Maus kann nicht kastriert werden - durch hodenhochstand zeugungsunfähig?

Diskutiere Maus kann nicht kastriert werden - durch hodenhochstand zeugungsunfähig? im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Tag an alle, Ich hab ein kleines Problem und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Vor ca 15 Monaten hatte ich mir 2 Böcke gekauft. Im Dezember...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Y

yannick.

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Tag an alle,
Ich hab ein kleines Problem und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Vor ca 15 Monaten hatte ich mir 2 Böcke gekauft. Im Dezember ist einer dann leider gestorben. Da ich den Bock nicht alleine lassen will, dachte ich mir, ich lasse ihn kastrieren und vergesellschafte ihn mit 2 Weibchen. Heute sollte Checky also kastriert werden, doch es gab ein Problem... der
Tierarzt stellte fest, dass die Maus einen Hodenhochstand hat und konnte sie wegen dieser Komplikation nicht kastrieren.
Da ich erfahren habe, dass unkastrierte Böcke nicht umbedingt gut miteinander auskommen und noch dazu kein junger mit einem Erwachsenen, habe ich mir gedacht es gibt nun nur 2 Lösungen:
Die Maus abgeben oder einen Ausgewachsenen Kastrat suchen.
Dann aber fragte ich mich ob eine Maus mit Hodenhochstand überhaupt noch Zeugungsfähig ist (ein Mensch wäre es nicht ohne eine entsprechende OP) Der Tierarzt meinte darauf, dass er es nicht mit sicherheit sagen kann.

Meine Frage ist also gibt es eine Möglichkeit herauszufinden ob Checky mit seinem Hodenhochstand Zeugungs(un)fähig ist, ohne gleich Junge zu bekommen?
Außerdem wüsste ich gerne ob euch noch eine andere Lösung einfällt, dem unkastrierten Bock einen Gefährten zu beschaffen, falls er tatsächlich noch Zeugungsfähig ist.

Ich bedanke mich schonmal für eure Antworten
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Gerade fällt mir noch etwas ein was Interessant sein könnte...
Bevor die eine Maus verstorben ist, ist mir aufgefallen, dass die Mäuse an sich gestunken haben, also nicht nur der Käfig...Doch seid dem Grey weg ist stinkt Checky eigentlich nicht mehr so wie vorher. Kastrierte Böcke solle ja deutlich weniger "riechen" könnte es also sein, dass Checky von anfang an Zeugungsunfähig ist, und nur Grey "gerochen" hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
11.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Huhu yannick.,

zunächst: Das ist echt eine bescheuerte Situation. Toll, dass Du Dich informieren willst.
Ich würde es nicht darauf ankommen lassen, ihn mit einem Mädels zu vergesellschaften. Es KANN sein, dass er nicht zeugungsfähig ist, aber was, wenn nicht?
Es gibt jetzt eigentlich zwei Möglichkeiten: Entweder Du suchst Dir einen oder zwei liebe Langzeitkastraten oder Du suchst dem Kleinen artfremde Gesellschaft.
Beide Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile.
Langzeitkastraten sind Kastraten, die schon seit mehreren Monaten kastriert sind, am besten schon seit einem Jahr. Du kannst Dir vorstellen, dass die eben auch nicht einfach so an Bäumen wachsen. ;) Wenn man welche hat, kann es natürlich passieren, dass die VG nicht klappt. Dafür gibt es leider nie eine Garantie. Trotzdem würde ich diesen Weg immer zuerst versuchen.
Als artfremde Gesellschaft eignen sich zum Beispiel Vielzitzenmäuse oder Sinai-Stachelmäuse. Artengesellschaften sind immer insofern problematisch, als dass die Mäuse nicht richtig miteinander kommunizieren können und manchmal auch verschiedene Ansprüche an die Umgebung haben. Außerdem sollten die Gehege immer deutlich größer gewählt werden. Desweiteren solltest Du Dir im Klaren darüber sein, dass Du im Falle des Todes Deines kleinen Mäuserichs eben noch die artfremde Gesellschaft übrig hast und den Rackern dann auch gerecht werden musst.

Ich hoffe, ich konnte Dir zumindest einen kleinen Einblick geben.
Wenn Du noch Fragen hast, immer raus damit.
 
Y

yannick.

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Danke für deine antwort sina,
ein oder zwei Kastrate mit ihm zu vergesellschaften ist sicher eine gute Lösung, aber solche zu finden würde sicher sehr lange dauern, wenn sich überhaupt welche finden.

Mit Vielzitzenmäusen oder Sinai-Stachselmäusen kenne ich mich nicht besonders aus. Ich bin kurz auf diebrain gegangen und habe als erstes gelesen, dass sie einen viel größeren Käfig brauchen, als zwei Farbmausmännchen. Das wäre ein Problem lässt sich aber auch lösen, denke ich.
Ich hab keine Ahnung also muss ich einfach mal fragen: Könnte ich bei einer anderen "Mäuserasse" dann auch weibliche Tiere nehmen?
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Huhu yannick.,

wenn Du magst, kann ich mich für Dich mal nach LZK umhören. Vielleicht haben wir ja Glück und finden welche. ;)

Wenn Du Dich für artfremde Gesellschaft entscheidest, kannst Du auch Weiber nehmen. Eine Fortpflanzung ist dann nicht möglich.

Hier findest Du noch ein paar Informationen zu Stachelmäusen, Vielzitzenmäusen und Artengesellschaften. Hier findest Du noch Erfahrungsberichte zu den verschiedenen Kombinationen.
Denke bitte nicht, dass ich es mir leicht machen will, indem ich Dir einfach die Links hier hinknalle. Ich habe einfach selber keinerlei Erfahrungen damit gemacht und weiß, dass die Infos auf der Seite normalerweise etwas taugen. ;)

Ich möchte nochmal sagen, dass ich es super finde, dass Du dem Kleinen Gesellschaft holen möchtest.
 
Y

yannick.

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Danke für die schnellen Antworten,

dass du mir so Hilfst find ich echt super nett.

Eigentlich finde ich beide Möglichkeiten super. Das Problem die Tiere zu finden werde ich wahrscheinlich bei beiden haben, allerdings haben die anderen Arten den großen Vorteil, dass ich weibchen nehmen kann.
Farbmäuse zu finden ist nicht das Problem... aber dann noch erwachsen und kastriert. Denke da wird eine andere Art einfacher.
Am Platz soll es nicht scheitern, dann wird wohl das Regal über dem jetztigen Käufig zur Käfigerweiterung umfunktioniert...
Andere Mäusearten müssten auch nicht erwachsen sein, oder? Die Vergesellschaftung müsste doch auch mit Jungtieren klappen...

Dass du mir Links schickt ist überhaupt nicht schlimm, danke, dass du sie mir schickst, dass Hilft sehr.
Ich denke, die Infos auf diversen Seiten werden ausreichen, um ihnen ein schönes leben zu machen.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Wieso siehst Du es als Vorteil, dass Du bei anderen Arten Weibchen nehmen kannst? Kastrierte Farbis sind sehr sozial, stinken nicht und lassen sich später recht unkompliziert wieder vergesellschaften. Ich frage mal für Dich rum, sowohl nach LZK als auch nach artfremder Gesellschaft. Ich kann Dir natürlich auch per PN die entsprechenden Plattformen nennen, dann kannst Du auch selber nachfragen. ;)
 
Y

yannick.

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Um den Gestank geht es mir nicht, ich hatte schließlich 15 Monate zwei unkastrierte Mäuse, und man gewöhnt sich finde ich sehr leicht daran.

Ich meine nur, dass es schwieriger ist, kastrierte Männchen zu finden, als Weibchen.

Natürlich würde ich mich auf Farbmäuse genauso freuen.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Auf was für Plattformen suchst du denn?
Gibts da spezielle Seiten die man kennen sollte?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Hast eine PN.
 
Y

yannick.

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Danke für die Links,

werde mich nach 2 Kastraten umschauen. Ich hoffe ich finde welche.

Danke für die schnelle Hilfe, hat mir sehr geholfen
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich habe einen vielzitzenmäuserich, den man nicht kastrieren und nicht mit anderen Vielzitzen vergesellschaften kann, mit Farbmäusen zusammen. Die Zusammenführungen waren komplett Problemlos, man hat einander mehr oder weniger adoptiert. Das ganze ist ein echt gutes Team, auch wenn es eben wirklich Sprachbarrieren gibt und es eben doch unterschiedliche Arten sind.

Probleme hatte ich immer nur mit den farbmäusen untereinander, nie zwischen den Arten.

Ich würde dennoch die vergesellschaftung mit einem Kastraten bevorzugen.

Wenn Vielzitzenmäuse: nur aus vertrauenswürdiger Haltung, in Zooläden etc. sind sie sehr oft trächtig, und Wurfgrößen von 20 Stück sind nicht selten - und die vermitteln ist wirklich schwer.
 
Y

yannick.

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Tag SusanneC,

danke für deine Antwort.
Ich werde mir ein oder zwei Farbmaus Kastrate suchen, dass ist wohl die beste Lösung.
Ich hoffe ich werde in nächster Zeit fündig.
Danke für deine eigene Meinung
 
Y

yannick.

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Habe schon eine 1 jährige Maus in meiner Nähe gefunden. Ging ja zum Glück schnell. Sie ist zwar nicht Kastriert, aber das kann man ja machen lassen.
Dem Besitzer geht es genauso wie mir... mit dem Unterschied, dass er seine Maus loshaben will.
Danke euch nochmal für eure Hilfe
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Huhu yannick.,

ohne Deine Freude bremsen zu wollen: Du solltest Dich wirklich lieber nach einem Kerlchen umsehen, das schon länger kastriert ist. Denn wenn der Kleine jetzt erst kastriert wird, kann es doch noch zu Aggressionen zwischen ihm und Deinem Böckchen kommen.
 
Y

yannick.

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Bis ich die Maus abholen kann, werde ich mich noch nach anderen Umschauen.
Warum kann es denn noch zu Aggressionen kommen? Ich meine... Kastriert ist Kastriert oder? Das man sie sofort nach der Kastration noch nicht zusammensetzen sollte ist verständlich, aber warum macht es die Dauer so aus?
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Je länger eine Maus kastriert wurde, desto geringer ist die Konzentration von Hormonen im Körper. Und wenn eine Maus schon lange kastriert ist, verhält sie sich nicht mehr männlich, weil sie es einfach auch über die Zeit "verlernt" hat. Frischkastrierte sind da noch etwas heikel.
 
Y

yannick.

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Dazu fällt mir jetzt nicht viel ein... aber ich denke, wenn ich der Maus nach der Kastration etwas Zeit gebe wird das gutgehen.
Außerdem könnte es noch dauern, bis ich eine schon älter kastrierte Maus finde, und Checky ist jetzt schon seid längerer Zeit alleine, da der Tierarzt vor Weihnachten geschlossen hatte
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Gib doch mal in der Mausebande ein Gesuch auf. Den Link habe ich Dir ja geschickt. ;)
 
Y

yannick.

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Da suche andere auch schon Kastrate, meinst du wirklich, dass das sehr ausschlaggebend ist, wenn die Maus noch nicht allzu lange Kastriert ist?
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Ja, ich denke schon, dass das ausschlaggebend ist. Ich selber habe noch keine Erfahrungen damit, aber die Erfahrungen von zahlreichen Mäusehaltern haben gezeigt, dass so etwas mit Langzeitkastraten deutlich erfolgsversprechender ist.
Dass das andere schon Kastraten suchen, muss Dich nicht abhalten. Du könntest ja ein Gesuch aufgeben, in dem Du Gesellschaft für einen nicht kastrablen Bock suchst. Damit suchst Du sowohl LZK als auch artfremde Gesellschaft. Vielleicht hast Du ja Glück und in Deiner Umgebung ist gerade etwas.
 
Y

yannick.

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Das mit der artfremden Gesellschaft hab ich aufgegeben. Das erscheint mir nun doch komplizierter...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Maus kann nicht kastriert werden - durch hodenhochstand zeugungsunfähig?

Maus kann nicht kastriert werden - durch hodenhochstand zeugungsunfähig? - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt

    Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt: Hallo, ich würde gerne von erfahrenen Mäusehaltern Tipps zu meiner Situation erhalten. Vor paar Tagen habe ich auf Facebook auf einer...
  • Ist meine Maus Schwanger?

    Ist meine Maus Schwanger?: Meine Maus ist sehr dick aber das war sie schon beim Kaufen! Jedoch war sie, soweit ich weiß, nie mit Jungen(-Männlichen Mäusen) in Verbindung! 🧐...
  • Mäuse gefunden

    Mäuse gefunden: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und auch ein ziemlicher Neuling, was die Haltung von Farbmäusen betrifft. Ich fange aber mal vorne an. Ich habe...
  • Junge Böckchen ohne erwachsene Maus

    Junge Böckchen ohne erwachsene Maus: Hallo ihr Lieben. Ich hab mir vor kurzem 4 Farbmäuse gekauft. Und natürlich, wie sollte es anderst sein, war eine davon trächtig und nun habe...
  • Mäuse babys

    Mäuse babys: Hey, Ich habe 2 farbmäusen von einer Freundin bekommen da sie kein Platz Und keine Zeit mehr für die kleinen hatte es sollten beide Weibchen...
  • Mäuse babys - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt

    Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt: Hallo, ich würde gerne von erfahrenen Mäusehaltern Tipps zu meiner Situation erhalten. Vor paar Tagen habe ich auf Facebook auf einer...
  • Ist meine Maus Schwanger?

    Ist meine Maus Schwanger?: Meine Maus ist sehr dick aber das war sie schon beim Kaufen! Jedoch war sie, soweit ich weiß, nie mit Jungen(-Männlichen Mäusen) in Verbindung! 🧐...
  • Mäuse gefunden

    Mäuse gefunden: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und auch ein ziemlicher Neuling, was die Haltung von Farbmäusen betrifft. Ich fange aber mal vorne an. Ich habe...
  • Junge Böckchen ohne erwachsene Maus

    Junge Böckchen ohne erwachsene Maus: Hallo ihr Lieben. Ich hab mir vor kurzem 4 Farbmäuse gekauft. Und natürlich, wie sollte es anderst sein, war eine davon trächtig und nun habe...
  • Mäuse babys

    Mäuse babys: Hey, Ich habe 2 farbmäusen von einer Freundin bekommen da sie kein Platz Und keine Zeit mehr für die kleinen hatte es sollten beide Weibchen...