Teilbarfen?

Diskutiere Teilbarfen? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo :) Ich brauch mal eure Hilfe. Also,ich habe darüber nachgedacht,Robbi teilzubarfen,da er kein hochwertiges Futter bekommt,weil meine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
jamie<3

jamie<3

Registriert seit
11.02.2009
Beiträge
1.733
Reaktionen
0
Hallo :)

Ich brauch mal eure Hilfe.
Also,ich habe darüber nachgedacht,Robbi teilzubarfen,da er kein hochwertiges Futter bekommt,weil meine Mutter das nicht bezahlen will udn ich kein Geld dafür hätte :(
Ich hatte
mir auch schon einige Threads durchgelesen,aber nicht das richtige gefunden.
Naja also wenn ich mit teilbarfen anfangen würde,sollte ich dann z.B. Morgens normales Trofu geben und Abends dann halt Fleisch,oder lieber nur ca. 3 Mal wöchentlich Fleisch und dafür an diesen Tagen gar kein Trofu?
Und was für Fleischsorten kann ich für den Anfang füttern?Am besten etwas,was gut für den Magen ist,da Robbi ziemlich schnell erbricht oder Durchfall bekommt.
Und wie bereite ich das Fleisch am besten zu?Kochen?

Naja,das waren erstmal die wichtigsten Fragen,schonmal danke für Antworten im Vorraus :)

Liebe Grüße,Jamie
 
07.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Teilbarfen? . Dort wird jeder fündig!
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Fleisch lässt du am besten roh, dann hat das ganze auch noch einen Nutzen für die Zähne.

Also Hunden mit nicht ganz so empfindlichem Magen kann man täglich beides geben. Wie es jetzt bei deinem aussieht, musst du evtl. testen, kann ja auch sein, dass er es gar nicht verträgt, also dieses einen Tag das, den anderen das.

Ich weiß jetzt leider gar nicht, ab wann man beim Hund Zusätze geben muss, aber ich denke mal bei 50% 50% musst du schon Sachen beimischen.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Also ich füttere ja auch zum Teil 'frisch' und zum Teil mit verschiedenen Trockenfutter-Sorten.

Bei uns gibt es das Trockenfutter, statt Leckerlies für Arbeit oder zum Suchen über den gesamten Tag verteilt.
Abends gibt es dann rohes Fleisch mit Gemüse, etc.

Wenn dein Hund empfindlich ist, kannst du das Fleisch die erste Zeit noch kurz ankochen - aber ansonsten würde ich 'roh' füttern.
Geflügel oder mitunter auch Fisch ist nie verkehrt für die Eingewöhnung.
Im Endeffekt, würde ich aber so vielseitig wie möglich füttern, was verschiedene Fleisch- und Gemüsesorten betrifft. Da kann man schon ganz gut rumexperiementieren.

Als ersten 'Knochen', würde ich zu Hähnchenschenkeln oder so greifen. Knochen aber bitte immer nur roh geben!

Zudem noch wichtig: Schweinefleisch bitte nie roh verfüttern. Da gibt es genug anderes 'Tierfleisch', was man verwenden kann. ;)


Also als 'erste' Mahlzeiten, tendiere ich zu Geflügelfleisch, Mohrrüben, Reis, Hüttenkäse und etwas Öl. ^^
Morgens TF und abends dann 'frisch'. Oder eben, wie ich, dass es TF über den Tag verteilt gibt und du es als Belohnung, etc. gibst.


Zudem würde ich dir zu einem Buch von Swanie Simons über Barf raten. Sie hat auch eine günstige Broschüre für 5 Euro, die die wichtigsen Informationen übermittelt. :)
~§~
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Mal eine Frage zu den Hähnchenschenkeln:

Kann ich da auch die normalen aus dem Supermarkt nehmen, wenn ich die aufgetaut hab? ... und ist das nicht irgendwie gefährlich für den Hund, weil am Unterschenkel ist doch dieser kleine, lange, spitze Knochen?
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
ich nehm die ausm supermarkt, chiara kiregt sie so wie sie sind, gab bisher keine probleme
 
jamie<3

jamie<3

Registriert seit
11.02.2009
Beiträge
1.733
Reaktionen
0
Danke für die Antworten.
2 Fragen hab ich aber noch:
Kann ich ganz normales Sonnenblumenöl nehmen,oder brauch ich ein bestimmtes?
Soll das Gemüse gekocht werde,oder soll ich das roh füttern?
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Das Gemüse kannst du entweder kochen (dann bitte mit dem Kochwasser füttern, wegen den Vitaminen), dünsten und pürieren. Wenn du es normal roh gibst, dann schadet es dem Hund zwar nicht, aber er kann das Gemüse/Obst so kaum verwerten.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Eine Frage:
Ich "mische" das ganze immer.

Das beispiel von heute:
Zum Frühstück gab's die Hälfte des täglichen Trockenfutters mit pürierten Möhren.

Zwischendrin 1 Rinderkopfhaut und zum arbeiten die selbstgemachten Leckerchen meiner Trainerin.

Zum Abend gab's die andere Hälfte des täglichen Trockenfutters gemischt mit etwas Hüttenkäse, dazu etwas rohes Hähnchenfleisch.
(Leckerchen sind davon schon abgezogen!)

Tja nun kommt der Knüller: Ich glaube ich habe Frau Loulou angewöhnt ihr TF nicht mehr pur zu essen sondern immer nur mit was druntergemischt (Gemüse, Hüttenkäse, Öle... usw)

1. Was haltet ihr vom Teilbarf? Sinnvoller das nicht zu mischen, sondern strikt zu trennen?
2. Wenn ja, wie kriege ich wieder hin, dass sie ihr TF auch "pur" frisst? Durch Arbeit? Einfach keine anderen Leckerlies mehr geben?
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
1.) Wenn ich teilbarfen würde, würde ich wohl auch alles mischen. Aber halt auch immer mal wieder nur das eine und dann das andere...eben damit sowas wie bei dir nicht dabei rauskommt ;)

2.) Wie wärs denn, wenn du ihr einfach das TroFu als Leckerchen gibst? Mach ich teilweise auch. Wenn du unbedingt willst, dass sie es wieder pur frisst, würde ich das Teilbarfen lassen. Aber ehrlich gesagt, ist doch schön, wenn du Teilbarfst, dann darf Loulou doch ein wenig verwöhnt werden ;)
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Naja... um ehrlich zu sein, ich habe kein Problem damit, wenn sie ihr TF nur gemischt frisst. Immerhin hab ich ja damit angefangen ihr ab und an was dazu zu geben... und dann etwas mehr... und dann hat man sich ein wenig über barfen informiert... und schwups... wurde es zum Teilbarf. :mrgreen:
Sie denkt dann wohl auch: Klar, jeden Tag gibt's was tolles neues drunter... und jetzt soll ich's auf einmal ohne alles fressen.
Wäre ich Loulou würde ich's auch nicht machen. :uups:

Manchmal habe ich nur Angst, dass ich sie zu sehr "verwöhne" ;).
Ich glaube ich probier einfach mal eine Mahlzeit nur TF zu machen. Wenn sie die nicht anrührt, kann ich das TF ja immer noch als Leckerchen verfüttern...
Beim Training wird nämlich alles genommen.
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.911
Reaktionen
19
Bei den Ölen ist kaltgepresstes immer am besten, verfüttern kannst Du davon: Lachsöl, Sesamöl, Leinsamenöl, Walnussöl. Eine Bekannte im Freundeskreis verfüttert laut ihrer Erzählung sogar ab und zu Kürbiskernöl. Normales Sonnenblumenöl hat ein eher ungüstiges Omega 3/Omega 6 Verhältnis, da wäre Lachsöl oder eines der oben genannten viel besser.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Teilbarfen?

Teilbarfen? - Ähnliche Themen

  • Anfänger: Futterumstellung auf Teilbarf bzw. Nassfutter

    Anfänger: Futterumstellung auf Teilbarf bzw. Nassfutter: Guten Morgen, Ich bin neu hier und will vorher einfach mal Hallo sagen :-) Ich denke mit meiner Geschcihte ich fange mal von vorne an :-) Ich...
  • Frage zum Teilbarfen

    Frage zum Teilbarfen: Hallo, ich würde unsere 3 Hunde gerne Teilbarfen und habe mal eine Frage hierzu. Derzeit bekommen sie morgens Nassfutter entweder die Würste von...
  • Teilbarfen ohne Knochen - jemand Tipps?

    Teilbarfen ohne Knochen - jemand Tipps?: Da ich nun zumindest bei Pepsi in Zukunft komplett auf Knochen verzichten möchte, wollte ich mal in die Runde fragen, ob hier jemand Tipps hat zu...
  • Teilbarfen

    Teilbarfen: Hallo ihr Lieben, bei uns wird Anfang/Mitte September ein Leonbergerwelpe einziehen. Ich habe mir vorgenommen ihn zu barfen, weil ich schon sehr...
  • Teilbarf

    Teilbarf: Hallo an alle, ich habe mich jetzt dazu entschieden meinen Hund Teilzubarfen. Jetzt habe ich ein paar Fragen und zwar: 1. Nur noch die Hälfte...
  • Teilbarf - Ähnliche Themen

  • Anfänger: Futterumstellung auf Teilbarf bzw. Nassfutter

    Anfänger: Futterumstellung auf Teilbarf bzw. Nassfutter: Guten Morgen, Ich bin neu hier und will vorher einfach mal Hallo sagen :-) Ich denke mit meiner Geschcihte ich fange mal von vorne an :-) Ich...
  • Frage zum Teilbarfen

    Frage zum Teilbarfen: Hallo, ich würde unsere 3 Hunde gerne Teilbarfen und habe mal eine Frage hierzu. Derzeit bekommen sie morgens Nassfutter entweder die Würste von...
  • Teilbarfen ohne Knochen - jemand Tipps?

    Teilbarfen ohne Knochen - jemand Tipps?: Da ich nun zumindest bei Pepsi in Zukunft komplett auf Knochen verzichten möchte, wollte ich mal in die Runde fragen, ob hier jemand Tipps hat zu...
  • Teilbarfen

    Teilbarfen: Hallo ihr Lieben, bei uns wird Anfang/Mitte September ein Leonbergerwelpe einziehen. Ich habe mir vorgenommen ihn zu barfen, weil ich schon sehr...
  • Teilbarf

    Teilbarf: Hallo an alle, ich habe mich jetzt dazu entschieden meinen Hund Teilzubarfen. Jetzt habe ich ein paar Fragen und zwar: 1. Nur noch die Hälfte...