Welpen alleine?

Diskutiere Welpen alleine? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey,:) Ich wünsch mir schon seit ca. 3 Jahren wieder einen Hund. Meine Eltern sind eigentlich damit einverstanden, aber er müsste dann drei mal...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

LillyAnny

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
20
Reaktionen
0
Hey,:)

Ich wünsch mir schon seit ca. 3 Jahren wieder einen Hund.
Meine Eltern sind eigentlich damit einverstanden, aber er müsste dann drei mal in der Woche 6 Stunden allein im Haus
sein...ich will unbedingt einen Welpen, aber ich weis nicht wie ich ihn alleine lassen kann...wir hatten schon schlechte Erfahrungen mit unseren alten Hund (wegen der aktiven Rasse) :?
Also müsste es eine ruhige,nicht haarende Rasse sein und er müsste nicht all zu groß sein eben ca. 45 cm oder mehr.
Und ich könnte mir den Welpen erst in den Sommerferien holen können damit ich Zeit hab ihn an das Alleine bleiben zu gewöhnen?
und noch stubenrein etc.

Nur weis ich eben nicht welche Rasse am besten ist..

Danke im Vorraus?
 
03.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.697
Reaktionen
45
Hallo,

ein Welpe darf in den ersten 6 Monaten gar nicht - kaum allein gelassen werden. Deswegen reichen die Sommerferien nicht aus.
Bei einem erwachsenen, der es kennt allein zu sein, reichen 6 Wochen Sommerferien zum Eingewöhnen.

Allein bleiben hat nichts mit der Rasse zu tun, nur mit Erziehung und Auslastung. Bsp.: Ein Hund, der zwar allein bleiben kann, aber kaum/gar nicht beschäftigt wird, bleibt auch nicht gut allein zu Hause.

LG
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hallo Lilly,

also ich glaube nicht, dass es einen Welpen gibt, denn man nach 6 Wochen gleich mal 6 Std alleine lassen kann. Von einem erwachsenen Hund kann man das vielleicht erwarten aber für einen Welpen ist das bei weitem viel zu lange. Der Kleine muss ja spätestens alle 2 Std pieseln und abgesehen davon sollte man so kleine Hunde auch nur ganz langsam ans alleinsein gewöhnen.

Warum muss es denn unbedingt ein Welpe sein? Wie wäre es denn mit einem Hund, der ausgewachsen ist und das alleinsein schon kennt?

Liebe Grüße

Huch, McLeosDaughter war schneller... *g*
 
L

LillyAnny

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
20
Reaktionen
0
hmm...auf einigen Seiten stand schon das man mit Training den Welpen das Alleine sein beibringen kann...ich bin mir halt ziemlich unsicher :/
Ich war schon TH aber da sind zu viele große Hunde und unser Haus ist nicht ganz groß :/
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Mit dem Training kann man schon im Welpenalter beginnen, das ist richtig, aber in absoluten Minischritten und nicht gleich stundenlang. Bis ein Hund sechs Stunden am Stück schafft, können und sollten Monate vergehen.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Naja, ein großer Hund wird sich auch in einem einigermaßen kleinen Haus wohl fühlen. Unsre nutzen das Haus meistens eh nur zum...schlafen oder Knochen fressen... ;) Action gibt's (hauptsächlich) draußen.

Aber das nur so nebenbei ;)
Wie schon gesagt, einem Welpen muss man das Alleine bleiben in klitzekleinen Schritten bei bringen.

Ansonsten schau dich einfach mal im TH um, besuch mehrere usw. Es warten auch mehrere kleine Hunde auf ein schönes zuhause. Und man kann vorher mit den Mitarbeitern über den Charakter sprechen.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Hey,

also so wie ich das sehe, kommt ein Welpe für dich leider nicht in Frage. Die Gründe wurden ja schon genannt. Im Tierheim wirst du auch keine Welpen bekommen (so kenne ich das zumindest), wenn du nicht garantieren kannst, dass sie 6 Monate lang rundum betreut werden.

Im Tierheim gibt es viele Hunde, jüngere...ältere...schwierige...einfache. Wenn du unbedingt einen jungen Hund willst, dann kannst du ja nach einem Ausschau halten, der vielleicht erst ein Jahr ist. Außerdem haben erwachsene Hunde auch Vorteile, die Pubertät haben sie schon sich gelassen, sie machen (normalerweise) nicht mehr ins Haus und viele können schon alleine bleiben.
 
L

LillyAnny

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
20
Reaktionen
0
Die meisten Hunde im TH sind entweder zu alt oder zu groß,meine Eltern denken sie machen nur noch mehr Arbeit und unser Haus passt einfach nicht zu einen großen Hund :/ hab schon ca 2 Tierheimseiten druchgelesen und hab keinen passenden Hund gefunden...:/
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Entschuldigung, aber du hast erst 2 Tierheime durchgesehen! Ich habe damals für meinen so ziemlich alle TH in Hessen abgesucht, dass ich meinen aus einem hier in der Nähe hab ist reiner Zufall. Die Suche nach einem passenden dauert, das ist klar, aber es geht hier schließlich um einen Partner, der dich die nächsten 15 Jahre oder länger begleiten soll...da sollte es einen auch nicht abschrecken, mal ein paar Kilometer weiter zu fahren als eig. gedacht *meine Meinung*

Im Optimalfall macht ein TH-Hund nicht mehr Arbeit als ein Welpe, du musst dir ja nicht den schwierigsten und krankesten Hund des THs aussuchen, dort gibt es durchaus normale Hunde, die z.B. wegen Trennung oder so abgegeben wurden und nicht, weil sie Ärger gemacht haben.

Außerdem kannst du ja bei Google auch mal die Rasse, die die interessiert, eingeben + in Not oder so, dann kommst du auf Seiten, wie z.B. Collies in Not, Chihuahuas in Not... da findest du Tiere allen Alters, von THs und auch von Privat.

Bitte macht nicht den Fehler, und holt euch einen Welpen vom Züchter, nur weil ihr z.B. in THs keinen bekommt :(
 
L

LillyAnny

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
20
Reaktionen
0
Ja, ich such noch weiter :/ Ich find's aber komisch...wenn man keinen Welpen holen kann wegen Arbeit, Schule etc. dann würde doch fast gar keiner einen Welpen holen oder? oO
Und ich bin bei Tieheimen etwas skeptisch, wer weis was die früher für Erfahrungen bei Menschen gehabt haben. :/ und wenn ich einen Hund aus dem Th holen würde hätte ich doch das selbe Problem ? man müsste den Hund auch Trainieren wie beim Welpen weil die meisten das noch nicht gelernt haben?:? Ich versuch die ganze Zeit auch meine Eltern zu überzeugen meinen alten Hund zu holen aber dann meinten sie das er zu ne aktive Rasse (Cocker Spaniel) ist und zu groß ist .. :/
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich kann den anderen nur beipflichten. Ein Welpe passt einfach nicht in deine momentane Lebenslage. Wegen dem alleinsein üben usw. Ich habe so langsam trainiert das meiner gerade mal 1-2 Stunden alleine sein kann und er ist jetzt 14 Monate alt.
Ich würde auch sagen du schaust mal welche Rasse dich interessieren würde (hättest du denn ein paar?) Und dann schau mal auf den Not Seiten. Oder eben noch auf anderen TH Seiten. Eigentlich sollte man am Weg und an der Mühe seinen idealen Partner zu finden nicht sparen.

Lg
 
annaschnecke

annaschnecke

Registriert seit
23.02.2009
Beiträge
924
Reaktionen
0
Hey ,
man kann es schaffen , einen Welpen und Arbeit, Schule unter einen Hut zu bringen , dazu bedarf es aber einer verdammt guten Organisation . Man muss halt schauen , dass immer einer Zuhause ist .
Würde dir auch von einem Welpen abraten .
Und nein im Tierheim sitzen nicht nur Hunde aus schlechter Haltung. Wie bereits gesagt wurde , werden Hunde auch abgegeben aufgrund von Trennung , oder Allergie etc.
Hast du denn schon eine Idee welcher Hund zu dir passen würde ?
Ansonsten gibt es ja auch noch Leute die ihre Hunde privat abgeben .
Ich würde mir allerdings zunächst mal überlegen welcher Hund zu dir / euch passen würde .

Liebe Grüße
Anna
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ja, ich such noch weiter :/ Ich find's aber komisch...wenn man keinen Welpen holen kann wegen Arbeit, Schule etc. dann würde doch fast gar keiner einen Welpen holen oder?
Da hast du richtig geschlussfolgert. Aber leider geben die meisten Züchter ihre Welpen u.a. auch an Berufstätige ab. Und nur weil andere das so machen, ist das ja noch lange kein Grund, dass man wider besseren Wissens sich auch einen Welpen holen sollte.


Ja, ich habe im TH auch ein wenig schlechte Erfahrungen gemacht. Mir wurde nur gesagt, dass mein Hund "leicht" Angst vor unbekannten Personen/Sachen hat... als er bei mir zu Hause war, hat er alles und jeden in Kleinholz zerlegt, auch mich. Nach 2 Wochen Training war dann aber auch gut und heute würde nicht mal auf die Idee kommen einen Fremden anzubellen.
Niemand sagt, dass es einfach ist mit Hunden. Wie es mir scheint, suchst du den perfekten Hund, der schon fertig traniert ist und aufs Wort. Den wirst du nie finden. Einen Hund "traniert" man sein Leben lang, er wird dich immer wieder auf die Probe stellen. Keiner sagt dir, dass du dir einen "Angsthund" holen sollst, so wie ich (es war meine freie Entscheidung)..wie schon gesagt, es gibt durchaus "normale" Hunde im TH, die teilweise auch schon ein gutes Grundgehorsam haben. Und du hast ja auch die Möglichkeit, das Tier vorher (wenn du willst wochenlang) beim Gassi gehen kennen zu lernen.

Was haben deine Eltern gegen aktive Hunde? Jeder Welpe ist aktiv und liegt nicht nur in der Ecke rum. Wenn ihr einen ruhigeren Hund wollt, dann nehmt doch einen etwas älteren aus dem TH, da könnt ihr es eher einschätzen. Was verstehen denn deine Eltern unter "aktiv"?

Und lass dir bei der Suche Zeit, treff keine vorschnellen Entscheidungen und verenn dich in nichts. Such gründlich und warte, vielleicht kommt dein Traumhund noch ins TH (hört sich jetzt blöd an, ich weiß;))
 
L

LillyAnny

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
20
Reaktionen
0
Ich hab eigendlich noch keine Ahnung welche Rasse...aber Chihuahuas sind nicht so mein Fall :? vllt. Labrador(obwohl das jetzt eher eine große Rasse ist) oder eine Jack Russel..ist aber zu aktiv...also egal wie lang ich such ich find keinen passenden Hund :( der darf dann nicht aktiv sein und auch nicht zu groß...Australian Sepherd braucht auch viel Erziehung (denk ich mal)

Unser Nachtbar hat auch vor kurzem einen Labrador-Welpen, aber die Eltern gehen arbeiten, und die Kinder gehen in die Schule...da wird aber der Welpe mit zur Arbeit genommen und hab meine Eltern gefragt ob das in ihrer Arbeit auch zulässig ist Tiere mitzunehemn aber sie arbeiten in ner Art Fabrik und da kann ja logischerweise kein Hund mit...:(
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ne das stimmt, in einer Fabrik ist das eher schlecht.
Hmm ich denke jeder Hund braucht gute Erziehung. Auch ein Jack Russel. Das Problem ist das er sich oft gekauft und dabei kräftig unterschätzt wird.
Ein Aussie ist auch lebhaft und braucht neben einer guten Erziehung auch wirklich Auslastung.
Ich würde auch eher zu einem älteren Hund tendieren.
Ich kann mir aber auch nicht vorstellen das euer Haus zu klein für einen Labrador oder Golden Retriever ist, da wie schon geschrieben wurde, die Action draußen stattfinden sollte.

Lg
 
C

Confidential.Melli

Registriert seit
07.03.2010
Beiträge
825
Reaktionen
0
huhu, was für einen charakter magst du denn so bei hunden?

Also manche bekommen es schon unterm Hut, mit einen Welpen udn Arbeit/Schule. Wir habens nämlich so gemacht, dass wir Bonny vor den Sommerferien abgeholt haben, und nach den Sommerferien sich meine Eltern jeweils 2 Wochen frei genommen haben. Und nach dem, haben wirs dann auch noch hinbekommen, dass immer jemand zuhause war oder Bonny höchstens ne halbe Stunde alleine war. Aber man muss es wirklich gut planen, sonst kann man das vergesssen.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Also ganz ehrlich, werd dir doch erstmal klar darüber, was für einen Hund du willst. Dann kannst du geziehlt nach der Rasse oder Mixen suchen.

Ein Aussie ist extrem aktiv und wenn ihr keinen aktiven Hund wollt, ist er komplett falsch für euch. Die Erziehung ist übrigens vergleichsweise einfach, sie lernen sehr schnell, du musst nur konsequent sein.

Der Jackie ist auch seeehr aktiv, da rate ich dir eher von ab.

Ein erwachsener Retriever kann durchaus ruhig sein, kommt auf den Hund drauf an. Aber klein ist anders und diese Rassen haben auch Jagdtrieb, was ziemlich intensives Training erfordert, damit der Hund gut abrufbar wird.

Ich selber hab einen Collie(oder irgendwas ähnliches)Mix, der ist super ruhig zu Hause und legt sich sofort in die Ecke, sobald wir drin sind. Allerdings auch nur, wenn er draußen komplett ausgelastet wird...nich nur körperlich, sondern auch geistig...wenn er müde ist, ist er der liebste und ruhigste Hund der Welt. Aber die Auslastung ist nicht immer einfach. Ich gehe vor der Schule kurz joggen, dann bleibt er 4 Stunden allein, mittags geht meine Mutter mit ihm. Nachmittags mach ich einen mehr oder weniger großen Spaziergang mit Dummytraining, Tricks, Unterordnung, Stöckchenspielen etc...die ganze Palette durch. Und abends treffen wir uns noch mit einem anderen Hund (Golden Retriever) zum austoben.

Was sollte denn ein Hund für dich für Eigenschaften haben? Was kannst du einem Hund an Auslastung und Zeit bieten? Dann können wir dir evtl. passende Rassen empfehlen.
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hey,

natürlich holen sich auch oft berufstätige Menschen Welpen und es geht auch nichtmal grundsätzlich schief, nur woran willst du deine Maßstäbe anlegen? An das was für den Hund gut ist oder an das was du unbedingt und mit aller Gewalt willst?
Ein Hund muss das Alleinsein erst lernen und das in kleinen Schritten. Wir haben derzeit einen 6 Monate alten Leojunghund, haben mit dem Üben kurz nach dem Einzug in Miniintervallen angefangen und sind jetzt bei etwa 2 Std.

Abgesehen davon geht mir deine Argumentation bzgl. eines Welpen nicht ganz in den Kopf. Du willst einen Welpen, weil ein erwachsener Hund zu aktiv und zu groß ist?
Häää? Auch Welpen werden groß und meist sind die kleinen Zwerge erstrecht aktiv und hibbelig... Du kannst ihn ja schlecht dann wieder eintauschen...

Verzeih mir, ich mein es wirklich nicht böse, aber mein Bauchgefühl sagt mir, dass es momentan den passenden Hund für eure Umstände nicht gibt.
Wenn schon ein Cocker zu agil ist, was willst du dir dann holen? Ein Aussi oder ein Labbi sind nicht nur wesentlich größer, sondern echte Energiebündel. Und so wie ich das verstanden habe, bist du alleine für den Hund zuständig, weil deine Eltern arbeiten gehen. Gehst du noch zur Schule? Denn was willst du machen, wenn du mal länger Unterricht hast oder lernen musst?

Du solltest dir das wirklich nochmal gut durch den Kopf gehen lassen...

Liebe Grüße
Sabrina
 
L

LillyAnny

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
20
Reaktionen
0
hmm..also er sollte nicht zu groß sein vllt 45 cm und sollte ruhig sein, sollte grad nicht so viel haaren, sollte intilligent sein (sollte viel lernen zb. Komandos,stubenrein, alleine sein etc.) und lieb.. ich würds so machen das ich um 6 uhr schon mit dem hund rausgehe, dann mit ihm am nachmittag 1-2 stunden rausgehen (felder, parks etc,) und am abend eben nochmal kurz..
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ganz ehrlich, das mit dem raus gehen finde ich schon zu wenig. Dann hätte dein praktisch nur nachmittags eine etwas längere Runde. Morgens vor der Schule hast du bestimmt keine Lust, 'ne Stunde Bällchen zu werfen und gerade abends sind die Hunde am aktivsten. Außerdem solltest du auch mittags mit dem Hund rausgehen.

Zu der Intelligenz: Jeder (noch so trottelige Hund) kann wenigstens die Grundkommandos, stubenrein werden und alleine bleiben.

Als Hunderasse fällt mir leider nur gerade der Mops ein, sorry. Aber den würde ich keinem empfehlen, da es sich bei den "normalen" Möpsen eher um Qualzuchten handelt *meine Meinung*. Vielleicht solltest du echt überlegen, ob du nicht einen älteren Hund bei dir aufnehmen willst. Die sind stubenrein, können alleine bleiben, können meistens die Grundkommandos und sind ruhig.

Wie Kasary schon gesagt hat, so langsam glaube ich, dass ein Hund nicht wirklich zu eurer aktuellen Lebenssituation passt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welpen alleine?

Welpen alleine? - Ähnliche Themen

  • Hund alleine lassen

    Hund alleine lassen: Hallo :) Ich möchte mir bald einen Welpen holen und wollte fragen wie lange er braucht bis er alleine bleiben kann? Ich habe 4-6 Monate, die ich...
  • Was soll ich tun?

    Was soll ich tun?: Hallo alle zusammen :) Ich habe da mal eine Frage . Ich habe seit ca. 3 Tagen meinen 8 Wochen alten Welpen (Wegen Umzug der Mutter leider so...
  • Welpen alleine schlafen lassen

    Welpen alleine schlafen lassen: Hallo ihr Lieben, ich brauche mal euren Rat, weil ich bisher nichts passendes gefunden habe. Wir haben seit 5 Wochen einen mittlerweile 15 Wochen...
  • SOS Welpe alleine im Keller am jaulen/weinen!

    SOS Welpe alleine im Keller am jaulen/weinen!: Hey!;) Wir haben seit 3Tagen jetzt schon eine Schäferhundwelpin die am 8.März geboren ist. Mein Vater ist strickt dagegen diesen Welpen im...
  • Hund kann nicht allein bleiben

    Hund kann nicht allein bleiben: Wir haben einen 6 Monate alten Neufundländer rüden, er ist eigentlich ein ganz lieber und ruhiger und eigentlich auch ganz brav nur kann ich ihn...
  • Ähnliche Themen
  • Hund alleine lassen

    Hund alleine lassen: Hallo :) Ich möchte mir bald einen Welpen holen und wollte fragen wie lange er braucht bis er alleine bleiben kann? Ich habe 4-6 Monate, die ich...
  • Was soll ich tun?

    Was soll ich tun?: Hallo alle zusammen :) Ich habe da mal eine Frage . Ich habe seit ca. 3 Tagen meinen 8 Wochen alten Welpen (Wegen Umzug der Mutter leider so...
  • Welpen alleine schlafen lassen

    Welpen alleine schlafen lassen: Hallo ihr Lieben, ich brauche mal euren Rat, weil ich bisher nichts passendes gefunden habe. Wir haben seit 5 Wochen einen mittlerweile 15 Wochen...
  • SOS Welpe alleine im Keller am jaulen/weinen!

    SOS Welpe alleine im Keller am jaulen/weinen!: Hey!;) Wir haben seit 3Tagen jetzt schon eine Schäferhundwelpin die am 8.März geboren ist. Mein Vater ist strickt dagegen diesen Welpen im...
  • Hund kann nicht allein bleiben

    Hund kann nicht allein bleiben: Wir haben einen 6 Monate alten Neufundländer rüden, er ist eigentlich ein ganz lieber und ruhiger und eigentlich auch ganz brav nur kann ich ihn...