Seitenstrangangina, ich habe die Nase langsam voll!

Diskutiere Seitenstrangangina, ich habe die Nase langsam voll! im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo ihr Lieben! Ich habe folgendes Problem: Seit nunmehr 1 1/2 Jahren habe ich regelmäßig 1-2x im Monat eine (dicke) Seitenstrangangina...
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!


Ich habe folgendes Problem:

Seit nunmehr 1 1/2 Jahren habe ich regelmäßig 1-2x im Monat eine (dicke) Seitenstrangangina, die sich aber immer nur auf eine Seite, aber im Wechsel, befindet.
Meine Mandeln sind noch drinnen.

Ich habe bis jetzt immer Grüncef als AB verabreicht bekommen, seit etwa 8 Wochen vertrage ich das aber nicht mehr, da ich davon
ständig erbrechen musste.

In den Weihnachtsferien war es nun richtig schlimm.
Die erste Woche wurde meine linke Halsseite befallen, in der zweiten meine rechte Seite und seit gestern nun wieder meine linke Seite.

Heute Nachmittag war ich dann bei meiner HA und habe ihr von berichtet.
Sie hatte dann in den Hals geguckt und mir dieses Mal Amoxicillin als AB verschrieben.
Sie wollte mir was leichtes geben und keinen Brecher, wo ich dann wieder nur am erbrechen bin.

Toll, hab ich gedacht und mal wieder wirst du mit einem AB ruhiggestellt, was aber eh nicht wirkt bzw. hilft.

Und ich habe mittlerweile mehr als einmal den Kaffee auf, es macht einfach keinen Spaß mehr.
Zum einen ständig diese blöde Müdigkeit, die ganzen Kopf-, Nacken- und Kieferschmerzen sowie Schmerzen beim essen, trinken und schlucken.

Und dann noch meine Fehlzeiten in der Schule.
Ich bin in unregelm. Abständen jeden Monat 1-3 Tage krank oder vom Sport befreit durch das AB (mit AB darf ich ja nicht unbedingt Sport machen) und ich hasse es einfach.

Was kann man eigentlich noch machen, außer dauernd HNO und HA zu belagern?

LG
Yvonne
 
11.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Rico1

Rico1

Registriert seit
06.06.2005
Beiträge
3.726
Reaktionen
0
Hi,

ich hab das mit Blasenentzündung. Noch nicht so extrem, aber seit mitte Oktober hatte ich bisher 3 Blasenentzündungen, wo jeweils AB gegeben wurde. Vor den Weihnachtsferien habe ich durch ein AB auch gebrochen und war so schlapp, das ich nicht aufstehen konnte.

War letzte Woche wieder beim Arzt, weil ich wieder Blasenschmerzen hatte. Der hat mich gleich zu einem Urologen überwiesen, das der mal Ultraschall macht. Mein Arzt meinte, das viele Mädchen in meinem Alter kurzzeitig Probleme mit der Blase haben, aber sicher ist sicher und ich lass das lieber nachschauen. Hab da jetzt Ende Februar einen Termin. Hoffe das es bis dahin nicht nochmal kommt. Irgendwann wird man ja gegen das AB resistent. Zudem ists ja auch so, dass - zumindestens bei einer Blasenentzündung - das Chronisch werden kann. Hatte davor nie Probleme...

Ich würd auch mal schauen das du dir da mal Rat von einem anderen Facharzt einholst.
Weiß nicht, ob sowas auch Chronisch werden kann. Zudem ists ja auch nervig als krank zu sein, kenne das auch. Bin spätstens alle 2-3 Monate krank.

Hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen.
Liebe Grüße, Laura
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Hallo,

So wie das mittlerweile bei mir ist, durfte das schon chronisch sein!
Ich hätte ja sehr gerne mal ne Überweisung für's KH, dass die mal gucken, aber da tut sich einfach nichts!

LG
 
Karamellogramm

Karamellogramm

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
2.854
Reaktionen
0
Ich hatte, als meine Mandeln noch drin waren, jährlich um die 8x Mandelentzündungen/Angina. Sie mussten raus, denn ständige Entzündungen gingen aufs Herz, so mein Onkel (Arzt) - das Ergebnis war lediglich die Verlagerung auf den Kehlkopf (au :shock:) und eben die "Seitenstränge". Es hat sich im Endeffekt nichts geändert. Dann bin ich auf Empfehlung zu einer Homöopathin, und nein, wir glaubten kein Stück daran auf Grund der Arztdichte in unserer Familie, aber die Frau ist außerdem Psychotherapeutin und Allgemeinmedizinerin (musste so auch nix selbst zahlen...) und ich hatte nichts zu verlieren...
In dieser Nacht bekam ich fast 40°C Fieber, was seit gut 10 Jahren nicht mehr vorgekommen war, und nach ein paar Tagen war der Spuk vorbei. Ich war richtig erschrocken. Seitdem (etwa 9 Jahre her) hatte ich vielleicht noch zwei-, dreimal Halsweh... Dafür aber gelegentlich leichtes Fieber, aber solange es nicht zu hoch steigt, ist das vielmehr nützlich als schädlich.

Was ich damit sagen will: Versucht wirklich, mal andere Wege zu gehen. Auch wenn viele alternativen Heilmethoden nicht "glauben", sind sie doch zumindest einen Versuch wert, denn hilft das AB auf Dauer? Nö, das schwächt den Organismus und das Immunsystem erst recht.
Du hast natürlich Recht, wenn du sagst, man sollte erst eventuell versteckte Krankheitsherde ausschließen. Nur mach dich mal schlau, vielleicht auch via Internet, was es bei euch an Alternativen gibt. Und damit mein ich nichtmal nur Naturmedizin. So kann es ja nicht mehr ewig weitergehen.

Ich wünsch dir alles Gute!
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Hallo Karamellogramm!

Ich habe mit meiner Mama wegen einer Homöopathischen Praxis gesprochen.
Sie meinte, dass das garnichts wäre, weil sie der Meinung ist, dass die zuviel mt Alkoholen arbeiten, na toll!
Ne Überweisung in das KH, wo sie auch arbeitet, hält sie nicht für nötig, na super!

Wenigstens kann ich meine Kopfschmerzen mit Aspirin eindämmen, aber mein Hals macht dennoch Terror und mein Kiefer tut richtig weh, das ist so ein ekliges Gefühl!

Ich hab gehört, man kann Belladonna Globulis bei sowas nehmen, meinst du, dass das wirkt?

LG
Yvonne
 
Karamellogramm

Karamellogramm

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
2.854
Reaktionen
0
Bitte, wegen Alkohol? Wenn man drei bis fünf von diesen Globulis nimmt? :shock: Dann müsste sie ja bei Hustensaft komplett ausrasten... Sorry, aber woher sie diese Informationen hat, ist mir schleierhaft. Bleib hartnäckig, wenn du das selbst auch möchtest, so kann das doch nicht weitergehen! Oder was gedenkt sie dagegen zu unternehmen?! Weiter nur Symptome runterkloppen?

Ich weiß es ehrlich gesagt grad gar nicht mehr genau, aber mit 17 kannst du notfalls sicherlich auch ohne Einverständnis zu 'nem Arzt (immer vorher informieren, ob die Kasse Behandlungen übernimmt), aber ist halt die Frage, ob du da viel Stress riskierst. Ich würds tun, mir ne Überweisung geben und mich mal wenigstens durchchecken lassen.

Diese frei verkäuflichen Globuli sind übrigens meistens so hilfreich wie ein Schluck Med*tons*n oder ähnliches... So ist zumindest meine Erfahrung.
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Ich bleib da auch hartnäckig, weil ich halt keinen Bock habe so viel zu fehlen.
Das Halbjahr ist gerade um und ich habe bestimmt schon 20 Tage, die ich gefehlt habe.

Morgen denke ich mal, werde ich die Schule "ausfallen lassen" und zu einem anderen Arzt gehen, da weih ich aber vorher meine eltern noch ein. Ich hoffe, dass bringt was neues. Hoffentlich erlauben sie mir das auch, obwohl ich auch so gehen würde!

Aber das AB nehme ich ja wirklich seit Monaten für ein paar Tage, dann kommt die andere Seite und ich darf wieder AB schlucken, kann wirklich nicht sein!
Weil du sagtest ja so treffend, dass dieser Mist auf das Herz geht, was ja stimmt und dann noch AB, mein Organismus freut sich.

Ich such mir jetzt mal einen Arzt raus und ruf morgen früh direkt an!
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
ich würde mal einen guten HNO aufsuchen

Ich hatte das damals und mir wurden die Mandeln rausgenommen, danach war Ruhe.

Klar die erste Zeit danach hatte ich oft eine Erkältung, da ja die Polizei im Hals fehlt,a ber auch das hat sich nach kurzer wieder gegeben

@Karamellogramm
ich ahbe mit freiverkäuflichen Globulis auch sehr gute ERfahrungen schon gemacht
 
Karamellogramm

Karamellogramm

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
2.854
Reaktionen
0
Ja, ziehs einfach durch! Solange die Kosten von der Kasse getragen werden, kann ja außer ein wenig Gemecker nichts passieren... Ich weiß, wie nervig und belastend das Ganze ist, ich wünsch dir baldige Linderung! (Schade, dass du nicht in meiner Nähe wohnst, ich würd dich glatt zu der besagten Dame schicken...) Berichtest du weiter?

Edit: Klar, meine Erfahrungen sind nicht absolut. ;) Auch hab ich schon von vielen gehört, dass ein Besuch beim Homöopathen nichts verändert hat - aber das ist bei Ärzten ja oft nicht anders. Jedenfalls wurde mir das so erklärt, dass die Dosen, die in frei verkäuflichen Homöopathika enthalten sind, akute Beschwerden lindern können, die, die man nur vom Homöopathen bekommt, allerdings am besten bei chronischen Leiden greifen.
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Ja klar, mache ich, ich werde gleich mal mit Mama reden und ihr das auch sagen.
Ich habe einen Algem. Mediziner gefunden, der in der Nähe von meiner HA ist und einen HNO, den ich von der Arbeit meiner Mama namentlich her kenne.
ich kann zu beiden also auch mit Fahrrad fahren.
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Menno, ich hab keine Lust mehr *Kopf auf den Tisch knallt*

Ich komme gerade von der HNO, nebenbei gute Freundin meiner Mutter. Eigentlich wollte ich ja woanders hin, aber nein, genau die, wo ich meine Ohren regelmäßig spülen lassen muss, muss es sein!

Tja, ich brav Mund aufgemacht undvon ihr kam. "Mandeln!"

Boah super, auf die Idee, wäre ich ja niemals im Leben gekommen und dafür muss man Arzt sein? Klasse :evil:

Tja jetzt sitze ich am PC, kille die Gummibären aus der Apo und darf gleich eine Dolodobendan Strepsilis Direkt mit 8,75g Flurbiprofen lutschen, 3 davon pro Tag.

Man hat die eigentlich ne Ahnung, wie toll das ganze ist, ich fass es einfach nicht! Dolos habe ich zu Hause, die krieg ich für Lau aus dem KH, da hätte ich nicht auch noch gerade 12€ bei der Apo lassen müssen!

und morgen darf ich dann wieder zur Schule mit Kopf- und Kieferschmerzen, kann man sich toll bei konzentrieren, muss ich mal so sagen.

Naja was solls? Genug ausgekotzt (obwohl eig. noch nicht!)

LG
Yvonne
 
R

Raubkatze

Registriert seit
04.08.2010
Beiträge
208
Reaktionen
0
Ich finde es bedenklich, wenn du soviele AB bekommst. Mir als erwachsene Person, werden die von meiner Hausärztin nur ganz selten gegeben. Ich hatte vor ein paar Jahren eine Zeit, in der ich von einer Erkältung in die andere fiel.
Ich habe meine Essgewohnheiten nach einer Naturmedizin geändert. In den Tropfen "Tonsipret" ist Cayennepfeffer enthalten. Ich esse täglich Salat, der u.a. Chillischoten und kleingeschnittenen Ingwer enthält. Ist sehr scharf, tut aber gut. Für deine Abwehr könntest du die Tropfen "Umcaloabo" einnehmen, die sind wirklich gut und bestimmt nicht so schlimm wie dauernd AB. Ich wünsch dir gute Besserung.
 
Karamellogramm

Karamellogramm

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
2.854
Reaktionen
0
Das ist auch alles andere als gesund, aber das weiß die TE ja eigentlich. :/ Rusty, so stressig das nun erst einmal ist, bestehe drauf, zu einem gescheiten Arzt zu gehen (ich würde auch erstmal 'nen [anderen] HNO empfehlen und du wirst da ja gefragt, was Sache ist; da sag gleich, dass du Bedenken hast, chronische Beschwerden zu haben und dass du stets nur mit AB und auch laschen Halsbonbönchen abgespeist wirst)!!

Ich würde halt sagen: Bei der Schwere der Erkrankung nicht noch groß mit Hausmittelchen rummachen. Stärken kann man das Immunsystem nebenbei und auch präventiv natürlich mit Umckaloabo usw., aber da muss was passieren.

(Wollte die HNO deine Mandeln rausnehmen lassen? Verkehrt wäre das eventuell halt, wenn sie schon dermaßen angegriffen sind, sicherlich nicht, denn ab einem gewissen Punkt fungieren kranke Mandeln nicht mehr als Gesundheitspolizei, sondern eher als Krankheitsmagnet. Auch wenn man heutzutage nicht mehr so schnell operiert, ist es in einigen Fällen doch angebracht. Aber das weiß ich halt nicht, das muss ein Arzt sagen.)
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Hallo Karamellogramm,

ich bin normal rein, sie darauf: "Du bist aber etwas spät zum Ohren spülen!"
Darauf hab ich ihr dann gesagt, dass es mir darum nicht geht, sondern, dass ich mein Halsproblem wieder habe, habe ihr erzählt, dass es jetzt die dritte Woche nacheinander ist und dass ich am Dienstag bei meiner HA war und die mir dann ein AB gegeben hat (hab ihr den Namen von der Verpackung abgerissen).

Sie hat dann reingeschaut und meinte halt ganz trocken: "Mandeln"

Sie hat wie meine HA kurz in den Mund geschaut, meinte ich solle mein AB zuende einnehmen und sie würde mir jetzt diese Dolos verschreiben.
Warum auf dem Rezept der Zusatz Klosterfrau bei den Dolos mit draufstand ist mir schleierhaft.

Naja und dann hat sie mir im Anschluss meine Ohren halt gespühlt (ich hab winzige Gehörgänge, sodass sowas gemacht werden muss) und mich dann entlassen.
Von Mandeln entfernen war keine Spur zu hören.

Naja ich guck mal, dass ich bei der nächsten Strangina zum neuen Arzt dackel, da die Strepsilis doch einigermaßen helfen, zumindest habe ich keine Kopfschmerzen mehr.
Ich überlege aber ernsthaft, dass ich morgen nicht den unterricht besuche, weil ich einfach fix und alle bin von den ganzen Medis, Kopfschmerzen und ziehmlich schlaflosen Nächten.

Ne freundin von mir meinte auch, dass es sehr ratsam wäre mir die entfernen zu lassen, sie findet das nämlich auch irgendwie doof, aber der HNO zu dem ich esrt wollte vergesse ich mal, weil meine Freundin bei dem war und der ihr statt den Mandeln nur die Polypen entfernt hatte.

LG
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.890
Reaktionen
46
Hallo Rusty&Frodo,

hast du es schon mit einer Halswickel versucht?
Meine Lehrerin in der Berufschule (sie ist selbst als Ärztin tätig) ist davon überzeugt.

Ich habe hier eine Seite gefunden die genau beschreibt wie du diese Wickel am besten anfertigst (so beschrieb sie es auch): http://www.praxis-widderich.de/Infos/Erkaeltung/Halswickel.htm
Sie empfahl bei Halsschmerzen die warme Quarkwickel, sie sagte auch, dass man so eine Wickel gerne auch ganz über Nacht am Hals lassen kann.

Vielleicht hilft es dir ja.;)


Liebe Grüße
Susan
 
R

Raubkatze

Registriert seit
04.08.2010
Beiträge
208
Reaktionen
0
Das ist auch alles andere als gesund, aber das weiß die TE ja eigentlich. :/ Rusty, so stressig das nun erst einmal ist, bestehe drauf, zu einem gescheiten Arzt zu gehen (ich würde auch erstmal 'nen [anderen] HNO empfehlen und du wirst da ja gefragt, was Sache ist; da sag gleich, dass du Bedenken hast, chronische Beschwerden zu haben und dass du stets nur mit AB und auch laschen Halsbonbönchen abgespeist wirst)!!

Ich würde halt sagen: Bei der Schwere der Erkrankung nicht noch groß mit Hausmittelchen rummachen. Stärken kann man das Immunsystem nebenbei und auch präventiv natürlich mit Umckaloabo usw., aber da muss was passieren.

(Wollte die HNO deine Mandeln rausnehmen lassen? Verkehrt wäre das eventuell halt, wenn sie schon dermaßen angegriffen sind, sicherlich nicht, denn ab einem gewissen Punkt fungieren kranke Mandeln nicht mehr als Gesundheitspolizei, sondern eher als Krankheitsmagnet. Auch wenn man heutzutage nicht mehr so schnell operiert, ist es in einigen Fällen doch angebracht. Aber das weiß ich halt nicht, das muss ein Arzt sagen.)
Ich meine das mit den Tropfen ja auch nur zur Unterstützung. Ich finde es von der Ärztin nur sinnlos, dass ihr nichts anderes als AB einfällt, denn eigentlich ist es ihre Aufgabe, grundhelfende Therapien einzuleiten. Deshalb würde ich zu der nicht mehr gehen.
 
Karamellogramm

Karamellogramm

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
2.854
Reaktionen
0
Ja, damit hast du natürlich Recht. Deswegen meine Frage, ob sie vielleicht eine Mandel-OP anzetteln wollte. Da dies nicht der Fall ist, ist ein Arztwechsel absolut anzuraten. Denn die nächste Entzündung wird sicher nicht allzu lange auf sich warten lassen. :?
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!

Also ich bin heute zu Hause geblieben (und werde auch morgen nicht zu meiner ehrenamtl. Arbeit gehen) und habe mal so richtig schön ausgeschlafen, tat echt gut!
Mein AB ist auch zuende, das war ein AB, wo ich drei Tage lang morgens und abends eine Tablette nehmen sollte.
Kopfschmerzen habe ich Gott sei Dank keine mehr, allerdings tut es immer noch sehr weh, die Dolos helfen aber etwas, naja die betäuben, aber trotzdem.

Bei der nächsten Angina stehe ich aber garantiert bei eienm anderen Arzt auf der Matte oder ich frag mal meine Mama, wenn mir meine HA 'ne Überweisung gibt, dass ich bei denen dann ins KH kann, dass die nachgucken.

Eine Bekannte riet mir auch mehr draußen spazieren zu gehen, ich werde das jetzt auch bald in Angriff nehmen. ich nehm dann den Hund mit und gehe dann mal so oft wie möglich für 3h aus dem Haus an der Niers spazieren oder im Wald, tut ihm ja auch gut!

LG
Yvonne
 
Thema:

Seitenstrangangina, ich habe die Nase langsam voll!