Ratten haben immer die Augen auf

Diskutiere Ratten haben immer die Augen auf im Ratten Haltung Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo ersmal :D Ich habe mir jetz vor ein paar Tagen ebenfalls 2 kleine Ratten geholt. Die sind ca 2Monate alt, beides männchen. Jedesmal wenn...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

KeX03

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo ersmal :D

Ich habe mir jetz vor ein paar Tagen ebenfalls 2 kleine Ratten geholt. Die sind ca 2Monate alt, beides männchen. Jedesmal wenn ich die beiden sehe haben die sperrhangel weit offene Augen, geschlossen hab ich die noch nie bis jetz gesehen. Ist das normal oder haben die vielleicht angst? Die sind schliesslich ausm Baumarkt weil ich nirgendwo sonst welche gefunden habe, und darüber hört
man ja nicht immer gute Sachen ( irgendwelche Sichtlichen verletzungen haben die jedenfalls nicht, das hab ich direkt untersucht wie ich sie aus dem kleinen "reise Karton" geholt habe, könnte es sein das ich die beiden auch schon damit scheu gemacht habe weil ich die beiden in dem moment in der Hand hatte?). Oder kann das auch daher kommen das mein Hund immer im Zimmer ist? Der hat diese bis jetzt eigentlich noch garnicht wirklich beachtet deswegen bin ich mir nicht sicher.. außerdem wenn ich denen irgendwelches "lecker" vor die Nase halte, sehen die beiden so aus als wären sie überhaupt nicht interessiert und schenken meiner Hand, oder dem z.B. Apfelstück keine beachtung.. da es meine ersten Ratten sind weiß ich nicht wirklich wie ich die beiden Zahm kriege :/. Ich hatte mal gehört das man den Ratten auch z.B. ein Stück T-shirt, oder eine Socke die man getragen hat ins Häuschen legen soll damit die sich an den Geruch gewöhnen, stimmt das?.


Oh und was ich gerne mal interesse halber wissen würde, man hört / sieht es ja immer in Filmen das Ratten Käse lieben ^^ ich persönlich glaube zwar das die Käse essen, aber nicht umbedingt "lieben", stimmts?.
 
06.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ratten haben immer die Augen auf . Dort wird jeder fündig!
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
Guten Morgen Kex,
was genau heißt vor ein paar tagen? ratten sind beutetiere, daher von natur aus immer auf der hut. in deinem fall sind sie auch noch relativ unsicher in ihrer neuen umgebung, unbekannte geräusche, etc. lass sie sich erst einmal einleben;) meine leben nun schon ein paar Monate bei mir und fühlen sich in ihrem revier auch sicher. dennoch seh ich sie wenn, nur kurz mit geschlossenen augen. meist öffnen sie ihre augen wenn sie geräusche in ihrer umgebung wahrnehmen, selbst schutz! Oder hast du den eindruck, das ihnen etwas fehlt, hast du auffälligkeiten bemerkt?!

- der hund kann natürlich auch ein ausschlaggebender grund sein. da die tiere erst seit kurzem bei dir sind, würde ich sie die ersten tage erst einmal komplett in ruhe lassen. damit sie sich einleben in ihrer neuen umgebung. kannst du den hund vllt auch aus deinem zimmer lassen?! das kann zusätzlicher stress für die tiere sein. wenn sie sich sicher fühlen, in ihrer umgebung/revier, kannst du testen wie sie auf den hund reagieren, wenn dieser im zimmer ist. (der hund sollte jedoch nicht direkt an den käfig können!ohne aufsicht sollte der hund garnicht allein mit den ratten sein!)
- kleidungsstücke von dir, kannst du in den käfig legen. allerdings würde ich damit auch erst ein paar tage abwarten (erst nach der eingewöhnungszeit anfangen)

- meine stehen total auf käse!:) aber in den genuss sollten sie eher selten kommen. (zu viel fett = ungesund für deine tiere)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KeX03

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
danke für die schnelle antwort :D

naja ich hab irgendwie das gefühl das sie total angst haben, ich weiß nicht es ist schwer zu beschreiben... förmlich ne gedrückte stimmung ^^ mit dem hund ist etwas schwer, der hatte vor kurzen flöhe, ( natürlich mitlerweile "ausradiert" die viecher :D ) und hat sich damit sein halbes fell kaputt gebissen. Da wir im flur keine heizung haben ist der deswegen immer bei mir im zimmer damits ihm nicht zu kalt wird. Er kommt nicht an die Tíere dran da die auf einer art Komode stehen die ca. ... 1,20cm ? hoch ist. Er ist ja auch ganz ruhig, er lässt die beiden komplett in ruhe, er hat sie weder angebelt noch sie überhaupt angesehen bis jetzt o.o nur ich frag mich halt ob seine ANWESENHEIT die beiden stören könnte. Ist das denn normal das die sich den ganzen tag nich rühren? ich hatte gestern abend noch nen halben apfel klein geschnitten in den futternapf getan, da der fast komplett weg ist behaupte ich mal das sie sich den Apfel über nacht genommen haben, aber sonst hört man garnichts von den beiden. Ich hab auch das gefühl das die garnichts trinken, deswegen mach ich mir bisschen sorgen. Ich finde einfach das die beiden überdurschnittlich ruhig sind und das finde ich halt ziemlich seltsam.


Was ichi noch fragen wollte, die beiden sind wirklich noch klein, vielleicht 15 cm mit dem Schwanz eingerechnet? Deswegen habe ich erstmal einen Übergangs Käfig von meiner freundinn ausgeliehen, da ich glaube das von meinem richtigen Käfig die Stäbe zu große abstände haben und deswegen die beiden da durch schlüpfen können. Könnte es sein das dieser Käfig einfach zu klein für die beiden ist, und die sich deswegen nicht wohl fühlen? der käfig hat geschätzt die maße:50x35x40
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.494
Reaktionen
114
Huhu,

der Kaefig ist definitiv zu klein zur Rattenhaltung, bitte schau dich schnell nach einem artgerechten Kaefig um. Mindestmasse sind 80x50x80, aber ich wuerde dir empfehlen, deutlich ueber den Mindestmassen zu bleiben.

Was haben sie denn im Kaefig ? Bei 2 Ratten brauchst du mindestens 3 Haeuser plus andere Versteckmoeglichkeiten. Bei 50x35x40 ist das kaum moeglich. Womoeglich trauen sie sich nicht raus, weil sie keine weiteren Versteckmoeglichkeiten haben, die sie in der Not aufsuchen koennen.

Die blosse Anwesenheit des Hundes (Geruch !) kann die Ratten in Angst versetzen. Auch blosse Geraeusche, die er beim Hecheln, Laufen etc. macht. Deine Tiere stammen sicher aus einer Massenproduktion, da sind sie nur Ihresgleichen und immergleiche Geraeusche gewoehnt. Da hast du einiges vor, dass sie sich an dich und ihre neue Umgebung gewoehnen.

Wegen dem trinken, bietest du Flasche und Napf an ? Eventuell kennen sie nur eines. Und bitte taeglich (oder mehrmals taeglich bei Verschmutzung) das Wasser wechseln.
 
K

KeX03

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
also ersteres, mein original käfig, den ich hier schon liegen hab nebenbei. hat ca. die maße 100x90x100 also groß genug ist dieser, nur die stäbe sind wirklich extrem weit auseinander deshalb habe ich angst das die sich da durchquetschen können. Dieser käfig soll wirklich nur für maximal 2-3 wochen "aushalten" da die Tiere ja sehr schnell wachsen. Das mit dem täglichen wasser wechsel gilt warscheinlich nur für den Napf oder? o.o und zu den versteckmöglichkeiten: ich habe da drin 2 häuser und extrem viel einstreu damit die sich vergraben können wenn die wollen ( tipp von nem freund )
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Also auch ne flasche muss jeden Tag sauber gemacht werden.
Und das Einstreu schmeiß am besten direkt weg. Das ist überhaupt nicht gut für die Empfindlichen Nasen der Ratten. Besser ist Zeitung und Zeitungssnipsel.
Wie ist den der Gitter abstand des großen Käfigs?
 
K

KeX03

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
ich würd schätzen 2,5 cm.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.494
Reaktionen
114
Nein, natuerlich muss auch das Wasser in der Flasche taeglich gewechselt und die Flasche ausgewaschen werden. Du weisst gar nicht, was sich in 24 Stunden da alles an Bakterien vermehreren kann. Und willst du abgestandenes Wasser vom Vortag trinken ? Bei Naepfen wechselt man eher mehrmals am Tag.

Was hast du denn fuer Streu ? Staubendes Streu kann Allergien ausloesen, die Atemwege reizen und Infektionen beguenstigen. Das wuerde ich schleunigst rauswerfen.

Benutzen sie beide Haeuser oder nur eines ?

Wenn du den anderen Kaefig schon hast, kannst du dir Volierendraht besorgen und ihn umwickeln. Der Kaefig, in dem sie jetzt sitzen, kann mal als Notunterkunft fuer 1-2 Tage dienen, aber doch nicht fuer Wochen. Gerade kleine Ratten haben einen enormen Bewegung- und Kletterdrang, den koennen sie in dem Hamsterknast nicht befriedigen. Ausserdem kannst du den grossen Kaefig anstaendig einrichten, mit vielen Versteckmoeglichkeiten, sodass sie sich eher raustrauen und ihr Revier erkunden.
2.5 cm ist auch bei ausgewachsenen Rattenweibchen und kleineren Rattenmaennchen zu gross, um Volierendraht wirst du nicht drum rum kommen, denn eh Maenner da nicht mehr durchpassen, sind sie mindestens 6-12 Monate alt, wenn sie aus solcher Vermehrung ueberhaupt so gross werden.

Wichtig ist auch der taegliche Auslauf, damit sie springen koennen. Dazu muss der Hund definitiv aus dem Zimmer. Wenn sie sich nicht trauen, kann es sein, dass sie Angst vorm Hund haben. Dann sollte er komplett Zimmerverbot bekommen, weil er ja mit jedem Betreten seinen Geruch im Zimmer verteilt. Es kam schon oefter vor, dass der Geruch eines anderen Haustieres Ratten so verunsichert, dass sie aus Angst immer sichere Plaetze wie Haeuschen aufsuchen und ihren Kaefig nie verlassen.
 
K

KeX03

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
ich hol mir mal eben ein lineal und mess nochmal nach, meine schätzweise is manchmal fürn popo xD und bei dem einstreu hab ich extra drauf geachtest das es "entstaubt" ist weil ich mich darüber vorher schon erkundet habe


edit: sie benutzen nur ein häuschen und kuscheln dadrinne ^^
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
zudem find eich 2,5cm schon enorm. ich würde wie bereits gesagt dann den käfig mit dem draht bearbeiten, ratten "wachsen" schnell. aber wie "groß" sie werden kannst du vorher nie wissen. das ist von tier zu tier unterschiedlich. kann also sein, das nach 2-3 wochen oder nem jahr immernoch, eine zu schmächtig sein wird und durchflutschen kann;)

welche einstreu hast du denn drin?
 
K

KeX03

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
also lineal sagt 1,5 cm
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.494
Reaktionen
114
Wenn sie nur ein Haus nutzen, haben sie effektiv nur eine Versteckmoeglichkeit. Dass sie sich da nicht raustrauen, wundert mich nicht. Wenn sie neu sind brauchen sie jede Menge Rueckzugsmoeglichkeiten, weil sie sich nicht auskennen, an jeder Ecke koennte eine Gefahr lauern, vor der sie sich verstecken muessen.
Aber 2.5 cm kann ich mir bei Papageienkaefigen gut vorstellen .. von daher ist das nicht abwaegig.
 
K

KeX03

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
ja sie haben doch aber 2 häuser, warum nutzen die nur 1? naja und wie gesagt, sind nur 1.5cm abstand
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.494
Reaktionen
114
Vllt ist das andere zu klein, riecht komisch, steht komisch .. wer weiss ..

Selbst bei 1.5 cm kann es lange dauern, bis sie wirklich zu gross sind und sich nicht mehr durchquetschen, weil sie die Staebe ja auch etwas auseinander biegen koennen, sodass die Luecke groesser wird. Ideal waeren 8-10 mm Gitterabstand .. oder etwas groesser aber quatratische Loecher also querverstrebt.
 
K

KeX03

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
also soll das mir nu sagen das ich mir nen neuen käfig holen muss? bzw halt mit dem maschendraut zahn einmal drum muss also improvisieren?
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
das wäre ratsam, wenn du nicht willst das sie dir später immer wieder ausbüchsen (bei 2,5cm abstand auf jeden fall möglich). ist ja auch gefährlich wenn du mal drüber nachdenkst, wenn sie nachts kabel durchfressen o.ä.

durch 1,5cm abstand sollten sie aber nicht mehr durchkommen später. böckchen hast du?! in der regel passen sie da nicht mehr durch (später) aber ausnahmen gibt es natürlich auch immer wieder mal;)

jedoch sollten sie nicht so lange in dem kleinen kasten eingesperrt bleiben bis es soweit ist, dass sie umziehen könnten.
 
K

KeX03

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
mir ist aufgefallen das die stäbe ziemlich dick sind, also wirklich sehr schwer zu verbiegen selbst für mich. ich bin grade am überlgen ob ich sie einfach mal kurz da rein setze . oder ist das einfach zu viel belastung?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.494
Reaktionen
114
Kurz reinsetzen ist immer Stress.
Wenn, dann richte den Kaefig komplett ein, sodass sie drin bleiben koennen, wenn sie nicht rauskommen.
 
K

KeX03

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
bei dem käfig war ne hängematte für die tiere dabei, soll ich die nah an den boden hängen oder ersma ganz rauslassen?
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
der ist 1m hoch der käfig sagtest du? war noch eine etage dabei bzw. setzt du selbst noch eine ein?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ratten haben immer die Augen auf

Ratten haben immer die Augen auf - Ähnliche Themen

  • Eine meiner 3 Ratten ist gestorben

    Eine meiner 3 Ratten ist gestorben: Hallo liebe Leute. Wie im Titel schon steht ist eine meiner 3 Ratten (Böcke), leider sehr früh, gestorben. Es ist das erste Mal das ich Ratten...
  • Ratten für 6 Monate verlassen

    Ratten für 6 Monate verlassen: Hallo, ich spiele mit dem Gedanken mir Ratten zuzulegen (auch schon länger). Das wäre auch eine Art Tiertherapie, die mir helfen könnte (möchte...
  • Ratten riechen

    Ratten riechen: Hallo Ich habe eine Frage, und zwar riechen meine Ratten ziemlich streng bzw der Kot. Ich mache regelmäßig Sauber aber es hilft nichts. Hat...
  • Ratten Urlaubsbetreuung in Wilhelmsburg

    Ratten Urlaubsbetreuung in Wilhelmsburg: Hallo, Ich bin neu hier im Forum und hoffe, ich poste das an einigermaßen richtiger Stelle ... Ich habe zwei erwachsene Kastraten und suche...
  • Bald erste Ratten, & immer noch viele Fragen offen ;D

    Bald erste Ratten, & immer noch viele Fragen offen ;D: Heeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeey , mal wieder:lol: also, fragen : ~welche Einrichtung? also was kann man alles in den Käfig geben und was ist giftig...
  • Bald erste Ratten, & immer noch viele Fragen offen ;D - Ähnliche Themen

  • Eine meiner 3 Ratten ist gestorben

    Eine meiner 3 Ratten ist gestorben: Hallo liebe Leute. Wie im Titel schon steht ist eine meiner 3 Ratten (Böcke), leider sehr früh, gestorben. Es ist das erste Mal das ich Ratten...
  • Ratten für 6 Monate verlassen

    Ratten für 6 Monate verlassen: Hallo, ich spiele mit dem Gedanken mir Ratten zuzulegen (auch schon länger). Das wäre auch eine Art Tiertherapie, die mir helfen könnte (möchte...
  • Ratten riechen

    Ratten riechen: Hallo Ich habe eine Frage, und zwar riechen meine Ratten ziemlich streng bzw der Kot. Ich mache regelmäßig Sauber aber es hilft nichts. Hat...
  • Ratten Urlaubsbetreuung in Wilhelmsburg

    Ratten Urlaubsbetreuung in Wilhelmsburg: Hallo, Ich bin neu hier im Forum und hoffe, ich poste das an einigermaßen richtiger Stelle ... Ich habe zwei erwachsene Kastraten und suche...
  • Bald erste Ratten, & immer noch viele Fragen offen ;D

    Bald erste Ratten, & immer noch viele Fragen offen ;D: Heeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeey , mal wieder:lol: also, fragen : ~welche Einrichtung? also was kann man alles in den Käfig geben und was ist giftig...