Meine Tochter... ich liebe sie aber manchmal....grrrr

Diskutiere Meine Tochter... ich liebe sie aber manchmal....grrrr im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo, muss mich mal bei euch ausheulen. Momentan ist Emily wieder sehr sehr sehr oft krank... november 3Wochen Hüftschnupfen,danach gabs nen...
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Hallo,

muss mich mal bei euch ausheulen.

Momentan ist Emily wieder sehr sehr sehr oft krank... november 3Wochen Hüftschnupfen,danach gabs nen Magen-Darm Infekt. am 2Weihnachtagstag manifestierte sich eine schwere Bronchitis mit Hohemfieber wo wir schon dachten das es Lungenentzündung ist. Diese Bronchitis hielt sich 2Wochen und nun ging sie 2Tage wieder Kiga und siehe da wieder seit Mittwoch nen Magen-Darm infekt.:eusa_doh:

Zu allem Überfluss zwerstört sie alles was sie hat. Nachts
dreht sie richtig auf und verwüstet muchsmäuschenstill ihr Zimmer. Morgends des Reinste Chaos was sich ja so gesehen schnell beheben lässt wenn da nicht noch hinzukäme das sie ihre Puzzel kaputt macht. Wenn ich diese Oben aufs Regal lege klettert sie da hoch.:shock:
Bücher musste ich schon in einem Bücherregal in einer höhe von 1,7-1,8m Hängen damit diese endlich mal nicht zerstört werden.:silence:
Nun da die Bücher ausser reichweite sind kommt nun des nächste Hammer Problem... Madame hat damit begonnen die Tapete im Kinderzimmer am Kopfteil des Bettes runter zu reissen.:shock::eusa_doh:

Ich weis nicht mehr weiter... ich könnte sie jeden Morgen wenn ich des Chaos aus Spielzeug zerfetzten Puzzeln und Tapetenschnippseln sie Erwürgen.:roll:

Kann ihr ja schlecht Freie Hand lassen und des dulden. Was seltsam ist immer wenn sie Blödsinn baut ist es seltsam ich schildere mal den Dialog:

Ich: Emily wie schauts den hier aus? Was hast du gemacht? :shock:
Emily: *umschaut* Emily war das!
Ich: Ja sicher du war ja sonst keiner da.:|
Emily: Nein nicht ich Emily war das.

Sie bestet darauf das sie es nicht war sondern Emily es war. Sollte ich mich da noch mehr sorgen machen?:eusa_think:

Schimpfen sowie erklären nützt bei ihr nix da sie es ja angeblich nicht war.:roll:

Habt ihr Ratschläge bin echt schon am verzweifeln mit ihr.
 
14.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Ähm...ich würde meiner meinung nach, bzw ICH würde an deiner Stelle, schnellstens einen Kinder Psychologen aufsuchen!
evtl ist die kleine unterfordert und braucht spezielle förderung?
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.781
Reaktionen
1
Öhm, ich weiß dazu eigentlich gar nichts, aber bei dem Satz, den du von Emily geschrieben hast, musste ich irgendwie an dissoziative Identitätsstörung denken...

Hat deine Tochter das erst angefangen, seit sie so oft krank ist? Und fällt dir sonst etwas am Verhalten auf?
 
Karamellogramm

Karamellogramm

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
2.854
Reaktionen
0
Vielleicht ist das auch gar nichts so Bedenkliches und sie will sich in dem Moment nur rausreden. ;) Aber zum Psychologen ginge ich wirklich mal, dann weißt dus und euch kann sicher geholfen werden!
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ne sie hat schon immer über sich in der 3. Person gesprochen. sie sagt erst seit 2Monaten Ich möchte etc.

Sie geht demnächst auf einen Heilpädagogischen Kindergarten da sie in dem anderen (normalen Kiga) nicht zurecht kommt.

Krank war sie schon immer oft... nur hatten wir jetzt nen paar Monate ruhe bis auf schnupfen.

Momentan fragt sie auch vermehrt wo ihr Papa ist und ob er nicht zum spielen kommt.
Aber ansonsten hat sich nix geändert. Wir Kuscheln abends in ihrem Bett ich Lese ihr etwas vor, mache ihre Kasette an und wünsch ihr ne gute nacht es gibt nen Kussi und Feierabend. Also wie immer.:eusa_think:
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
4.425
Reaktionen
0
Ich kenn das von meinem Sohn, bei ihm wars zwar nich die 3te Person, sondern immer seine Hände, er hat alles auf seine Hände geschoben auf hoffnung das er dann eben keinen Ärger bekommt. Er hatte auch sone Zeit wo er alles, wirklich alles Kaput gemacht hat, ich war dann eisenhart und hab alles aus sein Zimmer geräumt, das wo er gern mit spielte, darf er nurnoch unter Aufsicht in der Stube spielen.

Und Tapete, die kann man irgendwann neu dran machen
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Um Himmels willen, man kann doch bei einem Kleinkind nicht von einer dissoziativen Identiätstörung sprechen!
1. Dissoziationen sind in dem Alter noch gar nicht möglich, weil weder ein stabiles Bild von sich noch von der Wirklichkeit besteht.
2. Identitätsstörung auch nicht, weil es ebenfalls noch gar keine feste "Identität" gibt.
Die Bezeichnung ist absoluter Blödsinn!

Kinder fangen erst ab einem bestimmten Alter an, von sich selbst in der 1. Person zu reden. Und in dem Alter ist Emily ja anscheinend.
Aber gerade in für sie schwierigen Situationen, z.B. wenn sie etwas "schlimmes" angestellt hat, ist es für sie noch nicht möglich, dass "Das war Emily" und "ich bin Emily" zu einem "Ich war das" in Deckung zu bringen. Ich würde sagen, ihre Reaktion ist völlig normal!

Dennoch würde ich ihre "Zerstörungswut" mal mit dem Kinderarzt besprechen. Dieser sollte der erste Ansprechpartner sein.

Auf den ersten Blick würde ich auch sagen, dass sie durch die lange, ständige Krankheit vielleicht tatsächlich gelangweilt oder unterfordert ist.
Damit zusammenhängend zeigen sich hier vielleicht erste Symptome einer beginnenden ADHS.
Diese ist ja immer ein Zusammenspiel aus Anlage und Umweltfaktoren und wenn sie aufgrund der Krankheit viel zuhause ist und sich vielleicht langweilt und unausgelastet ist, kann dies den Ausbruch der Störung begünstigen.

Allerdings denke ich, da sie noch so jung ist, sind die Prognosen sehr gut, wenn du jetzt bereits etwas unternimmst. Gerade in dem Alter hängt viel vom Verhalten der Eltern ab, dass du zum Beispiel ihre Aktivität und ihren Spieltrieb in die richtigen Bahnen lenkst und sie an den entsprechenden Stellen ausbremst, wenn sie sich daneben benimmt.

Wie gesagt, ich würde die Möglichkeit beim Kinderarzt ansprechen, entsprechende Untersuchungen durchführen lassen und dir dann die Hilfe einer kompetenten Elternberatung suchen.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Beim Kinder Arzt steht eh demnächst nen Großer Test an wegen des Kiga wechsels. *seufz*

Hatte ihn schon öfters drauf angehauen, darauf kam nur ist nunmal nen Wildfang die rennt ja selbst bei 39,3 Fieber lachend durch die Praxis ist nunmal aufgeweckt und immer gut drauf.
 
F

FoxyLove

Registriert seit
10.09.2009
Beiträge
128
Reaktionen
0
hey!

ich hab zwar selbst keine kinder, aber habe mal eine weile sozialpädagogik studiert. meine tante ist kinder- u. jugendpsychotherapeutin und meine mom ist kindergärtnerin. von daher höre ich viel solche dinge. ich würde dir auf jeden fall empfehlen, so einen kinder- u. jugendpsychotherapeuten aufzusuchen (wenn's geht, nicht einen normalen erwachsenen-therapeuten, denn kinder sind wirklich eine art spezialgebiet). schaden kann es jedenfalls nicht. noch ist die kleine sehr jung. je älter sie wird, umso schwieriger könntest du es dann haben. also überwinde den inneren schweinehund und nimm hilfe von außen in anspruch.
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Ich stimme FoxyLove zu. Eigentlich, wie gesagt, sollte der KA der erste Ansprechpartner sein. Aber wenn von dem nix kommt, solltest du dich wirklich an einen Spezialisten wenden.
Wenn dann rauskommt, dass das normal ist, oder wieder vorbeigeht, ist ja alles super. Und wenn nicht, kannst du um so schneller und gezielter eingreifen und das Problem lösen, bevor es schlimmer wird.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
In dem Kiga wo sie ja Wechselt sind einige Psychologen und Therapeuten drin. Die werd ich dann mal geziehlt drauf ansprechen.

Ne freundin sagte nun ob es nicht sein könnte das sie Schlafwandelt und es selber so nicht mit bekommt. Ich muss dazu sagen das ich als Kind auch Schlafwandler war.
 
frettchentina

frettchentina

Registriert seit
07.01.2006
Beiträge
2.468
Reaktionen
0
Charly kann das auch... Sie hat momentan eine Phase, wo sie alles, was sie gerade nicht haben will, durch die Gegend schmeißt (anstatt es einfach normal irgendwo hinzuLEGEN). Gestern hat sie mir meine neue Brille von der Nase gerissen und auf den Boden geschmissen... :shock: In der Sekunde hätte ich ihr auch gerne eine geknallt! :evil: Zumal das auch noch der Höhepunkt einer ca. halbstündigen "ich mach alles kaputt und ignorier meine Eltern"-Attacke war...
Charly sagt auch abwechselnd "ich" oder "Charly" zu sich selbst, allerdings behauptet sie noch nicht, daß irgendwas ihr alter Ego war... :lol:
Vielleicht hat Emily einfach einen unsichtbaren Freund, auf den sie alles schiebt - eben die andere Emily - das wäre auch ganz normal.

Da Charly genauso, um nicht zu sagen nervtötend aktiv ist, haben wir auch schonmal den Kinderarzt angesprochen, wegen AD(H)S. Seine Antwort "Neeeeiiiin, das ist völlig normal! Manche Kinder sind eben einfach aktive, laute Anführertypen, andere ruhig und passiv. Und Charlotte fällt halt in die erste Kategorie..." :roll: Na toll... Ernsthaft, ich weiß nicht, ob das normal ist, ich meine, überleg mal: Andere Frauen haben mehrere Kinder, wie soll das denn gehen, wenn du da ein oder zwei von unserer Sorte dabei hast!? Ganz ernst gemeinte Frage, wie kommen Mütter zurecht, die mehrere solche Kinder haben?

Ich drück dich jedenfalls einfach mal virtuell als Mitfühlende, auch wenn ich keinen echten Rat für dich habe (außer "tschakka, du schaffst das!"). Ich hoffe einfach, daß ich aus diesem Thread vielleicht auch noch was lernen kann. ;)

LG Tina
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Also ganz ehrlich bei 2 oder 3en von Emilys Power sorte währe ich glaub ich schon in ner Nervenheilanstalt.:shock:

Die eine Reicht mir voll und ganz aus.^^
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Hallo!

Ich weiß kein wirklich Hilfreicher Beitrag.

bei meinen Cousin (inzwischen 12 Jahre( war das genauso. Es stellte sich herraus das er einfach unausgelastet ist. Er geht jetzt zum Schwimmverein und am Wochenende noch zusätzlich zum arabisch unterricht. seit er ausgelastet ist, ist er viel ruhiger und seine Noten auch viel besser.

Seine Schwester,meine Cousine also....wird jetzt 4...sie ist noch einen tacken wilder als er es in dem alter war. Als sie in den Kindergarten kam,wurde erstmal der Laden aufgemischt. Im Kiga schalteten sie Gott sei dank schnell und nach einen Elterngespräch wird sie dort und auch zuhause richtig ausgelastet, was manchmal garnicht so einfach ist.

Über die ganz Kleine , die jetzt zwei jahre wird, sie ist genauso ein wildfang. War meine tante mit ihr 6 Tage im krankenhaus,weil sie an einen Monitor musste. Nix da...mit 40 Fieber rannte sie durch den Flur und machte rabatz...Stilliegen und schlafen? fehlanzeige...das war vielleicht die ersten zwei tage aber dann hatten selbst die Krankenschwestern zu knabbern,...an den kleinen Wirbelwind der das krankenhaus unsicher macht.

Aber laut Kinderarzt...alles normal..kein ADHS oder sonstiges in der art, sie müßen nur richtig ausgelastet werden.

Achja und ich habe auch imerm Tabetten runtergerissen,und alles mögliche zerstört..usw. Weiß garnicht wie ich das dann bei meinen Kind händeln soll,war ich doch nicht viel besser in dem Alter...*lach*
 
S

Sunny259

Registriert seit
20.07.2010
Beiträge
194
Reaktionen
0
Mein Kind fängt solangsam auch damit an... Das Kinderzimmer gleicht häufig einem reinen Schlachtfeld :shock:
Momentan bekomme ich die Situation gut geregelt mit Konsequenzen...
Wenn dein Zimmer nicht ordentlich und vorallem nicht kaputt ist, dann kann dein Freund halt nicht kommen.
Das hat Zwergnase sehr getroffen ;) Der Freund ist momentan wichtiger als Mama und Papa :mrgreen:
Dann war der Freund auf einmal blöd und das Zimmer wieder im Chaos. Also hieß es dann: Wenn dein Zimmer so aussieht, kommen deine Kuscheltiere und Spielsachen raus. Nur Schnuffi durfte bleiben, Schnuffi ist das Kuscheltuch mit Katzenkopf.
Jetzt ist komplett Ruhe, vorerst! Zwergnase darf jetzt nurnoch ein Spielzeug mit ins Kinderzimmer nehmen oder nur während meiner Anwesenheit spielen. Eigentlich so wie bei Bummelhummel.

Jetzt bin ich mal auf die nächsten Ausreden gespannt...


Achja, bevor mir einer kommt und mir sagt, das sei Erpressung ;) Das sind einfach nur logische Konsequenzen. Wenn dies nicht klappt, kann jenes nicht sein. Bisher bin ich sehr gut damit gefahren.
Im jugendlichen Alter heißt es ja auch "wenn du heute abend nicht pünktlich daheim bist, gehst du halt nicht mehr weg"...
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Da Charly genauso, um nicht zu sagen nervtötend aktiv ist, haben wir auch schonmal den Kinderarzt angesprochen, wegen AD(H)S. Seine Antwort "Neeeeiiiin, das ist völlig normal! Manche Kinder sind eben einfach aktive, laute Anführertypen, andere ruhig und passiv. Und Charlotte fällt halt in die erste Kategorie..." :roll: Na toll... Ernsthaft, ich weiß nicht, ob das normal ist,...

"Normal" im Sinne von "der Norm entsprechend" mit Sicherheit. Der Arzt hat ja Recht, es gibt unglaublich aktive Kinder und solche, die es nicht sind.


Ich weiß kein wirklich Hilfreicher Beitrag.
...
Aber laut Kinderarzt...alles normal..kein ADHS oder sonstiges in der art, sie müßen nur richtig ausgelastet werden.
Ich find den Beitrag hilfreich, Beispiele, dass es (vielen) anderen Eltern auch so geht, sind doch immer beruhigend.

Ich hoffe, dass das oben nicht so rüberkam, als wolle ich den Kindern eine ADHS-Diagnose aufzwingen, ganz im Gegenteil!
Allerdings versuchen übereifrige Erzieher oder Lehrer sowas gern mal. Da kann man als Eltern dann ja auch schön sagen, nö, isses nicht, wir waren schon beim Spezialisten :mrgreen:
Und im übrigen würde ich diese Diagnose (die ich eh absolut sparsam verwenden würde!) sowieso nicht bei einem Kleinkind stellen.

Allerdings kann sich aus solchen Problemen, vor allem, wenn die Eltern damit überfordert sind und damit nicht umzugehen wissen, eine spätere Störung entwickeln, eben weil nicht mehr angemessen mit dem Kind umgegangen wird und falsch auf sein Verhalten reagiert wird.

Eltern, die lernen, mit einer Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätsstörung ihres Kindes umzugehen und da "erzieherisch" drauf einzuwirken, lernen ja im Endeffekt nur, wie sie bessere Eltern werden, ihre Erziehungskompetenz wird erhöht, weil diese Kinder einfach eine bessere "Erziehung" brauchen als unproblematischere Kinder.
Aber ich finde, bessere Eltern zu werden, besser mit seinem Kind umgehen zu können, es besser unterstützen und fördern zu können, ist ja nix, was "normalen" Kindern schadet :)
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.326
Reaktionen
0
Sie geht demnächst auf einen Heilpädagogischen Kindergarten da sie in dem anderen (normalen Kiga) nicht zurecht kommt.
Bei sowas war ich auch, wir wurden einmal die Woche zum Psychologen (später einmal im Monat) geschickt und mussten mit ihm reden. Ich wusste nie etwas mit ihm anzufangen :lol: ab und zu wurden dan noch die Eltern eingeladen.

Habt ihr eigentlich mal das Immunsystem überprüfen lassen?
 
Jucomi

Jucomi

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.255
Reaktionen
0
Darf ich als Erziehungswissenschaftsstudentin auch noch mitmischen? xD

Mir ist aufgefallen, dass du nur erzählt hast, dass sie nachts ihr Zimmer verwüstet und alles kaputt macht. Ist das tagsüber nicht der Fall? Wenn das nämlich nur nachts passiert, würde ich vielleicht überlegen ob sie einfach nicht müde ist (wenn sie so oft krank ist, ist sie körperlich ja auch viel weniger ausgelastet als ein gleichaltriges Kind, dass den halben Tag im Kindergarten tobt) und ansonsten tatsächlich mal gucken, ob sie schlafwandelt.
Ansonsten würde ich nicht gleich in Panik verfallen und das einfach mal beim Kinderarzt ansprechen... das Tapete abreißen klingt für uns Erwachsene immer so nach "Oh Gott, wenns schon die Einrichtung kaputt macht, dann muss es ja ganz schlimm sein", aber da unterscheiden Kinder einfach nicht und gerade Tapete abreißen ist bei Kindern irgendwie total beliebt oO
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Hab s jetzt nur überflogen...aber weist du was ich als Kind gemacht habe?? Ich hab in die Tapete da wo kleine Blasen waren immer reingestochen und die Ränder abgezogen von den Tagpenten ich mochte das Geräusch. Und viel "schlimmer" ich hatte einen Schrank der war wie mit Klarlack überzopgen. Da hab ich die Nagelschere genommen und drauf rumgekratzt und Rillen gezogen. Fällt mir grade wieder ein. Ich hatte das lange vergessen. Ich behaupte ich bin ziemlich "normal" geworden. Zumindest lebensfähig. Auch wenn ich vermutlich ein klein wenig ADHS habe. Aber ich reisse nicht mehr Tapeten ab und zerkratzte auch kein Möbel mehr.
Die Krankheiten die sie jetzt hat...nur ein Tipp. Unterdrücke es so wenig wie möglich mit Medis (AB) Sondern lass es raus soweit es geht. Damit sie selbständig Antikörper bilden kann. (Das heisst jetzt natürlcih nciht sie tagelang mit ner Lungenentzündung rumlaufen zu lassen.) Du wirst sehen ab dem zeitpunkt wo dien Tocher 6 ist wird sie kaum mehr krank sien weil sie jetzt shcon die Chance hat alle Krankheiten "abzuwehren"
edit: Das mit der dritten Person find ich klasse...mach ich künftig auch. Dann bin ich aus dem Schneider und muss die Küche nciht aufräumen. Das war nciht ich das war fourmeeri. Super!! Du hast ein tolles Kind.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Also Tagsüber ist es selten der fall. Sie bringt meistens Puzzel und Puzzelt die mir. Wenn Natürlich der Nachbarssohn oder mein Neffe zu besuch sind siehts Spielzimmer auch aus wie Bombe. o_O

Ansonsten nur Nachts. Muss den Kleiderschrank zubinden damit sie nicht Nachts alles rauspflückt und morgends mit 2T-Shirts und nem Rock überm Schlafanzug da liegt. :mrgreen:

Sie macht halt nur Papier/Pappsachen kaputt (Bücher Puzzel Tapete alles papier).

Habe den Letzten Kinderarzt drauf angehauen er meinte nur:
Manche Kinder habens vermehrt mit dem Ohren andere wiederum mit den Mandeln andere Magen-Darm wieder andere mit den Bronichen. Emily war nen Frühchen da ist sie eh gefärdert dazu die Lactose Intolleranz... da ist es nicht verwunderlich das sie oft Magen-Darm Infekte hat.

Klang für mich Plausiebel.
 
Thema:

Meine Tochter... ich liebe sie aber manchmal....grrrr

Meine Tochter... ich liebe sie aber manchmal....grrrr - Ähnliche Themen

  • Wie soll ich meine Tochter trösten?

    Wie soll ich meine Tochter trösten?: Meine Tochter ist jetzt drei und als wir gestern nach hause gingen sahen wir den toten Hund meiner Nachbarin.Sie vermisste ihn schon seit...
  • Meine Tochter schreit aufeinmal die ganze Nacht durch....

    Meine Tochter schreit aufeinmal die ganze Nacht durch....: Hallo, seit knapp 2 Wochen hab ich das Problem, dass meine Tochter (2 Jahre) die ganze Nacht durchschreit. Ich bring Shanaja abends ganz normal...
  • frisuren zöpfe eurer töchter oder von euch

    frisuren zöpfe eurer töchter oder von euch: hallo...habe zwei töchter mit wunderschönen haaren wo mama gern mal was neuen an zöpfen ausprobiert. mache gern ausgefallene dinge und wollte nun...
  • Tierfilm und Computerspiel für meine Tochter

    Tierfilm und Computerspiel für meine Tochter: Hallo miteinander, kennt jemand einen schönen Tierfilm und ein tolles Computerspiel über/mit Tieren (was sonst:D), was auch halbwegs...
  • Mc Leods Töchter

    Mc Leods Töchter: Hallo Wollte mal wissen, wie ihr die Serie Mc Leods Töchter findet. Ich finde sie spannend. Gruß
  • Mc Leods Töchter - Ähnliche Themen

  • Wie soll ich meine Tochter trösten?

    Wie soll ich meine Tochter trösten?: Meine Tochter ist jetzt drei und als wir gestern nach hause gingen sahen wir den toten Hund meiner Nachbarin.Sie vermisste ihn schon seit...
  • Meine Tochter schreit aufeinmal die ganze Nacht durch....

    Meine Tochter schreit aufeinmal die ganze Nacht durch....: Hallo, seit knapp 2 Wochen hab ich das Problem, dass meine Tochter (2 Jahre) die ganze Nacht durchschreit. Ich bring Shanaja abends ganz normal...
  • frisuren zöpfe eurer töchter oder von euch

    frisuren zöpfe eurer töchter oder von euch: hallo...habe zwei töchter mit wunderschönen haaren wo mama gern mal was neuen an zöpfen ausprobiert. mache gern ausgefallene dinge und wollte nun...
  • Tierfilm und Computerspiel für meine Tochter

    Tierfilm und Computerspiel für meine Tochter: Hallo miteinander, kennt jemand einen schönen Tierfilm und ein tolles Computerspiel über/mit Tieren (was sonst:D), was auch halbwegs...
  • Mc Leods Töchter

    Mc Leods Töchter: Hallo Wollte mal wissen, wie ihr die Serie Mc Leods Töchter findet. Ich finde sie spannend. Gruß