Weg sperren JA oder NEIN?

Diskutiere Weg sperren JA oder NEIN? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Schön langsam denk ich immer öfters an die Aussage meiner Tierärztin " Sperren Sie die Hündin in eine Box" ... Vorgeschichte: Meine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
C

Claudia+Linda

Registriert seit
06.01.2010
Beiträge
229
Reaktionen
0
Hallo

Schön langsam denk ich immer öfters an die Aussage meiner Tierärztin " Sperren Sie die Hündin in eine Box" ...

Vorgeschichte:

Meine Golden Retriever Dame , 11 Monate alt, frisst und die Wohnung kaputt! Selbst wenn ich nur 2 Minuten in die Waschüche hüpfe um die Wäsche zu holen, finde ich beim aufsperren der Wohnungstüre schon irgendeine "Beute" die sie sich vom Wohnzimmertisch, kästchen, oder sonst irgendwo was geschnappt hat. Kein Spielzeug überlbt
länger als 2 Minuten be ihr, egal wie stabil! Kauknochen halten ebenfalls nur MAXIMAL 5 minuten, dann wird gesucht in der Wohnunug....( der kauknochen ist 30 cm lang und steinhart!)

Nachdem sie jetzt das letzte mal lebensbedrohliche Splitter gegesen hat ( 2 Fernbeedienungen und 1 CD inkl CD-Hülle usw ) und ich mir di vielen Röngten bilder und untersuchungen nicht mehr lange leisten kann, spiele ich echt mit den gedanken sie in eine Box zu sperren, ABER

ich hab angst dass sie mir dann drinnen auszuckt und mit der metallbox durch die wohnung hüpft oder so und sich dann erst verletzt odeer das sie einen Bellanfall bekommt und ich gar nimma außer haus kann. :( ich trau mich scho gar nimma einkaufn gehen , letztens als ich ALLES weggeräumt habe, fing sie an die möbel zu zerbeißen, ihre decke zu zerfetzten, teppich und sogar die wände haben dran glaubn müssen....

KENNT IHR DEN FILM " Marley und ich" ? Genau so ist mein Goldi! hat genau null Manieren, HUndeschule hat uns rausgeworfen, das gassi gehn ist mittlerweile genau so schlimm wie im film! Sie ist der liebenswürdigste hund aber ich bin schon am verzweifln!

Hab auch einmal versucht ihr einen beißkorb raufzugeben....Sie hat ihn von innen nach außern durchgefressn!! ( draußen klappts super mim beißkorb aber icht in der wohnug...
 
10.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Isabel2490

Isabel2490

Registriert seit
08.10.2010
Beiträge
932
Reaktionen
0
Gleich mal zu Anfang... Wie beschäftigst du deinen Hund denn?
 
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
du musst dir überlegen was dein Hund statt dessen tun soll... und ihn somit beschäftigen


einfach nur in der box einsperren geht so nicht. sie muss was zu tun haben und erstmal an die box gewöhnt werden. sie lieben lernen und nicht als bestrafung sehen
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Höhrt sich für mich nach kompletter Unterforderung an...

Vielleicht kannst du ja mal euten Tagesablauf kurz beschreiben?;)
 
caramia

caramia

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.370
Reaktionen
0
Wie Lange Gehst du mit Ihr bevor sie Alleine bleibt?
Wie Lastet du sie aus?
Kennt sie das Alleine sein?

Box ist eine Alternative,aber wie Nudl schon sagt beschreibe bitte mal euren Tagesablauf;)
 
Isabel2490

Isabel2490

Registriert seit
08.10.2010
Beiträge
932
Reaktionen
0
Ich weiß zu wenig, geht leider gesundheitlich nicht so gut, aber das Beantwortet meine Frage nicht, ob es ok ist einen Hund in eine Box zu sperren.
Ja aber das ist nun mal wichtig, da sich das ganze klar nach Unterforderung anhört und dagegen kann man nun mal nur was machen, wenn man den Hund mehr fördert und nicht indem man ihn in eine Box einsperrt ;) Ein Kind bindest du ja wohl auch nicht am Bett fest, statt mit ihm zu spielen usw ...
 
C

Claudia+Linda

Registriert seit
06.01.2010
Beiträge
229
Reaktionen
0
Ich geh vorher immer 20 minutn mit meinen 2 gassi, da spielen die immer bis zum umfallen :-D

Ich bin 24 st. 365 tage im jahr zu hause, also immer bis auf dann, wenn ich einkaufen gehen muss oder wenn ich einfach einmal wo hinmuss für kurze zeit. Mein Dackel liegt brav, sie schläft und macht nix kaputt, sie ist ein engel. mein goldi hingegen ein bengel :D

Ansonsten geh ich 3 mal täglich mit den hundis rau, anders gehts nicht.
achja, gelernt haben sie es, sie bellen nicht oder so... nur der goldi macht ahlt alles kaputt
 
Isabel2490

Isabel2490

Registriert seit
08.10.2010
Beiträge
932
Reaktionen
0
Und wie lang gehst du dann 3 mal täglich mit beiden raus? was machst du noch außer spazieren gehen?
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
In eine box sperren bekämpft nicht die Ursache, sondern lediglich die Sypthome des Problems.

Sperrt man einen unterforderten Hund in einen Kennel, wird er sich sicherlich etwas anderes suchen, um seiner Langeweile ausdruck zu verleihen.


Wie hast du deinem Hund denn beigebracht, alleine zu bleiben?
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Erst einmal ist es ein Armutszeugnis, dass euch die Hundeschule rausgeschmissen hat, denn für problematische Hunde ist eine Hundeschule halt da... unproblematische Hunde kann jeder erziehen. Am besten, ihr schaut euch mal nach einem guten (!), privaten Hundetrainer um, der zu euch ins Haus kommt und nur für euch in den Trainingseinheiten da ist. Das ist zwar wieder im Moment mit Kosten verbunden, doch auf Dauer noch immer günstiger, als permanente Tierarztbesuche.

Den Trainer empfehle ich dir eigentlich besonders, weil ich nicht denke, dass es bei euch mit Auslastung des Hundes getan ist und man obendrein so blind, ohne den Hund und euch zu sehen, auch nicht sagen kann, ob es eine Übersprungshandlung, Langeweile oder schlicht mangelnder Respekt ist... oder sogar eine Kombination aus mehreren Sachen.

Akut kannst du jetzt nur erst einmal dafür sorgen, dass keine Sachen mehr bei euch in Hundereichweite rumliegen. Dann kannst du das Alleinsein noch mal ganz von Grund auf neu aufbauen, also erst innerhalb der Wohnung/des Hauses die Räume wechseln und hinter dir die Tür schließen, nach ein paar Sekunden (!) zurückkommen. Dann diese Zeit etwas ausbauen, danach das Ganze dann mal mit dem Prozedere Jacke an, Schlüssel in die Hand nehmen usw., wobei du noch immer nicht das Haus verlässt. Danach das ganze mal an der Haustür proben und auch da die Abstände nur minutenweise erhöhen.

Gleichzeitig solltest du den Hund verstärkt auch geistig auslasten und auch ganz gezielt an der Bindung und der Rudelordnung arbeiten. Aber dazu müsste man halt vor Ort sehen, was ihr richtig und was falsch macht.
 
caramia

caramia

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.370
Reaktionen
0
Ich würde es mal mit Kopfarbeit zu Hause probieren,die müssen nicht Lange dauern und du kannst es auch mit Gesundheitlichen Problemen machen;)

Leckerlie-Suche wäre eine Idee.
Da verteilst,Du Leckerlies in einem Raum und lässt sie auf dein Kommando suchen.
 
MissZeus

MissZeus

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
77
Reaktionen
0
Also meine Hündin hat, als ich nach der Geburt meines Kindes nicht sehr fit war, auch ständig Dinge zerstört...Nicht mal auf die Toilette konnte ich mehr gehen. Gelöst haben wir es dann als mein Freund angefangen hat mit ihr Sport zu machen, da ich die ersten paar Wochen ja noch ziemlich außer gefecht war...Da hab ich sie auch einsperren müssen, allerdings nur für 5min..Aber sie kennt die Box und hat damit keine Probleme...aber sie einfach so einzusperren hätte ich auch nicht gemacht wenn sie sich darin nicht wohl fühlen würde, denn da gebe ich Herzblatt recht, einfach so weg sperren geht nicht. Du solltest eine sinnvolle Beschäftigung für deine Hündin finden, sonst is deine Wohnung bald ein Schlachtfeld...Hast du niemanden der mit dem Hund spazieren geht oder in den Hundepark, wenn es dir nicht gut geht? ich weiß halt nicht, warum du keine zeit hast, aber das klingt schwer nach Unterforderung, und da hilft keine Box!!! Und wenn gar nichts mehr geht würde ich mir einen Trainer holen...
 
C

Claudia+Linda

Registriert seit
06.01.2010
Beiträge
229
Reaktionen
0
Also meine Hündin hat, als ich nach der Geburt meines Kindes nicht sehr fit war, auch ständig Dinge zerstört...Nicht mal auf die Toilette konnte ich mehr gehen. Gelöst haben wir es dann als mein Freund angefangen hat mit ihr Sport zu machen, da ich die ersten paar Wochen ja noch ziemlich außer gefecht war...Da hab ich sie auch einsperren müssen, allerdings nur für 5min..Aber sie kennt die Box und hat damit keine Probleme...aber sie einfach so einzusperren hätte ich auch nicht gemacht wenn sie sich darin nicht wohl fühlen würde, denn da gebe ich Herzblatt recht, einfach so weg sperren geht nicht. Du solltest eine sinnvolle Beschäftigung für deine Hündin finden, sonst is deine Wohnung bald ein Schlachtfeld...Hast du niemanden der mit dem Hund spazieren geht oder in den Hundepark, wenn es dir nicht gut geht? ich weiß halt nicht, warum du keine zeit hast, aber das klingt schwer nach Unterforderung, und da hilft keine Box!!! Und wenn gar nichts mehr geht würde ich mir einen Trainer holen...
Also ich bin derzeit im Ende 8 Monat schwanger und hab seit dem 4 Monat stricktes Bett liegen verordet bekommen ( muttermundvrkürz und nachdem ich dass ann alles locker genommen habe hab ich auch noch wehen seit dem 5 Monat, immerwieder kehrend :-( ... ) also sobald ich mich nur annähernd anstrenge ( Gassi gehn ist horror mit dem Goldi , wie gesagt wie im Kino Film "Marley und ich" ! ) dewegen geh ich nur mehr 10 minuten oder so bis beim mann von der arbeit kommt, der geht dann länger, läuft und powert sie auch aus, aber untertags kann ich dass halt nicht machen :-( und er arbeitet immerhin 6 tage die woche .... ich würd ja wirklich gern mit ihr sport machen usw aber dass geht halt derzeit und in den nächsten 4 monaten nicht! Also selbst für 1 Stunde einsperren in der box, würde mir das Herz brechen aber wenn es nicht anders geht dann gehts nicht anders , dass es nicht sinnvoll ist weiß ich aber ist es machbar bzw schädigend für sie?
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Ohne Auslastung und ganz langsames Boxentraining wird es natürlich eine Qual für den Hund. Und wenn man ihn langsam an die Box gewöhnen will, kann man in der Zeit auch anderweitig mit ihm trainieren und ihn auch auslasten.

Wenn Gassi gehen eine Qual ist, muss auch das ganz intensiv trainiert werden und zwar so schnell wie möglich. Wie willst du das denn später sonst geregelt kriegen mit einem Kinderwagen und zwei Hunden? Da wird dir die Box dann auch nicht helfen. Also karrt euch schnellstens nen guten Trainer ran, bevor es zu spät ist und das Kind vollends in den Brunnen gefallen... äh... geboren ist. Dann fehlt nämlich erstrecht die Zeit.
 
C

Claudia+Linda

Registriert seit
06.01.2010
Beiträge
229
Reaktionen
0
Ohne Auslastung und ganz langsames Boxentraining wird es natürlich eine Qual für den Hund. Und wenn man ihn langsam an die Box gewöhnen will, kann man in der Zeit auch anderweitig mit ihm trainieren und ihn auch auslasten.

Wenn Gassi gehen eine Qual ist, muss auch das ganz intensiv trainiert werden und zwar so schnell wie möglich. Wie willst du das denn später sonst geregelt kriegen mit einem Kinderwagen und zwei Hunden? Da wird dir die Box dann auch nicht helfen. Also karrt euch schnellstens nen guten Trainer ran, bevor es zu spät ist und das Kind vollends in den Brunnen gefallen... äh... geboren ist. Dann fehlt nämlich erstrecht die Zeit.
Ja wenn das Kind dann da ist muss ich ja nicht mehr im Bett liegen und dann kanns ja losgehn mit Trainer aber bis dahin möcht ich wenigstens noch mein Mittagessen kaufne gehen ohne das meine Wohnung zerstört ist. Ich würds sowieo nicht übrs Herz bringen einer meiner Hunde wegzusperren aber bevor sie nochmal irgendwas frisst was dann operiert werden muss , würd ich sie gerne wenigstens für paar minuten in die box geben aber dass es nicht der sinn und der zweck ist weiß ich auch :|

also egal für was ich mich entscheide, es heißt Üben üben üben üben.....

danke euch
 
MissZeus

MissZeus

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
77
Reaktionen
0
Also meine Hunden rennen brav nebenher! Aber das hab ich in der Schwangerschaft schon trainiert, mit leerem Wagal ^^
Naja wenn sie die Box nicht kennt wird sie bestimmt losbellen oder scharren und das nervt und/oder sie verletzt sich vllt an den Pfoten..hast du niemanden in deinem Bekanntenkreis der sich mit ihr beschäftigen würde, solange dein mann arbeitet? Außerdem, und das sag ich aus eigener Erfahrung, mit Baby wird die Sache nicht leichter..Lösung muss her! Vllt wirklich ein Profi...
PS: Was bei uns auch gut geht..Schnüffelspiele..Leckerlis verstecken und so..
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Dass du in deinem Zustand den Hund nicht richtig auspowern kannst, ist natürlich verständlich, aber ich denke, dass ist die Ursache des Problmes.

deinem Jungspunt ist vermutlich einfach stinklangweilig:D

Vielleicht suchst du dir jemand, der Vormittag mit dem Goldi eine große runde geht und sie so auslastet, bis dein Mann von der Arbeit kommt...

Nur solange, bis das Kind da und aus dem gröbsten raus geht. Dann fängt die Arbeit nämlich für dich an:
- sucht euch eine geeignete Hundeschule bzw einen Hundetrainer, der euch unterstützt
- macht viel körperliche und vorallem auch geistige Arbeit
- bring ihr das alleinesein von Grund auf neu bei
 
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
Okay... wenn dein Mann sie abends auslastet ist es eigentlich auch okay. War sie auch so bevor du schwanger warst? denn ich kann mir vorstellen das es auch nen gewisse Eifersucht ist.

Ehmm Du kannst sie natürlich an die Box gewöhnen was dann auch kein problem ist wenn sie Stundenweise dort drin ist. Aber sie muss anfangen die Box zu lieben. Also lass die Box offen und füttere sie nur noch dort drin. Ich kann dir dann noch den tipp geben ihr Schweinefüße einmal die woche zu kochen bzw kannst du auch im Backofen machen die müssen nur erhitzt gewesen sein oder fleischeis. Da hat sie mehr zu tun und ist Länger beschäftigt. Dann würd ich nen Kong oder Futterball Kaufen. alles das sind für die allein beschäftigung gut geeignet. Und vielleicht solltest du sie nen bischen mit dem Kopf fördern es richt am anfang 2x 5 minuten am tag. Verteil leckerchen und lass sie die suchen. Für den anfang es gibt da auch noch einige andere Dinge die du nach und nach Probieren kannst. Es ist für dich nicht sehr anstrengend und dein Hund wird nen bischen ruhiger wenn er dann abends nochmal ausgepowert wird. Das wären so meine Tipps für den Anfang wenn es auf lange sicht nicht ändert rate ich auch zu einem Privattrainer.
 
haeckse

haeckse

Registriert seit
06.12.2010
Beiträge
31
Reaktionen
0
Hallo,
habe ein ähnliches Problem. Nur, daß meine Dame die Sachen nicht gleich nach fünf Minuten zerstört, sondern schon nen halbes Stündchen wartet ;)
Ich habe ihr jetzt nen Kong mit Lekkerlies und Leberwurst gegeben.
Sie war vier Stunden allein und es war nichts kaputt...
-außer dem Kong, den sie komplett in seine Atomteile zerlegt hat!

Ich denke auch, daß das an Langeweile liegt. Aber was tun? Es scheint ja nur ein Problem, während des Alleineseins zu sein.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Weg sperren JA oder NEIN?