Häääääh?! - "was war das"-blick. :D
 
N

Nebelchen

Dabei seit
09.11.2010
Beiträge
39
Reaktionen
0
Unsere beiden Oldies lagen, als das Geböller losging, auf dem Bett neben mir, haben etwas verunsichert das Köpfchen gehoben, schlaftrunken zum Fenster geschaut, dann zu mir, ich nur, is alles ok, das is nur draussen, sie kurz überlegt, Köpfchen wieder runter, weitergeschlafen.

Meine Kleine, mit ihren 6 Monaten, lag auf dem Stuhl zwischen Bett und Fenster, lang ausgestreckt und verdreht und hat einfach alles verschlafen! (Aber Nebelung sind sooo streßanfällig und mögen es überhaupt nicht laut!!! Nee, is klar!)

Unser Norweger mit seinen 10 Monaten, sonst durch nix, aber auch gar nix, aus der Ruhe zu bringen, wich uns nicht mehr von der Seite, sobald sich ein Mensch bewegt hat, ging er bei Fuß, Schwänzchen hoch und betont schnurrend, er hat seine Unsicherheit zu überspielen versucht. Man möchte meinen, er nähme an glaubhaft, aber es war zu übertrieben! ;)

Aber keiner hat anhaltende "Schäden" erlitten.

Alles in allem fand ich ihr Verhalten beeindruckend! :clap:
 
Ina4482

Ina4482

Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Bei uns war es etwas hektisch. Wir haben ein Stockwerk höher bei Schwägerin und Schwager gefeiert, und ich bin um Mitternacht, als es hier draußen losging, dann nach unten gegangen. Dieses Jahr war es hier auf dem Dorf extrem, die haben geballert, als wenn es kein nächstes Mal geben würde :eusa_doh:.
Bisher hatte Tisha in solchen Situationen ja den "Fels in der Brandung" gegeben. Nun ist sie nicht mehr da und Caipi konnte sich nur an der Bangebüchse Sky orientieren. Sky ist direkt hinter sein Sofa im Arbeitszimmer gerast und da eine ganze Weile geblieben. Caipi rannte hektisch von links nach rechts und kriegte sich vor Aufregung gar nicht mehr ein. Mir tat das so leid :(. Nun ja, ich hatte Schränke offen, Jalousien runtergemacht und hab dann noch meine Gesellschaft für die schlimmste halbe Stunde geboten.
Neujahr waren sie übrigens wieder völlig normal und entspannt, nur ziemlich müde, weil wohl einiges an Schlaf fehlte ;).
 
S

Substantia Nigra

Dabei seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Ich hatte letztes Silvester zuhause verbracht und festgestellt, dass hier um unsere Wohnung herum das Geknalle gar nicht so wild ist. Dieses Mal war ich nicht hier und wurde wie Audrey beim Heimkommen von zwei armen, verhungerten Katzenviecher empfangen. Ist ja auch klar, schließlich hatten sie das ganze Jahr noch nichts zu fressen bekommen :mrgreen:
Aber nachdem sie im letzten Jahr noch ein paar Tage nach Silvester durch den Wind waren, war diesesmal schon an Neujahr alles wieder vergessen. Ich hoffe also, sie gewöhnen sich im Laufe der Zeit daran.

Allerdings, selbst wenn meine Katzen Freigänger wären, würde ich versuchen, sie um Silvester rum drinnen zu behalten. Leider rennen ja da genug Idioten rum, die Böller und Katzen für gut zusammenpassendes Spielzeug halten :?
 
Snoopy683

Snoopy683

Dabei seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Ich war zwar auch nicht zu Hause, aber ich weiß das meine beiden sich herzlich wenig für das Geknalle draußen interessieren. Da kann ein Chinaböller hochgehen, die pennen weiter als wäre nix gewesen. :mrgreen:
 
S

shakira

Dabei seit
09.02.2010
Beiträge
81
Reaktionen
0
Bin extra vorsichtshalber zuhause geblieben und siehe da:

Mein kleiner Kater war so fasziniert von den Raketen. Er sprang immer hinterher und wollte sie fangen!!!Auch der Katze hat das Ganze gar nichts ausgemacht. Sie saß am Fenster und hat dem Schauspiel gespannt zugeschaut.

LG
 
J

JeyJeysun13

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
255
Reaktionen
0
Hallöchen ,

also ich habe 3 Katzen daheim :)
Die eine ist schon 12Jahre alt.
Die anderen beiden sind Geschwister und 2Jahre.

Nun ja,
die älteste verzieht sich immer.
Sie geht wennschon unter's Bett, in irgendeine Ecke oder unter's Sofa.
Die beiden Geschwister hingegen setzen sich auf dem Kratzbaum(fensterseite)
und gucken aus dem Fenster.
Und immer wieder wenn die raketen oben im Himmel erschienen sind.
Sind die Augen von den Katzen nach oben gegangen und haben denen nachgeschaut.
Einer von denen hat auch einmal gefaucht.Miaut.Oder ist gegen die fensterscheibe gesprungen , weil der versucht hat , die zu fangen:mrgreen:
Zuu lustig :D

Himmlische Grüße,
Jey'
 
W

Wollknäuel

Dabei seit
04.10.2010
Beiträge
139
Reaktionen
0
Dila schien es zuerst relativ egal zu sein, sie hat immer mal wieder zum Fenster geschaut wenn was geknallt hat, mehr aber auch nicht. Gegen halb 1 wurde es ihr dann aber doch zuviel, hat sich zurückgezogen und ist auch vor uns weggelaufen, war aber am nächsten tag wieder normal.

Chicco hingegen hätte wohl am liebsten "mitgefeiert" :D. Der saß die ganze Zeit am Fenster und hast total fasziniert das Feuerwerk angeschaut. Der wäre sicher auch auf den Balkon, wenn wir ihn gelassen hätten. Null Angst der Kerl. Ich frage mich ja schon, ob es überhaupt etwas gibt wovor er Angst hat (auch Staubsauger z.B. ist bei ihm kein Thema) - heute hab ich's rausgefunden: Der FÖN! :D:shock: Vor dem weicht er zurück und guckt ängstlich.
 
A

Aluca

Dabei seit
08.05.2008
Beiträge
3.134
Reaktionen
0
Dieses Jahr waren wir nicht zu Hause, aber die zwei wirkten sehr entspannt, als wir wieder da waren.
Letztes Jahr sind sie durch die Wohnung gelaufen und haben geschaut, wo denn diese lustigen Geräusche und Lichter herkommen. Von Angst ist bei beiden also nicht die geringste Spur. Sie sind eher fast vor Neugier geplatzt. ;)
 
Veri85

Veri85

Dabei seit
11.03.2009
Beiträge
619
Reaktionen
0
Hi,
Unser Kater Merlin kam um 21 Uhr als die ersten anfingen zu böllern rein und schaute etwas verdutzt. Mim ging seit dem ersten Böller um fünf nicht mehr raus. Wir hatten Freunde da zum Raclette weil es für Mim das erste Silvester bei uns war...
Merlin war letztes Jahr total relaxt aber dieses Jahr war es ihm irgendwie nicht geheuer...
Wir gingen um zehn vor zwölf runter. Hab Badezimmer und Schlazimmer mit Jalousien verdunkelt und die anderen Türen verschlossen. Alle waren schon draußen und ich gab den Mizen noch ein paar Beruhigungs-Dreamis und wollte dann zur Tür. Da wurde schon vereinzelt geschossen. Als ich die Tür aufmachte und raus wollte schoss Merlin wie ein Irrer zwischen meinen Beinen durch runter in den Keller und verkroch sich dort. Ich machte auch da die Tür zu. Mim blieb oben.
Als wir wieder rein kamen holte ich Merlin aus dem Keller, er zitterte am ganzen Leib hatte Augen als wäre er auf Ectasy und oben in der Wohnung verkroch er sich sofort unter die Couch. Von dort mussten wir in um vier Uhr morgens dann mit vereinten Kräften befreien da er im Wohnzimmer nicht schlafen darf wegen der Degus. Dann verkroch er sich unters Bett und blieb dort bis zum Morgen.
Mim schaute zwar etwas ängstlich als wir rein kamen aber sie schlief dann entspannt bei uns im Wohnzimmer in ihrer Kiste und meinte nichts. Merlin war aber am 1. dann auch weitgehend wieder normal...:mrgreen:

LG Veri
 
seven

seven

Dabei seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
15
Hier wurde zum Glück nicht schon tage- oder stundenlang vorher herumgeböllert, sondern wirklich erst um Mitternacht. Insofern war´s also vorher schon ganz entspannt.
Die beiden Kleinen haben auch alles ganz locker weggesteckt (letztes Jahr waren wir ja wegen ihnen extra früher heimgekommen, aber da hatten sie´s auch schon gut verkraftet). Die sind noch nichtmal irgendwo hin "geflüchtet".
Die beiden Großen waren ein wenig nervöser und haben sich in die hinteren Zimmer verzogen, sind aber sofort wieder rausgekommen, sobald das Geknalle nachließ.
Insgesamt also alles ganz locker, sodass wir nächstes Jahr beruhigt auswärts feiern gehen können, wenn wir wollen ;)

LG, seven
 
Morastbiene

Morastbiene

Dabei seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Ich war dezent überrascht... Das Geballer vom Vorjahr hatte Rieke grandios überstanden, die fand das sogar richtig knorke, hing die ganze Zeit in Erdmännchenpose am Fenster und war völlig begeistert. Das war dieses Mal ein wenig anders, aber ich denke, daran war mein Freund "Schuld"...

Nachmittags war sie noch ganz entspannt und interessiert, aber nach Mitternacht hatte mein Freund für einen Moment ein Fenster geöffnet, um ein paar Fotos zu schießen, daraufhin hielt Rieke hier nichts mehr. Abgeduckt und mit einem Affenzahn ist sie ins Schlafzimmer gedüst, Fernanda hinterher. Für eine gute halbe Stunde waren die beiden recht aufgescheucht, Rieke ist nur noch von einer Deckung zur anderen gewieselt und hat sich schließlich zwischen Tastatur und Bildschirm hingelegt. Kattus Nandus hat sich im Vergleich schneller wieder berappelt, die hat sich einfach mitten im Wohnzimmer auf den Boden gelegt, als das Geknalle allmählich nachgelassen hat.

Aber trotzdem haben die Mädels den Abend gut überstanden, würde ich meinen. :)
Nun wissen wir auch wegen Nanda Bescheid, können also bei Bedarf nächstes Jahr ruhigen Gewissens aus dem Haus.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katzensylvester