Meine Degukäfigplanung

Diskutiere Meine Degukäfigplanung im Degu Haltung Forum im Bereich Degu Forum; Hallo, Also, ich habe momentan noch Farbmäuse, die werden auch noch ne WEile bei mir sein aber ich plane gerne vorne raus. Wenn meine Gruppe mal...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
1.534
Reaktionen
305
Hallo,

Also, ich habe momentan noch Farbmäuse, die werden auch noch ne WEile bei mir sein aber ich plane gerne vorne raus. Wenn meine Gruppe mal nicht mehr ist, möchte ich gerne andere Nager haben und habe mich nach langem Lesen und Überlegen für Degus entschieden.

Da ist natürlich der erste Schritt ein neuer Käfig, da mein Mäusekäfig von der Grundfläche von 80 x 50 ja
zu klein ist. Jetzt wollen wir einfach einen zweiten Schrank L-Förmig anschliessen und diesen dann nutzen. So in etwa soll das dann aussehen:



Unten rechts in der Ecke soll ein festes Sandbad hin, Maße 45 x 45 mit 15 cm hohem Rand, ist das ok? oder zu groß? oder zu klein?

Die Fenster in den Wänden sollen mit Plexiglas versiegelt werden, von innen mit Alukanten abgesichert, ist das ok?

Am hinteren Teil der abgetrennte Bereich ist 25 cm hoch und soll als Buddelbereich mit Streu, Heu und Stroh dienen.

Die Aufgänge sind jeweils in den Ecken, immer entgegengesetzt damit die Wusels die komplette Etage überqueren müssen um hoch oder runter zu kommen.

Ist die Innenaufteilung so in Ordnung? Natürlich noch Häuser, Röhren usw reindenken.

Vorne sind natürlich Türen dran, durchgängig mit Gitter wegen der Belüftung.

Achja, zu dem Laufrad hab ich noch ne Frage: Ich wollte mir das Wobust Wheel kaufen, da ich kein Freund von Holzrädern bin. Bei den RAtten und Mäusen werden die Wodent Wheel ja sehr befürwortet, da dieses Plastik wohl nicht schädlich sein soll. Kann ich das Wobust Wheel für Degus nehmen?

Viele Überlegungen und ich hoffe auf Hilfe, danke schonmal.

Lg Demona
 
04.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Dark-Wolf

Dark-Wolf

Registriert seit
24.06.2010
Beiträge
324
Reaktionen
0
also zum sandbad zu gross gibts hier nicht je mehr grsser desto besser daslaufrad würde ich dir auch wohdent wehhl entpfehlen und mit den käfig müsste es auch gehen
 
Nanni82

Nanni82

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
Hallo! Schön, dass Du "GROSS" planst.
Die Idee mit den sich überlappenden Ecken finde ich prima. Zum Sandbad kann ich mich meinem Vorgänger nur anschließen; zu klein gibt es nicht. Was aber zu bedenken wäre ist die Reinigung des Sandbades. Wir haben ein "kleines" Aquarium genommen. Das funktioniert prima und zum Reinigen kann ich es dann bequem raus nehmen.
Zum Laufrad kann ich nur sagen, da selbst viel probiert, das Holzrad ist am besten (jedenfalls bei meinen und den Degufreunden von uns). Und das es gleich nach zwei Monaten hin ist, stimmt nicht, unsere halten schon über 7 Monate. Zur Reinigung eben dieser nutze ich stark verdünnte Essigessenz. Reinigt gut, ist nicht giftig und nimmt sämtlichen Geruch (obwohl meine ganz wenig riechen).

Die Größe ist wirklich gut, was mein Mann aber noch für wichtig erachtet hat, ist dass das Gitter recht klein ist, damit sie so wenig wie möglich nagen und in die Stereotype verfallen. Damit können sie sich nämlich einiges kaputt machen.


Ansonsten wünsche ich Dir schon einmal viel Freuse mit den kleinen Fellknäulen.
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
1.534
Reaktionen
305
Danke für eure Antworten,

das mit dem Reinigen des Sandbades ist nicht so wild, putz ich halt ein bißchen länger. ;)

@Nanni: wie meint dein Mann das, Gitter möglichst klein. Das Gitter geht über die kompletten Türen, die Wusels sollen ja Luft bekommen oder brauchen die keine?:eusa_eh:;)

Die Kanten vom Holz würde ich natürlich mit Aluprofilen sichern.

Ich hatte mal ein Holzlaufrad für meine Mäuse, mit sechs Schichten Sabberlack eingestrichen und trotzdem hat es nach ein paar Wochen angefangen zu stinken. Das Wodent Wheel riecht gar nicht, läuft super und wurde noch nie angenagt.

Lg Demona
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
Sieht ziemlich gut aus. Wenn Du das noch handwerklich umsetzen kannst, was ich Dir durchaus zutraue, ist doch super!

Off-Topic
hast Du den Käfig mit Catia V5 konstruiert? Die Darstellung kommt mir sehr bekannt vor.

---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Degupipi ist nahezu geruchlos. Ich hatte vorher Ratten. Und die können auch müffeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
1.534
Reaktionen
305
Jetzt werd ich rot, nein, ich kann das nicht umsetzen, ich plane nur und mein armer Freund muß das dann umsetzen.:D (Frauen und ihre Ideen)

Das Programm nennt sich SketchUp 8, irgend so ein 3D Grafik Programm aber super einfach in der Bedienung.

Mit dem Laufrad muß ich noch grübbeln aber ich hab auch noch Zeit.

Lg Demona
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Hut ab - schöne Pläne - stell ich mir toll vor!

Bei den Aussagen zum Laufrad kann ich mich nur anschließen - ich habe mein Holzlaufrad vorne mir einem ausgedienten Starkstromkabel eingefasst, so dass die Stinker die Lauffläche nicht annagen können - hält seit fast 6 Monaten ohne große NAgespuren und mit dem Geruch habe ich auch keine Probleme - sogar ohne Sabberlack =)
Das Rad wird ab und an mal abgewaschen und gründlich getrocknet aber wirklich stinken tut das nicht...

Aus was willst du denn die Etagen machen?
Meine sind aus beschichteten Spanplatten, die bieten sich recht gut an, da sie keine Feuchtigkeit aufsaugen, wenn man die Kanten ordentlich schützt...

LG
Leona
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
265
Reaktionen
0
Interessante Käfigform. Bist du dir denn sicher, dass du beim Reinigen auch in die hinteren Ecken mit deinen Armen kommst? Das stelle ich mir etwas schwierig vor. Ansonsten bin ich aber schon sehr auf das Endergebnis gespannt.

Zum Laufrad: Ehrlich gesagt bin ich von dem Wobust Wheel gar nicht so überzeugt. Die Einstiegslöcher zur Lauffläche finde ich für so quirlige Tiere wie Degus ziemlich ungeeignet. Außerdem wüßte ich nicht, wie man Plastik herstellen soll, das vollkommen unschädlich ist. Mir wäre das zu gefährlich.

Holzlaufräder sind dagegen wirklich unschädlich und dazu auch noch sehr leise. Außerdem gibt es die sogar mit einem Durchmesser von 40cm.
Wenn man die Lauffläche 6-8 mal streicht und den Rand mit einer Aluleiste sichert, halten die auch sehr lange.
Deguurin ist übrigens mit Mäuse- oder Rattenurin nicht zu vergleichen. Er riecht wirklich kaum.

@Leona:

Das Starkstromkabel ist leider keine so gute Idee. Die Kunststoffummantelung ist sehr ungesund fur Degus. Dem Kunststoff wird sehr viel Weichmacher hinzugegeben, damit er so flexibel ist und der ist sehr gesundheitsschädlich, auch für Menschen. Ganz davon abgesehen, dass verschluckter Kunststoff auch zu Darmverschlüssen führen kann. Bitte entferne das Teil schnellstmöglich von deinem Rad.

LG, Dawn.
 
Nanni82

Nanni82

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
Unser Käfig hat auch Gitter an der Front und den halben Seiten. Wichtig ist, dass die Quadrate nur 0,5cm groß sind. Da kommen sie kaum bis gar nicht mit den kleinen Schnauzen zwischen und können so nicht am Metall nagen. Somit verhindert es die Stereotype.
Wenn du möchtest, schicke ich Dir mal ein Bild. Unser ist nämlich auch recht groß (180x150xgut50)

@Leona1987: Spanplatten haben wir auch. Gebe Dir recht, das geht prima, weil sie nichts aufsaugen.
@Felli: Genau das meinte ich damit, dass das Holzrad doch etwas besser wäre.

Jetzt muss ich aber nochmal etwas fragen: Was ist denn Sabberlack? Entweder gibt es das bei uns nicht, jedenfalls habe ich davon noch nichts gehört.
Wir haben es mit Kinderlack probiert (aussen), weil die ja auch ungiftig ist (können kinder sogar schlucken ohne das es Probleme gibt)
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
1.534
Reaktionen
305
Guten Morgen,

wir haben extra alles ausgemessen um sicher zu stellen, dass ich überall dran komm. :D Ok, zugegeben, es ist eine ziemliche Verrenkerei aber das geht schon.

Die Käfigform paßt genau in unsere Ecke und wie gesagt, will ich ja den jetzigen Mäuseschrank mit einbauen, er wäre zu schade um jetzt schon entsorgt zu werden, der ist erst 2 Jahre alt und total in Ordnung.

Bei den Etagen dachte ich wirklich an beschichtete Spannplatten, die hab ich momentan auch, auch schon mit Aluschienen gesichert und mit Aquariensilikon festgeklebt. Hält bombig. So weit ich das gelesen habe, dürfen die Degus einfach keinen Ansatzpunkt zum Nagen haben, oder?

Na wenn der Urin wirklich nicht so riecht, versuchen wir es am Anfang erstmal mit einem Holzlaufrad, austauschen kann man es immer noch.

Lg Demona
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Sabberlack ist dieser ungiftige Babylack, für Kinderspielzeug usw. Wird nur im Mäusebereich immer Sabberlack genannt. Ist aber dasselbe. Da gibts auch ne bestimmte DIN - Nummer aber die weis ich gerade nicht auswendig.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
DIN EN 71-3 mit einem roten Schaukelpferd

Degus dürfen absolut keinen Ansatz finden wo sie ihre Zähne ansetzen können. Bei meinen Termiten reichen schon kleine Löcher im Holz. Sie haben zum Glück noch nicht alle gefunden.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
4.083
Reaktionen
0
Sehr schöne Planung!:clap:

Allerdings würde ich die tiefe von 50 auf 60cm aufstocken.
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
1.534
Reaktionen
305
Schönen guten Abend,

60 cm geht leider nicht, die Schränke sind nur 50 cm tief und da noch anbauen will mein Freund nicht. Das wäre dann zu kompliziert und wahrscheinlich nicht stabil genug. Reichen 50 cm denn nicht aus?

Lg Demona
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
@ Fellie: die Kunststoffummantelung ist natürlich schon von Anfang an weg - hätte ich vllt dazu schreiben sollen, um niemanden auf dumme Ideen zu bringen - sorry... sonst wäre ich heute wohl schon wieder allein und ohne meine Stinker, denn den Mantel von Kabeln können ja sogar wir Menschen mit den Zähnen entfernen, will gar nicht wissen, wie schnell das bei den kleinen Monstern geht =D

LG
Leona
 
Nanni82

Nanni82

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
@Demona & @Meike1987: Danke, dann ist das die gleich Sorte Farbe, mit der wir unseren Wohnschrank schon von aussen gestrichen haben. Schön zu wissen,dass ich es auch für innen nutzen kann ohne Angst zu haben.
Bis jetzt war ich mir immer sehr unsicher.
Also kann ich damit auch die Räder streichen?

@Demona: Also unsere Termiten (die Bezeichnung finde ich passend & klasse Meike 1987) leben auch auf 50er Tiefe und gute 140er Breite. Finde,dass passt ganz prima und wenn man es gut mit Klettermöglichkeiten auskleidet reicht das. (Habe mich vorher mal mit einigen "Deguexperten" unterhalten.
Willst Du sie eigentlich auch draussen (im Zimmer) laufen lassen? Unsere mögen das sehr.

nanni
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
1.534
Reaktionen
305
Guten Morgen... oder Mittag, ;)

Also ich habe mich jetzt für ein Holzrad entschieden, probieren kann man es ja mal. Das dann 6 -8 x streichen und ne Aluschiene an die Ränder, reicht das für einigermassen Schutz?

Das mit dem Auslauf überleg ich noch. Zunächst erstmal nicht, ich will sie nicht jedesmal einfangen müssen aber wenn ich sie ohne Streß hochnehmen kann ( in Röhre oder ähnliches) dann ja. Weil Wohnzimmer geht leider nicht, ich habe noch Katzen und das ist mir zu gefährlich. Ich dachte an Auslauf im Flur, nur dazu müßte ich sie halt hin- und zurücktragen. Ich würde dann ein paar bekannte Einrichtungen in den Flur stellen und da dürften sie dann laufen. Da gibts keine Kabel oder ähnliches und keine Holzmöbel.;) Wäre das ne Alternative?

Lg Demona
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Kleiner Rattenexkurs und Gedanken davon ausgehend in Richtung Degus ;)

Ich wollte mir das Wobust Wheel kaufen, da ich kein Freund von Holzrädern bin. Bei den RAtten und Mäusen werden die Wodent Wheel ja sehr befürwortet, da dieses Plastik wohl nicht schädlich sein soll.
Kein Rattenhalter empfiehlt Wobust Wheels, einfach weil es die nicht in ausreichender Groesse gibt. Ratten brauchen mindestens 1 Meter Durchmesser beim Laufrad, so ein Rad habe ich noch nirgens gesehen.

Solche Nagerraeder sind aus speziellem Plastik. Bei normalem Plastik sind Weichmacher drin, din im Verdauungstrakt rausgeloest werden und dann wird das Plastik messerscharf. Daher sollte das bei normalen Nagern nicht in den Kaefig. Ratten haben aber den Vorteil, dass sie ein Haeutchen im Maul haben, sodass sie beim Nagen nichts schlucken, was sie nicht schlucken wollen. Im Bezug auf Plastik sind Ratten recht pflegeleicht, aber trotzdem kommt kein Plastikrad in den Kaefig, weil sie von den Winzraedern Wheel Tails und WS Deformationen bekommen ..
Soviel zum Exkurs ..

Aber ich hatte als Kind mal 2 Degus, die waren nicht viel kleiner als Ratten, wenn ich mich nicht irre. Reichen da wirklich 40er Laufraeder ? Mir kommen die sehr klein vor .. die wuerde ich gerade mal Farbmaeusen geben, weil die ja auch nicht gerade kurz sind ..

Bei Degus wird eher zum Flying Saucer geraten, soweit ich informiert bin. Ist der in irgendeiner Weise gefaehrlich oder ungeeignet ? Oder warum greift ihr eher auf Laufraeder zurueck ?
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
4.083
Reaktionen
0
hmm, also ich finde 50cm schon knapp... aber es wird wohl gehen.


Für ausgewachsene Degus muss ein 40er Laufrad her... das einzige, das ich da kenne, ist das von rodipet: https://www.rodipet.de/index_ssl.htm


Die Laufteller/ Flying Saucer sind eigendlich für Chinchillas gedacht, aber auch Degus nehmen sie oft gut an.

Ich werde demnächst auch einen basteln, denn 100€ fürs original ist mir definitiv zu teuer;)
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
1.534
Reaktionen
305
Hi,

40 cm? Überall steht dass 30 cm reichen. Und 50 Euro für ein Laufrad, puh, das ist schon happig - kommt man da mit selber bauen nicht billiger, Holz kostet nicht so viel und die Kugellager sind auch nicht teuer. Gibt es dafür einen passenden Link oder ne passende SEite? Hat vielleicht jemand ein selbstgebasteltes Rad oder Erfahrung damit?

Hab mal bei Diebrain nach den Lauftellern geguckt.

Nachteile: Beim Laufen biegen die Degus seitlich stark durch (das ist am entsprechend zur Seite gebogenen Schwanz beim Laufen zu erkennen). Sie rennen also auf dem Laufteller immer im Kreis, was auf Dauer und bei starker Nutzung des Tellers zu Gelenksproblemen führen kann. Ungeschickte Tiere können bei einem abruptem Halt regelrecht durch die Gegend geschleudert werden. So etwas kommt leider häufiger vor und uns liegen Berichte von massiven Verletzungen vor.

Quelle: Diebrain.de ( ich bin zu blöd um den Link einzufügen)

Also ich möchte keine fliegenden Degus haben, das klingt wirklich gefährlich.

Versteht mich bitte mit dem Geld nicht falsch - ich gebe auch die 50 Euro fürs Laufrad aus aber nicht wenn ich es selbstgebastelt billiger bekomme. Da könnte man das RAd ja auch etwas größer machen.

Lg Demona
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Oh, das klingt ja gar nicht gut Oo
aber gut, dann komme ich bei den Ratten auch nicht auf die Idee, mal so etwas zu basteln, viel anders wird es da ja auch nicht sein ..

Brauchen Degus eigentlich ein Rad oder reicht ihnen normaler Auslauf, um den Bewegungsdrang zu befriedigen ?

Ein Rad selberbauen kommt sicher billiger, habe da schon welche mit Naturholz als Laufflaeche gesehen, das bekommt man ja im Garten gratis .. und man kann die Groesse selbst festlegen ..
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meine Degukäfigplanung