Analdrüse

Diskutiere Analdrüse im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; hallo,meine old englische bulldogge leckt firstsich immer den anus und es riecht ganz stark chemisch,plastisch!was kann das sein?weis da jemand...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
HoerbyG

HoerbyG

Registriert seit
08.01.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
hallo,meine old englische bulldogge leckt
sich immer den anus und es riecht ganz stark chemisch,plastisch!was kann das sein?weis da jemand bescheid?:idea:
 
08.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Analdrüse . Dort wird jeder fündig!
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Ich denke mal, dass es eine verstopfte Analdrüse ist.

Wie alt ist denn der Hund und wie oft hat er es in etwa? Seid ihr damit schon beim TA gewesen?

Es könnte ein anatomisches Problem sein, oder vielleicht am Futter liegen. Was bekommt er denn zu fressen?
 
Rico1

Rico1

Registriert seit
06.06.2005
Beiträge
3.726
Reaktionen
0
Hallo,
Mein Hund hat sich vor ein paar Wochen auch ständig dort geleckt. Waren beim Tierarzt und beide Analdrüsen waren zu, eine davon sogar entzündet, so dass mein Hund Antibiotika nehmen musste.
Ich würde einfach mal zum Tierarzt fahren und das abklären lassen ;)
Liebe Grüße, Laura
 
HoerbyG

HoerbyG

Registriert seit
08.01.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
sie ist 11 monate und es begann nach der ersten läufigkeit.beim ta war ich noch nicht.sie hat ja so keine probleme damit,nur das sie sich halt leckt und das es so komisch richt.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Was gibst du ihr denn zu fressen?
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Registriert seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Ich würde den TA drauf schauen lassen, denn eine verstopfte Analdrüse ist nicht nur unangenehm sondern kann sich entzünden.

Manchmal liegen anatomische Probleme vor die das selbstständige entleeren der Drüse verhindern und dann vestopft sie.

Dann muß antibiotisch gespült werden und das ist weitaus unangenehmer für den Hund als einfach mal ausdrücken.

Sollte sie Probleme mit der Analdrüse haben kann der TA dir zeigen wie man sie entleert. Selbst wenn du das nicht selber möchtest, so teuer ist das nicht.

Meine Freundin muß mit ihrer Hündin alle 2-3 Wochen zum ausdrücken und bezahlt gerade mal um die 7€.
 
Bettina82

Bettina82

Registriert seit
28.02.2011
Beiträge
57
Reaktionen
0
Cyra rutscht auch seit zwei Tagen ofter mit dem Po über den Boden, richten tut sie aber nicht. Kot setzt sie auch ohne schmerzen ab (zumindes optisch und akustisch). Würdet ihr da auch auf die Analdrüse tippen? Gleich zum Tierarzt oder noch warten?
Denke da immer an den Wolf, der hatte damit sicher auch ab und an Probleme und keinen Tierarzt. Der Hund meiner Mutter macht das auch ab und zu, da erledigt es sich aber auch von selbst.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Irgendwas scheint Cyra ja zu stören. Entweder ist es wirklich die Analdrüse oder es könnten eventuell auch Würmer sein. Ich würde den TA mal drauf schauen lassen. Ist doch keine große Sache.
Wenn der Hund Deiner Mutter das auch macht, wie erledigt sich das von alleine? Du meinst die Drüse? Das Glück hat aber nunmal nicht jeder Hund. Ich kenne sogar recht viele, bei denen die Analdrüse sich nicht selbst entleert.
 
M

Merlin2009

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
107
Reaktionen
0
Sicherlich hat der Wolf keinen Tierarzt zur Verfügung ,nur ist seine Anatomie auch anders . .
Ebenso sein Futter .
Verstopfte Analdrüsen ,würde ich auch spülen lassen um Entzündugen zu verhindern ,denn treten sie erstmal auf ,dann wird das shnell chronisch .
Wenn ein Hund rutscht = Schlitten Fahren ,dann liegt der Verdacht auf Darmparasiten ( Würmer)nahe
Beides muss also behandelt werden .
Sollten Würmer vorliegen ,dann bitte auch immer auf Flöhe überprüfen
L. G.
Elvira
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
um ehrlich zu sein ...

Ich lasse die Analbeutel bei jedem TA Besuch durchchecken :) Vorsicht ist besser als Nachsicht ... und der Aufwand ist für den Tierarzt auch nicht wirklich mehr :)

Es gibt wohl auch Leute die sie selbst ausdrücken, da traue ich mich allerdings nicht ran
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
um ehrlich zu sein ...

Ich lasse die Analbeutel bei jedem TA Besuch durchchecken :)
Das mache ich bei unserem Beagle auch. Er kann die Drüsen nicht selbst entleeren. Trotz Futterumstellung etc. Wir hatten damals überlegt, die Drüsen operativ entfernen zu lassen. Wir haben uns dagegen entschieden. Jetzt lassen wir sie beim TA-Besuch immer mal entleeren und kommen ganz gut klar. Selber mache ich es auch nicht. Der TA hat den Griff raus :mrgreen:.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Genau. Und so eine Analdrüse kann auch verdammt schnell aufplatzen. Und dann wird es nicht nur richtig teuer, sondern auch sehr sehr schmerzhaft. Natürlich gehen Wölfe auch nicht zum Tierarzt. Aber ein Hund ist nun einmal kein Wolf. Im übringen sind die Neandertaler früher auch nicht zum Arzt gegangen und der Mensch tut es. Von daher finde ich der Vergleich zum Wolf hinkt ein bisschen.
 
MissElli86

MissElli86

Registriert seit
17.08.2009
Beiträge
57
Reaktionen
0
Da habe ich auch gerade eine passende Frage.
Unsere Schäferhündin (11Jahre) hatte letztes Jahr auch Probleme mit den Analdrüsen, mehrfach Antobiotika, ausgespült etc. Sie machte dabei ein riesen Spektakel und jammerte herz-zerreissend. Mittlerweile hat sie im letzten Jahr stark abgebaut und leider haben wir wieder den Eindruck das ab gestern etwas mit den Drüsen nicht stimmt.
Aber da sie beim letzten mal so gelitten hat möchten wir nur sehr ungern wieder zum TA.
Gibt es nicht viell etwas homöopatisches was man ihr geben könnte???
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Nein, darum solltest du auch so schnell wie möglich hin. Wenn sie nur zu ist, dann geht es ja ohne spülen.
 
Bettina82

Bettina82

Registriert seit
28.02.2011
Beiträge
57
Reaktionen
0
Wir waren am Montag mit Cyra beim TA. Die Analdrüse musste entleert werden. Das Sekret deutete, gott sei dank, nicht auf eine Entzündung hin. Da es schon das zweite mal war das dlie Drüse entleert werden musste wird das jetzt regelmäßig gemacht.
Dazu kommt das Cyra das erste mal in der Hitze ist. Ihre Art ist irgentwie seltsam. Zu hause liegt sie den ganzen Tag faul rum und beim spazieren gehen wird sie zum Clown. Hoffentlich legt sich das wieder.
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Registriert seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Ich mußte D.J. jetzt auch die Analdrüsen ausdrücken lassen.

Er rutschte nicht mit dem Po und die leerten sich auch, nur eben nicht vollständig.

Rechts war nur wenig drin, links kam eine Menge raus.

Mir ist das aufgefallen weil er ab und an am Hinterteil eindeutig nach Drüse stank. Also habe ich kurzerhand draufschauen lassen wo wir eh schon beim TA waren.

Jetzt lasse ich alle 6-8 Wochen leeren und gut ist.

@Bettina
Ich denke Cyra wird nach der Hitze wieder ernster draussen werden. Ist normal das der Kindskopf während der Zeit raus kommt.

Unsere Amy (Gerade die erste Hitze hinter sich) hat sich überhaupt nicht verändert. Sie ist nach wie vor eine Zicke:mrgreen:
 
Bettina82

Bettina82

Registriert seit
28.02.2011
Beiträge
57
Reaktionen
0
Nach dem Cyra am 24/25.03. beim TA auf Magen-Darm behandelt wurde waren wir heute wieder dort zum Analdrüsen entleeren.
Laut den Vorbesitzern wurde sie Anfang Februar erst entwurmt.
Wie gesagt, sie bekam heute morgen die Analdrüse entleert! Heute abend ist sie schon WIEDER Schlitten gefahren. Hab ihr dann heute abend die nächste Wurmkur gegeben, mit der ich eigentlich wegen dem Infekt noch ne Woche warten sollte.
Ich weiß nicht was ich noch machen soll. Ein Mitarbeiter beim Fressnapf gab mir den Tipp Haferflocken, Nudel, Kartoffel oder mal ne Karotte unters angefeuchtete Trockenfutter zu mischen mit dem Ziel das der Stuhl fester wird.
Der kot ist zwar "geformt" jedoch sehr weich.
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Ich nehme immer Kartoffelpüree ( aus der Packung ) das wird statt mit Milch nur mit Wasser angerührt und unters Futter gemischt. Das hilft garantiert.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Analdrüse

Analdrüse - Ähnliche Themen

  • Analdrüse wieder entzündet - vllt. Aufschneiden

    Analdrüse wieder entzündet - vllt. Aufschneiden: Hey, Da Ich zur Zeit nur noch mit meinen drei Tieren abwechselnd beim Doc sitze, war es nur eine Frage der Zeit wann es wieder soweit ist :roll...
  • Analdrüse

    Analdrüse: Huhu! Vor einem Monat hab ich bei Mo die Analdrüsen leeren lassen, weil er so arg gestunken hat. Es hat sich dann herausgestellt, dass wirklich...
  • Große Probleme mit Analdrüsen

    Große Probleme mit Analdrüsen: Hallo alle zusammen, unser kleiner Ben ist mittlerweile 1 1/2 Jahre alt und hat, seit wir ihn haben, ständig Probleme mit seinen Analdrüsen. Er...
  • Never ending story: Analdrüsen

    Never ending story: Analdrüsen: Hallo Ihr, uns plagt mal wieder das Thema Analdrüsen. Nandos sind einfach ständig verstopft, entzünden sich, es entwickelt sich innerhalb weniger...
  • Analdrüsen - die offenbar unendliche Hundegeschichte....

    Analdrüsen - die offenbar unendliche Hundegeschichte....: ....in die sich mein Kleiner bereitwillig einreiht...:roll: Jedes Vierteljahr, man kanns schon fast im Kalender eintragen, sind sie bis zum...
  • Ähnliche Themen
  • Analdrüse wieder entzündet - vllt. Aufschneiden

    Analdrüse wieder entzündet - vllt. Aufschneiden: Hey, Da Ich zur Zeit nur noch mit meinen drei Tieren abwechselnd beim Doc sitze, war es nur eine Frage der Zeit wann es wieder soweit ist :roll...
  • Analdrüse

    Analdrüse: Huhu! Vor einem Monat hab ich bei Mo die Analdrüsen leeren lassen, weil er so arg gestunken hat. Es hat sich dann herausgestellt, dass wirklich...
  • Große Probleme mit Analdrüsen

    Große Probleme mit Analdrüsen: Hallo alle zusammen, unser kleiner Ben ist mittlerweile 1 1/2 Jahre alt und hat, seit wir ihn haben, ständig Probleme mit seinen Analdrüsen. Er...
  • Never ending story: Analdrüsen

    Never ending story: Analdrüsen: Hallo Ihr, uns plagt mal wieder das Thema Analdrüsen. Nandos sind einfach ständig verstopft, entzünden sich, es entwickelt sich innerhalb weniger...
  • Analdrüsen - die offenbar unendliche Hundegeschichte....

    Analdrüsen - die offenbar unendliche Hundegeschichte....: ....in die sich mein Kleiner bereitwillig einreiht...:roll: Jedes Vierteljahr, man kanns schon fast im Kalender eintragen, sind sie bis zum...