Das bleib(ende) Problem.

Diskutiere Das bleib(ende) Problem. im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Foris ! Ich mal wieder, sorry. Ich habe ein Problem mit Maxi wenn er bleiben soll. Er kennt das Kommando firstund das Handzeichen dafür. Er...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hallo Foris !
Ich mal wieder, sorry.
Ich habe ein Problem mit Maxi wenn er bleiben soll.
Er kennt das Kommando
und das Handzeichen dafür. Er bleibt auch bis zu 100m (ca) auf gerader Strecke, wenn er mich noch sieht.
Sobald ich hinter einer Kurve verschwinde (oder im Haus in einem anderen Zimmer) kommt er sofort hinterher.
Wie kann ich üben das er auch in einem anderen Zimmer bleibt, wenn er mich nicht (mehr) sieht ??

Lg
 
06.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Das bleib(ende) Problem. . Dort wird jeder fündig!
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Wie übst du denn mit Maxi?
Bleib erfordert schon eine sehr intensive Übung in gaaaanz kleinen Schritten.
Bevor du großartig aus dem Zimmer gehen kannst, versuch es dochmal und lauf an ihm vorbei. Am besten zunächst in der Wohnung, da dort die Ablenkung gering ist.
Bleibt er sitzen/stehen/liegen dann husche ganz kurz aus dem Raum (ohne die Türe zu verschließen) und wieder rein. Bleibt er, an der Stelle abholen und loben.
So funktioniert es bei Diego. Bleibe ich zulange draussen, kommt er mir auch nach. Dann weiß ich, dass ich gerade zuviel gefordert hab.

Lg
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich habe so angefangen. Ihm das Kommando "bleib" gesagt, erstmal ohne ein sitz oder platz.
Dann bin ich um ihn herumgelaufen. Ich habe ihn nach einer Runde aus dem bleib abgeholt, ihn belohnt und das Kommando mit "lauf" aufgehoben. Dann habe ich langsam die Kreise größer werden lassen. Immer mit abholen, belohnen und "lauf".
Und dann habe ich es draußen einfach mal ausprobiert. Und wie gesagt, solange er mich sieht, bleibt er. Also er weiß denke ich schon was das Kommando bedeutet.
Kann ich da auch den Clicker für einsetzen ?

Lg
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Beim Clickern bin ich persönlich überfragt. Das mache ich nicht.
Allerdings würde ich dir raten das Bleib zunächst mit einem SITZ zu verbinden. Ich muss sagen, dass hält bei uns besser. Anschließend kannst du es ja auch auf die anderen Positionen ausdehnen.

Liebe Grüße
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Bei uns lief es auch mit SITZ einfacher ;) Du kannst ja auch immer mal nur zur Hälfte verschwinden, stellst dich also erstmal halb in den Türrahmen und rutschst jedes Mal ein klein wenig weiter ins andere Zimmer rein, irgendwann bist du dann aus dem Blickfeld. Draußen kannst du es ja mit einem großen Baum üben, hinter dem du langsam verschwindest.
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Registriert seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Eigentlich ja gemein. Erst werden die Stinker immer wieder rangerufen wenn sie sich ausserhalb der Sichtweite des HH wegstehlen wollten und nun sollen sie da plötzlich allein hocken bleiben;)

Ich würde sagen: Erstmal nur Zuhause in Minischritten üben und erst wenn das sicher klappt draussen auch, dazu später noch was.

D.J. und Amy beherrschen das drinnen jedenfalls schon super, draussen wollte ich noch nicht, weil ich nicht möchte das sie zu lange auf dem kalten sitzen.

Wir sind aus dem Raum gegangen, immer noch in Sichtweite und dabei bleib gesagt. Blieben sie, egal ob sie sassen, standen oder lagen, Hauptsache sie blieben, sofort wieder zurück und Lecker rinn in den Schlund.

Stand wer auf gab es für beide Nix und wieder zurück gebracht. Klappte es, gab es natürlich wieder was.

So haben wir Schritt für Schritt die Distanz vergrößert, war alles kein Ding und ging recht zügig.

Dann haben wir uns Zentimeter für Zentimeter ausser Sichtweite begeben. Dabei haben wir das Kommado Bleib immer wiederholt.

Gut ist dafür eine Kontrollperson die sofort sagen kann ob der Hund (in meinem Fall, einer der Hunde) wieder aufsteht und hinterher will. Geht aber auch allein, vielleicht einen Spiegel zur Kontrolle irgendwo hinstellen!? So das du den Hund siehst wenn er kommen will und gleich reagieren kannst.

Anfangs wurde bei uns immer einer schnell nervös und wollte sich hinterherschleichen aber dann hat es wohl bei beiden Klick gemacht und jetzt ist es kein Problem mehr, zumindest in der Wohnung;)

Sitzt das innerhalb also bombenfest, kannst du nach draussen gehen. Aber: Da es eine komplett neue Situation ist sollte auch komplett neu aufgebaut werden.

Zum Klicker: Der Klick beendet immer das Kommando weil die Belohnung folgt. Das heißt: Ist dein Hund noch nicht klickererfahren wird er vermutlich frisch nach der Konditionierung, gleich nach dem Klick aufspringen und zu dir gerannt kommen.

Der Klicker ist eine gute Sache aber es wird in ganz vielen Teilschritten gearbeitet die später zusammengefügt werden. Dauert halt seine Zeit ehe man sichtbar weiterkommt.

Ich habe vorgezogen die Übung ohne Klicker zu machen (obwohl sehr klickerbegeistert:D) weil mir diese Übung hier Zuhause extrem wichtig war und relativ schnell klappen sollte.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Das bleib(ende) Problem.

Das bleib(ende) Problem. - Ähnliche Themen

  • Alleine bleiben lernen

    Alleine bleiben lernen: Hallo alle miteinander Wir üben gerade das alleine bleiben mit Lotte (5Monate, seit fast 3 Wochen bei uns) vorgestern hat 1x15 und 1x25Minuten...
  • Alleine bleiben, die magische Haustür

    Alleine bleiben, die magische Haustür: Hallo liebe Leute, das ist mein erster Beitrag da ich nach viel lesen in diversen Foren einfach mal meinen ganz individuellen Fall erzählen möchte...
  • Hund kann plötzlich nicht mehr alleine bleiben

    Hund kann plötzlich nicht mehr alleine bleiben: Hallo, zuerst ein kleiner Steckbrief: Name des Hundes: Pollux Alter des Hundes: ca. 2 Jahre Rasse des Hundes: Jack-Russel-Terrier Herkunft: von...
  • Labrador-Pitbull Hündin (1 Jahr) reißt Fußleiste von der Wand

    Labrador-Pitbull Hündin (1 Jahr) reißt Fußleiste von der Wand: Hallo ihr Lieben! Ich habe folgendes Problem! Ich habe eine 1 Jährige Labrador-Pitbull Hündin, die "eigentlich" unheimlich lieb ist! Ich habe...
  • Hund kann nicht alleine bleiben...

    Hund kann nicht alleine bleiben...: Hallo alle zusammen, wir haben einen 2 Jahre alten Australien Sheppard Mischling, der während unserer Abwesenheit gerne unsere Wohnung...
  • Ähnliche Themen
  • Alleine bleiben lernen

    Alleine bleiben lernen: Hallo alle miteinander Wir üben gerade das alleine bleiben mit Lotte (5Monate, seit fast 3 Wochen bei uns) vorgestern hat 1x15 und 1x25Minuten...
  • Alleine bleiben, die magische Haustür

    Alleine bleiben, die magische Haustür: Hallo liebe Leute, das ist mein erster Beitrag da ich nach viel lesen in diversen Foren einfach mal meinen ganz individuellen Fall erzählen möchte...
  • Hund kann plötzlich nicht mehr alleine bleiben

    Hund kann plötzlich nicht mehr alleine bleiben: Hallo, zuerst ein kleiner Steckbrief: Name des Hundes: Pollux Alter des Hundes: ca. 2 Jahre Rasse des Hundes: Jack-Russel-Terrier Herkunft: von...
  • Labrador-Pitbull Hündin (1 Jahr) reißt Fußleiste von der Wand

    Labrador-Pitbull Hündin (1 Jahr) reißt Fußleiste von der Wand: Hallo ihr Lieben! Ich habe folgendes Problem! Ich habe eine 1 Jährige Labrador-Pitbull Hündin, die "eigentlich" unheimlich lieb ist! Ich habe...
  • Hund kann nicht alleine bleiben...

    Hund kann nicht alleine bleiben...: Hallo alle zusammen, wir haben einen 2 Jahre alten Australien Sheppard Mischling, der während unserer Abwesenheit gerne unsere Wohnung...