Tierhaltung: "Ich habe mich gebessert!"

Diskutiere Tierhaltung: "Ich habe mich gebessert!" im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Wir predigen neuen Usern, wie wichtig artgerechte Haltung ist, und weisen gerne auf Haltungsfehler hin. Aber nun möchte ich firstwissen, wie es...
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.373
Reaktionen
6
Wir predigen neuen Usern, wie wichtig artgerechte Haltung ist, und weisen gerne auf Haltungsfehler hin.

Aber nun möchte ich
wissen, wie es bei euch vorher aussah?
Wart ihr schon immer in dem jetzigem Wissenstand eures Tiers?
Hattet ihr früher Tiere leider nicht artgerecht gehalten, aufgrund des nicht genügendenden Wissens?

Ich habe schon zwei Tierarten nicht artgerecht halten können.
Aber aus Fehlern lernt man. Leider für die Arten zu spät.

Mich würde es bei euch auch interessieren.
 
13.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Naja, ich war selbst noch ein Kind und wusste nichts von der richtigen Kaninchenhaltung. Ich meldete mich zufällig in einem Kaninchenforum an, zum Glück waren die User recht freundlich und haben mich aufgeklärt :wink: Nun ja, seit Jahren kenne ich mich nun gut mit der Kaninchenhaltung aus und hoffe, Paul und Leila bald vergesellschaften zu können. Das Futter möchte ich dann gerne, wenn möglich, ändern. Muss noch sehen, was sich machen lässt :wink:

Außerdem habe ich auch mehr über die Hunde gelernt - was man eben macht und was nicht.
 
j-aime Cleo

j-aime Cleo

Registriert seit
27.01.2010
Beiträge
1.742
Reaktionen
0
Also ich hatte vor diesem Forum wirklich nicht wirklich Ahnung ...
Mene Hamster zB hatte ich erst in diesen kleinen Plastikkäfig die man leider überall findet gehabt ... allerdings fand ich den zu klein und hab so einen Mäuse Ratten Käfig dieser Gitter Käfig da von jemanden bekommen ... etwas größer
Allerdings wusste ich auch niht das Hamster Lauf Tiere sind und nicht Klettertiere ..
Laufrad war auch nicht das größte das hab ich allerdings selber gesehn und dann ein etwas größeres gehohlt allerdings auch Plastik und co.

Das war aber noch alles vor dem Tierforum
Doch das Forum hat mir echt sehr sehr viel geholfen
Auch meine Schweinchen haben jtz mehr Platz müssen den Winter nicht mehr draußen verbringen und all das .
Selbst gemerkt das der Käfig zu klein ist hab ich ... auch dass es zu kalt draußen ist ... aber ich hab mich nie gegen meine Eltern durchgesetzt ...
Aber hier kriegt man auch viele Anregungen und lässt sich ein schlechtes Gewissen machen (was ja auch gut ist) und wenn man seine Tiere wirklich liebt ändert man dann ja auch was
Danke Tierforum :)
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.005
Reaktionen
71
Mein erstes Meeri bekam ich mit 11, alleine und aus der Zoohandlung. Käfigmaße 1,2m x 0,4m...Trockenfutterfütterung...
(meine Eltern wussten es nicht besser)

Gott sei Dank war ich immer interessiert und lieh mir viele Bücher aus und versuchte alles zu erfahren über meinen neuen Mitbewohner.
Folge: Meeri zwei zog zwei Monate später ein und mein Papa baute einen großen Wohnungsauslauf (den sie meist den ganzen Tag nutzen durften).

Naja und so kam es nach und nach, dass der Käfig immer größer wurde, dass die Fütterung umgestellt wurde und dass ich zu meinen Mädels (anfangs hatte ich immer zwei Weibchen zusammen) auch mal einen Kerl haben wollte. Die meisten Infos habe ich mir zusammen gesucht, in diesem Forum war ich da noch nicht!

Als ich dann zuhause auszog mit einem Meeripärchen, wurde der erste EB angefertigt und ein weiteres Weibchen dazugeholt. Tja inzwischen bin ich bei meinem dritten EB und am Samstag ziehen Schwein 4 und 5 ein! :D

Im Forum habe ich trotzdem noch vieles erfahren, gerade was bestimmte Krankheiten angeht, besonders gute Internetshops für Heutunnel und Co und einfach Dinge, die man in keinem Standardwerk über Meeris findet!
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
4.425
Reaktionen
0
Mein allererstes Tier war ein Wellensittich, den wir von irgendjemanden übernahmen, der lebte alleine bei uns. Als dieser verstarb kamen 2 neue Wellis. Dann hatte ich als Kind ein Meerschweinchen. Als ich damals in meine erste eigene Wohnung zog hatte ich ein Meerschweinchen und ein Kaninchen zusammen.

Meinen ersten Hamster hab ich gefunden damals, der lebte in nem Knast, der 2te sollte im gleichen Käfig leben, aber wir bauten dann unseren ersten Eigenbau. Es folgten dann nach uns nach immer größere Hamstergehege
 
Niicky

Niicky

Registriert seit
08.09.2010
Beiträge
4.237
Reaktionen
0
Ja leider :(

Ich habe meine Wellis immer nur einzelnd gehalten um sie Handzahm zu kriegen :? Ich wusste es echt nicht besser :eusa_doh:dann hab ich mir ein Welliforum angeguckt und wurde aufgeklärt. Und naja, ich finde es viel schöner meine beiden Wellis anzusehen wie sie zwitschernd in dem Käfig sitzen, als mein einzelnder Welli, der alles gemacht hat um bei mir zu sein :(
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.373
Reaktionen
6
Echt bedauernswert, dass man es leider oft zu spät merkt.
Und die Tiere trotz nicht artgerechter Haltung ein vorbildliches Alter erreichen.... sonst würde man eher drauf kommen, von alleine.
 
R

Rattenzahn

Guest
Oh Gott, ja... Es tut mir immer noch so Leid wie ich mein erstes Kaninchen und meine erste Ratte hielt.

Das erste Kaninchen mit dem ich in Kontakt kam, gehörte mehr meiner Mutter. Ich war damals erst 3. Es wurde alleine in einem recht kleinen Käfig gehalten. Es gab auch eigentlich nur TroFu und ab und zu mal eine Karotte.
Immerhin haben wir ihr täglichen, langen Auslauf ermöglicht.
Wir hatten 3 dieser Standartwerke über Kaninchen, allerdings halte ich von denen heute gar nichts mehr. Da waren viel zu kleine Käfigmaße angegeben, Einzelhaltung wurde beschönigt (von wegen: Wenn man sich genug beschäftigt geht das schon) usw usf
Achja, dass die Süße aus der Zoohandlung war brauch ich ja nicht zu erwähnen :(
Heute halte ich meine Kaninchen komplett anders und werde sie bald mit unseren 2 anderen integrieren. Doch das muss erstmal gründlich vorbereitet werden!

Naja, und dann kam meine erste Ratte (jaa, eine einzelne!). Die habe ich geschenkt bekommen und mich deshalb kaum mit Ratten beschäftigt, da sie mich auch nicht wirklich interessiert haben. Der Käfig war entsprechend :roll:
Doch zum Glück hat es nicht lange gedauert und ich hab alles über Ratten gesammelt und der liebe Phoebe einen Partner besorgt. Der Käfig blieb allerdings der gleiche -.-
Dann sind wir umgezogen und ich konnte meine Mutter endlich von der artgerechten Haltung überzeugen ;) Also haben wir einen Eigenbau unter meinem Hochbett gestartet (1,50 x 1,40 x 1,00) mit ganz vielen Spiel-, Kletter- und Versteckmöglichkeiten. Da bin ich wirklich richtig stolz drauf :)

Aber hier kriegt man auch viele Anregungen und lässt sich ein schlechtes Gewissen machen (was ja auch gut ist) und wenn man seine Tiere wirklich liebt ändert man dann ja auch was
Ja, sehe ich auch so. Und leider muss ich sagen, dass man als junger Tierhalter sehr von seinen Eltern beeinflusst wird. Zudem ist man ja auch von deren Geld abhängig. Damit meine ich nicht dieses 'Ich hab kein Geld für den TA', denn das zahlte meine Mutter natürlich immer. Aber einen größeren Käfig etc hielt sie für unnötig = wurde nicht gekauft.
Wenn man sich als Jugendlicher ein Tier holt und sich denkt 'Ja, das Geld haben wir', denkt man oft nicht daran, dass die Eltern trotz allem die 'Macht' darüber haben :(
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Ich hatte viele meiner Tiere falsch gehalten und habe auch mehr erfahren:

Über Hunde:
Ich habe mehr erfahren.Er lebt hier gut ich habe mich nochmals informiert aber konnte eigentlich nichts ändern;)

Über Katzen:
Wir hatten nur eine in Freigang mit Hausnutzung wie er wollte.Dann habe ich mich hier informiert und Katze 2 zog ein in 2 jahren waren es nun 5 Katzen eine musste wegen Leucose eingeschläfert werden.Die andere ist abgehauen alles suchen brachte nichts und einen musste wir wieder weggeben zum Züchter.Hund&Katze hatten sich nicht verstanden.

Fische:
Da informiere ich mich gerade bekomme zum Gebi eins was schon länger geplant war also nicht wundern;) wir haben zwar eins aber das gehört meinem onkel und ich will lieber nochmehr rausfinden um keine Haltungsfehler zu machen.

Hamster:

Hatte ich früher die musste weg wegen Allergie die sich zu Asthma entwickelt hat.Ich habe sie früher zu 2. gehalten(Dsungaren) die haben sich gebissen und so kam eins zum anderen das ich mich mehr informiert habe.Ich hatte sie früher in einem ganz kleinen minikäfig...-.- später bevor sie wegkamen habe ich für den einen ein Aqua bekommen den wir im Keller hatten ich habe auch dann noch einen goldi bekommen den ich sofort dann artgerecht gehalten hab im großen Käfig.Den anderen Dsungaren hatte ich erst noch in dem Miniding aber ich wollte da auch noch einen anderen Käfig/Aqua holen nur dann entwickelte sich die Alllergie und dann war es zu spät.

Kaninchen:
Futter war bei mir Okay nur das ich zu viel TroFu gefüttert hab was ich jetzt nur noch ein wenig mache.Die Haltung ändere ich gerade nur momentan ist der Boden draußen eingefroren sodass wir noch keinen freilauf bauen können.Noch leben 2 Tiere auf 2m² und die anderen beide einzelnt im handelsüblichen draußenkäfig doppelstöckig.Was sich wie bereits erwähnt schnellstmöglich ändert.

Meerschweinchen:

mein 1. hab ich 4 Jahre lang alleine gehalten im Handelsüblichen Käfig als "Kuscheltier" ich war 7 Jahre alt als es 4 jahre alt war ist es an einer Gurke erstickt.
Ich wohnte später dann bei meiner Tante als mein Onkel auf die idee kam wir holen uns Morgen für die Kaninchen 1 Meerschweinche.Wir sind am anderen Tag los und haben dann aber 2 geholt und die auch im handelsüblichen drinnen Käfig gesetzt.
Nun hab ich mich später hier angemeldet und mich informiert.Nun die beiden leben nicht mehr aber jetzt habe ich 3 neue...Samstag kommt das 4. und sie haben 2 m² zur freien verfüngung.

Vögel:
Kanarienvögel lebten immer schon gut hier.
Wellensittiche lebten bei uns in kleinen Käfigen für drinnen.Nun leben sie mit in der Voliere und im Frühjahr wenn Kanarienvogelgeburten sind dann in einer Innenvoliere bis die Brutzeit vorbei ist.
Über wachteln hab ich mich hier vorab informiert.Und irgendwann kamen sie spontan zu uns aber da wir uns vorab informiert haben war es nicht schlimm;) nur halt wir mussten eine Tür eibauen eher reparieren zum Innengehege damit sie rein&raus können:)

Danke wegen des Forums ändere bzw habe ich die Haltung geändert.Es ist zwar nicht immer gut hier weil mann meist ganz schön dumm angemacht wird aber egal ihr habt meinen Tiere ein besseres Leben ermöglicht:D

Von uns allen DANKESCHÖN:D
 
Niicky

Niicky

Registriert seit
08.09.2010
Beiträge
4.237
Reaktionen
0
Echt bedauernswert, dass man es leider oft zu spät merkt.
Und die Tiere trotz nicht artgerechter Haltung ein vorbildliches Alter erreichen.... sonst würde man eher drauf kommen, von alleine.

Stimmt !

naja bei war es so das mein einer welli nur 5 Jahre alt wurde und ich weiß nciht warum :eusa_think:

Aber ich kann euch ja die nicht ahnung meiner mutter zeigen :shock:

Ich hatte einen Wellensittich (männlich) der super Handzahm war :eusa_doh:
Irgendwann war ich mit meinem Vater auf einem Tiermarkt, und sah einen wunderschönen Welli (sollte männlich sein), den wollt ich haben und hab ihn auch bekommen. Zu gesetzt zu meinem Welli war der andere erstmal ziemlich scheu.Das legte sich aber sehr schnell.Irgendwann kam halt rauß, das mein neuer "Hahn" eine Henne war und aus Toni wurde Tona.Da meine Mutter aber meinte das sie Nachwuchs zeugen können, musste tona wieder weg :silence: Kurz darauf ist mein anderer Welli gestorben :( mit 5 jahren

ich bin imemrnochd er meinung, dass er aus Sehnsucht, kumemr und liebe gestorben ist
 
Valkyrja

Valkyrja

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
710
Reaktionen
0
Das finde ich mal ein gutes Thema ;) Auch wenn es mich immer wieder traurig macht, wenn ich daranzurückdenke, wie es meinen damaligen Dshungis ergangen ist :(
Ich war ca.10 Jahre alt, als ich unbedingt eigene Haustiere wollte. Meine Eltern und ich haben natürlich alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte!

1. Ich informierte ich im GU Ratgeber
2. Wir gingen in die Zoohandlung um Tiere zu kaufen anstatt im Tierheim nachzufragen oder ähnliches
3. Wir kauften 2 Dshungis, obwohl es kaum möglich ist 2 zusammenzualten, ohne dass sie sich zerfleischen :/ Wir vertrauten natürlich dem Verkäufer, der uns sagte, dass 2 Brüder aus dem selben Wurf sich immer verstehen würden.
4. Wir nahmen sie in einer kleinen Pappschachtel anstatt in einer Transportbox mit
5. Wir kauften Vitakraft Futter
6. Wir kauften einen Käfig anstatt ein Aqua oder selbst zu bauen
7. Der Käfig war VIEL zu klein
8. Die Einrichtung war von vorne bis hinten fürn A****
9. Die Gitterabstände waren zu groß, sodass die Hamster entwischen konnten und unser Hund einen davon schon mal im Maul mit sich herumgetragen hat, was er aber überlebt hat
10. Ich gab ihnen im Flur Auslauf, sie entwischten unter den Türen, tauchten aber irgendwann wieder auf
11. Ich nahm sie tagsüber aus dem Käfig, sodass sie sich wehrten und bissig wurden

Irgendwann verletzte Flinki den Blinki so stark, dass ich mit ihm zum TA musste.

12. Ich informierte mich nicht, ob der TA Hamsterkundig ist

Dann erlag Blinki an seinen Verletzungen, da der TA meinte, er wird schon wieder und Flinki starb wenig später an unbekannter Ursache. Beide habe ich im Garten begraben. Ich habe mit dem Tod der Hamster als Kind ganz schlecht umgehen können, weil ich einfach nicht verstanden habe, warum sie so früh gestorben sind.

Es zerbricht mir immernoch das Herz, jetzt, da ich weiß, was ich alles falsch gemacht habe!

Meine Mäuse habe ich in der ersten Woche in einem zu kleinen Aqua gehalten, aufgrund falscher Informationen im Internet. Nun haben sie aber eine riesige Mäuseburg :D
 
Dana92

Dana92

Registriert seit
21.03.2010
Beiträge
2.911
Reaktionen
0
Ich war damals 6 und bekam ein Kaninchen.
Es hieß Nicky. : )

Leider war es in einem viel zu kleinem Käfig wo es sich umdrehen und vlt n ganz wenig hoppeln konnte.. Mit Häuschen wurde es noch enger.. Zudem war Nicky auch alleine..
Na da ich 6 Jahre alt war und Nicky schön draußen in einer Ecke war, habe ich mich nihct genügend um sie gekümmert :(
Später hat mein Opa sie abgeholt und zum Bauernhof gebracht.
Ich hatte meine Nicky doch lieb -.-
Es war leider nicht zu ändern damals.

Wenn ich heute darüber nach denke tut es mir total leid. Ich hätte es gerne richtig gemacht, aber mit 6 war ich auch noch nicht soweit. Und meine Eltern wussten es auch nie besser.
Heute würde ich es besser machen, wenn ich mal über Kaninchen oder anderes nachdenke : )
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
uii also früher..meine kaninchen würden immer in kleinen käfigen gehalten (allerdings war ich 6 jahre alt und konnte nicht wirklich entscheiden was richtig und falsch ist- eltern haben einfach gekauft) vor allem nur 1 kaninchen. nie 2.
als ich 13 war hatten wir 2 allerdings wurde der rammler nie kastriert und so is meine häsin immer wieder schwanger geworden (allerdings nur weil mein kleiner bruder immer meinte man könne die ja zsm laufen lassen.
und ernährt habe ich die kleinen auch nicht gerade vorbildlich^^
seit ich im tierforum bin habe ich alles umgestellt^^


was unsere katzen angeht..die haben früher immer nur trofu bekommen. jetzt nicht mehr^^
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.880
Reaktionen
11
Bei unseren ersten Farbmäusen haben wir auch die klassischen Fehler gemacht:
Zooladenkäufe (völlig uninformiert, wir wollten eigentlich nur eine Maus, dann hab´ ich im Laden zum Glück in einen GU-Ratgeber geguckt: Mindestens 2 Mäuse, am besten 2 Mädels...)
Dazu den klassischen Hamsterknast mit Plastikinventar, Salzleckstein, Mineralstein...
Wir hatten Glück, unsere beiden Mädels Seven und Nine waren nicht trächtig.
Nach ganz kurzer Zeit kam uns das auch alles seltsam vor mit diesem Mini-Käfig, also bin ich ab ins Internet und habe mich gründlichst informiert.
Hätte ich vorher tun müssen, keine Frage - ich bereue das bis heute.
Aber zum Glück mussten unsere Mäuschen nur 2 oder 3 Wochen in ihrem Miniknast auskommen, danach gab´s dann artgerechte Behausung, artgerechtes Inventar und gescheites Futter.
Und den Fehler haben wir nicht nochmal gemacht... Die weiteren Mäuse stammten aus dem Tierschutz, ebenso wie die Ratten, über deren Haltung wir uns im Vorfeld ausführlich informiert haben.
Und das Gleiche gilt für unsere Katzen.

Ich denke, jeder macht Fehler, und wer ohne "Sünde" ist, der werfe den ersten Stein...
Wichtig ist es halt, aus den Fehlern zu lernen und es in Zukunft besser zu machen...

LG, seven
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Ich hatte das Glück, dass meine Eltern sich verhältnismäßig gut mit Hunden auskennen, weswegen wir relativ wenig Fehler bei Andy gemacht haben. In Sachen Erziehung wussten sie recht gut bescheid, allerdings weniger bei Ernährung und vielleicht Gesundheit, da haben wir uns viel auf den TA verlassen (was damals zum Glück ok war, denn der TA war super).
Die Grundsachen haben mir auf jedenfall meine Eltern mitgegeben. Die paar Infos, die ich über Rassen habe, musste ich mir aber selber aneignen, da meine Eltern bisher nur einen Rassehund hatten und das auch eher aus Zufall. Dasselbe gilt für Gesundheit, Ernährung (einer der Gründe, wieso ich mich hier registriert habe), sowie verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten für Hunde (abgesehen von den obligatorischen Spaziergängen und Ballspielen).

Bei meinem damaligen Aquarium würde ich aber definitiv sagen, dass es sicherlich nicht artgerecht war. Meine Eltern haben es mir damals erlaubt, da war ich 9. Letztendlich hat sich nur mein Vater das ein oder andere Buch gekauft, was sicherlich fragwürdig war (leider auch die Tötungsmethoden kranker Fische, wie ich im Nachhinein feststellen musste). Wir haben es nicht mehr und ich habe mich auch nachträglich nicht damit beschäftigt, aber ich denke, es hätte viel, viel besser laufen können.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.050
Reaktionen
30
Als Kind hatte ich 2 Wellensittiche - nacheinander, versteht sich.

Dann hatte ich Sumpfschildkröten und eine Rotwange - bei mir hatten sie es weit besser als in ihrem vorherigen zu Hause, artgerecht war's dennoch nicht. Nach 10 Jahren bin ich dann auf das Forum gestoßen, und hab sie letztlich abgegeben, weil ich eingesehen hab, daß mir artgerechte Haltung da nicht möglich ist.

Und meine Katzen... hatten zu Anfang nur einen Mini-Kratzbaum, bekamen Felix (das fand ich schon toll, daß ich darauf geschaut hab, daß da kein Zucker drin ist....) und hatten Trofu immer zu freien Verfügung. Das zum Glück nur kurz, denn mit den Katzen fing ja meine Lernzeit hier an ;)
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Also ich bin ja hier her gekommen weil mir das Forumempfohlen wurde. Und da ich im Tierschutz binn wollte ich auch noch ein Vermittlungsforum haben (also ein Forum wo es einen Vermittlungsbereich gibt).

Aber gennerell bevor ich mich in diversen Foren angemeldet hatte habe ich echt sehr viel falsch gemacht. Meine Mäuse mussten in einem Winzigen Plastigknast leben, Meine Fische in einem viel zu kleinen Aquarium (Das Becken ist geblieben nur die Fische die zu Groß für das Becken werden zogen aus) und meine Katzen bekamen viel Trofu.

Seit ich mich aber belesen habe habe ich vieles geändert. Wie gesagt die Fische hab ich "ausgetauscht" in passende, Die mäuse umgesiedelt und dann später leider doch abgegeben und die Katzen bekommen besseres Futter und weniger TroFu.

Im Großen und ganzen bin ich sehr Dankbar für alle Tipps die ich bekommen habe
 
Julia & Finja

Julia & Finja

Registriert seit
14.01.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
ist es ok wenn ein hund im schuppen wohnt?
 
Superlative

Superlative

Registriert seit
02.01.2011
Beiträge
114
Reaktionen
0
Als ich noch ganz klein war, hatten wir Meerschweinchen, die allerdings ein ganzes Zimmer für sich hatten. Da war meine Mutter wohl schon Artgerecht. Aber eben auch nicht so ganz...

Als ich schließlich meine eigenen Schweinchen hatte, konnte ich meinem Vater nur einen Eckkäfig aus den Rippen bohren. Ich wollte zwar was Größeres, durfte aber nicht. Nein, die Viecher sollten seiner Meinung nach (+ Omas Meinung) nach draußen verfrachtet werden, weil die ja so "stinken" und "dreck" machen und "stauben"... das konnte ich aber verhindern und jetzt, als ich mit meinem Freund zusammengezogen bin, haben wir direkt eine komplette Wand eingeplant undnun steht er hier, mein 4,2qm Eigenbau. ;)

Übrigens - das Erste, was meine Oma sagte, als ich erzählte das ich ja umziehe - "ach, schön, dann können die Tiere ja oben in der leerstehenden Wohnung stehen dann machen sie dort Dreck und nicht bei dir." ... äh, ja, hallo?! Das sind Lebewesen, die ich gerne sehen, verpflegen und wasweißich nicht alles möchte? Außerdem sieht so ein Eigenbau sehr schmuck im Wohnzimmer aus...

Naja, also ICH hab mich gebessert ;)
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Off-Topic
Julia&Finja das passt jetzt hier nicht so gut rein. Eröffne doch im Hunde- Bereich einen eigenen Thread und erzähl uns ein wenig von den Umständen, dann können wir dir helfen.
 
Thema:

Tierhaltung: "Ich habe mich gebessert!"

Tierhaltung: "Ich habe mich gebessert!" - Ähnliche Themen

  • Tierhalter: Geht Wählen!

    Tierhalter: Geht Wählen!: Hallo - Europawahl: Hundehaltung lest euch Programme durch...Net machts möglich ...und geht wählen..! Wen oder was: entscheidet selbst - das ist...
  • Ansichten eurer Freunde/Familie über eure Tierhaltung

    Ansichten eurer Freunde/Familie über eure Tierhaltung: Huhu liebe Tierliebhaber :) Ich erlebe in letzter Zeit häufig, dass ich belächelt werde, wenn ich erzähle, dass das "große" Aquarium für einen...
  • Formulierungen für Tierhaltung

    Formulierungen für Tierhaltung: Ich steh grade auf dem Schlauch. Mein Mietvertrag müsste neu gemacht werden, weil mein Freund noch mit drin steht, das ja schon seit nem Jahr...
  • Allgemein: Verhalten bei nicht artgerechter Tierhaltung im näheren Verwandten- und Bekanntenkreis

    Allgemein: Verhalten bei nicht artgerechter Tierhaltung im näheren Verwandten- und Bekanntenkreis: Da in den speziellen Unterforen immer wieder Themen eröffnet werden, in denen jemand hilfesuchend berichtet, dass ein Freund oder Verwandter...
  • tierhalter sind alles kleine dreckspatzen

    tierhalter sind alles kleine dreckspatzen: hi! immer wieder werde ich damit konfrontiert, wie ich das den anstellen würde mit so vielen tieren in meiner kleinen wohnung (45m²). es wäre...
  • tierhalter sind alles kleine dreckspatzen - Ähnliche Themen

  • Tierhalter: Geht Wählen!

    Tierhalter: Geht Wählen!: Hallo - Europawahl: Hundehaltung lest euch Programme durch...Net machts möglich ...und geht wählen..! Wen oder was: entscheidet selbst - das ist...
  • Ansichten eurer Freunde/Familie über eure Tierhaltung

    Ansichten eurer Freunde/Familie über eure Tierhaltung: Huhu liebe Tierliebhaber :) Ich erlebe in letzter Zeit häufig, dass ich belächelt werde, wenn ich erzähle, dass das "große" Aquarium für einen...
  • Formulierungen für Tierhaltung

    Formulierungen für Tierhaltung: Ich steh grade auf dem Schlauch. Mein Mietvertrag müsste neu gemacht werden, weil mein Freund noch mit drin steht, das ja schon seit nem Jahr...
  • Allgemein: Verhalten bei nicht artgerechter Tierhaltung im näheren Verwandten- und Bekanntenkreis

    Allgemein: Verhalten bei nicht artgerechter Tierhaltung im näheren Verwandten- und Bekanntenkreis: Da in den speziellen Unterforen immer wieder Themen eröffnet werden, in denen jemand hilfesuchend berichtet, dass ein Freund oder Verwandter...
  • tierhalter sind alles kleine dreckspatzen

    tierhalter sind alles kleine dreckspatzen: hi! immer wieder werde ich damit konfrontiert, wie ich das den anstellen würde mit so vielen tieren in meiner kleinen wohnung (45m²). es wäre...