Tablettengabe

Diskutiere Tablettengabe im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Ihr Lieben, Ferdl soll ja jetzt pro Tag eine 3/4 Tablette bekommen. Ich mußte meinen noch nie Tabletten geben, firstinsofern hab ich da keine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.103
Reaktionen
43
Ihr Lieben, Ferdl soll ja jetzt pro Tag eine 3/4 Tablette bekommen. Ich mußte meinen noch nie Tabletten geben,
insofern hab ich da keine Erfahrung, und keine Erfahrungswerte.

Was ich von euch jetzt brauche: idiotensichere Tipps und Tricks, wie v.a. auch ein Katzensitter die Tabletten in das Tier kriegt. Am besten irgendwie unterjubeln oder so? Denn mein Probem ist: ich fahr am Samstag auf Urlaub, ich hab also auch keine Zeit mehr zum Experimentieren :(
 
13.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
rotekatze

rotekatze

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
1.770
Reaktionen
0
Bei mir hat super geklappt: so Stangen kaufen, die Mini-Sticks von Vitakraft sind gut, die sind etwas dicker. Ein Stück abbrechen, Loch reinmachen, Tablette rein, das Loch wieder ein bischen zudrücken und der Katze geben. Klappt hier immer!
 
C

Carpa

Registriert seit
21.11.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
bei uns war das auch immer ein problem. versuchst mal mit ein wenig leberwurst, die du um die tablette schmierst :D
 
hoppelmoppel

hoppelmoppel

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
106
Reaktionen
0
wollt jetzt kein neues thema machen also:

meine bacy soll auch 1 tablette bekommen aber sie nimmt sie net. ins maul stopfen geht net,mit lerberwurst net,zerbröseln und unter das futter michen geht nicht nix geht!

aber i-wie muss sie die tablette ja nehmen

glg Svenja
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Bei uns hat das bisher immer super mit der Malzpaste (alternativ vielleicht Vitaminpaste, wenn er die lieber mag) geklappt. Einfach vorne ein kleines bißchen rausdrücken, Tablette da rein und der Katze hinhalten. Hat bei Zicke Tisha und auch beim Prinz-Rühr-nicht-an Sky toll geklappt. Bei Sky geht es auch anders, mit sanfter Gewalt eben, aber das ist ja nichts für deinen Catsitter ;).

Eine Freundin von mir hat die Tabletten bei ihrer mäkeligen Katze immer in Tatar versteckt, weil diese es IMMER gemerkt hat, wenn die Tabletten unters Futter oder in Sahne gemischt wurden.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Hm, bei uns funktioiert die Leberwurstsache immer super. Egal ob bei Katze oder Hund.

Ansonsten würde ich den Tipp geben die Tablette vllt komplett zu pulversisieren... (Tablettenmörser oä.).
So kannst du immer ein bisschen pulverisierte Tablette und ein bisschen Leberwurst mischen.

Oder eben die Tablette in kleine Teile bröseln (wirklich klein), eine Stange kaufen, ein Loch "reinpuhlen", ein kleines Stück Tablette rein, Loch wieder verschleißen...
 
rotekatze

rotekatze

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
1.770
Reaktionen
0
Mit Malzpaste hat bei uns gar nicht geklappt! Die haben die Tablette dann einfach wieder ausgespuckt. Aber einfach probieren, kommt wahrscheinlich drauf an, ob die Tablette bitter schmeckt. Die, die ich meinen geben musste, war sehr bitter, deshalb hat das besser mit den Stangen geklappt.
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Als Flyt die nervenaufbauenden Tabletten 3x täglich bekommen hat, war gar nichts zu machen. Alles durchprobiert und am Ende habe ich das Unterschummeln aufgegeben.
Ein paarmal üben, dann hatte ich so eine Tablette innerhalb zwei Sekunden in der Katze:
Kopf hochziehen, gleichzeitig mit dem Daumen Mäulchen ein bisschen aufdrücken, Tablette rein (wichtig: ÜBER der Zunge). Mäulchen zu, schlucken, fertig.

Hängt aber wohl sehr von der Katze ab, ob das so einfach funktioniert oder nicht doch die Tabletten in irgendeiner Verpackung gefressen werden.
Bei den Entwurmungstabletten bin ich bisher recht gut mit Käse zurecht gekommen. ;)

LG
 
hoppelmoppel

hoppelmoppel

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
106
Reaktionen
0
tja-ich hab schon vieles versucht aber sie will halt net- und gerade maltpaste mögen meine net:roll:aber es geht ja um meine süße bacy....und leckerlis darf sie net weil sie davon ganz schlimm durchfall bekommt- und gerade das wollen wir mit der tablette ja bekämpfen.....
 
Feldmann

Feldmann

Registriert seit
20.10.2010
Beiträge
52
Reaktionen
0
Meine drei Katzen müssen täglich mehrere Medis bekommen. Wenn ich das mit Leberwurst - oder Schabefleischkügelchen versuchen würde, würde ich es zeitlich gar nicht schaffen. :D
Also greife ich zu anderen Methoden, da alle drei aber nun mal nicht gleich sind, gehe ich bei jeder Katze anders vor.
Zausel nehme ich auf den Arm (wie ein kleines Kind), halte das Köpfchen mit der linken Hand, in der rechten Hand habe ich die Tablette, vor mir liegt eine Spritze mit etwas Wasser. Mit dem Ringfinger der rechten Hand öffne ich ganz vorsichtig die Schnute dann werfe ich die Tablette rein und gebe ihr sofort das Wasser mit der Spritze. Sie fängt sofort an zu schlucken und die Pille ist weg.
Meine andere Katze lässt sich nicht so auf den Arm nehmen, da muss ich zu den härteren Maßnahmen greifen. :D Ich wende ganz vorsichtig den Nackengriff an (habe ich mit der TÄ geklärt) automatisch geht die Schnute auf oder wieder mit dem rechten Ringfinger dann Tablette reinstopfen.
Anschließend unbedingt Schinken geben. :D
 
R

Raubkatze

Registriert seit
04.08.2010
Beiträge
208
Reaktionen
0
Mein Kater bekommt auch jeden Tag 3 Tabletten ich hab auch nur mit der Einspritzmethode Erfolg. Ich pulverisier die Tabletten und zieh sie mit wenig Wasser in die Plastekanüle Den Kater setze ich auf meinen Schoß und halte dabei die Pfötchen. Dann schiebe ich den kleinen Nuppel ins Mäulchen und drücke die Flüssigkeit langsam rein. Er ist das jetzt gewohnt, seit 6 Jahren, aber ohne Pfötchen halten hätte ich schon paar Kratzer mehr.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.103
Reaktionen
43
Danke erstmal für die ganzen Ideen :) Also alle "Halb-Gewalt-Methoden" merk ich mir für mich, aber für meine Katzensitterin probier ich jetzt das aus:

Oder eben die Tablette in kleine Teile bröseln (wirklich klein), eine Stange kaufen, ein Loch "reinpuhlen", ein kleines Stück Tablette rein, Loch wieder verschleißen...
... also mit den Aldistangen. Wenn Lilly daneben ein normales Aldistangenstück frißt müßte es ja eigentlich allein die Gier reintreiben ;)
 
darlingone

darlingone

Registriert seit
23.05.2010
Beiträge
268
Reaktionen
0
Unser Kater frisst nichts wo er eine tablette vermutet. Wir haben vom ta einen Tabletten einfuehrer bekommen... Das geht ganz gut....
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Off-Topic
http://www.katzenfreund.com/fun_tablette.htm
Sorry, das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen ;)


Unsere Katzen haben ihre Wurmtabletten auch zweimal ausgespuckt, dann haben wir sie kleingemörsert und entweder in Käse oder in Leberwurst versteckt, das hat dann geklappt ;)

LG, seven
 
hoppelmoppel

hoppelmoppel

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
106
Reaktionen
0
so ich habs auch geschafft mit GANZ VIELEN käsedrops:roll:
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Wie genau funktionieren die Dinger denn eigentlich?
 
16 Pfoten

16 Pfoten

Registriert seit
04.04.2009
Beiträge
1.147
Reaktionen
0
@Substantia nigra: Du steckst vorne in den Halter die Tablette und dann das ganze der Katze ziemlich tief ins Maul. Dann bedienst du es wie eine Spritze und die Tablette rutscht der katze in den Hals. Sie schluckt sie automatisch und begreift gar nicht, was da gerade passiert ist.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.103
Reaktionen
43
Also "Aktion Aldistangen" funktioniert perfekt :) Der hat glaub ich echt nicht gemerkt daß da noch was anderes drin ist...
 
Myr

Myr

Registriert seit
25.05.2010
Beiträge
423
Reaktionen
0
Als wir unsere Katzen aus dem Tierheim bekommen haben hatten sie Giardien und mussten auch Tabletten bekommen. Den ersten Tag ging das noch super mit Leberwurst, am zweiten wars dann schon was schwieriger und am dritten ist der Kater schon gelaufen als ich die Leberwurst nur ausgepackt hab.

Zusätzlich hatten wir aber auch so nen Tabletten geber bekommen.
Bei der Katze ging das echt super, die hat total still gehalten. Aber der Kater ist echt ein Problem. Der haut, kratzt und beißt um sich sobald man mit dem Ding nur in seine Nähe kommt. Allerdings war es die einzige Methode die Dinger irgendwie in ihn reinzubekommen. War immer ein ziemlicher Aufwand.

Jetzt war die Katze erkältet und hat Antibiotikum bekommen.
Da wars ganz ganz einfach mit den Tabletten. Abends und morgens gabs eine und die waren nicht klein. Ich habe sie so wie sie waren un ein bischen Scheibenkäse gedrückt und sie vor dem füttern gegeben und es gab gar keine Probleme. Hat sie so mitgefressen aus angst ihr könne was aus dem Mund fallen und ihr Bruder könnte es ihr klauen :D

Ich denke die untimative Lösung gibt es nicht. Jede Katze ist anders und jede braucht wahrscheinlich ihre eigene Lösung.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Tablettengabe

Tablettengabe - Ähnliche Themen

  • Tipp zur Tablettengabe bei Katzen (Magistrale Rezepturen)

    Tipp zur Tablettengabe bei Katzen (Magistrale Rezepturen): Hey Ihr Freunde der Fellnasen, bei meinem Kater Sammy bekam ich vor zwei Wochen die Diagnose dass er „Herzkrank“ ist. Ab sofort bekommt er jetzt...
  • Ähnliche Themen
  • Tipp zur Tablettengabe bei Katzen (Magistrale Rezepturen)

    Tipp zur Tablettengabe bei Katzen (Magistrale Rezepturen): Hey Ihr Freunde der Fellnasen, bei meinem Kater Sammy bekam ich vor zwei Wochen die Diagnose dass er „Herzkrank“ ist. Ab sofort bekommt er jetzt...