Juckreiz

Diskutiere Juckreiz im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich hab jetzt seit einigen Tagen festgestellt, dass sich Ole des öfteren kratzt. Ich hab ihn schon auf Flöhe untersucht, konnte aber...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Hallo,

ich hab jetzt seit einigen Tagen festgestellt, dass sich Ole des öfteren kratzt. Ich hab ihn schon auf Flöhe untersucht, konnte aber nichts finden und SpotOn hat er
auch erst vor 2 Wochen bekommen. Das Fell und die Haut sehen ganz normal aus, aber er kratzt sich einfach öfter, besonder oft im Halsbereich. Ich hab keine Ahnung, was das sein könnte... also er kratzt sich jetzt nicht irgendwie richtig schlimm, sondern einfach nur mehr ;) Kann das sein, dass das vielleicht die Heizungsluft oder wechselt von Warm und Kalt sein können?

Zum TA will ich Mitte Januar eh, mein ihr, ich kann so lange warte? Es ist ja nicht wirklich ein akutes Problem.

Lg
 
06.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Juckreiz . Dort wird jeder fündig!
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Könnte sein das der Hund das Spot On nicht verträgt meine da reagieren die mit Juckreiz. Aber obs nun des auch ist..puuhh.

Heizungsluft denke ich ist nicht schuld dran.^^
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
würde noch bissel warten...

hast du ein medizinisches shampoo daheim? wenn ja würde ich ihn mal damit baden. kann schon sein das die haut trocken ist...
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Eigentlich nicht, er bekommt das seit Frühling öfter mal und sowas hab ich noch nie beobachtet.

Heizungsluft halte ich auch eher für unwahrscheinlich :(
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

So ein Shampoo habe ich nicht. Aber baden ist bei ihm eh ganz schlecht.

Ich muss nur sagen, ich hab auch ein wenig Angst, dass sich die Katzen dann das, was er hat, vielleicht auch holen. Aber da ich ja nicht weiß, was er hat...
 
Zuletzt bearbeitet:
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
was fütterst du???
und es ist nur die nacken/schulterpartie??
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ich fütter Granatapet-TroFu und Rocco-NaFu. Ich geb schon immer Lachsöl dazu und teilweise auch Eigelb, das Fell ist auch echt super.

Es ist hauptsächtlich im Halsbereich und an den Schulterblättern, kratzt man ihn da, verdreht er total die Augen und entspannt (was ich nicht sehr häufig mach). Nicht, dass jetzt Missverständnisse aufkommen, er kratzt sich nicht dauern, aber schon ein bisschen mehr als sonst.
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
erhöhe die dosis vom öl mal über 2 wochen und schön täglich geben...

oder beobachte mal die situationen in denen er sich kratzt, vllt macht er es aus stress oder so..

vielleicht kommt es dir auch nur so vor als kratze er sich öfters??? oder fällt das anderen auch auf?

wenn alles nichts hilft, dann musste mal übers futter nachdenken und eben ta
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Wie viel Öl sollte ich denn dann täglich geben? Er wiegt 26kg. Bisher hab ich ca. alle 2 Tage einen Esslöffel gegeben, da ich mir da nicht so ganz sicher bin.

Meistens kratzt er sich, wenn er sich gerade erst hingelegt hat, also wenn er von draußen kommt, mir nachgelaufen ist, oder gefressen hat z.B. Ob es jetzt anderen auch aufgefallen ist? Eher nicht, aber es liegt auch daran, dass ich jetzt gerade in den Ferien 24h am Tag mit ihm verbring und der Rest arbeiten ist.

Zum TA muss ich am 19. eh, dann werde ich auch gleich fragen. Meine Bedenken waren jetzt z.B. dass es was ähnliches wie Flöhe sein könnte, weil das ja dann z.B. auch die Katzen erwischen würde. Aber SpotOn hat er ja drauf, aber ich weiß nicht, ob Milben oder ähnliches nicht doch überleben oder woran ich die erkenn.
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
dann gib ihm ruhig jeden tag einen vollen esslöffelund und noch ein tröpfchen mehr... genaugeommen sagt man 2ml pro 5kg körpergewicht täglich....

frag ihn gleich wegen der parasieten, der müsste das erkennen... die nicht spoton helfen gegen milben... es kann auch eine reaktion auf das zeug sein.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Also es gibt keine äußeren Anzeichen für Milben, also sowas wie Schuppen oder Kot? Das SpotOn hat er ja sonst immer gut vertragen und es war ja schon vor 2 Wochen, als wir das angewendet haben, von daher glaube ich eher weniger, dass sich die Reaktion erst jetzt zeigt.

Das mit dem Öl werde ich machen, mal sehen, ob's hilft :)
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
dann mach das mal mit dem öl.... und warte den ta besuch ab :)
 
Michelis82

Michelis82

Registriert seit
25.01.2009
Beiträge
349
Reaktionen
0
Hallöchen!

Also das vermehrte Kratzen in Hals/Schulter/Rückenbereich kenne ich von Bibi auch. Sie bekommt es immer ein paar Wochen nach einsetzen der Heiz-Saison. Durch die warm/kalt-Wechsel, die trockenere Luft und das häufigere Nasswerden beim Spazierengehen hat sie dann einfach zu trockene Haut. Dazu kommt, dass sie im Winter immer etwas Probleme mit 'ner Hausstaubmilbenallergie hat und ich sie dann häufiger mal waschen muss.

In solchen Phasen bekommt sie dann deutlich mehr Öl ins Futter (3-4EL bei 30kg Hund). Zudem bekommt sie eine "Hautlotion" vom TA (ist eigentlich für Hunde die gesundheitsbedingt oft gewaschen werden müssen, damit die Haut nicht austrocknet - so ne Art Conditioner) aufgetragen, wenn es zu schlimm wird. Was ihr zusätzlich hilft ist eine erhöhte Raumfeuchtigkeit.

Mir wurde auch schon empfohlen, einfach einige Tropfen Öl (Hautpflege, Babyöl, Olivenöl) mit einer Pipette wie ein SpotOn aufzutragen. Das soll sich auch verteilen und den Juckreiz nehmen. Das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.

Was uns erstaunlicherweise etwas gegen die HSM-Allergie hilft, ist im Winter von Advantix auf Advocate umzusteigen. Das hilft zwar in erster Linie nur gegen Hautmilben, aber sie hat damit definitiv auch weniger Probleme mit den HS-Milben (ja, ich weiß, dass der Kot der eigentliche Allergieauslöser ist... Aber vielleicht leben dann weniger von den Viechern in ihrem örbchen...??? kA!). Hat mir mal eine TÄ empfohlen. Sie sagte auch, dass sie medizinisch nicht unbedingt erklären könne, warum es wirkt, dass sie aber schon bei mehreren Partienten die Erfahrung gemacht hat, dass es irgendwie hilft. Zudem natürlich vor allem im Winter regelmäßig Milbiol und Co sprühen oder den Hund auf Milbendichten Matrazenauflagen schlafen lassen.

Für einen echten Milbenbefall wäre doch eigentlich eher ein Kratzen an den Ellbogen etc. typisch, oder? Um Milbenbefall wirklich feststellen zu können muss ein Hautgeschabsel (zeigt am ehesten Demodex, aber leider nicht sicher Sarcobtes), eine Hautbiopsie (zeigt alles und kann auch weitere krankhafte Hautveränderungen zeigen) oder ein Antikörpertest im Blut (meist zum Nachweis von Sarcobtes; allerdings erst 14 Tage nach Befall) gemacht werden.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Mit Milben hatten wir zum Glück noch keine Probleme ;)
Aber ich behalte zusätzlich auch mal die Katzen im Auge und zum TA gehts ja sowieso.

Ich hab heute morgen extra viel Öl ins Futter gekippt und werde nachher mal den Tipp mit Babyöl ausprobieren (danke dafür :D )
 
Michelis82

Michelis82

Registriert seit
25.01.2009
Beiträge
349
Reaktionen
0
Dann berichte mal, ob das was bringt. Würde mich sehr interessieren, da ich es wie gesagt selbst noch nicht ausprobiert habe.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Juckreiz

Juckreiz - Ähnliche Themen

  • Hündin kratzt sich sehr viel

    Hündin kratzt sich sehr viel: Huhu :) Meine 7 Monate alte Hündin kratzt sich ständig, gehäuft während sie schläft (dann besonders dolle) und das obwohl sie im Oktober entfloht...
  • Juckreiz, Futtermittelallergie oder...?

    Juckreiz, Futtermittelallergie oder...?: Die Neverendingstory mit meiner Lotta... Lotta ist eine 2,5 jaehrige Border Collie Huendin aus einer VDH-Zucht. Wir sind Anfang August umgezogen...
  • Juckreiz bei kleiner bolonka Hündin.

    Juckreiz bei kleiner bolonka Hündin.: Hallo ihr Lieben, ich habe, seit Januar, eine kleine Bolonka Hündin, sie ist jetzt 2,5 Jahre alt und sie braucht viel Bewegung. Deswegen sind...
  • andauernder Juckreiz

    andauernder Juckreiz: Hallo zusammen, ich versuche euch nun die Geschichte von meinem Hund so kurz es geht zusammenzufassen. Nero kam im September letzten Jahres von...
  • Juckreiz und es wird nicht besser

    Juckreiz und es wird nicht besser: Hallo Zusammen :039: Ich habe mich vor ein paar Tagen etwas hier umgeguckt. Hatte bis jetzt leider noch nicht soviel Zeit richtig zu stöbern...
  • Juckreiz und es wird nicht besser - Ähnliche Themen

  • Hündin kratzt sich sehr viel

    Hündin kratzt sich sehr viel: Huhu :) Meine 7 Monate alte Hündin kratzt sich ständig, gehäuft während sie schläft (dann besonders dolle) und das obwohl sie im Oktober entfloht...
  • Juckreiz, Futtermittelallergie oder...?

    Juckreiz, Futtermittelallergie oder...?: Die Neverendingstory mit meiner Lotta... Lotta ist eine 2,5 jaehrige Border Collie Huendin aus einer VDH-Zucht. Wir sind Anfang August umgezogen...
  • Juckreiz bei kleiner bolonka Hündin.

    Juckreiz bei kleiner bolonka Hündin.: Hallo ihr Lieben, ich habe, seit Januar, eine kleine Bolonka Hündin, sie ist jetzt 2,5 Jahre alt und sie braucht viel Bewegung. Deswegen sind...
  • andauernder Juckreiz

    andauernder Juckreiz: Hallo zusammen, ich versuche euch nun die Geschichte von meinem Hund so kurz es geht zusammenzufassen. Nero kam im September letzten Jahres von...
  • Juckreiz und es wird nicht besser

    Juckreiz und es wird nicht besser: Hallo Zusammen :039: Ich habe mich vor ein paar Tagen etwas hier umgeguckt. Hatte bis jetzt leider noch nicht soviel Zeit richtig zu stöbern...