Kater greift nur mich an, obwohl ich die Bezugsperson bin

Diskutiere Kater greift nur mich an, obwohl ich die Bezugsperson bin im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo!!! Ich habe ein "kleines" Problem mit unserem Kater. Der Kater ist uns vor 3,5 Jahren zugelaufen und etwa 11 Jahre alt. Wir haben seinen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Grazyna

Registriert seit
13.01.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo!!!
Ich habe ein "kleines" Problem mit unserem Kater. Der Kater ist uns vor 3,5 Jahren zugelaufen und etwa 11 Jahre alt.
Wir haben seinen letzten Besitzer ausfindig gemacht. Der meinte zu uns, dass wir den Kleinen behalten können, da er sich bei denen wohl nicht so wohlgefühlt hat.
Er hat sich uns quasi ausgesucht, da er sich echt bei uns "reingebettelt" hat, er stand jeden Morgen vor der Haustür und wollte rein und heute ist er auch unserem Leben nicht mehr wegzudenken!!!
Am Anfang konnte man ihn
auch so gut wie gar nicht anfassen, er ist dann immer gleich abgehauen oder wollte beißen. Heute genießt er die Streicheleinheiten, aber am Bauch kann man ihn immer noch nicht anfassen.
Der Kater hat in seinem Leben wohl schon sehr viel durchgemacht. Er hat im Tierheim gelebt und wir vermuten, dass er von einem vorigen Besitzer wohl geschlagen wurde, da er am Anfang sehr sehr ängstlich war. Heute läuft er immer noch sofort erschrocken weg, wenn er ein längeres Kabel, einen Gürtel oder einen Stock sieht.
Als wir ihn bei uns aufgenommen haben, sah er auch echt schrecklich aus. Er war total abgemagert und hatte ganz viele Knubbel im Fell. Das Fell war richtig verfilzt.
Das haben wir aber gut wieder in den Griff bekommen.

Nun zu meinem Problem:
Zu meinem Mann und meinen beiden Kindern ist er richtig lieb. Ich bin seine "Ansprechperson", das heißt, wenn er was möchte, kommt er immer zuerst zu mir, egal zu welcher Tageszeit und egal um was es geht, essen oder rausgehen...
Er lässt sich auch von mir streicheln, aber auch nicht sehr lange, dann greift er mich gleich an.
Das Schlimmste ist, wenn ich auf unserem Sofa im Wohnzimmer liege um mich auszuruhen. Der Kater kommt dann gleich auf mich zu, ist richtig agressiv und beißt sich in Armen oder Bauch fest. Wenn ich dann aufstehe, folgt er mir und beißt mir in die Beine.
Wenn jemand anderes auf dem Sofa liegt, macht er das nicht.

Warum macht er das? Und was kann ich tun, um sein Verhalten zu ändern?
 
13.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Mir scheint der Kater möchte mit Dir einen Spielkampf austragen:eusa_think:
Wenn Dir das nicht gefällt setz ihn mit einem entschiedenen "Nein" runter und ignoriere dieses Verhalten, also beachte ihn einfach momentan nicht weiter.
Vielleicht gewöhnt er sich das dann mit der Zeit wieder ab...
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich hätte erst noch mal zwei Fragen sicherheitshalber ;).
Macht er das denn schon immer oder hat das erst vor kurzem angefangen?
War er kürzlich mal beim TA und ist mal durchgecheckt worden? Mit 11,5 Jahren ist er ja nicht mehr der Jüngste.
 
C

Carpa

Registriert seit
21.11.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
beißt er denn richtig zu? ich würde auch sagen,dass er spielen will, wenns eher ein kniefen ist. was auch helfen kann ist, wenn du ihm sofort nen kleinen wasserspritzer gibst, wenn er anfängt...
 
H

hasimami

Registriert seit
13.01.2011
Beiträge
39
Reaktionen
0
hm, es könnte vielleicht wirklich sein, dass das bei ihm ein ausdruck von respekt oder sowas ist, so seltsam sich das jetzt anhört...
er hatte es nicht leicht im leben und zu dir hat er offensichtlich so viel vertrauen, dass er sich traut, dich anzugreifen - möglicherweise ist das seine art, das erlebte mit deiner hilfe ein wenig zu verarbeiten oder so. er weiß, du bist die, die ihn immer füttert und umsorgt, dich sieht er vielleicht mehr auf "seiner augenhöhe" (er ist halt ein kater) und fordert dich dann auch ein wenig raus... vielleicht traut er sich das einfach bei den anderen nicht. auch wenn es menschlich gesehen natürlich ungerecht ist, dass er dich immer angreift und nicht sooo schmusig und lieb ist wie zu den anderen, obwohl du dich am meisten um ihn kümmerst.

aber du hattest ja gefragt, was du tun kannst, um sein verhalten zu ändern.
also ich bin grundsätzlich auch gegen strafe, aber in dem fall denke ich, dass du ihm zeigen musst, dass er das mit dir einfach nicht machen kann, weil dir das auch weh tut. ich bin hin- und hergerissen... einerseits überleg ich, ob es vielleicht was bringen würde, wenn du ihm zeigst, dass dir das weh tut (weinen???) - andererseits sind katzen aber ohnehin so feinfühlig, dass er das auch so merken müsste. eine andere möglichkeit wäre, ihn schon etwas vehementer anzureden, ihn von dir wegzuheben und ihm klar und deutlich und auch ein klein bisschen lauter als sonst zu sagen, dass er das unterlassen soll und ihm dabei in die augen schauen. du könntest ihm auch ins gesicht pusten, nur ganz kurz, das ist wie fauchen. ich hatte auch mal eine katze, die mir zwischendurch einfach so mal ohne vorwarnung voll eine ins gesicht gehauen hat mit krallen, immer wieder mal, die hab ich dann auch "angefaucht", das hat geholfen. sie hat dadurch gemerkt, dass ich's mir nicht gefallen lasse und dass ich da auf abwehr gehe, ihr aber nicht weh tu. das wär vielleicht ne möglichkeit. andererseits hat man da auch gleich wieder ein schlechtes gewissen, weil er ja eh schon so viel durchgemacht hat. aber akzeptieren, dass du sein "prügelknabe" bist, ist auch nicht richtig. ich denke, anfauchen wäre ein kompromiss zwischen sich nicht gefallen lassen und trotzdem nicht zu hart sein.

wünsch dir viel erfolg und ein harmonisches zusammenleben mit eurem kater!
 
G

Grazyna

Registriert seit
13.01.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für eure Tipps!!! :D
Also er beißt echt richtig zu und die Krallen sind auch immer draußen! Ich habe überall an den Armen tiefe Kratzer, die oft auch gar nicht aufhören wollen zu bluten.
Ich weiß nicht, ob das noch zum spielen gehört, er sieht dann nämlich auch ganz anders aus als beim normalen Spielkampf mit meinen Kindern, das heißt der Stand der Schnurhaare verändert sich und sein Blick auch. Halt so richtig sauer.
Mit dem runtersetzen und laut "Nein" sagen, versuch ich jedes Mal, aber das hilft überhaupt nicht, dann rennt er mir noch mehr hinterher und beißt mir in die Beine. Vielleicht probiere ich es heute mal mit dem anpusten, das hab ich noch gar nicht gemacht.

@ Ina: Beim Tierarzt sind wir regelmäßig mit ihm zum durchchecken. Er ist allgemein gesund, nur hat er Nierenprobleme, der Tierarzt meinte aber, das wär normal für Katzen in dem Alter.
Er macht das eigentlich schon immer. Als er uns zugelaufen ist, konnte ihn keiner lange anfassen, weil er dann gleich gebissen hat. Er ist ja erst mit der Zeit so zutraulich geworden. Ich würd sagen, dass er nach spätestens 1 Jahr aber nicht mehr meine Kinder und meinen Mann angegriffen hat, bei mir ist es ja auch weniger geworden, aber halt immer in dem einen Moment, wo ich auf dem Sofa liege, greift er mich an und das kann echt unangenehm sein, wenn man da grade kurz einnickt. Es wirkt, als ob er nicht sehen könnte, wenn ich mich hinlege und ausruhe :roll:
 
T

Teufelshuhn

Registriert seit
25.06.2010
Beiträge
629
Reaktionen
0
Das sieht mir sehr nach einem Machtkampf aus. Zeige ihm ruhig, dass Du stärker bist - also nicht ihm weh tun, sondern ihn zum Beispiel von Dir fern halten, herunter setzen, ein Stück weit tragen...

Dominante Katzen suchen sich immer einen erhöhten Platz aus zum liegen, wie Dein Sofa. Sie verscheuchen andere Katzen auch, indem sie ihnen in die Hinterbeine beißen. Also beides kann bedeuten, dass er Dich für ein dominantes Tier hält und herausfordern will.

Läuft er immer mit erhobenen Schwanz durch die Gegend?
 
H

hasimami

Registriert seit
13.01.2011
Beiträge
39
Reaktionen
0
ja das stimmt, machtkampf könnte das durchaus sein.
ich befürchte, dass das für Grazyna nicht leicht wird, mit dem rumtragen, wahrscheinlich hält ihr kater in dieser situation da überhaupt gar nichts davon und wird noch mehr kratzen und beißen... schwierig ist auch, ihn nicht merken zu lassen, dass man jetzt doch ein bisschen eingeschüchtert ist, wenn er so wild guckt und einen jagt um zu kratzen und zu beißen. irgendwie kann einem da schon anders werden, wenn die so einen blick drauf haben.
trotzdem - in die schranken weisen ist wichtig, natürlich ohne ihm weh zu tun, wie schon mehrfach erwähnt.
ich denke auch, wenn du dich mal zur wehr gesetzt hast (anpusten zum beispiel), dann checkt er das hoffentlich, dass es hier nichts an machtkampf auszutragen hat - er ist der geliebte kater und ihr seid die lieben menschen, die ihn zu sich in die familie aufgenommen haben und ihn umsorgen und alles. das muss er einfach verstehen und auch anerkennen, finde ich. und dann sollte auch ruhe sein.

aber ich denke, dass es schon noch ein weilchen dauern wird und geduld braucht - wenn er einfach ein dominanter charakter ist, wird er so schnell nicht locker lassen und "klein bei geben". geduld und ausdauer und verständnis sind hier ganz wichtig.

bin aber sicher, dass ihr das schafft *fest-daumendrück* !!!
 
C

Carpa

Registriert seit
21.11.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
@ina4482 ich würde sowas auch nicht bei jeder kleinigkeit machen, aber wenn er richtig beißt und kratzt... scheint ja kein spiel zu sein.
dass man die ursache finden sollte stimmt.
aber an sich brauchts ja einen "negativen reiz" um ihm das abzugewöhnen. mit belohnen klappts immer besser, aber ich wüsste in diesem fall nicht wie.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Naja, also ich finde den "Spiel-Gedanken" gar nicht so verkehrt.
Die TE erzählte ja, dass das Tier sich anfangs kaum anfassen ließ und ängstlich war... nun nicht mehr. Lediglich bei ihr "beißt und katzt" der Kater.
Vllt hat er sich nun so gut eingewöhnt, dass er Action möchte.

Ich dachte eine zeitlang auch Carlo wäre "aggressiv", dabei stellte sich nach längerem Beobachten heraus, dass er eigentlich nur auf Katzen-Art-und-Weise toben wollte.
Und mit meinen Zehen "spielen" liebt Carlo dann am meisten wenn ich schlafe.^^

Mir hat geholfen: "aua"/ "nein" sagen, weggehen und ignorieren. Carlo ist dann meistens ganz verdutzt zurück geblieben und hat geschaut à la: Waas? es war doch grade so lustig. ;)
Wie lange versuchst du das denn schon?

Hat dein Kater draußen Kontakt zu anderen Katzen? Versteht er sich mit ihnen? Ist dir da mal irgendwas aufgefallen?

Naja, es gibt natürlich viele Möglichkeiten was das sein sollte. Ich kann mir bei einem Tier, dass wohl sein ganzes vorheriges Leben ziemlich schlecht behandelt worden sein soll, einfach nicht so gut vorstellen, dass seine "Angst" auf einmal in "Dominanz" umgeschlagen ist.
Aber ich kenne den Kater nicht und kann das nur von dem geschriebenen beurteilen.

Ich wünsche euch jedenfalls Glück, dass ihr das in den Griff kriegt. Im übrigen würde ich von allem, was auch nur im geringsten mit "Gewalt" zu tun hat Abstand nehemn. Ein Kater, der ohnehin schon aus schlechten Verhältnissen stammt und wohl nichts all zu schönes erlebt hat, kann so etwas noch mehr verunsichern und die ganze gut gemeinte Arbeit zu nichte machen.
 
W

Whisky

Registriert seit
16.03.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Mir ist dass selbe passiert und kann sie sehr gut verstehen !!!!

ich bin total verzweifelt habe meinen Whisky seit dem er ein Baby ist, jetzt ist er 1 Jahr alt und auch Kastriert. In den letzten 3 Monaten hat er mich 3 mal angegriffen, total aus dem nichts, dass erste mal wars am schlimmsten, hatte biss wunden an den armen. dick blau angelaufen, biss wunden am Kopf ! Dachte mir komm gib ihm eine Chane, hab ihn ja auch ans Herz gewachsen.
Jetzt am Samstag 3 Monate später wieder eine Attacke, zwar nicht so schlimm wie beim ersten mal aber bin total verstört wegen ihm ! ich kann mir nicht erklären woran dass liegen kann, ich liebe Tiere über alles und habe ihn immer gut behandelt. Dann heute wars wieder soweit, bin vom Krankenhaus entlassen wurden.nach einer OP.ging nachhause. er freut sich, miaut freundlich und war ganz normal, plötzlich sprang er mir ins Gesicht, biss mir meine Lippe auf ! konnte ihn im Bad einsperren danach. MIt Tränen in Augen rufte ich dass Tierheim an dass sie ihn abholen müssen. Mir zerreißt es mein Herz ich liebe ihn sooo sehr meinen Whisky..aber so kann man doch nicht leben, total aus dem nichts, gesundheitlich ist bei ihm alles okay. meinte sein Tierarzt. VLLT irgendwelche Verhaltensstörungen.
Woran kann sowas den liegen, habe sowas noch nie erlebt !!! Bin nur noch am weinen,es ist so leer bei mir in der Wohung, denke immer er kommt gleich um die ecke..ich vermisse ihn so sehr. Werde mir keine neue Katze holen, habe einen total Schock durch dass ganz, obwohl meine Eltern eine haben und ich mit einer aufgewachsen bin. Durch meine neue katze bin ich total verstört!!!!! ER tut mir sooo Leid jetzt im Tierheim, bei mir hatte er ein besseres Leben!!
Dass ist ja nicht mehr normal was f[r Verletzungen ich von ihm hatte
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
mir tut vor allem der Kater leid - da macht der Mensch massive Fehler in der Haltung, und statt nach ursachen zu forschen kommt er gleich ins Tierheim.

Warum kann man da nicht zuerst mal nachfragen und dann erst überlegen ihn abzugeben? Oft ist das problem ja so einfach gelöst, einfach mit einem Katzenkumpel, der eben gerne mitrauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Ich sehe das auch als Problem das bei Katzeneinzelhaltung auftaucht. Ihn ins Tierheim zu schicken ohne nach den Ursachen zu forschen und dann hinterher zu jammern, wie sehr er Dir fehlt, ist allerdings nicht der richtige Weg gewesen.
Wieso hast Du denn nicht mal hier nachgefragt, oder auch in einem anderen Forum, im Zeitalter des INets ist das doch das Erste was man macht:eusa_think:
 
Pase

Pase

Registriert seit
13.02.2007
Beiträge
51
Reaktionen
0
Mein Kater ist jetzt fast 1 Jahr alt und fing vor ca 2 Monaten an mich auch "herauszufordern". Habe ihm aber gleich gezeigt, dass er das mit mir nicht machen kann. Hört sich in dem Moment fies an. Hat aber geholfen. Sobald er "aufmuckt" brauche ich ihn nur ernst und lange stumpf anschauen, dann murrt er kurz und es ist gut. Einmal hat er mich gebissen, hat sich sogar fies entzündet. Aber das war auch das letzte mal... Jetzt ist seit 2 Monaten ruhe. Wobei er ab und an sein schwesterchen ziemlich arg ärgert und auch beißt. da muss ich dann schnell dabei sein...
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Mein Kater ist jetzt fast 1 Jahr alt und fing vor ca 2 Monaten an mich auch "herauszufordern". Habe ihm aber gleich gezeigt, dass er das mit mir nicht machen kann. Hört sich in dem Moment fies an. Hat aber geholfen. Sobald er "aufmuckt" brauche ich ihn nur ernst und lange stumpf anschauen, dann murrt er kurz und es ist gut. Einmal hat er mich gebissen, hat sich sogar fies entzündet. Aber das war auch das letzte mal... Jetzt ist seit 2 Monaten ruhe. Wobei er ab und an sein schwesterchen ziemlich arg ärgert und auch beißt. da muss ich dann schnell dabei sein...
Das liest sich für mich wie ein Machtkampf zwischen Dir und Deinem Kater und das gefällt mir ganz und gar nicht:? Ich möchte nicht wissen wie Du ihm das gezeigt hast:eusa_think:
Wie wärs wenn er statt dessen einen Katzenkumpel bekäme mit dem er sich auf Katzenart auseinandersetzen kann?
 
Angelina

Angelina

Registriert seit
02.06.2009
Beiträge
2.332
Reaktionen
0
Das liest sich für mich wie ein Machtkampf zwischen Dir und Deinem Kater und das gefällt mir ganz und gar nicht:? Ich möchte nicht wissen wie Du ihm das gezeigt hast:eusa_think:
Wie wärs wenn er statt dessen einen Katzenkumpel bekäme mit dem er sich auf Katzenart auseinandersetzen kann?
Den hat er doch:
Wobei er ab und an sein schwesterchen ziemlich arg ärgert und auch beißt. da muss ich dann schnell dabei sein...
Wobei ich da raten würde, nicht einzugreifen. Das machen die Katzen schon sehr gut unter sich aus. ;)

Die beiden sind doch hoffentlich kastriert, oder?
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
ja das mit dem Schwesterchen, also dass er Eines hat, hatte ich echt total überlesen bei der anfänglichen Erzählung
Habe ihm aber gleich gezeigt, dass er das mit mir nicht machen kann. Hört sich in dem Moment fies an. Hat aber geholfen. Sobald er "aufmuckt" brauche ich ihn nur ernst und lange stumpf anschauen, dann murrt er kurz und es ist gut
:roll:..ich war irgendwie erschrocken und malte mir schon Einiges aus:eusa_think:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kater greift nur mich an, obwohl ich die Bezugsperson bin

Kater greift nur mich an, obwohl ich die Bezugsperson bin - Ähnliche Themen

  • Kater greift plötzlich Katze an

    Kater greift plötzlich Katze an: Hey ihr Lieben, ich habe mich jetzt extra mal angemeldet, da ich mir leider keinen Rat mehr weiß. Wir haben letztes Jahr zwei Geschwister -...
  • Kater greift Kitten an!

    Kater greift Kitten an!: Guten Tag ihr lieben, ich schreibe das erste Mal in einem solchen Forum. Ich brauche ganz dringend euren Rat. Ich habe vor drei Tagen(10 Monate)...
  • Kater greift Kitten an

    Kater greift Kitten an: Hallo ihr Lieben, ich hoffe hier kann mir wer helfen. Ich habe vor kurzem 2 Katzen von einer Freundin bei mir aufgenommen. Die beiden sind Bruder...
  • Kater greift mich grundlos an

    Kater greift mich grundlos an: Hallo, ich bin neu hier, habe aber ähnliche Themen bereits gecheckt, konnte aber auf meine Probleme keine wirkliche Lösung finden. Meist handelt...
  • Alter Kater greift neue Katze an

    Alter Kater greift neue Katze an: Hallo zusammen, wir haben ein "kleines Problemchen" zu Hause. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Es geht um unseren Kater Feivel und unsere Katze...
  • Ähnliche Themen
  • Kater greift plötzlich Katze an

    Kater greift plötzlich Katze an: Hey ihr Lieben, ich habe mich jetzt extra mal angemeldet, da ich mir leider keinen Rat mehr weiß. Wir haben letztes Jahr zwei Geschwister -...
  • Kater greift Kitten an!

    Kater greift Kitten an!: Guten Tag ihr lieben, ich schreibe das erste Mal in einem solchen Forum. Ich brauche ganz dringend euren Rat. Ich habe vor drei Tagen(10 Monate)...
  • Kater greift Kitten an

    Kater greift Kitten an: Hallo ihr Lieben, ich hoffe hier kann mir wer helfen. Ich habe vor kurzem 2 Katzen von einer Freundin bei mir aufgenommen. Die beiden sind Bruder...
  • Kater greift mich grundlos an

    Kater greift mich grundlos an: Hallo, ich bin neu hier, habe aber ähnliche Themen bereits gecheckt, konnte aber auf meine Probleme keine wirkliche Lösung finden. Meist handelt...
  • Alter Kater greift neue Katze an

    Alter Kater greift neue Katze an: Hallo zusammen, wir haben ein "kleines Problemchen" zu Hause. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Es geht um unseren Kater Feivel und unsere Katze...