Trennung von Geschwistern

Diskutiere Trennung von Geschwistern im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo liebe Katzenfans, ich schreibe zum ersten Mal in so ein Forum und hoffe das ich alles richtig mache und genug Auskünfte gebe. :) Mein...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
dede90

dede90

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo liebe Katzenfans,
ich schreibe zum ersten Mal in so ein Forum und hoffe das ich alles richtig mache und genug Auskünfte gebe. :)
Mein Ex-Freund und Ich haben uns vor kurzer Zeit getrennt ( freundschaftlich ) und haben aber das Problem, dass wir 2 Katzen zusammen haben. Er ist im Moment arbeitslos und ich bin in Ausbildung. ( Er sagte zu mir, dass ich beide Katzen zu mir nehmen soll, weil er das finanziell nicht schafft )
Meine Angst bestand auch darin, dass ich das alleine
nicht schaffe mit meinem kleinen Gehalt um für 2 Katzen zu sorgen ( obwohl ich sie natürlich über alles liebe und eigentlich alles für sie machen würde ).
Jetzt kam er auf den Trichter, ich bekomme die Katze ( Luna ) die mehr Bezug zu mir hat und er behält die Katze ( Sheeva ) die mehr Bezug zu Ihm hat. ( Ich darf trotzdem weiterhin meine andere "Maus" besuchen ) Wie ja schon im Titel steht, sind die 2 Geschwister und haben sich eigentlich immer super gut verstanden. Jetzt fangen die Beiden aber an sich immer mehr zu fetzt ( das haben sie schon die ganze Zeit gemacht aber es wird immer schlimmer mit den Beiden ).
Luna fängt jetzt auch an ins Bad zu urinieren ( ich versuche noch herauszufinden woran das liegt )
Mein Ex-Freund bestraft sie auch dafür z.B. mit weg sperren ( keine Gewalt oder so ) aber ich habe schon gelesen das eine Katze das nicht so richtig versteht, warum sie jetzt bestraft wird.

Jetzt zu meiner Frage...
( Da ich ja jetzt getrennt bin von meinem Freund und wir eventuell die Katzen trennen wollen )

Glaubt Ihr es wäre das Richtige wenn ich eine Katze nehme und er eine Katze behält?
Ich habe schon vorgeschlagen, dass wir das erst mal eine Woche ausprobieren, aber was ist wenn es nicht klappt?
Ich könnte es nicht übers Herz bringen die 2 abzugeben, dafür liebe ich sie zu sehr.
Ich hoffe ich habe Euch nicht zu sehr zugetextet !!
Vielen Dank schon mal im Voraus.

P.S.: Auf meinem Bild sind die 2 Süßen. Ich stell noch ein paar Bilder rein.
 
06.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Trennung von Geschwistern . Dort wird jeder fündig!
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hallo und herzlich Willkommen im Forum erstmal! :)

Keine leichte Situation, die du da hast.
Ganz schon blöd, aber der erste Satz der mir dazu einfällt ist: Katzen sind keine Einzeltiere.
Und gerade Wohnungkatzen brauchen Artgenossen, die ihnen ein Mensch einfach nicht ersetzen kann - selbst wenn er ganztags Zuhause wäre, was ja nun wahrscheinlich nicht der Fall ist.

Konkret in deinem Fall und auf die kleinen Rangeleien und die Unsauberkeit bezogen:
Wie alt sind denn die Beiden und sind sie kastriert?

Macht Luna immer an die gleiche Stelle?
Durchgehend neben das Katzenklo oder benutzt sie das auch noch ab und zu?
Irgendetwas aufgefallen, das der Grund dafür sein könnte?

Auf jeden Fall wie du schon richtig sagst, nicht bestrafen. Damit wird Luna nur zunehmend verunsichert, weil sie keinen Zusammenhang zu der Unsauberkeit herstellen kann. Es gilt, die Ursachen zu finden und zu beseitigen, das ist das Einzige, das wirklich hilft.

So, dann erstmal gute Nacht von meiner Seite,
LG
by blackcat
 
dede90

dede90

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
Die Beiden sind jetzt ein halbes Jahr alt.
Luna wollen wir eigentlich nicht kastrieren lassen, da sich wirklich eine wunderschöne Katze ist. Wie ich ja schon gesagt habe, ich hab mich da etwas schlau gemacht im Internet. Ich glaube es wäre das Beste wenn wir sie beide kastrieren lassen.
Ach ja...
Luna hat die ganze Zeit so gut wie auf die gleiche Stelle gemacht ( direkt vor unsere normale Toilette, also nicht das Katzenklo ) mein Ex-Freund hat mir aber heute erzählt, dass sie heute unters Bett gemacht hat.
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Ganz schnell noch:
Japp, Kastration wäre eindeutig hilfreich. Sieht so aus, als würde Luna geschlechtsreif und fängt an zu markieren.

Und ganz nebenbei bemerkt: Einen Wurf Kitten verantwortungsvoll groß zu ziehen kostet von ein paar hundert Eure aufwärts - Grenze nach oben offen.
Gar nicht zu reden, dass du womöglich nicht alle Kitten vermitteln kannst. Wenn du dir schon nicht zutraust, zwei Katzen zu versorgen, solltest du an einen ganzen Wurf gar nicht denken.
 
dede90

dede90

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ok Danke für den Rat. Es stand ja nichts fest.
Es war nunmal nur ein Gedanke, weil sie wirklich wunderschön ist.
Aber ich denke mal das behauptet Jeder von seiner Katze :)
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Ich kann dir nur raten, beide zu nehmen.
Das Problem bei der Trennung wäre, dass dann beide allein sind und dann kann auch Frust-Pinkeln etc. losgehen, wenn man mal davon absieht, dass die Katzen zusätzlich vermutlich sehr unglücklich wären.

Mein Kater ist übrigens auch der schönste, den es gibt, aber trotzdem kastriert. ;)
 
dede90

dede90

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
Wie ich ja schon geschrieben habe.
sie streiten sich sehr viel und wir wollten das mal für eine Woche testen, wie sie sich verhalten.
Sie sind ja noch nicht getrennt.
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Meinst du echt, das ist streiten?
Wenn sie jetzt geschlechtsreif werden, muss die Rangordnung neu geklärt werden, da sind Kabbeleien normal.
Ansonsten toben Katzen auch schon mal sehr grob, da sollte man jedoch nicht dazwischen gehen.
Wenn es echt nur die Rangordnung ist, ist das sogar in 1 - 4 Wochen wohl wieder komplett vorbei.
 
dede90

dede90

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
Das kann natürlich auch sein.
Aber mir kommt es wirklich heftig vor. Sie bluten teilweise usw.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich würde die beiden auch auf keinen Fall trennen. Als erstes würde ich beide einem TA vorstellen und sie einmal durchchecken und dann kastrieren lassen. Damit hast du dann eine Erkrankung ausgeschlossen (auch die Erkrankung eines Tieres kann zu verändertem Verhalten/Aggression führen) und das - wahrscheinlichere - Markieren abgestellt. Sobald das gelaufen ist, werden die beiden sich sehr wahrscheinlich neu arrangieren.

Was genau meinst du mit "sie bluten teilweise"? Biss- oder Kratzwunden? Warst du dann damit mal beim TA?

Luna fängt jetzt auch an ins Bad zu urinieren ( ich versuche noch herauszufinden woran das liegt )
Mein Ex-Freund bestraft sie auch dafür z.B. mit weg sperren ( keine Gewalt oder so ) aber ich habe schon gelesen das eine Katze das nicht so richtig versteht, warum sie jetzt bestraft wird.
Katzen lernen nicht durch Bestrafung; Luna wird gar nicht verstehen, warum sie jetzt eingesperrt wird. Das ist also gar nicht effektiv, sondern könnte höchstens das ganze verschlimmern, weil sie dann möglicherweise auch noch aus Frust pinkelt. Katzen lernen durch positive Bestärkung, das heißt, dass sie immer ins KaKlo gesetzt werden muss, wenn sie Anstalten macht, woanders hinzumachen und immer ganz doll gelobt werden sollte, wenn sie ihr Geschäft im KaKlo macht. Immer daran denken, dass man an der Ursache arbeiten und nicht nur die Symptome bekämpfen sollte ;).
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Ich kann mich den anderen nur anschließen - bitte trennt die Beiden nicht!
Dass das natürlich auch eine Kostenfrage ist, ist klar - aber wenn Ihr Euch freundschaftlich getrennt habt, wäre es vielleicht noch eine Option, dass Dein Ex Dich zumindest in geringem Maße finanziell für die Katzen unterstützen würde? Bisher werdet Ihr die Katzen ja auch irgendwie zu zweit finanziert haben. Wenn er arbeitslos ist, wird er natürlich nicht so das Riesenbudget haben, aber vielleicht kann er ja zumindest mal ´nen Sack Katzenstreu oder eine Palette Futter beisteuern?
Die Ausbildung dauert ja zum Glück auch nicht ewig, und dann wirst Du ja hoffentlich auch besser verdienen.

LG, seven
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Du schreibst, Du bist in der Ausbildung. Das heißt dann ja auch, dass Du jeden Tag 8 oder 9 Stunden außer haus bist - solange kann keine Katze alleine bleiben. Der Streit liegt wahrscheinlich an der geschlechtsreife, ebenso die Unsauberkeit, da würde die Kastration Abhilfe schaffen. Also das schnell in Angriff nehmen!

Selber züchten solltest Du in der angespannten finanziellen lage wirklich nicht. Es läuft ja bei weitem nicht immer alles glatt, und wenn dann ein Kaiserschnitt gemacht werden muss, eines der Kitten vielleicht krank oder missgebildet auf die Welt kommt wird das richtig teuer. Schon so gibt man recht erstaunliche Mengen Geld für den Mehraufwand an Futter aus, während der Trächtigkeit und Säugezeit und die Kleinen musst Du ja auch mindestens 12 Wochen ernähren - und die vertilgen ganz erstaunliche Mengen, dann Impfungen und Entwurmungen für alle Kleinen musst Du auch erst mal stemmen. Auch während der Trächtigkeit musst Du mit der Mutter ab und zu zum Tierarzt, das kostet auch Geld - und am Ende, wenn Du sie abgeben willst, sagen Dir die Leute, beim Bauern um die Ecke kriegen sie die Kitten geschenkt und wollen nicht mal die Kosten für die Impfung zahlen.

Ich denke, nach der Kastration verstehen sie sich sicher recht bald wieder erheblich besser, und wenn sie dann den ganzen tag alleine sind, bist Du heilfroh, wenn sie dann wenigstens sich haben. Eine einzelne Katze den ganzen tag alleine lässt sich sonst erst recht einiges einfgallen, um sich zu beschäftigen mit nicht unerheblichen Schäden...
 
Fabsi

Fabsi

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
43
Reaktionen
0
Hii!!!

Also ich denke ma das die Charaktereigenschaften auch sehr wirchtig sind und eine grosse Rolle spielen!
Eine Freundin zum Beispiel hat ein Geschwisterpaerchen nach 2 Jahren wegen Finanzieller probleme trennen muessen und die beiden haben sich sehr gut damit abgefunden. einfach mal ausprobieren und schaun wies laueft!
 
J

Julzn

Registriert seit
29.08.2010
Beiträge
161
Reaktionen
0
Ich habe damals in meine Beziehung 1 Katze mitgebracht. Bei der Anschaffung der zweiten dieses Jahr habe ich schon im vorherein abgeklärt, dass im Falle einer Trennung ich beide Katzen nehmen werde.
Sowas finde ich extrem wichtig sich bei der Anschaffung schon Gedanken zu machen. Ich mein hilft ja jetzt nichts, soll ja jetzt kein vorwurf sein so ist das leben eben:) aber bei so Tieren& Kindern bitte auch davor alle risiken überdenken. Aber ich bin mir sicher ihr macht das schon richtig. Wie es sich anhört, macht ihr euch ja echt liebevoll gedanken über die beiden.

Auch wenn er Arbeitslos ist und du Auszubildende kannst du meiner Meinung nach trotzdem gut zwei Katzen versorgen, vorrausgesetzt sie werden nicht schwer krank, was man nicht hoffen will. Aber auch mit einem guten job oft finanziell nicht zu stämmen ist. Das ist halt schicksal.

Ich und mein Partner, wir sind beide Studenten! Sprich wir verdienen gar kein Geld und müssen auch noch fürs Studium zahlen.
Wenn man nebenbei jobt geht das schon... dann komm ich ungefair auf das Geld was du wahrscheinlich verdienst. Wir haben möchte ich behaupten trotzdem eine sehr geile Wohung, gutes essen und unsere Katzen sind bestens versorgt. Wir kriegen übrigens keinen zuschuss wie BAFÖG oder Geld von den Eltern. Wenn dein Freund Arbeitslos ist kann er ja nebenbei prima irgendwo in ner Disco jobben etc. dann hat er auch etwas zuschuss. DAs ist auch mit dem Lohnsteuerkarte etc. gar kein Problem weil die meisten Gastronomen pauschal abrechnen... Trinkgeld (was da das meiste ausmacht) ist sowieso sofort deins und unversteuert.

Reist euch zusammen ihr macht das schon.

Trennen würde ich die beiden nicht.
Unsauberkeit ist häufig ein zeichen das die Damen und Herrren geschlechtsreif sind. Eine Kastration hilft oft wunder.
Es könnte aber auch stress sein. Gibt sehr sensible Katzen (ich habe so einen Kandidat) die auf kleinste veränderungen reagieren.
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Hii!!!

Also ich denke ma das die Charaktereigenschaften auch sehr wirchtig sind und eine grosse Rolle spielen!
Eine Freundin zum Beispiel hat ein Geschwisterpaerchen nach 2 Jahren wegen Finanzieller probleme trennen muessen und die beiden haben sich sehr gut damit abgefunden. einfach mal ausprobieren und schaun wies laueft!
ist sehr einfach geht aber auf Kosten der Tiere:?
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Mal ausprobieren und schauen, wie´s läuft?
Damit man zwei unglückliche Einzelkatzen da sitzen hat, die ihren besten Freund und Kumpel schmerzlich vermissen?
Die deshalb renitent werden und die Wohnung zupieseln und in die Ecken k*cken und die Tapeten zerkratzen und die Möbel?
Die dann wegen Unerträglichkeit ins Tierheim abgeschoben werden?
Die dann mit einem bisschen Glück von einem neuen Dosi adoptiert werden - natürlich ohne ihren bekannten Partner.
Die dann mit Glück einen neuen kätzischen Partner bekommen, an den sie sich erstmal gewöhnen müssen?
Was unter Umständen Monate dauert?
Sodass sie evtl. wieder im Tierheim landen, weil sie ja "unverträglich" sind?

Will man seinen Katzen so ein Schicksal zumuten?
Oder will man vielleicht doch versuchen, sie erstmal gemeinsam zu halten, auch wenn´s nicht ganz einfach wird?

LG, seven
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Eine Freundin zum Beispiel hat ein Geschwisterpaerchen nach 2 Jahren wegen Finanzieller probleme trennen muessen und die beiden haben sich sehr gut damit abgefunden.
Das Wort "abgefunden" trifft es ganz gut, sie hatten ja schließlich auch keine andere Wahl. Nur weil Katzen nicht reden und uns deshalb nicht sagen können, wie es ihnen geht, heißt das noch lange nicht, dass sie glücklich sind, wenn sie nicht auffällig sind.
Wenn man Tiere aufnimmt, übernimmt man die Verantwortung über ein Leben und diese soltle man doch bestmöglich erfüllen undn icht einfach nach eigener Bequemlichkeit handeln...

Also bitte, liebe TE, erst mal andersrum versuchen; eine Trennung ist die absolut letzte Alternative. Im Sinne der Tiere wäre es dann eher, ihnen ein neues Zuhause zu suchen, wo sie zusammen leben könnten.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Die Beiden sind jetzt ein halbes Jahr alt.
Luna wollen wir eigentlich nicht kastrieren lassen, da sich wirklich eine wunderschöne Katze ist.
Ja aber, nach der Kastra wird sie doch noch genauso hübsch sein!
Das ist also kein Argument, was gegen eine Kastra spricht;)

Zum Trennen wurde ja schon alles gesagt.
Macht es bitte nicht, sondern sucht gemeinsam nach einer Lösung, dass die beiden zusammenbleiben können!;)

Ich würde sie auch nicht "versuchsweise" trennen. Am Ende habt Ihr jeweils eine unglückliche, protestierende Einzelkatze da sitzen, führt sie womöglich dann nach ein paar Wochen doch wieder zusammen und habt dann den ganzen Stress mit einer Neu-Vergesellschaftung....
 
dede90

dede90

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
Naja das letzte Wort wurde leider gerade gesprochen.
Er hat soeben den Kontakt abgebrochen, was soviel heißt das ich die 2 nie wieder sehen werde. :(
Ich danke euch trotzdem sehr, dass ihr mir soviel Tipps zu diesem Thema gegeben habt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Trennung von Geschwistern

Trennung von Geschwistern - Ähnliche Themen

  • trennung vom kater

    trennung vom kater: hallo ich habe eine katzenallergie bekommen und starke gesundheitliche probleme bekommen.ich habe heute vor 4 stunden schweren herzens meinen...
  • Wem gehören rechtlich die Katzenbabys?

    Wem gehören rechtlich die Katzenbabys?: Hallo! Eine Freundin von mir, hat sich vor einem Jahr gemeinsam mit ihrem Freund (heute Ex-Freund) zwei Katzen gekauft. Im Kaufvertrag stehen...
  • Trennung - was ist mit gemeinsamer Katze?

    Trennung - was ist mit gemeinsamer Katze?: Hallo, ich habe mal folgende Frage, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. Mein Schwager hat sich von seiner Freundin getrennt. Beide haben...
  • Wer bekommt die Katze nach der Trennung vom Partner?

    Wer bekommt die Katze nach der Trennung vom Partner?: Hallo! Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Freund zusammen, wir wohnen auch zusammen. Vor einem halben Jahr habe ich eine Katze von meiner...
  • wer darf nach einer trennung die katze behalten?

    wer darf nach einer trennung die katze behalten?: hey leute, ich habe im moment ein kleines problem, und zwar ist es so, dass sich meine mama und ihr lebensgefährte trennen wollen. es ist so...
  • Ähnliche Themen
  • trennung vom kater

    trennung vom kater: hallo ich habe eine katzenallergie bekommen und starke gesundheitliche probleme bekommen.ich habe heute vor 4 stunden schweren herzens meinen...
  • Wem gehören rechtlich die Katzenbabys?

    Wem gehören rechtlich die Katzenbabys?: Hallo! Eine Freundin von mir, hat sich vor einem Jahr gemeinsam mit ihrem Freund (heute Ex-Freund) zwei Katzen gekauft. Im Kaufvertrag stehen...
  • Trennung - was ist mit gemeinsamer Katze?

    Trennung - was ist mit gemeinsamer Katze?: Hallo, ich habe mal folgende Frage, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. Mein Schwager hat sich von seiner Freundin getrennt. Beide haben...
  • Wer bekommt die Katze nach der Trennung vom Partner?

    Wer bekommt die Katze nach der Trennung vom Partner?: Hallo! Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Freund zusammen, wir wohnen auch zusammen. Vor einem halben Jahr habe ich eine Katze von meiner...
  • wer darf nach einer trennung die katze behalten?

    wer darf nach einer trennung die katze behalten?: hey leute, ich habe im moment ein kleines problem, und zwar ist es so, dass sich meine mama und ihr lebensgefährte trennen wollen. es ist so...