Sie macht alles kaputt wo sie dran kommt....

Diskutiere Sie macht alles kaputt wo sie dran kommt.... im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Guten abend.... ...Und ein frohes neues Jahr, Wir haben seit dem 28.11 eine Hundin (6 monate) aus spanien. NAch der zeit konnte sie immer mehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Y

Y&S

Registriert seit
04.12.2010
Beiträge
62
Reaktionen
0
Guten abend....
...Und ein frohes neues Jahr,

Wir haben seit dem 28.11 eine Hundin (6 monate) aus spanien.
NAch der zeit konnte sie immer mehr zu hause alleine sein es sind in der woche max. 4stundenpro tag.
Anfangs war sie immer artig nur seit neustem macht sie
alles kaputt.Erst waren es die Fernbedienungen dann waren es stiefte und jetzt klaut sie sogar die kerzen vom Küchen tisch.
Eine bekannte meinte ich soll sie in ein Laufställchen tun aber nurfür die zeit die ich ausser haus bin.
Jetzt wollte ich mal fragen was ihr davon so haltet mir tut der hund schon ein bisschen leid wenn ich dran denk ihn ein ein laufstall zu tun was nur meter mal meter ist.

Könnt ihr mir viellecht helfen und einen rat geben wie es auch anders geht?

Liebe grüße
Yvonne

PS.: Wir geben ihr ab und zu einen Knochen mit pansen dann macht sie eig. nix kaputt aber den hat sie in 2 tagen auf und wenn manche sagen es ist nicht so gut dem hund immer so ein knochen zu geben....
 
03.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
J

jutta_th

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hi,
nicht verzweifeln, der Hund ist mit 6 Monaten in seiner sog. zweiten pupertären Phase. Er will seine Grenzen austesten, und da ihr alleine zuhause langweilig ist, und dann auch niemand da ist, der Einhalt gebietet wenn sie etwas kaputt macht, dann macht sie halt einfach weiter.
Die Kauknochen sollte sie nur noch erhalten, wenn sie außer haus gehen. Und auch nur dann, wenn die kleine in ihrem Laufstall ist. Dieser sollte dort aufgestellt sein, wo die Hündin sich zum Schlafen hinlegen soll. Bei mir hat sich eine Gitterbox bewährt, statt eines Laufstalles. So kann der Hund nichts kaputt machen und gewöhnt sich daran auch eine Zeitlang Ruhe zu halten und sich abzulegen und zu schlafen. 4 Stunden alleine sein, finde ich aber zu lange, gerade in diesem sensiblen Alter. Wenn der Hund solange alleine war und sie nach hause kommen, bitte nicht sofort um den Hund kümmern. Ob er jetzt noch 5 minuten länger in seinem Laufstall bleiben muss, wird ihm nicht schaden. Wichtig ist: gehen sie ruhig ins Haus, ziehen den mantel aus, legen die Schlüssel ab, schenken sie sich etwas zu trinken in ein Glas ein, DANN erst lassen sie den Hund ohne Kommentar und Begrüßung aus dem Laufstall, trinken einen Schluck aus ihrem Glas, und DANN erst begrüßen Sie den Hund. Ohne Überschwang, ohne herumgehopse.... - geben sie ihr ev. ein kl. Leckerli od. 2-3 stück vom normalen Futter. Dann gehen Sie mit ihr Gassi und spielen und powern sie aus. Ich weiß, sie sind eigentlich auch fix und fertig und wollen ihre Ruhe nach einem harten Arbeitstag. ABER es ist sehr wichtig, den Hund spielerisch "fertigzumachen". Spielen sie Ball oder Fangen, Suchspiele sind auch sehr gut, werfen sie Futterbrökchen und lassen sie den hund danach suchen. Noch ein Tipp, sollte sie irgendetwas anknabbern, das sie nicht darf, dass teuer ist, oder gesundheitsschädlich oder so, dann schreiben sie mir, es würde hier den Rahmen sprengen. Ich weiß, dass bei jungen Hunden laufend etwas neues, unsinniges passieren kann, sie stellen manches Mal viel an, aber es geht vorbei. Mit 2 Jahren haben sie (mit Glück) ihre Ruhe und einen ruhigeren Hund. Mich würde noch interessieren: was für eine Rasse ist es (hier gibt es auch unterschiede) und gehen sie mit ihr in eine Hundeschule?
LG
JUtta
 
jamie<3

jamie<3

Registriert seit
11.02.2009
Beiträge
1.733
Reaktionen
0
Hallo.

Die meisten Hunde in dem Alter machen irgendwas kaputt wenn sie alleine bleiben müssen.
Aber das mit dem Laufstall finde ich nicht so gut.Notfalls würde ich sie höchstens auf dem Flur alleine lassen und alle anderen Türen schließen,aber ein Laufstallt ist m.M.n zu klein.
Ansonsten würde ich sie,bevor sie alleine gelassen wird,ordentlich auspowern,denn dann wird sie,statt sich zu langweilen,wahrscheinlich die meiste Zeit verschlafen.Und wenn sie dann trotzdem noch was kaputt machen sollte,könnte man ihr ja noch einen Knochen oder irgendeine andere Beschäftigung geben,damit es ihr nicht zu langweilig wird.Bei meinem Hund hatte ich da damals z.B: Zeitungspapier in einen Karton gestopft und Leckerlies dort drin verteilt.Damit war err dann auch immer relativ lange beschäftigt.

Naja liebe Grüße,Jamie
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Also erstmal vorweg: schrittweises und langsames Gewöhnen ans Alleinsein geht anders. Ich glaube, ihr habt alles einfach zu sehr übers Knie gebrochen. Dass sie anfangs nichts gemacht hat, kann damit zusammenhängen, dass sie eh komplett verunsichert war. Nun hat sie sich langsam eingewöhnt, es ist nicht mehr alles nur noch neu, sie erkundet ihr Revier. Außerdem dürfte sie gerade im Zahnwechsel sein, da sucht sie halt was zum Annagen.

Was ihr also tun könnt:

- den Hund geistig wie körperlich vor dem Alleinsein dem Alter entsprechend auslasten (ein müder Hund ist ein braver Hund).
- das Alleinsein noch einmal von Grund auf, aber nun in passend kleinen Schritten trainieren (habt ihr anscheinend nicht gemacht).
- Ordnung halten (hilft sofort und sehr effektiv).
- einen gefüllten Kong geben (er beschäftigt ebenso gut wie ein Kauknochen)
 
Y

Y&S

Registriert seit
04.12.2010
Beiträge
62
Reaktionen
0
Hallo...

Sie konnte damals schon alleine bleiben.Die Pflegefamilie wo sie war hat das schon stück für stück angefangen.und als sie dann bei uns war hatten wir 3 wochen urlaub (versetzt) und haben mit dem gang zum briefkasten angefangen.Nachbarn haben auch ein hund aus spanien und meinten das wäre normal ihr hund hätte das auch getan....
MAl sehen wie es heute wird....

LG
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Bei der Sache ist es ziemlich egal ob der Hund aus Spanien, Rumänien, Deutschland oder sonst wo her kommt...

...nimm dir Dogma's Tipps zu Herzen, am besten ist es echt, wenn du den Hund vorher so müde machst, dass er dann erstmal schlafen will.

(Mit meinem gehe z.B. morgens vor der Schule kurz joggen, bei dem Wetter jetzt zwar nicht, da kommt das gute Stöckchen-spielen zum Einsatz.)
 
N

Nara

Registriert seit
22.12.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo,

also ich würde auch sagen, ihr ist einfach stinklangweilig in der Zeit alleine. Hunde die nicht ausgelastet sind fangen eher an die Wohnung zu zerlegen, als solche die endlich froh sind ihre Ruhe zu haben. :) Kauartikel ohne Aufsicht sind eher keine gute Idee, es könnte mal was zuviel abgekaut werden, oder stecken bleiben oder verschluckt werden, ist alles schon passiert. Ich würde auch ganz klar sagen raus, toben, und zwar ausgiebig. dann ist sie müde und schläft bis ihr wieder kommt.
 
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Hallo,

eure Süße ist 6 Monate alt und langweilt sich einfach. Also sucht sie sich etwas zum kaputt machen.

Vorher solltet ihr sie auslasten und dann bietet ihr eine Alternative: einen Kong oder versteckte Leckerlies

Dann hätte ich noch den Vorschlag sie auf einen Raum zu begrenzen, denn die meisten hunde fühlen sich denn sicherer. In dem Raum könnt ihr ja denn auch alles in sicherheit bringen.
Bevor ihr geht und danach kein großes Theater machen und auch nicht überschwänglich freuen. Es ist ja schließlich nix besonderes.

Von dem Laufstall halte ich auch wenig. Das finde ich etwas zu eng. Aber mit diesen Gittern kann man alles Mögliche schützen. Zum Beispeil Kabel oder oder oder.

lg
Anni
 
Y

Y&S

Registriert seit
04.12.2010
Beiträge
62
Reaktionen
0
Guten morgen....

Ich würde gerne denn hund daraußen auspowewern aber sie interesiert sich kein stück für uns oder einen ball geschweige denn von leckerlis....
Wir nehmen schon immer die schleppleine aber das bringt auch nicht viel....
Die leckerlis die wir verstecken isst sie dann nicht wenn wir weg gehen....
Das war schon so ne sache mit dem stubenrein.Gewöhnlich gibt man draußen wenn sie gemacht hat ja leckerlis aber die interesieren sie nicht noch nicht mal fleischwurst oder käsewürfel....
Es ist ja nicht mein erster Junghund ich weiß das ich ihr denn kong geben kann mit was gefüllt oder leckerlis verstecken, das hat bei den anderen hunden immer gezogen aber bei diesem hier leider nicht deswegen schreibe ich hier ja rein.....

Liebe gr
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Meiner mag auch nicht unbedingt Leckerlies, deswegen arbeite ich ziemlich viel nur mit Loben.

Hast du es mal mit anderen Sachen, als nur mit einem Ball versucht? Meiner hält z.B. nicht viel von Bällen, fährt aber total auf Stöckchen und Zerrspiele ab. Vielleicht wäre ein Futterdummy auch empfehlenswert. Ihr könntet ihm sein Futter nur noch daraus geben und lasst ihn das Teil mehrmals in der Wohnung suchen, das ist richtig anstrengend und der Hund sollte danach eigentlich müde sein.
 
Y

Y&S

Registriert seit
04.12.2010
Beiträge
62
Reaktionen
0
Hallo...
Wir haben es schon mit vielen spilesachen versucht, sogar mit dem lieblingsplüsch elch aber selbst der ist draußen abgemeldet. Wir haben die lerckerlis in eine plastik tüte getan, weil er durch das rascheln immer kam, aber jetzt nach 3 wochen ist die auch uninteresant geworden.....und beim loben guckt sie uns noch nicht mal an.....
 
J

jutta_th

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo nochmal,
also - wenn sie auf loben kaum noch reagiert, auf Spielzeug und Leckerlis nicht mehr abfährt, was kann man noch machen? Ich hab mich mal umgehört, und hab mir sagen lassen, dass hier z.b. Radfahren oder Laufen toll hilft.
Habt ihr sie schon ans Rad rangeführt? Kurze Strecken sollen fürs erste genügen. Oder laufen an der Langleine, einfach anleinen und ab gehts, nicht stehen bleiben, erst langsam, dann immer schneller. Soll helfen, weiß ich aber pers. nicht, da ich wg. gesundheitl. Probleme das nicht machen kann.
LG
Jutta
 
D

dogma08

Registriert seit
03.02.2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Ich habe das damals bei meinen Hunden auch noch mit Überbleibseln des Laufstall meiner Tochter ausprobiert, hat auch ganz gut geklappt aber erziehungstechnisch sehe ich darin keinen Sinn. Das Problem wird ja nicht gelöst sondern nur verschoben (meiner Meinung nach).
Besser ist es wirklich dem Hund bzw. in meinem Fall den Hunden beizubringen dass dies und das nicht ok ist. Dann kann man getrost auch irgendwann auf den laufstall verzichten.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Sie macht alles kaputt wo sie dran kommt....

Sie macht alles kaputt wo sie dran kommt.... - Ähnliche Themen

  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...
  • Wieso macht er nachts in die Wohnung?

    Wieso macht er nachts in die Wohnung?: Hallo ihr Lieben Tierliebhaber, ich habe folgendes Problem: Unsere Bulldogge 15 Monate alt macht oft nachts ( nur groß) in die Wohnung. Er ist...
  • Chihuahua Hündin macht nur in der Wohnung

    Chihuahua Hündin macht nur in der Wohnung: Guten Tag, Ich habe vor fast drei Wochen einen Chihuahua Welpen bekommen. Mittlerweile ist Lucy fast fünf Monate alt. Ich weiß sie ist noch jung...
  • Hund macht seit fast 1 Tag kein Pipi

    Hund macht seit fast 1 Tag kein Pipi: Hallo, Wir haben uns unseren zweiten Hund angeschafft vor knapp 2 Tagen.(kommt aus einem Tierheim) Nun er ist sehr lieb, frisst, trinkt, geht...
  • Wieso macht der Hund nachts ins Haus?

    Wieso macht der Hund nachts ins Haus?: Meine Tochter hat sich mit ihrem Freund aus dem tierheim einen Hund 7 Jahre alt geholt. Er ist sehr anhänglich und verschmust. Anfangs machte...
  • Ähnliche Themen
  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...
  • Wieso macht er nachts in die Wohnung?

    Wieso macht er nachts in die Wohnung?: Hallo ihr Lieben Tierliebhaber, ich habe folgendes Problem: Unsere Bulldogge 15 Monate alt macht oft nachts ( nur groß) in die Wohnung. Er ist...
  • Chihuahua Hündin macht nur in der Wohnung

    Chihuahua Hündin macht nur in der Wohnung: Guten Tag, Ich habe vor fast drei Wochen einen Chihuahua Welpen bekommen. Mittlerweile ist Lucy fast fünf Monate alt. Ich weiß sie ist noch jung...
  • Hund macht seit fast 1 Tag kein Pipi

    Hund macht seit fast 1 Tag kein Pipi: Hallo, Wir haben uns unseren zweiten Hund angeschafft vor knapp 2 Tagen.(kommt aus einem Tierheim) Nun er ist sehr lieb, frisst, trinkt, geht...
  • Wieso macht der Hund nachts ins Haus?

    Wieso macht der Hund nachts ins Haus?: Meine Tochter hat sich mit ihrem Freund aus dem tierheim einen Hund 7 Jahre alt geholt. Er ist sehr anhänglich und verschmust. Anfangs machte...