Pferdekauf,was beachten???!!!

Diskutiere Pferdekauf,was beachten???!!! im Pferde Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde Forum; Hallöö, ich möchte mir ein Pferd zulegen. Nun würde ich gernbe wissen was ich alles wichtige brauch,hab schon eine liste angefertigt,würde nun...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
I

Irish-Coffee

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallöö,

ich möchte mir ein Pferd zulegen.
Nun würde ich gernbe wissen was ich alles wichtige brauch,hab schon eine liste angefertigt,würde nun gerne ein paar preise wissen und falls cih was vergessen habe,würde ich mich freuen wenn ihr mir helft.

Das pferd kenne ich schon.Reiten selber tu ich seit 11
Jahren.
UNterstellen werde ich ihn bis ca August auf eine aufzucht koppel,damit er sich ncohmal richtig ausleben kann.
(er ist in nicht guter haltung,und erst 3)

Mache im moment eine ausbildung und kann das Pferd dann danach bei meinem chef unterstellen,da er selber auch pferde hat,um die sich meine kollegin und ich alleine kümmern müssen.

Ich habe im Monat um die 400€ zur verfügung.

Bei der ausbildung hilft mir eine kollegin,die sich da auskennt...

nur würde cih gern wissen,was ich alles einplanen muss udn welche kosten auf mich zu kommen,hab nämlich angst das ich was vergessen habe...

Außerdem muss ich alles genauestens planen,da meine eltern mir sonst nen strich durch die rechnung machen =X

Also:

Haftplicht: 65,45€
Impfungen(welche genau?):
Wurmkur:
Schmied(keine eisen vorrausgesehen):
Unterstellen(weiß ich noch nicht ganz genau wie viel):
Sattel:1. erst späterm,2. kein problem,arbeite in nem Großhandel für pferdesportartikel =P
Trense:ebenso
Putzzeug:Hab ich alles noch=)
Eventuelle Kastration(weiß nich ob die besitzerin des noch machen würde..):100-300€

Mfg Mandy =)
 
10.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
Ich habe im Monat um die 400€ zur verfügung.

-Kann wunderbar reichen, kann viel zuwenig sein-

Bei der ausbildung hilft mir eine kollegin,die sich da auskennt...

- Nur auskennt oder wirklich Erfahrung, Trainerschein wenigstens Reitabzeichen III (oder diese Reitkenntnisse). Schon mehrer Pferde eingeritten (Klar man muß mal anfangen aber dann nicht mit Deinem Pferd-

Außerdem muss ich alles genauestens planen,da meine eltern mir sonst nen strich durch die rechnung machen =X

- Deine Eltern müssen sich im Klaren darüber sein das sie dich irgendwann vor sich stehen haben (können) und für Dein Pferd bezahlen müssen. Weil Dein Schatzi eine schwere Erkrankung oder Verletzung hat und teuer zusammengeflickt werden muß. Kolik OP sind mal locker 5000,-€.
Also kalkulieren kannst Du, aber Du mußt das Schlimmste planen und das geht nicht ohne Papas Geldbörse.
Also:

Haftplicht: 65,45€
Wird ständig teurer (Darf ich fragen welche, prozessiere grade mit einer, macht dicke Werbung zahlt aber nicht.)
Impfungen(welche genau?):
Mindestens einmal im Jahr etwa 80,-, hängt auch vom Stallbesi ab manche wollen noch Herpesimpfung. Oder Stallbesi will zweimal im Jahr.
Alle Pferde die zu Veranstaltungen (Turniere/ Reitertreffen/ Wanderritte usw) gehen müssen zweimal im Jahr geimpft werden.
Wurmkur:
Bis zu vier mal im Jahr, hängt von der Haltung ab, must immer wieder mal das Produkt wechsel um alle Würmer zu erwischen. eine kann bis zu 30,- kosten.
Schmied(keine eisen vorrausgesehen):
Barfußer alle 8- 10 Wochen zum Schmied etwa 40,-- 50,-€, Bei Hufproblemen (können immer mal auftreten) liegen Spezialbeschläge bei 150,-€ Sonst nur vorne etwa 80,- rundum etwa 110,-
Unterstellen(weiß ich noch nicht ganz genau wie viel):
Sattel: Da brauche ich Dir nicht zu sagen das diese billigen Kombiangebote nicht so dauerhaft halten wie ein Markensattel. Die Preise kennst Du.
Bedenke aber auch das ein junges angerittenes Pferd sich ständig verändert und der Sattel alle halbe Jahre neu angepasst werden muß. Sattler habt Ihr hoffentlich im Haus sonst jedesmal etwa 120,-€.
Putzzeug:Hab ich alles noch=)
Eventuelle Kastration(weiß nich ob die besitzerin des noch machen würde..):100-300€

Mfg Mandy =)
Du organisierst ja schon alles so gut wie es geht, aber ein Pferd kann teuer werden.

Es haben schon viele Leute mit Pferden ne halbe Millionen gemacht, nur hatten die vorher ne ganze Millionen.

Soll Dich nicht entmutigen, nur aufwecken.
 
Serayla

Serayla

Registriert seit
02.09.2010
Beiträge
335
Reaktionen
0
Die 400 euro die du zur Verfügung hast ist das rein das Geld das dir zur Verfügung steht oder hast du noch Rücklagen für Tierarzt usw? Also für unvorhergesehene Kosten? Ich finde neben der Versicherung ist das am Wichtigsten weil ganz plötzlich eine hohe Rechnung auf dich zukommen kann.
 
I

Irish-Coffee

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
also,nebenbei habe ich noch ein konto wo ich im monat das einzahle,was von den 400€ übrig bleibt,natürlich verzinst,das falls was passiert,das ich das geld habe,ich habe auhc noch ein notfallkonto mit 3000€...

es ist mir vorrangig erstmal wichtig,das er von dort wo er jetzt ist weg kommt.
Ich hoffe das alles klappt udn er bei mir bleiben kann,weil cih ihn halt schon seit 3 jahren kenne =)

ich hab halt nur angst,das ich irgendwas vergessen habe..und so wie es bis jetzt aussieht,brauche ich im monat durchschnittlich nur 150€ zu zahlen...eben weil mein Chef selber pferde hat udn er da immer ne großpackung an impfungen bekommt,die er dann günstiger bekommt usw =)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

da meine ausbildung ya schon ein wenig läuft,hat sich auf dem zinskonto schon einiges angesammelt =P
(seit oktober jeweils ca 200-250€ drauf gekommen)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

@sandfloh
meine kolleginnen haben beide selber pferde,die,die mr hauptsächlich zu seite stehen wird hat nun schon mehrere pferde eingeritten,bin 2 davon auch sleber schon geritten=)

also ich kennd ie pferde gut die sie trauiniert hat,sie hat echt viel erfahrung,durch aufenthalte und reiten in verschiedenen ländern(hat auch in die richtung studiert) nur ich glaub sie hat keinen schein...

die haftplicht hab cih über das internet gefunden,der tarif heißt HKD von der Haftpflichtkasse Darmstadt =)da habe ich dann pauschal 5.000.000 an deckung für personen,sach und vermögensschaden...

was die reitsachen angeht trense usw,habenw ir ein paar gute,wo wir auhc einige für die pferde nehmen die wir haben =) und die sind echt top!!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ich plane schon lange udn püberlege auch shcon einige jahre wegen nem eigenen pferd,aber nun mag cih ernst machen..udn cih kann o ungefähr wissen was da auch an verantwortung auf mich zu kommt...meine mum hat ein pferd und als ich 10 war hatte ich auch shcon eins,was aber leider schon 26 war,aber ich habe es geschenkt bekommen =)
 
Zuletzt bearbeitet:
KittyKatze

KittyKatze

Registriert seit
07.05.2009
Beiträge
223
Reaktionen
0
Also ich zähl mal meine Kosten kurz auf, ist ja überall verschieden..

Haftplicht: weiß ich nicht, zahlt mama;)
Wurmkur: gibts bei uns 2 mal im Jahr, kostet je 30€
Schmied: Barhufbehandlung kostet bei meinem Schmied 25€, Bei Eisen 100€ aufwärts. Kommt alle 8 Wochen - also 150€ im Jahr.
Unterstellen:150€
Sattel:je nachdem.. ist ja unterschiedlich. schließ mich da auch noch Sandfloh an, da du ein junges Pferd hast.
Trense:ebenfalls unterschiedlich.. denk ans gebiss :)

Zu deinen 400€.. da das Pferd noch jung ist, geh ich jetzt nicht davon aus, dass er direkt zig TA behandlungen benötigen wird in den nächsten Jahren. Leg dir aber trotzdem so viel wie möglich immer zurück.. wenn ich die letzten 3 monate wegen dem Husten meines ponys durchrechne, bin ich locker bei 600€, natürlich mit zig nachuntersuchungen, medikamenten, bronchoskopie etc pp.
Größere Eingriffe sind nochmal um einiges Teurer, z.b. wenn eine OP von nöten ist.

Denk bitte auch an etwaige Futterkosten, ich zahl glaub ich 20€ in 1 1/2-2 Monaten für einen Sack, da meine Stute nicht viel bekommen darf.(max 2 Hand voll).

Was mir grad noch so einfällt.. gibt es nicht mittlerweile auch Krankenversicherungen für Pferde?:eusa_think: Nur so als Frage von mir:mrgreen: Weil da wär die nächste Frage, ob sich das lohnt für junge Pferde.

lg Katja
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.982
Reaktionen
47
Auch wenn du das Pferd schon kennst, rate ich, dass Du von einem Tierarzt (am besten auf Pferde spzeialisiert) Deines Vertrauens eine große bzw. kleine Ankaufsuntersuchung machen läßt. Nur damit Du Gewissheit hast, Preise kannst bestimmt beim TA erfragen.
 
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
Was mir grad noch so einfällt.. gibt es nicht mittlerweile auch Krankenversicherungen für Pferde?:eusa_think: Nur so als Frage von mir:mrgreen: Weil da wär die nächste Frage, ob sich das lohnt für junge Pferde.

lg Katja

Ich habe eine OP-, eine Lebens- und eine Haftpflichtversicherung bei einer führenden großen Gesellschaft, für mein damals 5 jähriges Sportpferd abgeschlossen.

Ich würde das nie mehr machen! Mehr als Haftpflicht sowieso nicht und auf keinen Fall bei dieser großen Versicherung. Haftpflicht habe ich mal zwischendurch für ein vorübergehendes Pferd bei der DEVK abgeschlossen. Dort ist mein 29 jahre altes Pony versichert, die haben völlig problemlos sogar eine schwere Verletzung seiner RB vor drei Jahren bezahlt.

Bei der anderen wird man auch nach jahrelanger Zahlung und Schadensfreiheit als Betrüger abgestempelt.
Ich hatte endlich einen Weidepartner gefunden, die Verletzung war blöd aber beim Spiel passiert. Die beiden waren alleine.
Da war ein Aufstand mit der Versicherung.
Lebensversicherung das gleiche Problem, zum Glück war noch keine OP fällig.

Mein Anwalt hat mir mal vorgerechnet, wenn ich die Beträge immer auf ein Sparbuch gelegt hätte, hätte ich ordentlich Geld zusammen und viele Probleme weniger.

Nun aber wieder zu diesem Thema.

Mir gehen die Argumente aus, es kann immer mal was passieren und Du wirst eventuell Dein Pferd verkaufen oder töten müssen weil Du Dir eine wichtige Behandlung oder sonstige Kosten nicht leisten kannst.

Es kann aber auch sein das Dein Pferd in zig Jahren noch Deine Kinder durch die Landschaft trägt.

Du hast versucht an alles zu denken, kannst aber nicht in die Zukunft sehen, wer kann das schon.

Ich denke mal ich wünsche schon mal viel Spaß mit Deinem Pferd!!!:clap:
 
I

Irish-Coffee

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
also,mir und meiner mum wurden von einer Op-/krankenversicherung abgeraten...die kostet ne menge kohle und birgt nicht allzu viel,weil nachuntersuchen,usw nicht mit drin sind...

ich werde ihn auf jeden fall untersuchen lassen,vor allem ne blutunteruschung,wer weiß was die armen da haben,er wird bir zum august erstmal noch nur auf einer tollen wiese stehen,weil er erstmal wieder ALLES vergessen soll der arme...dann geht es los mit vertrauen usw....und ebend zufütternb,mal gucken ob er leichtfuttrig ist oder so wie mien navar,das er unmengen braucht =)
ich hatte halt nur angst,das ich,wie glaub schon millionen mal erwähnt,was vergessen hab,irgendeine versicherung,oder sowas...ich möchte das es ihm gut geht,nicht so wie vorher,gammel heu usw..=S...leider hat da niemand was gegen gemacht,das ya nur "ab und zu" vor kam,das des einstreu und futter schimmlig war..

aber es ging ihm die letzte zeit(die cih ihn gesehen habe) nicht gut,er war ziemlich dünn und auch extrem lustlos...er sah aus,als hätte er keinen spaß...seine anfangszeit ist er auch ohne kumpel oder spielkameraden aufgewachsen....

ich will einfach nur das es ihm gut geht...und da wir bisher schon viel freude hatten(auch als er noch ein fohli war)...denke ich,das wir gut zuisammen passen...auch wenn cih denke,das er ein wenig groß werden könnte ^^

aber ich kam mit seiner mum schon so gut klar,ich mochte sie..und mit ihm hab cih auch viel zeit verbracht,..und er wiehert mir selbst wenn cih mal wochen nicht da war noch entgegen =)
(ausbildung 300km weiter weg)
 
I

Irish-Coffee

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
@sandfloh

danke..=)

ich bin froh zu hören das ich mich soweit ganz gut vorbereitet habe..leider kann cih nciht warten bis meine ausbildung durch ist und und und..aber ich weiß,das cih mein bestes tun werde um ihm ein schönes leben zu geben,selbst wenn cih ihn später in gute hände weiter verkaufe(hoffe ncih das des passiert),aber ich habe hier gute vorrausetzungen...da ihc mein komplettes gehalt für ihn aufbringen kann und ich hier höchstwahrscheinlich übernommen werde =)

aber es ist doch immer noch schön zu hören,das man an die wichtigsten schritte gedacht hat =)

ich will einfach nicht das es an einer doofen versicherung oder einer anderen kleinigkeit scheitert =)

danke auch an die anderen noch,es hat mir sehr geholfen =)

Ich hoffe das Mir und meinem Irish-Coffe nun nix mehr im weg steht =D
Werde bei gelegenheit mal ein bildchen reinstellen,sobald er da ist =)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

und cih weiß ebend,das un sere schmiedin nur 10€ für barhufer nimmt =)..da sie schon pferde bei uns gekauft hat, und mein chef ihr auch bei der ausbildung geholfen hat(mein chef hatte 15 jahre lange einen reiterhofbetrieb)
MIt 40 Shagya-arabern =)
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Irish-Coffee

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
also..meine genauen ausgaben nun hier,sieht bisher ganz gut aus =)
weide:90€
schmied alle 8 wochen:20€
haftplicht:65.45
Tierarzt:vorerst nur 30€+untersuchung vor dem kauf =)

habe noch gut was für ihn übrig wenn alle sgut geht..und wenn es mal nich so gut läuft,von irgendwo her bekommt man des geld immer zusammen =)*optimismus*

zur not springen eltern ein =)
 
H

HüLotte

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Das mit der Ankaufsuntersuchung halte ich auch für einen wichtigen Punkt, wenn er aus schlechter Haltung kommt, kann es durchaus sein, daß er total verwurmt ist ( was Langzeitschäden zur Folge haben kann ) oder sich in den Gelenken Chips gebildet haben.
Wegen der Kastration: bei einem Dreijährigen kann es sein, daß die Hoden und Samenstränge schon so weit entwickelt sind, daß eine einfache Kastration zuhause auf der Wiese nicht möglich ist und er dafür in die Klinik muß. Auch das solltest Du vom TA klären lassen, denn das wird leicht mal ein bisschen teurer.

Impfungen würde ich Tetanus alle zwei Jahre und Influenza max. einmal im Jahr, so lange Du noch nicht auf Turniere gehst oder der Stallbesitzer etwas Anderes verlangt. Je weniger Impfungen, desto weniger wird der Organismus belastet.

Schmiedintervalle können auch mal alle 6 Wochen sein, je nach Zustand und Wachstum seiner Hufe.

Ansonsten hast Du ja schon alles: Haftpflicht, Stall, Futter, Beritt usw.

Wünsche Dir viel Freude mit Deinem Pferdchen.
 
I

Irish-Coffee

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
also,ich weiß das er regelmäßig entwurmt und geimpft wurde...zwar wurde immer auf letzten drücker entwurmt,aber immerhin wurden sie entwurmt...naja...

genaueres erfahre ich ende des monats..werd dann auch sagen wies gelaufen ist..hab mir auch alles durch gerechnet...habe immer gut was übrig was ich mir für "schwere zeiten" noch zurücklegen kann =)

beritt mus sich ya zum glück nix bezahlen =)

naja...ich hoffe einfach das alles klappt und er dann gegen april/mai dann hier ist,..auch wenn er erstmal 2 std weiter von mir weg steht =(

aber DANKE noch mal an alle!!!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

hätte dann noch ne frage zum transport...

mal angenommen alles klappt und wir holen ihn ende april,anfang mai her...

er würde min 3-3,5 std auf dem hänger stehen,soll er dann transportgamaschen um bekommen?decke?schweifbandage?
also,gamschen denke ich schon..aber schweifbandage finde ich pers. überflüssig...und bei der decke bin ich mir unsicher,halfter und strick ist klar =)
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HüLotte

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Hat er Eisen drauf? Wenn nicht, würde ich auf Transportgamaschen verzichten es sei denn, er kennt das schon.
Hat er sonst eine Decke auf? Wenn nicht, weglassen. April/Mai sollte es schon recht warm sein, eine Abschwitzdecke mitnehmen, falls er sich sehr aufregt und stark schwitzt, kannst Du die drauflegen.

Mach immer mal Pausen zwischendurch und schau, ob alles ok ist. Heunetz ist praktisch, aber das kommt darauf an, wie gelassen er ist. Ist er sehr aufgeregt, wird er wahrscheinlich sowieso nichts fressen.
 
G

gugus

Registriert seit
12.09.2007
Beiträge
229
Reaktionen
0
überlegt dir einfach das finanzielle bitte gaaaanz gut.

da du das pferd bereits kennst, weisst du wohl auch, ob er oft verletzt ist (anfällig für verletzungen) oder nicht.

meine stute war selbst die letzten wochen verletzt, was schnell ins geld geht (im moment kommen kosten wie hufschmied (abgerissenes eisen), zahnarzt, röntgen bilder, ultraschall und eine weitere TA unteruschung auf mich zu. juhui :? )

lg
 
Zirkuspferd

Zirkuspferd

Registriert seit
11.05.2009
Beiträge
294
Reaktionen
0
kostenmässig hast du, glaube ich, alles gut durchgerechnet (also die laufenden kosten).

aber bitte tu dir selbst einen gefallen und lass ihn ganz genau untersuchen ... wenn du schreibst, dass er gammeliges heu (und sei es auch nur "ab und an" mal) bekommen hat, dann kann das schon für zukünftige probleme finanzieller natur gesorgt haben (lunge). bei uns im stall hatte sich an den wänden schimmel angesetzt und es hat wirklich nicht lange gedauert, und bei 2 pferden hatten wir "den salat" ... und wenn die sporen sich erstmal festgesetzt haben, sind sie ziemlich hartnäckig und anhänglich. sprich deinen tierarzt also am besten darauf an!

und dann würde ich auch - wenn er von der konstitution her in der letzten zeit schlecht ausgesehen hat - ein großes blutbild machen lassen. aber das willst du ja, wenn ich richtig gelesen habe, sowieso machen.

entwurmt ist er wirklich regelmässig worden und auch geimpft? ich musste mir vor vielen jahren auch unbedingt eine süße kleine araber-lipizzaner-stute kaufen (war zu dem zeitpunkt 9 monate alt) ... da hatte ich in der anfangszeit aber richtig gut zu tun (war nicht regelmässig entwurmt worden und auch mit den impfungen hatten die es nicht so genau genommen). das ist gleich zu anfang ganz schön ins geld gegangen und es war längere zeit nicht klar, ob die würmer nicht auch die atemorgane befallen hatten (was zum glück dann letztendlich nicht der fall gewesen ist).

versicherung hab ich für mein letztes pferd 120 euro im jahr bezahlt

4x im jahr wurmkur zu jeweils ca. 10 euro

die impfungen hab ich jetzt nicht so 100% im kopf (hat meine tierärztin immer "automatisch" gemacht) ... auf jeden fall tetanus, ich glaube tollwut und auch influenza ... und das war glaube ich 1x im jahr und kostete was um die 60 oder 80 euro.

hufschmied war sehr teuer bei mir, weil 4 eisen ... also alle 6-8 wochen 120 euro

dann - wenn notwendig - spezielle zusatzfutter ... ich schätze mal, das waren so ca. 20 euro im monat

wurzeln, äpfel, rote beete mussten wir bei uns im stall selbst kaufen. das waren wöchentlich ca. 10 euro

grundsätzlich standen die pferde bei uns auf stroh ... wenn krankheitsfälle späneeinstreu erforderte, mussten wir dies auch selbst bezahlen (ein ballen liegt bei ca. 12 euro und man braucht beim ersten einstreuen ca. 2 ballen, danach ca. 1 ballen die woche)

das ist mir jetzt noch zu dem thema eingefallen. vieles sind aber eben unplanbare kosten.

bei uns im stall wäre ich jedenfalls mit den dir zur verfügung stehenden 400 euro im monat nicht ausgekommen ...

ich drück dir ganz fest die daumen, dass dein kleiner gesund ist und alles klappt!!!
 
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
Da Du Dein Pferd immer wieder mal irgendwie fahren mußt lohnt sich die Anschaffung von Transportgamaschen. Die müssen vorne bis übers Vorderfüßgelenk und Huf reichen und hinten übers Sprunggelenk und Huf.

Falls Dein Pferdchen dochmal wackelt und sich versehentlich selber gegen die Beine tritt hast Du Verletzungen wie Ballentritt oder kleinere Wunden schon mal verhindert.
Es gibt immer mal Pferde die sich mit einem Transport überfordert fühlen und versuchen etwas zu randalieren, deshalb würde ich ihm auch eine Decke überziehen. Die Decke sollte an den Seiten so lang sein das sein Bauch nicht mehr zu sehen ist. Da reicht eine einfache Abschwitzdecke. Falls er aber etwas randaliert kann er sich nicht so schnell/ leicht verletzen. Es ist erstaunlich wie leicht die Ihre Beckenknochen aufscheuern, oder an anderen Stellen Fell und Haut abscheuern.

Ich habe hier im Augenblick eine Stute die sich an der hinteren Stange erbahmungslos den Schweif und Oberschenkel aufscheuert. Die ist nur 1,50m groß und trifft da super. Mit Schweifbandage macht sie das nicht, warum weiß ich nicht.
Sonst mache ich die auch nicht drauf, aber lege den Schweif über die hintere Stange. Damit die sich nicht draufsch.. .
Solltest Du eine Bandage verwenden, auf keinen Falle eng wickeln, der Schweif wird sonst abgeschnürt und stirbt ab.
 
I

Irish-Coffee

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
Danke für die Tipps..auf jeden fall komme cih der sache näher =)
ich werde ihm auf jeden fall schonmal ne abschwitzdecke besorgen udn dann gcuken ob er die braucht oder nicht...
die hier haben da ya auch ahnung..nur hab ich angst das cih die nerve wenn ich die anm dauernd frage^^

also er wird auf jedenfall komplett untersucht..mit blutunteruschung usw...da er über den sommer auf eine uafzuchtswiese kommt udn da mit zuchtpferden steht,die in den sport sollen udn da soll er nichts einschleppen,außerdem will ich ya sicher gehen das er keine schlimmen bluterkrankungen hat usw..=)

eisen hat er nicht,entwurmt und geimpft wurde er,das weiß ich sicher...so...ich hoffe ich hab nun alles....hab mir des mit ih,m auhc gut überlegt..alles durchgerechnet und ya auhc schon eine "Notfallkasse" angelegt..ich hoffe das alles klappt und er ab mai heir ist =)
ich hab das glück das meine kolelgin mir bei allem hilft usw =)

aba auch nochmal ein großes DANKE!!! an euch alle!!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Pferdekauf,was beachten???!!!

Pferdekauf,was beachten???!!! - Ähnliche Themen

  • Erstes eigenes Pferd? Wann anfangen zu suchen?

    Erstes eigenes Pferd? Wann anfangen zu suchen?: Hallo:) Ich spiele mit dem Gedanken, mir im Mai 2016, nachdem ich mein Abitur gemacht habe mein erstes eigenes Pferd zu kaufen. Mit der...
  • Kauf eines Pferdes

    Kauf eines Pferdes: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... Ich würde mir gerne ein Pferd zulegen, weiß auch schon welches, nämlich eines meiner...
  • Angemessener Preis?

    Angemessener Preis?: Hallo liebe Pferdefreunde, ich reite nun seit Jahren freizeitmäßig und bin jetzt auf der Suche nach einem eigenen Pferd. Leider kenne ich mich...
  • Worauf achten beim Pferdekauf?

    Worauf achten beim Pferdekauf?: Hallo zusammen, mein Name ist Alina und ich möchte mir in nächster Zeit gerne ein Pferd zulegen. Ich habe bisher nie ein eigenes Pferd besessen...
  • Pferdekauf

    Pferdekauf: Halli hallo, ich bin hier neu und wollte mich mal kurz vorstellen (bevor es zum eigentlichen Thema geht). Ich bin 14 Jahre alt, habe einen Bruder...
  • Ähnliche Themen
  • Erstes eigenes Pferd? Wann anfangen zu suchen?

    Erstes eigenes Pferd? Wann anfangen zu suchen?: Hallo:) Ich spiele mit dem Gedanken, mir im Mai 2016, nachdem ich mein Abitur gemacht habe mein erstes eigenes Pferd zu kaufen. Mit der...
  • Kauf eines Pferdes

    Kauf eines Pferdes: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... Ich würde mir gerne ein Pferd zulegen, weiß auch schon welches, nämlich eines meiner...
  • Angemessener Preis?

    Angemessener Preis?: Hallo liebe Pferdefreunde, ich reite nun seit Jahren freizeitmäßig und bin jetzt auf der Suche nach einem eigenen Pferd. Leider kenne ich mich...
  • Worauf achten beim Pferdekauf?

    Worauf achten beim Pferdekauf?: Hallo zusammen, mein Name ist Alina und ich möchte mir in nächster Zeit gerne ein Pferd zulegen. Ich habe bisher nie ein eigenes Pferd besessen...
  • Pferdekauf

    Pferdekauf: Halli hallo, ich bin hier neu und wollte mich mal kurz vorstellen (bevor es zum eigentlichen Thema geht). Ich bin 14 Jahre alt, habe einen Bruder...