Hund beisst

Diskutiere Hund beisst im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, hier kommt eine lange Geschichte: Also es geht um den Schäferhund (männlich, ca 8 Jahre) meiner Schwiegereltern(in spe). Seit ca 6...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
metalgirl

metalgirl

Registriert seit
13.07.2010
Beiträge
90
Reaktionen
0
Hallo,

hier kommt eine lange Geschichte:

Also es geht um den Schäferhund (männlich, ca 8 Jahre) meiner Schwiegereltern(in spe).
Seit ca 6 Monaten benimmt er sich komisch und zwar greift er die Nachbarn
an. Folgendes ist kurz nach Weihnachten passiert:
Meine Schwiegermutter geht nach draussen mit dem Hund spazieren und trifft eine Nachbarin. Schwiegermutter und Nachbarin umarmen sich und der Hund beisst auf einmal in den Arm der Nachbarin. War zwar nicht fest, aber trotzdem. Jetzt wollen sie den Hund kastrieren, aber hilft es? Der Hund springt immer zwischen Leuten die sich gerade umarmen. Und vor Weihnachten hat er sogar meinen Freund gebissen, als diser mich geärgert hat und ich ein bisschen geschrien habe. Was kann man da machen? Ist das eine Erziehungsfrage?
 
03.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.550
Reaktionen
3
Hey

Wenn der Rüde kastriert wird bringt das rein gar nichts außer das er villt ruhiger wird.
Hier liegt wohl ein Rangordungsproblem vor der Rüde denkt er muss euch beschützen.
In dem Fall würde ich ein lautes Nein sagen wenn er versucht an den Leuten hochzuspringen oder zu Schnappen.

Kennt er denn Aus ?
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Ja, ist es.

Der Hund übernimmt die Rolle des Streitschlichters, aber er drängt sich auch dazwischen. Vielleicht solltet ihr dem Hund mal klar machen, wer der eigentliche Rudelführer ist. Eine Kastration wird euch da auf jeden Fall nicht weiterhelfen.
 
Lottii

Lottii

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
46
Reaktionen
0
Also ich schließe mich auch den anderen beiden an. Der Hund hat nicht verstanden, dass ihr eher auf ihn aufpasst als er auf euch. Aber beisen das geht nicht. Er möchte euch einfach nur beschützen, wie die anderen schon gesagt haben, doch es ist keine erziehungssphase... Der Hund ist ja schließlich ausgewachsen, wenn überhaupt, dann gibt es ab 2 Jahren spätestens keine erziehungsphasen mehr. Wobei ich mir gar nicht sicher bin ob es so etwas bei Hunden überhaupt gibt?
Liebe Grüße : )
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Also ich schließe mich auch den anderen beiden an. Der Hund hat nicht verstanden, dass ihr eher auf ihn aufpasst als er auf euch. Aber beisen das geht nicht. Er möchte euch einfach nur beschützen, wie die anderen schon gesagt haben, doch es ist keine erziehungssphase... Der Hund ist ja schließlich ausgewachsen, wenn überhaupt, dann gibt es ab 2 Jahren spätestens keine erziehungsphasen mehr. Wobei ich mir gar nicht sicher bin ob es so etwas bei Hunden überhaupt gibt?
Liebe Grüße : )
Sorry Lottii bei deinem Text blick ich nicht so ganz durch. Was meinst du mit Erziehungsphasen? Ein Hund kann sein ganzes Leben lang lernen, das hört nicht mit 2 Jahren auf.

Also eine Kastration wird, wie schon gesagt, nichts helfen. Ihr müsst dem Hund klar machen, dass ihr auch euch selbst aufpassen könnt und er niemanden beschützen muss...tretet souverän auf. Geschieht das ganze nur bei den Nachbarn? Wenn ja, dann fragt die Nachbarn, ob sie bereit wären, mit euch zu trainieren... sie kommen öfter zu Besuch und bringen hin und wieder mal was leckeres für den Hund mit. Der Hund kann die Situation schlecht einschätzen, wahrscheinlich sind beide Parteien frontal aufeinanderzu gelaufen, das ist für den Hund ein Zeichen drohender Gefahr und wenn sich beide dann auch noch in einander "verkeilen", denkt der Hund, er muss Herrchen/Frauchen beschützen.
 
metalgirl

metalgirl

Registriert seit
13.07.2010
Beiträge
90
Reaktionen
0
Die Rangordnug wird wahrscheinlich das Problem sein und Neid. Der Hund ist eigentlich total ruhig und ein richtiger Angsthase.
Die haben den Hund mit ca 3 Jahren bekommen, der Vorbesitzer hat auch den Hund geschlagen, deswegen hat er auch ein problematisches Verhältnis zu Männern.
Bei Nachbarschaftstreffen macht der Hund auch gar nichts, nur sobald sich zwei Leute, daraus muss einer aus der Familie sein, näher tretten, muss er dazwischen :eusa_think:
Werde erstmal die Tipps weitergeben.
 
Lottii

Lottii

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
46
Reaktionen
0
Ja, der Hund lernt sein ganzes Leben, danke stimmt, hab ich vergessen.
Aber bei dem Hund gibt es nicht so etwas wie die Pubertät, nicht dass ich wüsste, in der Pubertät, hat man ja auch so seine Phasen, aber Hunde haben glaube ich nicht solche Fasen, und ich glaub auch wenn nicht so eine mit Beissen... ?
Liebe Grüße : )
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Doch gibt es ;)
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Es gibt die Pupertätsphase! Ihr wißt schon mit 6 Monaten geht der Hund hin und wieder mal seine eigenen Wege und stellt sich absolut auf Taub! Da kämpf man sich dann durch und schwupps sitzt man im nächsten tief(jedenfals bei Rüden, die Rüpelphase)!
Mit 3 sind die dann meist wieder einigermaßen normal und die nächste krasse Phase beginnt im Alter die Altersweiheit! Tun gerne so als würden sie nicht richtig hören, und sind plötzlich der Meinung kommandos müssen nicht mehr beflogt werden:lol:


Denke auch das es ein absolutes Rangordnungsproblem ist was ihr da habt!
da es so massiv ist würde ich einen guten Hundetrainier dazu ziehen!

Lg Yvi
 
Lottii

Lottii

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
46
Reaktionen
0
Das mit dem Hundetrainer ist eine gute Idee. Aber ich meine halt, ja ok stimmt, jetzt wo dus sagst, ist wirklich so Yvi179. Aber was ich sagen wollte. Ich glaube nicht dass Hunde eine Phase haben in der sie beißen?
Liebe Grüße : )
 
E

EsthersHerrchen

Registriert seit
15.01.2011
Beiträge
57
Reaktionen
0
Hi,

na, ja Phase in der Sie beißen glaube ich auch nicht, aber ich habe es schon öfter versucht das Hunde in den Flegelphasen schon mal ihre Herrchen korrigieren, auch durch zwicken... (Aber mit 8 Jahren sollte sich die Beziehung schon eingespielt haben)

Leider schreibst du nicht ob ihr den Hund auch schon 8 Jahre habt. Wenn ja, habt ihr den Hund in letzter Zeit schon mal beim Tierarzt untersuchen lassen ? (Wenn er plötzlich sein Verhalten ändert, kann das auch immer auf eine Erkrankung hindeuten. Krankheit kann Unsicherheit und Aggression erzeugen.)

Wenn er Gesund ist finde ich den Vorschlag mit einem Trainer zu arbeiten gut. In jedem Fall sollte herausgefunden werden was die Motivation ist ?

Erwarten würde ich (kann es aber nicht beurteilen) :
* Rangordnung (besser Beziehung) + Angst + Überforderung
* Rangordnung (besser Beziehung) + Korrektur / Massregelung


Bis du einen Trainer hast der euch helfen kann würde ich (persönlich) folgendes probieren: (Ich schreibe einfach mal du und meine damit den Hundeführer)

a) Vorangehen und Signalisieren das du alles unter Kontrolle hast. (Und auch die Kontrolle "einforderst") D.h. du begrüßt den anderen VOR deinem Hund. (Und wenn es nur schon auf Distanz ein freundliches Hallo ist).
b) Dein Hund bleibt bei Begegnungen mit anderen Leuten hinter dir. Also wenn du mit jemandem da stehst und redest stellst du dich VOR den Hund (ruhig auch nach hinten drängen), und lässt ihn auch nicht überholen. (Wie es dann nachher weitergehen kann hängt davon ab wie der Hund reagiert ! Bei Angst wäre ich hier vorsichtig und würde den Hund nicht schnuppern lassen! Und gar nicht an das gegenüber heran lassen.)
c) Umarmungen (ausserhalb der Familie) erst mal vermeiden, oder den Hund während der Begrüßung irgendwo festbinden. (Wenn er sich ruhig verhällt auch ruhig belohnen *also der Hundeführer, nicht unbedingt der Besuch*)

Wichtig würde ich es finden sich erst mal "respekt und Vertrauen" zu Verschaffen. Dem Hund (möglichst ohne Gewalt) zu Zeigen "Ich mache das schon ... halt du dich da raus."

Das weitere Training hängt dann davon ab ob es Angst-motiviert ist, oder Eifersucht / Korrektur. Je nachdem sollte man dann anders verfahren.


Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Erfolg.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund beisst

Hund beisst - Ähnliche Themen

  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Chihuahua wird bissig

    Chihuahua wird bissig: Hallo! Wir haben einen 1 und ein halbes Jahr alten Chihuahua. Sie ist weiblich und reinrassig. Jetzt zu meinem Problem. Seit kurzer Zeit, immer...
  • Hund beißt Hand Hilfe!!!

    Hund beißt Hand Hilfe!!!: Hallo, ich habe einen Jack-Russel mops mischling der 3 Jahre ist und meine Mutter einen Schäferhund der mittlerweile über 1 Jahr ist. Mein Hund...
  • Hund beisst und tritt um sich

    Hund beisst und tritt um sich: Hallo zusammen, Meine Familie und ich haben jetzt seit knapp einem dreiviertel Jahr einen einjährigen polnischen Berghund (Hirtenhund)...
  • Hund beißt an der Wand und Tapete

    Hund beißt an der Wand und Tapete: Hallo seit ca 6 Wochen beißen meine Hunde an der Wand und Tapete Nachts rum. Was kann man dagegen machen? Gesendet von meinem SM-G850F mit Tapatalk
  • Ähnliche Themen
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Chihuahua wird bissig

    Chihuahua wird bissig: Hallo! Wir haben einen 1 und ein halbes Jahr alten Chihuahua. Sie ist weiblich und reinrassig. Jetzt zu meinem Problem. Seit kurzer Zeit, immer...
  • Hund beißt Hand Hilfe!!!

    Hund beißt Hand Hilfe!!!: Hallo, ich habe einen Jack-Russel mops mischling der 3 Jahre ist und meine Mutter einen Schäferhund der mittlerweile über 1 Jahr ist. Mein Hund...
  • Hund beisst und tritt um sich

    Hund beisst und tritt um sich: Hallo zusammen, Meine Familie und ich haben jetzt seit knapp einem dreiviertel Jahr einen einjährigen polnischen Berghund (Hirtenhund)...
  • Hund beißt an der Wand und Tapete

    Hund beißt an der Wand und Tapete: Hallo seit ca 6 Wochen beißen meine Hunde an der Wand und Tapete Nachts rum. Was kann man dagegen machen? Gesendet von meinem SM-G850F mit Tapatalk