Durchstopfen oder nicht?

Diskutiere Durchstopfen oder nicht? im Schlangen Nachzucht Forum im Bereich Schlangen Forum; Hey erstmal ich bin KEINE Züchterin ;) soviel schonmal dazu, ich habe auch schon gelege firstausgebrütet, aber nur für mich selbst.... Aber es...
J

jane1

Registriert seit
28.08.2010
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hey erstmal

ich bin KEINE Züchterin ;) soviel schonmal dazu, ich habe auch schon gelege
ausgebrütet, aber nur für mich selbst....

Aber es gibt so eine allgemeine Frage, aufdie ich neulich in einem anderen forum gestoßen bin...

sollte man nachzuchten, die nach dem schlupf nicht selbstständig fressen, stopfen oder nicht?

Mich interessiert, was ihr davon haltet!

lg, jane
 
06.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ludwig zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Trixi86

Trixi86

Registriert seit
30.08.2007
Beiträge
1.972
Reaktionen
0
also ich persönlich bin gegen das Stopfen, ersten kann man da viel kaputt/falsch machen und zweitens wird es schon einen Grund haben warum ein solches Tier nicht überlebt, bzw frisst... Wir haben bei unseren NZ's immer nur den toten Mäusen den Kopf angeritzt oder mit denen gewackelt... Dies haben wir dann immer wieder versucht und wenn sie nicht wollten dann eben nicht...
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
2.140
Reaktionen
0
Ich sehe das ähnlich wie Trixie. Nachzuchten die nicht selbständig ans Futter gehen, werden bei uns nicht gestopft. Das ist vielleicht etwas hart, aber in der Natur ist es nicht anders, wer nicht fressen will, stirbt eben irgendwann. Weiterhin muss man nicht mit allen Mitteln ein zu schwaches Tier krampfhaft am Leben halten. Das ist zwar immer traurig wenn NZ sterben, aber das ist der Lauf der Natur.
 
P

python77

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
Also ich stopfe teilweise. Bei Tieren die vom Schlupf an schon mickrig aussehen isses sicher eh sinlos.
Teilweise gehen aber einige auch so nicht ans Sutter was nach 1-3 mal stopfen aber dann passieren sollte.

Da ich meine Jungtiere im wecksel Tot Lebend Fütter fressen sie eigenlich alle selber. nen freund hatte 3 Gelege Kornnattern die er ausschlißlich Tot füttern wollte wobei nicht mal die Hälfte das Futter annahm. Lebend haben dann von den nichtfressern ca die hälfte gefressen. Leider habe ich davon erst nach 2 Monaten erfahren so das da einige schon zu schwach waren um das dann noch zu verdauen.
Er dachte sich wohl auch wer nich will der hat schon.

mfg matschi
 
Dreamsnakes

Dreamsnakes

Registriert seit
03.12.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,
bin etwas spät, aber ich habe schon Schlangen gehabt die nicht fressen wollten, manche habe ich gestopft ( bitte nicht als unerfahrener Halter versuchen, habe lange und sehr oft bei einem erfahrenen Züchter zugeschaut und lange nur unter seiner Aufsicht gestopft!!) Mittlerweile frißt sie super, schlägt schnell und erbarmungslos zu. Bei frischen Schlüpflingen der königspython kommt es öfter vor das man den kleinen, wenn sie nicht selbst schlagen, einen Springer erst mal einhagt. Das heißt einfach mal einen Springer zwischen den Ober-Unterkiefer klemmen und die Schnauze etwas zudrücken ( leicht ).
Meistens wickeln die kleinen sich dann schon von alleine um ihr Opfer und fangen an die Maus runter zu ziehen. Ich muß dazu sagen das meine Tiere ausschließlich Frostfutter bekommen und das klappt hervorragend.

Grüßle
Dreamsnakes
 
Thema:

Durchstopfen oder nicht?