Kampffische sind nicht sehr lieb zueinander.

Diskutiere Kampffische sind nicht sehr lieb zueinander. im Aquaristik Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallihallo, ich pflege in meinem Becken momentan 6 Kampffische. 5 sollten eigentlich Weibchen sein & ein Maennchen, wie's sich eben gehoert. Bis...
S

superstaa

Registriert seit
09.01.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallihallo,

ich pflege in meinem Becken momentan 6 Kampffische.
5 sollten eigentlich Weibchen sein & ein Maennchen, wie's sich eben gehoert.

Bis gestern hatte ich nur 3 Weibchen, 2 von diesen Weibchen haben den maennlichen Kampffisch staendig "angefaucht".
Ich meine damit, dass die Kampffische was ausfahren und sich damit etwas groeßer machen.. Ist das die Bauchflosse?

Jedenfalls:

Weibchen A ist total lieb, schwimmt friedlich rum und wird nur von
Weibchen B angefaucht wenn sie zu nahe kommt.
Weibchen B faucht Maennchen, Weibchen A und C und sogar den maennlichen Molly die ganze Zeit an.
Weibachen C faucht Weibchen B und das Maennchen an.
Das Maennchen laesst alle anderen Fische in Ruhe, laesst sich es allerdings nicht gefallen wenn er angegriffen wird, oder eben angefaucht.

Mein Verdacht ist, dass die Tierhandlung mir 2 Maennchen verkauft hat, welche aber sehr weiblich aussehen.
Gestern habe ich mir 2 weitere Weibchen geholt, die definitiv Weibchen sind. (Kleine Hinterflosse, 2 Streifen an der Seite.)


Was soll ich nur machen, wenn es wirklich Maennchen sind?
Habe nur ein Becken.
Gibt es ein spezielles anatomisches Zeichen, an welchem man erkennen kann, welches Geschlecht der Fisch hat?


Dann mein weiteres Problem:

Ich habe einen maennlichen dunklen Molly und 2 Silbermolly-Weibchen.

Die schwimmen immer wieder schnell hintereinander her und es sieht fuer mich so aus als wuerden sie sich in die Flosse beißen wollen.
Heute gab ich ein weiteres Dalmatiner Molly-Weibchen zu, welches hauptsaechlich bei den beiden Silbermollyweibchen sein moechte.
Sieht irgendwie nach Schwarmverhalten vom Dalmatiner aus, es wird jedenfalls in Ruhe gelassen.

Ist sowas normal, oder 'spielen' die Fische einfach nur?

Aber hey, meine Neons werden in Ruhe gelassen. *g
 
12.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
B

BenjaminB

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
866
Reaktionen
0
Hey,

du hast also mindestens folgenden Besatz:
6 Kampffische,
4 Mollys
X Neons
Die Kampffische haben da eigentlich nix verloren, schon gar nicht als Harem, aber das hast du am Verhalten ja bereits gemerkt. Die sollten da flott raus.

Bei den Mollys bin ich mir nicht sicher, wie du es meinst. Jagt das Männchen oder jagen die Weibchen und wer wird gejagt? Prinzipiell könnte das einfach ein Fortpflanzungsversuch sein, aber auch aus Platzmangel oder nicht vorhandenen Rückzugsmöglichkeiten entstehen. Wie groß ist denn dein Becken? Kannst du ein Foto einstellen?

MfG
 
S

superstaa

Registriert seit
09.01.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Huhu,

meine Besatzung:

8 rote Neonfische
1 Panzerwels
6 Kampffische (Die sich anfauchenden packe ich wohl bald raus. Wuerden also 4 bleiben.)
4 Mollys

60x30x30 - 54Liter.

Wieso gehoeren die Kampffische da nicht rein?
Ich hatte den lieben Herrn aus der Aquaristik-Abteilung extra gefragt, der meinte das passt so alles und ich solle ruhig 20 Neonfische nehmen, wegen Schwarm.
Hatte aber gelesen, dass normalerweise 5 reichen, aber die Grenze nach oben positiv verschoben werden kann, darum 'nur' 8.

Also:
Das Molly-Maennchen ist etwas tollpatschig wenn es um einen Fortpflanzungsversuch geht, er schwimmt zu den Weibchen hin, die ihn meistens korben und einfach wegschwimmen.
Er zieht dann seiner Wege, aber aggressiv scheint er nicht zu sein.

Die Weibchen jagen sich untereinander, also zumindest die silber-mollys.
Das neu zugezogene ist recht herzlich aufgenommen worden und wird in Ruhe gelassen.

Ich mache gleich mal ein Foto.
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Kampffische gehören in ein Artenbecken und nicht in ein Gesellschaftsbecken. KaFis wollen ruhe, keinen Stress durch andere Fische, die den KaFis vielleicht noch an ihre Flossen gehen. Zudem wollen es Kampffische Verkrautet und keine Strömung im Becken, schau ob du die Weiber verkaufen kannst und besorg dir ein 30l Becken, lass es einlaufen und setz den KaFi dann dort rein, da hat er es viel besser, wie jetzt in diesem Becken.

Nur weil der Nette Mann aus dem Zooladen sagt, das es gut ist, ist es noch lange nich so. Der Herr ist nur darauf aus, das er Geld macht, dem is das egal was mit den Tieren passiert, ob du sie gut hälst, oder dir ne Fischsuppe mit kochst, hauptsache er hats Geld rein gebracht
 
B

BenjaminB

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
866
Reaktionen
0
Hey,

du wirst es nicht gerne lesen:
im 60er Becken haben auch die Mollys nix verloren. Die werden viel zu groß und sind zu schwimmfreudig für das kleine Becken. Der Panzerwels ist auch ein Gruppen-/Schwarmfisch, der je nach Art entweder aufgestockt oder auch aus dem Becken sollte.
Von deinen 4 Arten passen nur die Neons rein (Roter Neon oder Neonsalmler?). Vielleicht kannst du mit deinem Zoohändler was ausmachen, dass er die Tiere zurücknimmt und du dafür bei ihm einen stimmigen Besatz kaufst. Dann aber bitte vorher außerhalb des Zoolandens informieren und nicht spontan kaufen gehen.
Hier gibts ein wenig Lesestoff:
http://www.aquaristik-live.de/beginner-forum-f1/aquaristik-einsteigerleitfaden-t91857.html
http://www.aquaristik-live.de/beginner-forum-f1/handel-und-fische-eine-betrachtung-t72916.html

MfG
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Du hast Da

1. viel zu viel Fische auf viel zu wenig Wasser

2. Kampffische die zu mehreren im selben Becken sind neigen dazu sich gegenseitig umzubringen, egal welche Geschlechter - da geht nur einer pro Becken

3. Mollys werden einfach zu groß

4. Panzerwelse sollten wenigstens zu sechst leben, welche Panzerwelsart ist es denn genau, da gibt es auch welche die passen und andere die zu groß werden

5. wie lange hast Du das Becken ohne Fische einlaufen lassen?
 
Lilly&Muffin

Lilly&Muffin

Registriert seit
10.08.2010
Beiträge
146
Reaktionen
0
@Bummelhummel Fische müssen MINDESTENS ein 54 l becken haben ,alles andere ist tierquälerei !
 
B

BenjaminB

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
866
Reaktionen
0
Hey,

ich weiß nicht, was das Österreichische Tierschutzgesetz dazu sagt, aber in Deutschland ist die Haltung von Fischen auch unter 54l ausdrücklich erlaubt. Selbstverständlich unter der Einschränkung, dass ein Fisch dafür geeignet ist.

MfG
 
Lilly&Muffin

Lilly&Muffin

Registriert seit
10.08.2010
Beiträge
146
Reaktionen
0
ich hab nicht gesagt das es veboten ist sondern nur das es tierquälerei ist.aber wenn man seinen fisch gerne quält,nur zu !
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Es wäre Tierquälerei den Kampffisch in einem großen Becken zu stecken, wo er nicht zurecht kommt. Mit anderen Fischen kann der KaFi nichts anfangen und Strömung will er auch keine. Zudem möchte er Verkrautete Becken. Der KaFi ist kein großer Schwimmer, lieber versteckt er sich in den Pflanzen.

In seiner Natur hüpft er von Austrocknende Pfütze zur nächsten, das wüsstest du, wenn du dich auch nur ein klein wenig Informiert hast. Und ja der Kampffisch ist der einzige Fisch den man in 30l halten kann!
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Bei Kampffischen ist es eben eine Ausnahme, die fühlen sich eher wohler auf 30 Litern. Das ist eben so.
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
1.536
Reaktionen
0
Hey,

ich habe einen Kafibock, der lebte vorher in einem 60er. Mittlerweile bewohnt er ein 20er und er ist so aufgeblüht. Ich hab ihn noch nie so "glücklich" und aktiv gesehen.

In der Natur leben die Fische übrigens in Winzpfützen, die manchmal so groß wie ein kleiner Kochtopf sind, ich glaube nicht, dass man ihn dann quält!
 
B

BenjaminB

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
866
Reaktionen
0
Und ja der Kampffisch ist der einzige Fisch den man in 30l halten kann!
Das ist genauso falsch wie zu sagen es geht gar keiner. Es gibt eine Reihe von Fischen, die für die dauerhafte Haltung in 30l geeignet sind. Hier ist eine wesentlich differenziertere Betrachtung notwendig als nur schwarz und weiß zu malen.

Das spiegelt schon ziemlich gut meine Meinung wider:
http://www.mittelameriquarium.de/gedanken/kleinaquarien.html

MfG
 
B

BenjaminB

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
866
Reaktionen
0
Hey,

und damit zitierst du eine der weniger guten Quellen des Netzes, es gibt gleichzeitig wesentlich mehr, die Einzelhaltung empfehlen. ;)

Betta splendens fühlen sich am wohlsten, in der Einzelhaltung.
Die Vergesellschaftung von Betta splendens hängt immer sehr von den gekauften Individuen ab. Auf keinen Fall darf der Fehler gemacht werden, diesen prachtvollen kleinen Fisch mit allzu vielen, allzu lebhaften und größeren Fischen "zusammenzuwürfeln";
Molly=größer, lebhaft und schwimmfreudig und deswegen wie geschrieben nicht für's 60er geeignet.

Die Vergesellschaftung ist aber nicht immer unkompliziert. Ein siamesischer Kampffisch sollte unbedingt einzeln gehalten werden. Wenn man zwei Männchen in ein Becken setzt, kämpft ein siamesischer Kampffisch so lange, bis einer der beiden tot ist. Bei der Vergesellschaftung mit einem oder mehreren Weibchen steht das Kampffisch-Männchen ständig unter Stress, da die Kampffische in der Natur Einzelgänger sind und daher jede Chance nutzen, um sich zu vermehren.
Es muss klar gestellt sein das egal wie gross ein Aquarium auch ist, man niemals mehr wie ein Männchen und ohne Weibchen darin halten kann, da sie in freier Wildbahn, Einzelgänger sind und es für die Fische nur zu ungewollten Stresssituationen führen würde.
jedoch sollte man sie wegen ihrer langen Flossen nicht zusammen mit flossenzupfenden Arten halten.
Was Neons jedoch sind.
Du hast ja selbst gemerkt, dass es in deinem Becken so nicht funktioniert, warum also eine Quelle posten, die sagt das es geht?
 
Lilly&Muffin

Lilly&Muffin

Registriert seit
10.08.2010
Beiträge
146
Reaktionen
0
@Bummelhummel ich habe sehr wohl informationen über Kampffische .Ich züchte sie seit 2 Jahren und das nicht in einer Gurkendose von 30 l.Und ich habe nie behauptet dass sich das tier in einem Becken mit den falschen fischen besser versteht .Aber tolle interpretation.
@Rusty&Frodo kann ich mir kaum vorstellen aber naja ^^
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
1.536
Reaktionen
0
Ich hab den Fisch seit drei Jahren, da werde ich doch wohl beurteilen können, wie er sich verhält oder stehst du neben mir?

In dem 60er war er tagelang nicht zu entdecken, war sehr zurückgezogen und wenig aktiv. Sicher, er darf sich verstecken und so, aber das was der da machte, war kein verstecken mehr!
Seit wenigen Monaten lebt er in dem 20er, ist viel öfter draußen, lebendiger, frisst besser und ist total ausgewechselt.

ich denke auch, dass es daran liegt, dass er sein Revier besser bewachen kann. in dem 60er musste er ja mit seinen langen Flossen richtig kämpfen und in dem 20er sieht er halt alles viel besser.

Guck dir, ich meine es waren die Betta imbellis an, die leben z.B. in so kleinen Winzpfützen mit Laub und Humus und so.
 
Thema:

Kampffische sind nicht sehr lieb zueinander.

Kampffische sind nicht sehr lieb zueinander. - Ähnliche Themen

  • Kampffisch mit Zwerggarnele

    Kampffisch mit Zwerggarnele: Guten Tag, Ich hätte eine Frage und zwar kann man kafis also 1nen mit ein paar Zwerg flusskrebse da diese ja nur 3 bis 4 cm groß werden...
  • Kampffisch und Lebenfutter

    Kampffisch und Lebenfutter: Hallihallo, Ich habe mir einen Kampffisch zugelegt und er wohnt jetzt seit knapp 2 Wochen bei mir und mach sich echt gut :clap: Nun habe ich viel...
  • Kampffisch verletzt

    Kampffisch verletzt: Hallo, mein Kapffisch ist verletzt. Als ich heute in mein AQ schaute, bekam ich ersteinmal ein Schock. Ich habe mein Kampffisch gesucht und dann...
  • Kampffisch stirbt ?! HILFE

    Kampffisch stirbt ?! HILFE: hallo :( ich weiß nicht was ich tun soll.. ich hab meine kampffische falsch gehalten.. 2 weibchen und 1 männchen :( ging einige monate gut.. bis...
  • Frage zu meinem Kampffisch

    Frage zu meinem Kampffisch: Hi Leute!:DIch hab´ in einem ca.30l Becken ein Kafi-Männchen. Er hat blaues Licht und einen Eheim-aquaball 45. Blue (Name des Kafi) kriegt bald...
  • Frage zu meinem Kampffisch - Ähnliche Themen

  • Kampffisch mit Zwerggarnele

    Kampffisch mit Zwerggarnele: Guten Tag, Ich hätte eine Frage und zwar kann man kafis also 1nen mit ein paar Zwerg flusskrebse da diese ja nur 3 bis 4 cm groß werden...
  • Kampffisch und Lebenfutter

    Kampffisch und Lebenfutter: Hallihallo, Ich habe mir einen Kampffisch zugelegt und er wohnt jetzt seit knapp 2 Wochen bei mir und mach sich echt gut :clap: Nun habe ich viel...
  • Kampffisch verletzt

    Kampffisch verletzt: Hallo, mein Kapffisch ist verletzt. Als ich heute in mein AQ schaute, bekam ich ersteinmal ein Schock. Ich habe mein Kampffisch gesucht und dann...
  • Kampffisch stirbt ?! HILFE

    Kampffisch stirbt ?! HILFE: hallo :( ich weiß nicht was ich tun soll.. ich hab meine kampffische falsch gehalten.. 2 weibchen und 1 männchen :( ging einige monate gut.. bis...
  • Frage zu meinem Kampffisch

    Frage zu meinem Kampffisch: Hi Leute!:DIch hab´ in einem ca.30l Becken ein Kafi-Männchen. Er hat blaues Licht und einen Eheim-aquaball 45. Blue (Name des Kafi) kriegt bald...