Notfall nymphen,, bitte um hilfe!!

Diskutiere Notfall nymphen,, bitte um hilfe!! im Sittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo erstmal an alle! Also es geht um folgendes, Ich war heute bei einem Hobbyüchter um nach ein paar Nymphen zu schauen und war einfach nur...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

silvio62

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo erstmal an alle!
Also es geht um folgendes,
Ich war heute bei einem Hobbyüchter um nach ein paar Nymphen zu schauen und war einfach nur schockiert in was für einem Zustand die Tiere waren,, zu kleine Käfige, alles Dreck usw..
Da waren zwei kleine Nymphen, laut Züchter etwa 4 Wochen alt
und waren schon von der Mutter getrennt, er meinte auch das die schon selber fressen und man nicht wirklich was machen muss,, was ja kompletter schwachsinn ist..
lange rede kurzer sinn,, die vögel taten mir sehr leid weil der sich kaum um sie gekümmert hat und ich hab die kleinen mitgenommen, dort wären sie wahrscheinlich nur drauf gegangen..
bitte jetzt um hilfe was ich tun soll,, welches futter, können sie wirklich schon selber fressen,, muss ich mit der hand fütter, ist es gut das ich noch paar ältere nymphen dazu gebe wegen dem sozialverhalten,..=??????,.
hab die zwei in einem etwas größerem Käfig reingegeben, beim züchter waren sie in so nem kleinen hamsterkäfig wo sie nur gehen konnten am boden, ist sowas aber vlt besser am anfang?
weil fliegen können die noch nicht so gut und im käfig hab ich angst das sie sich verletzen..
Danke schon mal für alle Antworten!!
 
06.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ann zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Mariama

Mariama

Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Silvio,

der Züchter hat Dir leider wirklich totalen Schwachsinn erzählt.

Nymphensittiche verlassen im Alter von 31 Tagen den Brutkasten und sind nach 45-50 Tagen erst futterfest.

Ich würde ihn nochmals kontaktieren und nachfragen, wie alt sie genau sind (jeder Züchter ist verpflichtet ein Zuchtbuch zu führen und kann Dir die exakten Schlupftermine sagen), warum er sie bereits in diesem Alter von den Eltern getrennt hat und ob er schon vorher zugefüttert hat.

Mit diesen Informationen würde ich sie noch heute einem vogelkundigen Tierarzt vorstellen. Hier findest Du Adressen: http://www.vogeldoktor.de/ Bitte lies Dir die Bewertungen durch und entscheide Dich danach für einen.

Parallel dazu kannst Du schon mal Handaufzuchtfutter bestellen. Name und Bezugsadresse bekommst Du gleich per PN.

Wenn die Vögelchen wirklich noch so jung sind, besteht schneller Handlungsbedarf. Dann sind sie in akuter Lebensgefahr.

Ich drücke ganz fest die Daumen.
 
S

silvio62

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo Silvio,

der Züchter hat Dir leider wirklich totalen Schwachsinn erzählt.

Nymphensittiche verlassen im Alter von 31 Tagen den Brutkasten und sind nach 45-50 Tagen erst futterfest.

Ich würde ihn nochmals kontaktieren und nachfragen, wie alt sie genau sind (jeder Züchter ist verpflichtet ein Zuchtbuch zu führen und kann Dir die exakten Schlupftermine sagen), warum er sie bereits in diesem Alter von den Eltern getrennt hat und ob er schon vorher zugefüttert hat.

Mit diesen Informationen würde ich sie noch heute einem vogelkundigen Tierarzt vorstellen. Hier findest Du Adressen: http://www.vogeldoktor.de/ Bitte lies Dir die Bewertungen durch und entscheide Dich danach für einen.

Parallel dazu kannst Du schon mal Handaufzuchtfutter bestellen. Name und Bezugsadresse bekommst Du gleich per PN.

Wenn die Vögelchen wirklich noch so jung sind, besteht schneller Handlungsbedarf. Dann sind sie in akuter Lebensgefahr.

Ich drücke ganz fest die Daumen.

danke für die antwort
war heute schon beim tierarzt..die hat auch gemeint das ich sie noch mit der hand füttern muss und eine kotprobe haben sie genommen, da weiß ich dann in ein paar stunden was raus gekommen ist.

Handaufzuchtsfutter, spritze usw hab ich schon besorgt und auch schon das erste mal probiert zu füttern,, einer hat alles genommen und beim anderen hab ich grad mal die hälfte abbringen können weil er sich so sehr gewehrt hat
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo Silvio,

versuch mal, ob er es von einem kleinen Löffel nimmt, oft klappt das in dem Alter schon recht gut.

Erwachsene Nymphen dazuzusetzen, halte ich für eine sehr gute Idee und würde ich unbedingt machen, wenn möglich, ein harmonisierendes Paar. Da würde ich aber jetzt erst die Ergebnisse der Proben abwarten...

Viel Glück mit den kleinen Hauben ! *daumendrück*

edit : Wenn es bei diesem "Züchter" so schlimm aussah, würde ich das Veterinäramt verständigen, denn die anderen Vögel leiden sicher auch.
 
S

silvio62

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Danke für die Antworten

Bei der Kotprobe kam nichts raus..
Parasiten haben die vögel keine, können aber trotzdem bakteriell erkrankt sein hat die ärztin gemeint..
jetzt muss ich mal abwarten wie es so in den nächsten Tagen wird,, muss ihnen auch jeden Tag ein antibiotikum geben

zu den Vögel

der WF graue: hat schon ziemlich viel gefressen aus der Spritze und auch schon ein wenig getrunken,, pfeift manchmal ein wenig, sitzt aber immer noch ganz aufgeplüscht da die ganze zeit

der geperlte: ganz wenig gefressen, nichts getrunken, pfeifen tut er nicht, wenn man sich nähert winkt er mit dem kopf so von oben nach unten und gibt so kreischende laute von sich,, halt eh ganz leise aber es ist halt nicht so ein pfeifendes ton wie beim anderen sonder ein kreischen eher..

was beide machen,, sie putzen sind ständig,, hoffe dass es sie nicht juckt sondern sie sich wirklich nur putzen

wie kann ich die vögel eigentlich reinigen?
in das vogelbad was man am käfig befestigen kann werden sie bestimmt nicht reinsteigen.. kann ich sie bischen in der dusche abduschen,, und gibt es ein mittel womit ich sie desinfizieren kann oder so ?

schöne grüße!
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Du kannst sie mit einer Blumenspritze und lauwarmem Wasser vorsichtig abduschen, wenn sie das mögen. Desinfizieren bitte nicht...

Was der Geperlte macht, ist typisches Droh-und Abwehrverhalten, ganz normal. Wichtig wäre, dass er mehr frisst , Wasser kannst Du notfalls mit einer kleinen Einwegspritze ( natürlich ohne Nadel, gibts in der Apotheke ) geben.
 
Mariama

Mariama

Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Silvio,

haben die kleinen Nymphies denn ein ihrem Alter entsprechend normales Gewicht?

Regelmäßige Gewichtskontrollen sind ganz wichtig, aber das hat Dir die Tierärztin bestimmt gesagt. ;)

Wie geht es den Kleinen inzwischen?
 
S

silvio62

Registriert seit
06.01.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo Silvio,

haben die kleinen Nymphies denn ein ihrem Alter entsprechend normales Gewicht?

Regelmäßige Gewichtskontrollen sind ganz wichtig, aber das hat Dir die Tierärztin bestimmt gesagt. ;)

Wie geht es den Kleinen inzwischen?
nein leider, sie hat nur Kot auf parasiten durchsucht und sonst nichts.
ich werde dann im laufe der kommenden Woche zu einem Vk Tierarzt gehen und hoffe dass er ein wenig mehr für meine kleinen machen kann..

den wildfarbenen geht es bereits besser würd ich mal sagen was ich vom fressen her beurteilen kann.. bekommt dreimal am Tag 6ml Handaufzuchtsfutter von mir und nimmt alles an,, sonst frisst er auch noch nebenbei Kolbenhirse und vom kräcker,,

beim geperlten ist es leider nicht so, er frisst absolut nichts vom aufzuchtsfutter, dafür aber ziemlich viel von der Kolbenhirse und Kräcker was aber meiner Meinung nach nicht wirklich ausreichend ist..

welches Gewicht sollten die zwei den haben mit ca. 4-5 Wochen?
werde dann morgen mal abwiegen
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

wär sehr nett von euch wenn Ihr mir auch noch paar Tipps geben könnt bezüglich der Pregung der Tiere.. es ist ja besser wenn sie nicht all zu sehr auf den Menschen fixiert sind..
ist das hoffe ich mal eh nicht so schlimm oder weil es 2 geschwister sind und nicht allein, vorher waren Sie auch mit den GEschwistern gemeinsam ?

Ich will eigentlich noch einen Nymphen dazu geben, weiß aber nicht ob schon jetzt oder erst in paar Wochen und wenn dann weiß ich auch nicht was für einen ich nehmen soll..
einen der auch an Menschen gewohnt ist, einen der auch jung ist aber immer bei den ältern war,, mit 10-12 wochen ca. oder doch einen der schon älter ist und immer im schwarm war.. was wäre da denn besser ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
wär sehr nett von euch wenn Ihr mir auch noch paar Tipps geben könnt bezüglich der Pregung der Tiere.. es ist ja besser wenn sie nicht all zu sehr auf den Menschen fixiert sind..
ist das hoffe ich mal eh nicht so schlimm oder weil es 2 geschwister sind und nicht allein, vorher waren Sie auch mit den GEschwistern gemeinsam ?

Ich will eigentlich noch einen Nymphen dazu geben, weiß aber nicht ob schon jetzt oder erst in paar Wochen und wenn dann weiß ich auch nicht was für einen ich nehmen soll..
einen der auch an Menschen gewohnt ist, einen der auch jung ist aber immer bei den ältern war,, mit 10-12 wochen ca. oder doch einen der schon älter ist und immer im schwarm war.. was wäre da denn besser ?
Hallo Silvio,

diese Frage hatte ich Dir schon beantwortet, am besten ein erwachsenes, gut harmonierendes Paar dazusetzen, wenn Du hast, möglichst natürlich nicht fehlgeprägt. ;) Die beiden können den Kleinen das nötige Sozialverhalten beibringen, vielleicht erwacht sogar der Elterninstinkt und sie füttern sie auch mal.

Im Großen und Ganzen fangen die Küken mit ca. 4-5 Wochen so langsam an, selbständig zu fressen. Du kannst ihnen auch schon Körner auf den Boden streuen, damit sie üben können. Kolbenhirse ist auch sehr gut und bekömmlich, wenn der eine davon schon gut frisst, ist das super ! Die Kräcker würde ich weglassen, darin sind alles andere als gesunde Zusätze, jedenfalls in den käuflichen. ;)

Allein durch wiegen lässt sich der Ernährungszustand nicht feststellen, das Gewicht kann bei jedem Vogel recht unterschiedlich sein. Durch abtasten des Brustbeins spürst Du, ob es scharf hervorsteht, dann ist der Vogel zu dünn. Kann man es gerade so fühlen und ist die Brust links und rechts gut bemuskelt, ist alles in Ordnung.
 
Mariama

Mariama

Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Silvio,

warst Du inzwischen schon bei einem vogelkundigen Tierarzt?

Wie klappt es mit der Fütterung? Wie Martina ganz richtig schrieb, kann man am Brustbein deutlich tasten ob die Vogelkinder in einem guten Ernährungszustand sind.

Ich würde sie trotzdem regelmäßig wiegen, weil Du daran schneller erkennst, ob sie genug Nahrung aufnehmen. Gerade bei dem Geperlten hätte ich in der Hinsicht etwas Bedenken.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Notfall nymphen,, bitte um hilfe!!

Notfall nymphen,, bitte um hilfe!! - Ähnliche Themen

  • Notfall - Küken, Bitte um Hilfe

    Notfall - Küken, Bitte um Hilfe: Hallo, ich bitte euch um Hilfe.. es geht um folgendes ich habe seit vorgestern 2 kleine Nymphenküken bei mir die angeblich 7-8 Wochen alt sind...
  • Nymphensitttich Henne HUMPELT! :(

    Nymphensitttich Henne HUMPELT! :(: ALsoo .. Vor ca. 1 Jahr habe ich 2 nymphensittich bekommen (männchen&weibchen). Sie sind ein Paar und haben vor ca.1 woche das erste ei gelegt...
  • HILFE!! Notfall!!

    HILFE!! Notfall!!: Ich habe solche Angst um mein Nmphensittichküken!! Es ist jetzt ca ne Woche alt und als ich eben nach Hause gekommen bin hat es geschrien und...
  • NOTFALL! Nymphensittich humpelt!

    NOTFALL! Nymphensittich humpelt!: Hallo,.. Also ich hab ein sehr großes Problem :( Meine Nymphensittichhenne Coco fliegt immer wann sie will in meinem Zimmer herum, da ich die...
  • Schildsittich

    Schildsittich: Hallo ich halte 4 Wellis und ein Paar Nymphen in einer 2mx2mx2,90m großen voliere , aber nur nachtsüber , tagsüber haben sie Freiflug. Nun war...
  • Ähnliche Themen
  • Notfall - Küken, Bitte um Hilfe

    Notfall - Küken, Bitte um Hilfe: Hallo, ich bitte euch um Hilfe.. es geht um folgendes ich habe seit vorgestern 2 kleine Nymphenküken bei mir die angeblich 7-8 Wochen alt sind...
  • Nymphensitttich Henne HUMPELT! :(

    Nymphensitttich Henne HUMPELT! :(: ALsoo .. Vor ca. 1 Jahr habe ich 2 nymphensittich bekommen (männchen&weibchen). Sie sind ein Paar und haben vor ca.1 woche das erste ei gelegt...
  • HILFE!! Notfall!!

    HILFE!! Notfall!!: Ich habe solche Angst um mein Nmphensittichküken!! Es ist jetzt ca ne Woche alt und als ich eben nach Hause gekommen bin hat es geschrien und...
  • NOTFALL! Nymphensittich humpelt!

    NOTFALL! Nymphensittich humpelt!: Hallo,.. Also ich hab ein sehr großes Problem :( Meine Nymphensittichhenne Coco fliegt immer wann sie will in meinem Zimmer herum, da ich die...
  • Schildsittich

    Schildsittich: Hallo ich halte 4 Wellis und ein Paar Nymphen in einer 2mx2mx2,90m großen voliere , aber nur nachtsüber , tagsüber haben sie Freiflug. Nun war...