Langsam an den Sprung ?! :/

Diskutiere Langsam an den Sprung ?! :/ im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo ! Ich reite zurzeit eine 10 jährige Stute und ich liebe sie wirklich.. aber mein Problem ist das firstsie sobald sie merkt das es an einen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Jule1406

Jule1406

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo !

Ich reite zurzeit eine 10 jährige Stute und ich liebe sie wirklich..
aber mein Problem ist das
sie sobald sie merkt das es an einen Sprung geht total losrennt. Das fängt schon bei einem Cavaletti an und ich springe mit ihr so höchstens einen Meter denn höher traue ich mir nicht weil ich Angst habe das dann etwas passiert wenn sie so losrennt... :/

Bitte helft mir !!
 
03.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
Madi*

Madi*

Registriert seit
19.01.2010
Beiträge
328
Reaktionen
0
Das gleiche Problem habe ich auch. Ich versuche dann mein Pony zurück zuhalten wo dann aber stark der Kopf hochgeworfen wird und er rennt über den Sprung.
 
Jule1406

Jule1406

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ja genauso gehts mir dann auch..
ich würde ja mit ihr auch mal ein e- springen mitmachen aber das ist glaube ich selbstmord weil sie dann immer schneller wird..
außerdem ist es ja dann auch lauter als sonst..
 
K

Keksiboy

Registriert seit
26.10.2009
Beiträge
259
Reaktionen
0
Hey!
Ich würde mit Bodenarbeit anfangen, damit sie lernt, dass es noch andere Tempis aßer schnell gibt. Also damit meine ich jett erst im Schritt Stangenarbeit, ruhiger Trab und dann Galopp. Wie gena das fun ktioniert weiss ich auch nicht.
lg
 
L

lali13

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
Das Problem kenn ich auch ;)
Was bei meinem Pony manchmal hilft ist es , wenn er losrennt , ihn zwar vorne zurück zu nehmen , aber gleichzeitig zu treiben.So rennt er zwar immernoch aber bekommt (fast) immer die passende Disstanz und somit ist das nicht wirklich ein Problem. :)
Du kannst es ja mal bei einem Kavaletti bzw. bei einer Stange ausporbieren. Da kann ja nicht soviel passieren wenn es bei dir schiefgeht ;)
Lg Lali13
 
Tiernärrisch

Tiernärrisch

Registriert seit
02.06.2010
Beiträge
1.456
Reaktionen
0
Hey hey,...

Hab 'das Problem heute bei mir uns Sunny gesehen'

Bin ja noch ein Springanfänger.
Und Sunny is da unser bestes Pferd im Stall was das angeht.
Zum Glück kann der kleine im Trab auch springen xD aber
im Galopp muss ich ihn immer ordentlich zurück nehmen und treib ihn trtz
weil sonst geht er vorbei oder wird zu langsam ^^

Also rannehmen das er/sie dir nicht ausbricht und treiben,..
Ich mmag springen ned so (vorallem wenns um mich geht xD)
Ist toll anzusehen.. aber selber.

Versuch auch ruhig öfter mal kleine Zirkel zu galoppieren und Galopp zu
drosseln oder schneller. Und dann auf einen Sprung zu.
 
H

HüLotte

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Wie gut ist denn Dein Pferd dressumäßig ausgebildet? Die Dressurausbildung ist die Grundvoraussetzung für das Springen. Wenn sie gut an den Hilfen steht, halbe und ganze Paraden problemlos annimmt und fein reagiert, ist normalerweise auch das Springen einfacher. Ist sie generell "heiss" oder schwierig beim Reiten? Dann auch mal körperliche Mängel vom TA ausschließen lassen ( Zähne, Rücken, etc. ), Sattel und Zäumung auf Passgenauigkeit überprüfen lassen.
Wenn sie nur beim Springen heiss wird kann es sein, daß sie Dir einfach nicht zutraut, daß Du sie da passend ranbringst und übernimmt das Kommando selbst, weil sie unsicher ist.

Ansonsten: Cavalettiarbeit! Und diese immer mal zufällig mit einbeziehen in die Dressurarbeit. Erst ganz unten, Schritt, vorher anhalten ( erst weiter weg, dann dichter ran ), rückwärts, dann im Schritt rüber. Danach wieder anhalten, loben.

Und das steigerst Du dann langsam in Höhe und Gangart. Wenn sie im Galopp anfangen will zu rennen: Volte reiten, durchparieren, was anderes machen. Mal auf den Sprung zu reiten, gleiches Spiel wie mit den Cavaletti, anhalten, loben, abwenden. Sie soll sich auf Dich konzentrieren und lernen zu warten. Dafür musst Du ihr natürlich die Sicherheit bieten, daß Du auch passend zum Sprung reiten kannst. Ansonsten Trabstange vorlegen und aus dem Trab oder passende Kombinationen / Distanzen springen.
 
S

Skyy

Registriert seit
16.08.2010
Beiträge
338
Reaktionen
0
Genau Cavalettiarbeit müsste abhilfe schaffen. Was du machen kannst sind in-Out Sprünge oder 4 Cavalettis hintereinander da kann sie nicht schneller werden.

Allerdings kann das natürlich auch einen tieferen Grund haben. Zb das sie sich sonst nicht ausbalancieren kann, oder andere Defizite in der Ausbildung.
 
W

walina

Registriert seit
28.11.2010
Beiträge
2
Reaktionen
0
heii :)
ich würde in dieser situation mit bodenarbeit anfangen. indem du mit ihr antrabst und über einen sprung springst. Doch du musst dann mit ihr rüber springen. ohne strick, halfter, ... einfach ganz locker.
 
Jule1406

Jule1406

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
15
Reaktionen
0
also ich bin ja auch nicht die BESTE reiterin und sie steht bei mir nicht wirklich gut an den hilfen...

aber erstmal danke für die ganzen tipps ich werde es ausprobieren :)
 
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
Hallo Jule,
so aus der Ferne ist es sehr schwer Dir Tipps zu geben.

Such Dir einen erfahrenen Reitlehrer!
Du brauchst jemanden mit Erfahrung im Springen, mit fachkundiger Hilfe von unten wirst Du Deine Probleme bald lösen.
Alleine hast Du keine Chance.
Du hast das Gefühl alles Richtig zu machen und machst unbewußt Fehler die Euch noch unsicherer machen.
 
Madi*

Madi*

Registriert seit
19.01.2010
Beiträge
328
Reaktionen
0
Ich übe zur Zeit das Springen unten und auf dem Pferd. Nur das Problem ist, am Boden trabt mein Pferd nicht mit mir an. ich kann ziehen wie ich will, mit den Armen fuchteln, mit der Gerte antippen oder eine Freundin bitten von hinten anzutreiben. Kein trab! Tipps?
 
Tiernärrisch

Tiernärrisch

Registriert seit
02.06.2010
Beiträge
1.456
Reaktionen
0
Ich übe zur Zeit das Springen unten und auf dem Pferd. Nur das Problem ist, am Boden trabt mein Pferd nicht mit mir an. ich kann ziehen wie ich will, mit den Armen fuchteln, mit der Gerte antippen oder eine Freundin bitten von hinten anzutreiben. Kein trab! Tipps?
Hey, vll vertraut er dir nicht genug,
oder du bist kein alleiniger Anreiz,
bzw er hat die Lust nicht.
 
K

Kamikatze <3

Registriert seit
17.09.2010
Beiträge
23
Reaktionen
0
hei!
also, mein hafi gibt nur bei ,,höheren" sprüngen gas, ich glabe, sie hat angst dass sie sonnst nicht drüberkommt.
wie wärs mal mit freispringen?
 
Jule1406

Jule1406

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
15
Reaktionen
0
also ich werde mal die springreiterin vom hof fragen ;)
ich denke das wird schon noch :D
 
Madi*

Madi*

Registriert seit
19.01.2010
Beiträge
328
Reaktionen
0
@ Tiernärrisch : Ich glaube nicht das er mir nicht Vertraut ich bin eine der einziegn die ihn GUT reiten können. Haben jetzt eine neue RB die sich langsam mit ihm anfreundet. 100% Vertrauen von beiden Seiten
 
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
Hallo Jule,
gute Idee!
Gib Dir und der Reitlehrerin (Springreiterin) ein wenig Zeit und versuche immer schnell alle ihre Tipps umzusetzen, dann wirst Du recht schnell merken wo die Probleme waren.
(Ich möchte mal raten
- Du gehst unbewust kurz vorm Sprung mit dem Oberkörper nach vorne
- Du hebst die Hände beim anreiten
- Wenn Du feststellst es paßt nicht, läßt Du die Zügel locker und treibst nicht mehr, klemmst aber mit den Schenkeln
- Du weißt gar nicht so genau wo Du beim anreiten hinschauen sollst
wie gesagt ich möchte mal raten, aber dies sind häufig die Probleme)

Viel Erfolg!
 
S

shutterfly

Registriert seit
16.01.2011
Beiträge
55
Reaktionen
0
Hey,

Bei meinem letzten Pony ( für mich war er immer mein Pony obwohl er 1,55m groß war) hatte ich das gleiche Problem. In der Dressur war alles super, aber sobald er merkte wir reiten auf das Hinderniss zu vergass er alles und rannte drauf los...

Nachdem ich vom TA alles untersuchen ließ und nichts heraus kam holte ich mir viele tipps und ließ einen guten Freund mal probieren ( er ist turnierspringer) aber auch bei ihm genau das gleiche bild...

Ich habe es in den Griff bekommen, indem ich fast nur noch auf dem Springplatz geritten bin und immer wieder auf sprünge zu und sobald er anzog abwendete, bin dann fast 2 Monate gar nicht gesprungen aber immer wieder draussen geritten. Nebenbei haben wir viel Bodenarbeit mit Stangen und Cavalettis gemacht. ( muss dazu sagen das wir beide ein super Team waren, er wurde bei seiner Vorbesitzerin ziemlich verheizt weshalb sie ihn dann auch abgab)
Seitdem klappt das mit dem Springen mehr als astrein:-D

Viel Geduld, viel lachen ( er regt sich immer sehr auf wenn es nicht nach seinem Willen geht und wenn es ihm zu lange dauert, aba alles mehr spielerisch als böse) dann geht das:-D
 
R

Reiike

Registriert seit
12.04.2010
Beiträge
13
Reaktionen
0
Versuch es doch mal damit hat bei meiner 6 jährigen Stute auch super geklappt ..

Ich habe so alle 2 - 3 Tage Sprünge aufgebaut .. Große ...Kleine ... Mittlere das ist dir überlassen ... Und bin aber immer nur auf die sprünge zu an den sprüngen vorbei um die sprünge rum geritten im schritt über kleinere drüber .. hat supi geklappt .. Meine geht jetzt L Parcour ... davor ist sie sogar über ein cavaletti drüber gepeest und fast hingefallen weil sie sich mehr aufs rasen konzentriert hat ...

Viel spaß beim ausprobieren ..
 
J

Jacky_.

Registriert seit
31.01.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Fange ersteinmal mit einem Cavaletti an.
Lege vor das Cavaletti eine passende Galoppstange.
Als erstes reitest du dein Pferd natürlich warm, bis es losgelassen und entspannt läuft.
Wenn das nicht geht, würde ich mich erstmal nochmal auf die Dressurarbeit konzentrieren.

Wenn bis dahin alles glatt läuft, reitest du das Cavaletti erstmal ein paar mal aus dem Trab an, immer abwechselnd von beiden Seiten.
Wenn du nachher mit dem Galopp anfängst, und dein Pferd wieder rumspinnt und meint drüberzupesen und sich deinen Hilfen zu entziehen, reite rüber und halte dein Pferd nach jedem Sprung an und richte es etwa eine Pferdelänge rückwärts.
Danach loben und weiter galoppieren..
Das wiederholst du immer und immer wieder und dein Pferd wird bestimmt verstehen, dass es nichts bringt, wenn es rüberrennt, da es danach sowieso anhalten und rückwärtsrichten muss.
Ab und zu, wenn dein Pferd nicht mehr rennt, aber nicht immer anhalten und rückwärtsrichten, sondern einfach nur loben, damit sich dein Pferd dann nicht angewöhnt hinter dem Sprung stehen zu bleiben. :D

Bin auch mal ne Zeit lang so ne Rennmaus geritten und das hat echt gut geholfen, ist jetzt ein zuverlässiges Springpferd! :)

Edit: Es wäre evtl. auch sinnvoll, dein Pferd vielleicht ein mal wöchentlich Freispringen zu lassen. Dabei meine ich aber nicht einzelne höhere Sprünge, sonder kleine Gymnastikreihen.

Viele Grüße,
Jacky_.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Langsam an den Sprung ?! :/

Langsam an den Sprung ?! :/ - Ähnliche Themen

  • "Faules" Pferd

    "Faules" Pferd: Hallo, ich reite seit ca. 5 Jahren und habe jetzt ein Reitbeteiligung auf einem 18 Jährigen Wallach (Darwin). Darwin wurde immer im Schulbetrieb...
  • total langsame Hafistute

    total langsame Hafistute: die hafistute von meiner bekannten ist total langsam! sie ist zwar schon 23 ist aber kerngesund, sattel... alles passt.. wenn wir ausreiten läuft...
  • Langsam...

    Langsam...: Hallo ! Ich versuche nun schon seit geraumer Zeit meinem Pferd ein wenig mehr Speed anzueignen. Aber nichts schlägt an oder wirkt auf die Dauer...
  • Sprung richtig anreiten!

    Sprung richtig anreiten!: Heyy Leute, wie manche von euch vielleicht schon gelesen habe, mache ich jetzt im Juni den Reiterpass. Ich habe daher jetzt auch öfter...
  • probleme beim sprung

    probleme beim sprung: hey leuts ich reite jetzt schon seit 5-6 jahre und springen mach ich auch schon ne weile.meine reitbeteiligun hat was am bein und deswegen kann...
  • Ähnliche Themen
  • "Faules" Pferd

    "Faules" Pferd: Hallo, ich reite seit ca. 5 Jahren und habe jetzt ein Reitbeteiligung auf einem 18 Jährigen Wallach (Darwin). Darwin wurde immer im Schulbetrieb...
  • total langsame Hafistute

    total langsame Hafistute: die hafistute von meiner bekannten ist total langsam! sie ist zwar schon 23 ist aber kerngesund, sattel... alles passt.. wenn wir ausreiten läuft...
  • Langsam...

    Langsam...: Hallo ! Ich versuche nun schon seit geraumer Zeit meinem Pferd ein wenig mehr Speed anzueignen. Aber nichts schlägt an oder wirkt auf die Dauer...
  • Sprung richtig anreiten!

    Sprung richtig anreiten!: Heyy Leute, wie manche von euch vielleicht schon gelesen habe, mache ich jetzt im Juni den Reiterpass. Ich habe daher jetzt auch öfter...
  • probleme beim sprung

    probleme beim sprung: hey leuts ich reite jetzt schon seit 5-6 jahre und springen mach ich auch schon ne weile.meine reitbeteiligun hat was am bein und deswegen kann...