Ruby dreht beim Trainieren total auf.

Diskutiere Ruby dreht beim Trainieren total auf. im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Ich habe eben beim Training mit Ruby wieder gemerkt das sie sobald man sich mit ihr beschäftigt total aufdreht. Und ich bekomme sie auch nicht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
maspie

maspie

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
2.816
Reaktionen
0
Ich habe eben beim Training mit Ruby wieder gemerkt das sie sobald man sich mit ihr beschäftigt total aufdreht. Und ich bekomme sie auch nicht mehr runter.

Wir haben eben wieder
die Grundkomandos geübt und sie beginnt plötzlich sich wie eine doofe zu freuen und im Kreis zu springen. Ich habe mir dann nur gedacht oke lass sie mal machen vielleicht regt sie sich ja gleich wieder ab. Aber nichts da sie bleibt da bei.

Man kann überhaupt nicht mit ihr Trainieren weil sie sich nicht konzentriert.

Kann es sein das sie überfordert ist?

Unterfordert kann sie ja eigentlich nicht sein, wir machen lange Spaziergänge, Kopftraining und wenn sie es zulässt Unterordung.

Hat jemand eine Idee wie ich sie wieder runter bekommen kann?
 
06.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ruby dreht beim Trainieren total auf. . Dort wird jeder fündig!
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Trainierst du drinnen oder draußen?

Was macht sie denn, wenn du dich dann von ihr abwendest und sagen wir mal für 5 Minuten außer Acht lässt? Wenn du dann nochmal anfängst, springt sie wieder so rum?
 
maspie

maspie

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
2.816
Reaktionen
0
Das ist immer unterschiedlich, mal Trainieren wir drinnen und mal draußen. In beiden Situationen reagiert sie gleich.

Wenn wir sie dann mal nicht beachten macht sie dannach meistens so weiter wie vorher. In vielleicht 1 von 20 Fällen ist sie dann ein bisschen ruhiger.

Laut Tierheim soll sie ein Schäferhund-Sheltie Mix sein dafür denken wir aber ist sie zu groß mit ihren 50cm. Und vom Verhalten her benimmt sie sich eher wie ein Border Collie-Schäferhund Mix. Auch weil sie einen sehr ausgeprägten Hütetrieb hat.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Off-Topic
Da hab ich ja mit meinem Collie-Schäferhund einen ähnlichen Vertreter hier ;)


Zum Thema Überforderung: Hat sie denn genug Möglichkeiten sich zwischendurch auszuruhen? Verlangst du vielleicht einfach zu viel, was übst du denn? Nur die Grundkommandos oder schon irgendwas weiterführendes?

Drinnen hab ich auch immer leichte Probleme zu üben, deswegen machen wir das meistens beim Gassi gehen. Generell wenn ich ihm Tricks beibring, dann ruf ich ihn kurz zu mir, wir machen eine 2 bis 3 mal, dann darf er wieder laufen und schnüffeln und nach 5 Minuten ruf ich ihn wieder.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Ich denke du solltest deinem Hund vorher die Gelegenheit geben sich etwas auszupowern, dann fällt es ihm leichter sich auf seine Aufgaben zu konzentrieren und bleibt entspannter.
 
maspie

maspie

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
2.816
Reaktionen
0
Wir üben eigentlich nur die die Grundkomandos: Sitzt, Platz, Abrufen und Fuß. Und weil ich gemerkt habe das sie von ganz alleine Pfote gibt auch noch das. Mehr aber noch nicht, eben weil sie so aufdreht. Und wir üben eigentlich immer nur 2Minuten am Stück und machen dann Pause (aber auch nur wenn sie nicht überdreht).

Das ist sie übrigens
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Vielleicht ist das für deinen Hund echt schon zu lang. Gerade wenn ich eben nur das Grundgehorsam übe, kann ich das bei im nicht so lange am Stück machen, da er sich einfach zu schnell dabei langweilt.

Versuchs echt mal mit einem kurzen Spiel vorher (Ball, Stöckchen), bis sie leicht auf Betriebstemperatur ist, aber nicht so lange, dass sie nur noch fertig in der Ecke liegt. Ich würde die Einheiten einfach noch kürzer machen, aber dafür öfter.
 
maspie

maspie

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
2.816
Reaktionen
0
Oke werde ich machen, dankeschön.-
 
hyperjoey

hyperjoey

Registriert seit
20.04.2009
Beiträge
623
Reaktionen
0
Ich habe mit meiner Ypsie selbes Problem.
Sobald ich mit ihr etwas machen möchte dreht sie total auf, bei ihr ist das ein Zeichen von unsicherheit und Überforderung. Ypsie ist super lernwillig und lernt auch gerne, aber ich muss mich, und vorallem sie extrem bremsen und kann alles nur ganz langsam mit ihr machen.... mehrere kleine Schritte sind sowie so viel mehr wert, wie ein großer.
Bei Ypsie ist es, bedingt durch ihre unsicherheit besser, wenn wir auf einer höhe sind- sprich Ypsie ist nen super mini Hund, also Hund aufs Sofa oder ähnliche Höhe und ich setze mich davor, dann klappt es besser.
Vielleicht klappt es bei euch auch besser, wenn du auf ihre höhe gehst und erstmal an einem festen Platz mit ihr Sachen übst!?!
Wenn wir auf den Boden( also wenn ich stehe und Ypsie eben vor mir auf dem Boden ist- doof zu erklären...sorry) Arbeiten, dreht sie wieder richtig auf, dreht sich ununterbrochen im Kreis, dann setze ich sie ab, sie bekommt nen Lecker und wir beenden es damit.
 
maspie

maspie

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
2.816
Reaktionen
0
Im Kreis drehen tut Ruby sich auch wie eine bekloppte.
Das meine ich auch mit aufdrehen. Danke für die vielen Tipps ich werde sie auf jeden Fall mit ihr ausprobieren.
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Registriert seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
D.J. war vorher auch so und auch Amy zeigt ähnliches Verhalten.

Daher baue ich sehr kurze Unterordnungseinheiten in den Alltag mit ein.

Wollen sie ein Spielzeug, Kauknochen oder sonstwas müssen sie erst sitzen. In Sekundenschritten wird nun die Zeit des sitzens, liegen, stehen, erhöht. Dazu zähle ich im Kopf.

Anfangs war es nur ne Millisekunde, inzwischen sitzt Amy (D.J. sowieso) solange ich das möchte.

Übungen und Spieleinheiten geben sich hier ein Stelldichein.

Üben wir draussen wird erst ordentlich getobt und dann geht es spielerisch in die UO. Für die Hunde ist das apportieren Spaß und Spiel, für mich eben Training. Da werden dann die gängigen UO Kommandos mit eingebaut und genau wie drinnen langsam gesteigert.

Merke ich das die Hunde zu unruhig sind, verschaffe ich ihnen Bewegung (Bewegung baut Streß ab). Lasse sie entweder hinter einem Spielzeug herjagen oder animiere sie irgendwo raufzuklettern, auch Leckerchensuchspiele sind sehr beliebt.

Was sie besonders lieben: Wenn ich mit ihnen gemeinsam auf die Jagd gehe. Das sieht dann so aus das ICH tolle, vermeintliche Mauselöcher finde und sie animiere zu buddeln. Dabei wechsel ich häufig den Standpunkt und erhöhe somit ihre Konzentration auf mich. Auch hier baue ich oft ein Sitz, Platz, Steh ein und die Hunde haben ihren Spaß.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Im Kreis drehen tut Ruby sich auch wie eine bekloppte.
Das meine ich auch mit aufdrehen. Danke für die vielen Tipps ich werde sie auf jeden Fall mit ihr ausprobieren.
Das im Kreis drehen ist ein Zeichen von Streß;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ruby dreht beim Trainieren total auf.

Ruby dreht beim Trainieren total auf. - Ähnliche Themen

  • Hund dreht bei Wind und Wetter u.a. Geräuschen durch

    Hund dreht bei Wind und Wetter u.a. Geräuschen durch: Hallo, wir wissen nicht mehr weiter. Unser Hund ist 8 Jahre alt, war schon immer ein bisschen ängstlich. Silvester ist immer schlimm. Nun aber...
  • !!!Hilfe!!! Hund dreht durch wenn er andere Hunde sieht.

    !!!Hilfe!!! Hund dreht durch wenn er andere Hunde sieht.: Hallo Leute, brauche dringend Hilfe!!! Habe jetzt einen Neuen Hund (Lubo, 4 jähriger, Riesenschnauzer-Sennehund mix) bekommen. Da sein Besitzer...
  • Hund dreht mit Spielzeug durch

    Hund dreht mit Spielzeug durch: Hallo Meine Eltern haben einen Dackel, er ist jetzt drei Jahre alt. Als Sheila als Welpe zu meinen Eltern kam hatten diese noch zwei alte Dackel...
  • Jack Russel dreht durch

    Jack Russel dreht durch: Hey liebe Hundefreunde. Ich habe seit einem Jahr eine kleine Jack Russel Hündin alter 2 Jahre. Mein Problem ich brauch euren fachmännischen...
  • 19 Monate alter Junghund dreht durch

    19 Monate alter Junghund dreht durch: WOCHEN natürlich! 19 WOCHEN! Sorry. Hallo! Mein Freund und ich haben eine kleine Golden Retriever Dame, die mittlerweile auch schon 2 Monate...
  • 19 Monate alter Junghund dreht durch - Ähnliche Themen

  • Hund dreht bei Wind und Wetter u.a. Geräuschen durch

    Hund dreht bei Wind und Wetter u.a. Geräuschen durch: Hallo, wir wissen nicht mehr weiter. Unser Hund ist 8 Jahre alt, war schon immer ein bisschen ängstlich. Silvester ist immer schlimm. Nun aber...
  • !!!Hilfe!!! Hund dreht durch wenn er andere Hunde sieht.

    !!!Hilfe!!! Hund dreht durch wenn er andere Hunde sieht.: Hallo Leute, brauche dringend Hilfe!!! Habe jetzt einen Neuen Hund (Lubo, 4 jähriger, Riesenschnauzer-Sennehund mix) bekommen. Da sein Besitzer...
  • Hund dreht mit Spielzeug durch

    Hund dreht mit Spielzeug durch: Hallo Meine Eltern haben einen Dackel, er ist jetzt drei Jahre alt. Als Sheila als Welpe zu meinen Eltern kam hatten diese noch zwei alte Dackel...
  • Jack Russel dreht durch

    Jack Russel dreht durch: Hey liebe Hundefreunde. Ich habe seit einem Jahr eine kleine Jack Russel Hündin alter 2 Jahre. Mein Problem ich brauch euren fachmännischen...
  • 19 Monate alter Junghund dreht durch

    19 Monate alter Junghund dreht durch: WOCHEN natürlich! 19 WOCHEN! Sorry. Hallo! Mein Freund und ich haben eine kleine Golden Retriever Dame, die mittlerweile auch schon 2 Monate...