Meine Katzen sind so wählerisch geworden

Diskutiere Meine Katzen sind so wählerisch geworden im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; Meine Katze und mein Kater(beide ca. 4 1/2 Monate) haben ihr Nassfutter bislang immer recht gut gefressen. Habe bis vor kurzem Real Nature...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

shakira

Registriert seit
09.02.2010
Beiträge
81
Reaktionen
0
Meine Katze und mein Kater(beide ca. 4 1/2 Monate) haben ihr Nassfutter bislang immer recht gut gefressen. Habe bis vor kurzem Real Nature gefüttert. Auf einmal gehen die beiden da gar nicht mehr dran. Egal ob ich es warm mache oder püriere, sie wollen es nicht mehr!

Nun habe ich
mal Lux von Aldi geholt, welches sie auch vorerst mit großer Begeisterung gefressen haben. Aber nun auf einmal gehen die auch gar nicht mehr dran! Versuche mit Animonda Carny Kitten gingen total daneben. Mir ist aufgefallen dass frische Dosen noch einigermaßen gut gefressen werden. Danach wird nix mehr angerührt. Habe es schon umgefüllt in eine Gefrierdose. Bringt nix. Bin auch mal nen Tag hart geblieben und habe das Futter stehen lassen bis es vor lauter Hunger und Verzweiflung gefressen wurde. Am nächsten Tag aber wieder dasselbe Theater. Wenn ich die Näpfe hinstelle schnuppern sie nur. Dann wenden sie sich ab und schwänzeln weiter fordernd um mich herum.

Ein Besuch beim TA ergab dass beide kerngesund sind.

Das einzige was sie wirklich mit riesengroßer Begeisterung fressen ist Schesir. Das ist mir allerdings viel zu teuer auf Dauer.

Möchte die beiden gerne gesund ernähren. Aber wie wenn sie scheinbar einfach nichts hochwertiges wollen?

Kennt das jemand?
 
13.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
A

Aluca

Registriert seit
08.05.2008
Beiträge
3.134
Reaktionen
0
Was machst du denn normalerweise, wenn das Futter nicht gleich gefressen wird? Bleibt es dann einfach stehen oder bietest du ihnen was anderes an?
 
S

shakira

Registriert seit
09.02.2010
Beiträge
81
Reaktionen
0
Habe es bislang wenn es zu lange dort stand (mehr als drei Stunden)weggeworfen und dasselbe nochmal hineingefüllt bis es dann gefressen wurde oder etwas Schesir untergemischt. Dann wird es wenigstens wieder halbwegs gefressen.
 
C

Cantanta

Registriert seit
20.10.2010
Beiträge
232
Reaktionen
0
Ich würde empfehlen allgemein mehr abzuwechseln und jede Woche zwischen 3-4 verschiedenen Marken zu wechseln - so überfessenen sie sich nicht an einem Geschmack und Du hast das Problem nicht, wenn sie plötzlich diese eine spezielle Marke nicht mehr fressen. Wenn das mit dem Untermischen gut klappt ist das doch eine Möglichkeit sie auch an andere Marken zu gewöhnen
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
also sowas kommt bei mir gar nicht in die tüte. hier hat herr und frau katze zu essen was in den napf kommt *ggg* wird es nicht gegessen, gibts eben nichts.

bisher ist noch keine gesunde katze vor einem vollen napf verhungert ;)
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Naja, ich glaube Futter stehen lassen und warten bis die Katzen es fressen ist nicht ganz so gut.
Vielen Katzen vergeht auch einfach der Appetit, wenn sie die ganze Zeit den ein und selben Geruch in der Nase haben.
Dadurch können Katzen leicht "mäkelig" werden und wollen dann was anderes.

Ich würde das Futter hinstellen und spätestens nach 30 - 60 Minuten wegräumen.

Ansonsten: Einfach Abwechslung bieten. Viele Katzen haben gewisse Vorlieben und mögen das ein oder andere lieber. Dennoch sollte man ein wenig variieren.

Ich hab das Glück, dass Carlo so gut wie alles frisst und sollte der mal was nicht wollen, dann schmeckt's ihm wohl wirklich nicht. :mrgreen:
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Unsere Katzen sind auch sehr mäkelig, aber wir haben da einen längeren Atem ;)

Wir können uns den Luxus zeittechnisch nicht leisten, den Katzen ihr Futter für 30-60 Minuten hinzustellen und dann wieder wegzunehmen - abgesehen davon, dass ich mich einfach mal standhaft weigere, meine Katzen darauf zu drillen, dass sie dann zu fressen haben, wenn wir wollen, dass sie Hunger haben.
Also gibt´s hier morgens ´ne Runde Futter, und das bleibt dann auch bis abends stehen (es sei denn, es ist Hochsommer, dann wird´s auch früher schon entsorgt, wenn es eintrocknet...).
Und dann gibt es abends ´ne Runde Futter, und das bleibt dann bis zum nächsten Morgen stehen.
Unsere Katzen gehen zwischendurch immer mal wieder dran und nehmen einen Happen...
Aber wie gesagt, sie sind auch wählerisch - v. a. Audrey und John-Boy.
Und ja, Audrey zieht das auch durch und hungert 2 Tage am Stück, wenn ihr das Futter nicht genehm ist. Und hier gibt es 6 verschiedene Marken und davon dann auch alle erdenklichen verschiedenen Sorten, für Abwechslung ist also gesorgt...
Es gibt jeweils 4 verschiedene Sorten morgens und abends, bestenfalls eine 400g-Dose ist dann jeweils dabei, sodass also in einem von vier Schälchen morgens und abends das Gleiche drin ist, das andere sind 100g-Portionen, die also wirklich dauernd wechseln...

Es gibt halt Mäkelkatzen, und ich denke, manchmal müssen sie dann auch einfach da durch...
Es gibt hier auch jeden Tag eine kleine Portion Leckerchen (mal eine Scheibe Putenbrust, mal eine Knabberstange, mal ein Stückchen Käse, mal ein paar Milchdrops)... Manchmal ernährt sich Audrey dann nur von den paar Leckerchen...
Sie hat aber laut TÄ Normalgewicht mit ihren 3,8 kg....

LG, seven
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Wir können uns den Luxus zeittechnisch nicht leisten, den Katzen ihr Futter für 30-60 Minuten hinzustellen und dann wieder wegzunehmen - abgesehen davon, dass ich mich einfach mal standhaft weigere, meine Katzen darauf zu drillen, dass sie dann zu fressen haben, wenn wir wollen, dass sie Hunger haben.
ich sehe das nicht so. ist ja auch bei uns menschen so dass wir nicht immer essen können wenn wir gerade hunger haben. das fängt ja schon im kindesalter an. ;) mal abgesehen davon dass es auch gewohnheit ist.

ich bin es zb gewöhnt 2x täglich warm zu essen. genauso sind meine tiere gewöhnt morgens und abends zu essen. :D
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Unsere Katzen sind es auch gewöhnt, dass es morgens um viertel vor sieben und abends zwischen 19 und 20 Uhr Futter gibt.
Aber ich sehe überhaupt nicht ein, ihnen das dann wieder wegzunehmen (abgesehen davon, dass ich eben morgens auch um 7 aus dem Haus muss und ohnehin wegen der Katzen schon ´ne halbe Stunde früher aufstehe, als ich es eigentlich müsste...)
Und nein, klar können wir Menschen nicht immer dann essen, wenn wir gerade Hunger haben.
Umgekehrt kann ich aber auch dann nicht essen, wenn ich keinen Hunger habe.
Es nützt mir also nix, wenn mir jemand um 12 ´ne Pizza serviert und ich habe keinen Hunger...
Ich würde die dann zur Seite stellen und gegen 14 oder 15 Uhr vielleicht essen.
Insofern will ich da auch den Katzen nichts aufzwingen. Sie haben ihre festen Fütterungszeiten - wer frisches Futter haben will, der frisst dann auch, aber wie gesagt, sie holen sich dann zwischendurch eben auch immer mal wieder ´nen kleinen Happs als Nachschlag, und das finde ich völlig ok.

Und wegen dem Untermischen - auch das haben wir nie getan - es gab halt immer verschiedene Sorten im Angebot, und ich würde ja auch nicht hingehen und Rosenkohl unters Möhrengemüse mischen *bäh* ;)

Wenn man jetzt wirklich Katzen mit sehr empfindlichen Mägen hat, die sofort mit Durchfall oder Erbrechen auf Futterumstellung reagieren, ist das sicher nochmal was anderes, da muss man dann natürlich aufpassen und das Ganze vorsichtiger angehen.
Aber ansonsten bin ich (und sind die Katzen) da eigentlich nicht so "verpimpelt" ;)

In der freien Natur fressen sie ja auch, was ihnen gerade unter die Pfoten kommt - da wird auch nicht erst die Maus mit dem Grashüpfer gemischt ;)
Und die Maus läuft auch nicht nur zwischen 7 und halb 8 da rum ;)

LG, seven
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.104
Reaktionen
43
Seven, einerseits versteh ich Deine Einstellung absolut.

Andererseits merke ich jetzt gerade, wie gut es war, daß ich meinen anerzogen hab, dann zu fressen wenn ich es eben serviere. Ferdl braucht ja Spezialfutter, und Lilly kriegt das normale Futter. Lustiger Weise mußte ich vielmehr Lilly davon abhalten, von ihm zu klauen als umgekehrt :D Aber wenn jeder über den Tag verteilt fressen würde wie er mag hätte ich echt viel zu tun, jeden an seinen Napf zu halten...
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Unsere Katzen sind es auch gewöhnt, dass es morgens um viertel vor sieben und abends zwischen 19 und 20 Uhr Futter gibt.
Aber ich sehe überhaupt nicht ein, ihnen das dann wieder wegzunehmen (abgesehen davon, dass ich eben morgens auch um 7 aus dem Haus muss und ohnehin wegen der Katzen schon ´ne halbe Stunde früher aufstehe, als ich es eigentlich müsste...)
Und nein, klar können wir Menschen nicht immer dann essen, wenn wir gerade Hunger haben.
Umgekehrt kann ich aber auch dann nicht essen, wenn ich keinen Hunger habe.
Es nützt mir also nix, wenn mir jemand um 12 ´ne Pizza serviert und ich habe keinen Hunger...
Ich würde die dann zur Seite stellen und gegen 14 oder 15 Uhr vielleicht essen.
Insofern will ich da auch den Katzen nichts aufzwingen. Sie haben ihre festen Fütterungszeiten - wer frisches Futter haben will, der frisst dann auch, aber wie gesagt, sie holen sich dann zwischendurch eben auch immer mal wieder ´nen kleinen Happs als Nachschlag, und das finde ich völlig ok.
ich seh das eben anders. vor allem auch deswegen weil hier der eine dem anderen was wegessen würde. ich stehe auch früher auf um alle tiere versorgen zu können, deshalb werden erst die näpfe gefüllt und während gegessen wird zieh ich mich an. bis ich dann aus dem haus geh hat man entweder fertig gegessen oder die schüssel kommt weg. würde nämlich geri zb etwas übrig lassen, würde siana es aufessen, was ihrer figur nicht gerade gut tun würde.

wobei ich sagen muss dass hier in der regel eigentlich sofort aufgegessen wird. heute zb blieben die schüsseln stehen. weil sie ohnehin leer waren. :D
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Hier hat keiner feste Näpfe.
Ich weiß, dass das irgendwann zum Problem werden könnte, falls mal wer Spezialfutter braucht.
Aber dann könnten wir immer noch ein paar Türen zumachen und die entsprechende Katze von den anderen separieren.
Hier frisst jeder aus jedem Napf - und wie schon öfter erwähnt, bleibt trotzdem immer was übrig... Es gibt morgens und abends jeweils ca. 400g NaFu für 4 Katzen, dazu morgens eben eine Handvoll TroFu, die sich 3 Katzen teilen, und zwischendurch mal ein Schälchen Katzenmilch...
Selbst die dicke Dinah frisst nicht mehr als die anderen (wenn ich Ferien habe, kann ich das ja beobachten... die frisst morgens etwas NaFu, ein paar Brocken TroFu und dann zwischendurch noch mal den einen oder anderen Happen NaFu (aber immer nur wenig....)
Wenn hier also wirklich mal wer besondere Ernährung braucht, dann wird sich da ´ne Regelung finden, und dann stehe ich meinetwegen auch noch früher auf. Aber derzeit läuft´s so, wie es ist, ja prima und ich sehe keinen Grund, da derzeit was dran zu ändern... Wenn halt wer mal was nicht mag - Pech gehabt... Verhungern muss hier niemand.... Hier gibt´s auch keine Kämpfe ums Futter (Audrey bekommt ja ohnehin "ihren" (der natürlich nicht ihr persönlicher ist, sondern einfach einer von vieren...) Napf immer hinterhergetragen, weil sie sich nicht in Dinahs Nähe traut... da gehen dann aber später die anderen auch noch dran..).
Morgens stehen Dinah und John-Boy Schlange wegen des TroFu, Dinah verputzt dann auch noch etwas NaFu, und dann kommt der Pold und frisst die Reste vom TroFu und guckt, was er sonst noch so findet. Der ist ohnehin am flexibelsten von allen, der frisst alles, was man ihm vorsetzt ;)

Ich seh´ das alles also ein wenig lockerer, und wie gesagt, wenn mal Spezialnahrung erforderlich ist, gibt´s immer noch Möglichkeiten, das zu regeln...

LG, seven
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
na wenn das bei dir so gut funktioniert ist doch super :)
ist aber nicht überall der fall. hier würde eindeutig mindestens einer zu kurz kommen, wenn die näpfe (sofern halt noch was drin ist) stehen bleiben. und alle aus einem napf ginge sowieso nie
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Alle aus einem Napf gibt´s ja hier auch nicht ;)
Es gibt mindestens 4 Näpfe, sodass jeder, wenn er denn kurz vorm Verhungern steht, auf jeden Fall einen freien Napf findet ;)
Dazu dann morgens, wie gesagt, noch das TroFu, auch verteilt auf 2 Näpfe, und dann öfter noch ein Schälchen Katzenmilch...
Hier muss also keiner gucken oder gar kämpfen, dass er irgendwo einen freien Napf findet ;)
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
wie gesagt, hier wäre das nicht möglich ;)
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Das mit den 30- 60 Minuten war nur ein Tipp für besonders mäkelige Katzen ;). Manche können es eben nicht leiden ständig den ein und selben Geruch zu riechen und mögen ihr Futter eben deswegen nicht.
Es ging weniger darum, dass man den Katzen was wegnimmt oder nur zu bestimmten Zeiten "aufzwingt", sondern eher darum, dass man ihnen nicht den Appetit auf ein bestimmtes Futter nimmt.
Aber da sind Katzen ja auch unterschiedlich.

Carlo kriegt auch zu einigermaßen festen Zeiten, je nach dem wann er drin ist. Meine Hunde auch... ich im übrigen auch ;D.
"Leckereien" gönnen wir uns alle mal zwischendurch ;). (Was man weder bei Carlo, noch bei den Hunden sieht... bei mir allerdings schon :roll:)

Ich kann die eine "Methode verstehen", aber auch die andere. Wie man es zeitlich schafft und was man für das Beste hält, ist ja jedem selbst überlassen.
 
Elviskitty

Elviskitty

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Bei mir ist es ähnlich, wie bei seven. Ich lasse das Futter auch stehen und jeder kann sich was holen, wenn er mag.

Das auffällige ist, dass Elvis der viel mehr frisst schlanker ist als Kitty. :eusa_think:
Aber gut ihr Fell ist auch dicker, vllt sieht das nur so aus.

Aber recht habt ihr, mit dem Napftrennen bei Spezialfutter ist das wirklich so eine Sache.
Elvis bekommt Erwachsenenfutter, Kitty Kittenfutter.
Lustigerweise schmeckt ihr das Ewachsenenfutter besser und ihm das Kittenfutter.
Ich stelle also die Näpfe getrennt von einander hin und eine Minute später kann man beobachten, wie die beiden routiniert die Näpfe tauschen. :roll:

Aber solange sie nicht wieder bricht, was sie anfangs getan hatte, als sie zu viel Adultfutter gefressen hat soll es mir recht sein.
Jedem eben was ihm schmeckt. :)
 
S

shakira

Registriert seit
09.02.2010
Beiträge
81
Reaktionen
0
Danke für die zahlreichen Antworten:)

Dann sollte ich mich wohl nicht so verrückt machen. Ich dachte nur sie sind doch noch so klein, sie müssen ja ordentlich fressen. Da macht man sich schon Gedanken wenn das nicht der Fall ist.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
@Elviskitty: Das mit dem "Adultfutter" oder "Kittenfutter" kannst Du eh knicken, das ist das Papier nicht wert, auf das es gedruckt ist ;) Du kannst ganz normales Futter kaufen, egal, wie alt die Katze ist.
Ich kaufe auch zwischendurch mal ein paar Schälchen Kittenfutter (obwohl wir gar keine Kitten mehr haben), und genauso kaufe ich mal ein paar Schälchen Seniorfutter (obwohl wir noch gar keine Senioren haben)...
Aber bei der Vielfalt, die es hier an Futter gibt, bedeutet das, dass es vielleicht alle 1-2 Wochen mal ein Schälchen Kitten- oder Senior-Futter gibt... Ich denke, und das haben auch schon viele Katzenhalter bestätigt, dass es einfach auf die Vielfalt ankommt, und eine gesunde Mischung verschiedener mittel- bis höherwertiger Futtersorten ist wohl einfach das Beste, was man bieten kann, wenn man eben nicht barft... Zwischendurch mal etwas frisches Fleisch wie Huhn oder Rind oder ein bisschen Thunfisch...
Und nicht verrückt machen ;)

LG, seven
 
Elviskitty

Elviskitty

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Am Anfang als Kitty noch kleiner war hat sie sich mehrmals erbrochen--> bin dann mit ihr zum TA und der meinte, da ich nur adult Futter gegeben habe, dass da eine unverträglichkeit vorliegen kann.
Also gab es seit dem Kittenfutter und sie hat nie wieder gebrochen.

Ob es jetzt explizit daran lag kann ich natürlich nicht sagen, Hauptsache es geht meiner Kleinen gut und da das Momentan der Fall ist werde ich erstmal dabei bleiben, bis sie erwachsen ist. :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meine Katzen sind so wählerisch geworden

Meine Katzen sind so wählerisch geworden - Ähnliche Themen

  • Laktosefreie Milch

    Laktosefreie Milch: Hey :) Ich hab da eine Frage. Ich hab 2 Katzen (8 und 7) Die älteste trinkt kein Wasser (ganz selten) ansonsten nur laktosefreie Milch. Wird das...
  • Füttern wir unsere Katzen gut?

    Füttern wir unsere Katzen gut?: Hallo liebe Foris! Wir haben ja zwei junge Kater, die ausschließlich mit Nassfutter ernährt werden. Wir füttern -Animonda Carny -Bozita -Catz...
  • Katze frisst nicht richtig

    Katze frisst nicht richtig: Hey, ich hab mich hier neu registriert weil ich mal einen Rat bräuchte. Meine Katze ist knapp 2 Jahre alt und sie ist eine echte Diva, frisst...
  • Meine Katze trinkt nur Milch

    Meine Katze trinkt nur Milch: Hi, ich hab ein Problem mit meiner Katze. Sie trinkt nichts anderes als Milch und wenn ich versuche ihr Wasser zu geben, dann ignoriert sie es...
  • Hilfe! Meine Katze hat eine Pistazienschale gefressen

    Hilfe! Meine Katze hat eine Pistazienschale gefressen: Hallo ihr Lieben, ich mache mir große Sorgen. Heute morgen habe ich gesehen,wie meine Bella höchstwahrscheinlich eine Pistazienschale gefressen...
  • Ähnliche Themen
  • Laktosefreie Milch

    Laktosefreie Milch: Hey :) Ich hab da eine Frage. Ich hab 2 Katzen (8 und 7) Die älteste trinkt kein Wasser (ganz selten) ansonsten nur laktosefreie Milch. Wird das...
  • Füttern wir unsere Katzen gut?

    Füttern wir unsere Katzen gut?: Hallo liebe Foris! Wir haben ja zwei junge Kater, die ausschließlich mit Nassfutter ernährt werden. Wir füttern -Animonda Carny -Bozita -Catz...
  • Katze frisst nicht richtig

    Katze frisst nicht richtig: Hey, ich hab mich hier neu registriert weil ich mal einen Rat bräuchte. Meine Katze ist knapp 2 Jahre alt und sie ist eine echte Diva, frisst...
  • Meine Katze trinkt nur Milch

    Meine Katze trinkt nur Milch: Hi, ich hab ein Problem mit meiner Katze. Sie trinkt nichts anderes als Milch und wenn ich versuche ihr Wasser zu geben, dann ignoriert sie es...
  • Hilfe! Meine Katze hat eine Pistazienschale gefressen

    Hilfe! Meine Katze hat eine Pistazienschale gefressen: Hallo ihr Lieben, ich mache mir große Sorgen. Heute morgen habe ich gesehen,wie meine Bella höchstwahrscheinlich eine Pistazienschale gefressen...