Farbmaus, Degu oder Rennmaus?

Diskutiere Farbmaus, Degu oder Rennmaus? im Degu Haltung Forum im Bereich Degu Forum; hallo! :lol: Ich soll für eine Freundin folgendes fragen: 1. Was würdet ihr für einen (nicht blutigen) Anfänger empfehlen? Sie hatte...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Jeanne d'Arc

Jeanne d'Arc

Registriert seit
16.08.2005
Beiträge
912
Reaktionen
0
hallo! :lol:
Ich soll für eine Freundin folgendes fragen:

1. Was würdet ihr für einen (nicht blutigen) Anfänger empfehlen?
Sie hatte
früher (als Kind) mal zwei Wüstenrennmäuse(übernommen von der nachbarin). Das war aber nicht so wirklich ihr Fall. :!:

2.Was ist der Unterschied zwischen den Rassen? Oder könnt ihr noch andere Arten empfeheln? :?:

3. Stimmt es, das Farbmäuse eklig riechen? :?

Es würde Ihr auch helfen, wenn ihr Websides oder so kennt, auf denen man die Infos nachlesen kann. :idea:

Danke!
:D
 
23.09.2005
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
F

Frosch

Guest
Hallo,


was habt deine Freundin denn für Voraussetzungen, bzw. was stellt sie für Ansprüche?

JEde Anschaffung eines Tiers verlangt eine gute Zeit an Vorbereitungen. Jede Mauseart stellt sehr unterschiedliche Ansprüche an Futter und Käfig.

Farbmäuse sollen eklig riechen? Wenn man mit dem (bei Böcken recht dezenten) Geruch nicht klar kommt, schafft man sich die Tiere besser nicht an...


LG Leoni
 
Vanessa85

Vanessa85

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
135
Reaktionen
0
hallöchen,

mein exfreund hatte auch mal drei mäuse (männl.) und ich muss sagen die haben gar nicht gerochen. man muss denn stall nur regelmäßig sauber machen und dann entstehen unangenehme gerüche erst gar nicht.

rennmäuse find ich total süß aber die meisten mögen es gar nicht so sehr wenn sie rausgenommen werden. vorallem braucht man für rennmäuse ein riesen gehege. das sollte dann verschiedene untergründe haben, vorallem der chinchillasand ist wichtig.

degus sind ebenfalls niedlich, werden um einiges größer wie rennmäuse und werden total handzahm.

wieviel platz hat denn deine freundin zur verfügung?

lg
 
gold_Fish

gold_Fish

Registriert seit
03.07.2005
Beiträge
2.664
Reaktionen
0
Also Mäuse sind ganz unkompliziert. Aber eben Nachtaktiv, sie sollte die Tiere also ragsüber nicht pausenlos aus dem Käfig reißen, denn das hat meine Schwester immer mit meienn hamstern gemscht und die fanden das nicht so toll...

Verstehen sich eigentlich Farbmäuse und normale?
Bei uns gibts übrigens sogar Dalmatinermäuse und die siend sooooo knuffig!
 
Jeanne d'Arc

Jeanne d'Arc

Registriert seit
16.08.2005
Beiträge
912
Reaktionen
0
Hmhmhm...

hab meine Freundin gefragt, sie sagt, die Rennmäuse die sie ahtte, hat sie nicht wirklich gerochen, nur, wenn sie ihre nase genau in die "toilette" gehalten hat :D

wie groß müsste denn der Käfig für Farbmäuse sein? (Die findet meine freundin vom Aussehen süßer) :lol:

die rennmäuse von ihr waren zahm, werden farbmäuse denn gut zahm? Oder ist es eher schwierig?

Lg
Tamara
 
F

Frosch

Guest
Huhu!


Also, es tut mir leid, wenn ich unfair bin oder was falsch verstanden habe.

Aber bei mir hört sich das gerade folgendermaßen an:
Das Tier soll unkompliziert sein, es soll also keine großen Ansprüche stellen. Es sollte auch nicht groß riechen, also nicht irgendwie auffallen. Achja, wenig Platz sollte es auch noch benötigen. Und zahm werden muss es auch, damit man es dann man rausholen kann, um es ein wenig zu knuddeln, wenn man grad Lust dazu hat...


Nur um es mal ganz krass auszudrücken (ich bin mir sicher, dass deine Freundin es nicht so krass meint.

Deshalb fände ich es nett,w enn du auf meine Frage oben antworten würdest, was deine Freundin erwartet, was sie für Möglichkeiten (Platzmäßig/finanziell/zeitlich) hat und ob sie die Tiere eigentlich nur will, weil sie sie schnuffog findet.


LG Leoni
 
Jeanne d'Arc

Jeanne d'Arc

Registriert seit
16.08.2005
Beiträge
912
Reaktionen
0
Hey :eek:
Ich denke nicht, dass es meine Freundinn so ausdrücken wollte.
Sie hat vor, den Käfig auf ein Sideboard (B 80cm, T 40cm) zu stellen. Höhe wäre egal.

Sie sagt auch, das sie das mit dem Geruch nur gefragt hat, weil sie "gehört" hat, das Farbmäuse voll extrem stinken würden (So wie ein Katzenklo, dass eine Woche nicht gesäubert wurde).
Sie ist auch (das weiß ich aus Erfahrung) eigentlich eine verantwortungsvolle und verläßliche Person, sie würde sich die Tiere dann nicht holen, um sich nur um sie kümmern, wenn sie lust hat. :(

Sie hatte bis vor kurzen auch ein Meerschweinchen (ist vor etwa 2 Monaten gestorben :cry: der Partner von diesem ist zwei hahre zuvor gestorben und sie nahm keinen weiteren Partner an) dass ziemlich krank war (Reuma und irgendein Lungenproblem, hat sich aber laut TA nicht gequält) für das sie immens viele TA-Kosten hatte (gut 100 Euro im Momant :!: ). Sie hat es ehrlich geleibt, aber ihre Mutter will kein Meeri mehr. :?

Also ist ehrlich gut zu den Tieren. Sie meinte das mit dem zahm sein auch eher so, dass es ja Tiere gibt, die nie richtig zahm werden. Sie wollte (denke ich) nur richtig informiert sein.

LG :wink:
 
F

Frosch

Guest
Huhu,


puh, das klingt ja schon ganz anders, tut mir echt leid, war ein Missverständnis.


Also, folgendes: Ich lebe seit bald 2 Jahren mit Farbis in einem Raum (bzw. die Farbis wohnen eben in meinem Zimmer). Bis vor kurzem waren das 30 und zum überwiegenden Teil Jungs.

Man hat auf jeden Fall gerochen, dass da Mäuse wohnen, aber bei regelmäßiger Reinigung (auf keinen Fall übermäßige, dann stinkt es nur noch mehr!) hält sich das wirklich in Grenzen.

Allerdings würde ich für einen Farbmausneuling unbedingt zu Mädels raten. Am besten eignet sich eine kleine Gruppe (4 Tiere zum Bleistift).
Farbmäuse sind dämmerungsaktiv (meine geben so ab 23.00 richtig Gas), aber ihre Wachphasen lassen sich durch die Futterzeit (wenn sie regelmäßig ist) zumindest ein wenig verschieben.

Farbmäuse an sich sind dehr neugierig und quirlig und es gibt auch welche, die zutraulich werden (das kommt aber sehr auf den Charakter an), ich hatte auch schon welche, die gerne auf mir rumgeturnt sind und das auch gefordert haben (manchmal auch recht lautstark :D ). Alles in allem sind es aber auch tolle Beobachtertiere.


Was mich aber bei Farbmäusen total abschreckt inzwischen, ist folgendes: Viele Tiere werden im Alter (und "Alter" beginnt hier ab 12-18 Monate) krank, bekommen Tumore oder ähnliches. Das Schlimme ist, dass man den Kleinen kaum helfen kann. Jede OP ist ein wahnsinniges Risiko, jeder TA-Besuch ist ein Riesenstress.

Und grad bei meinen Jungsgruppen ist es leider so, dass immer einer übrig bleibt. Ich hatte schon Opa-Böckchen hier, die einfach zu labil waren für eine Neuvergesellschaftung und deshalb alleine bleiben mussten :(

Trotzdem sind es an sich ganz tolle Tiere, man muss sich aber wirklich im Klaren sein, dass sie nur 1-2 Jahre leben (und das ist eine verdammt kurze Zeit...).


Degus... kenn ich mich nicht so wirklich mit aus. Aber ich denke, das sind mehr Beobachtertiere, sie brauchen sicherlich einen um einiges größeren Käfig (da denk ich ist 80x40 grundfläche einfach zu klein) und sind insgesamt noch mehr "Wildtier" von ihrem Verhalten, als Farbis.

Rennmäuse find ich toll (gefallen mir auch von Optischen), leider habe ich auch noch keine Erfahrungen mit denen. Sie sind aber generell noch nicht so wahnsinnig überzüchtet.


Wie ist es denn mit anderen Exoten? Will deine Freundin eher was zum Gucken oder was zum "Anfassen" (dafür "eignen" sich diese kleinen Nager aber nur mäßig).
Ich find Vielzitzenmäuse ganz toll, die sind nicht so hektisch wie Farbis (schööön langsam... jede Bewegung will wohlüberlegt sein :D ), Stachis sind auch wirklich faszinierend.
Aber das sind halt noch wirklich WIldtiere und eher was für Beobachter (ist besser als Fernsehen, echt!)



LG Leoni
 
Jeanne d'Arc

Jeanne d'Arc

Registriert seit
16.08.2005
Beiträge
912
Reaktionen
0
Tja, das ist ja nicht so toll, wenn die farbis so schnell "alt und krank" werden.

Was sind denn Vielzitzenmäuse bzw. "Stachis"? :?:
davon jabe ich (bzw. auch meine Freundin) och nie was gehört...

Ich denke, sie überlegt sich das sicher noch gut, denn auch wenn das Tier "nur" 1-2 jahre wird, will das gut überlegt sein. Ich habe mit meinen Kaninchen auch ewig (bestimmt ein halbes jahr :wink: ) gezögert, bis ich mir vollkommen im karen war... (am sonntag kriege ich jetzt endlich welche! *freu*)

Danke nochmal,
LG
Tamara :D
 
blaue_ameise

blaue_ameise

Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
124
Reaktionen
0
hi,
also von degus will ich dir abraten ;) hab selber welche (beitrag bei sonstige kleintiere nagetiere)
degus sind absolut nichts für anfänge, aber ein guter tip ratten;) die kann man auch anlagen und rumtragen und müssen nicht den ganzen tag im käfig bleiben. aber am besten ihr informiert euch vorher (z.B. bücher internet)

jedes tier braucht zuwendung und jede menge verantwortung ;)

liebe grüße
 
F

Frettchen_girl

Guest
Hi!

Wie wärs denn mit Ratten?
Sind süße Tiere....habe selber drei... :D
Nur brauchen sie einen käfig mit der größe: 70Breite 80Höhe 40tiefe (grundmaße) am besten ist es wenn er noch höher ist...weil ratten gerne klettern!=)
Leider haben ratten auch nicht so eine hohe lebenserwartung .....ca. 2-3 jahre =(

Ratten müssen zu zweit oder mehr gehalten werden!Die besste rattenanzahl ist 3.....falls mal eine ratte stirbt ..das der andere nicht allein ist!
Man kann entweder 2 oder mehr männchen zusammenhalten oder 2odermehr weibchen zusammenhalten!
oder...weibchen und kastraten!(achtung:kastrieren ist gefährlich bei ratten)

So das war mal alles...glaub ich....und hier ml meine rattis!^^
Meine beiden kastraten.....Farbe:husky Name:Smokey und Shadow
(wurden im th kastriert)


Und hier mit meinem weibchen Loona (agouti hooded)


 
Nilli

Nilli

Registriert seit
05.10.2005
Beiträge
606
Reaktionen
0
Hi.
Degus brauchen auch einen sehr großen Käfig, da sie sehr hoch und weit springen können. Wir haben den Käfig damals selber gebaut, mit Hühnerdraht und einen selbstgebauten Metallrahmen. Der war ungefähr 1,00 mal 1,70 m. Den haben wir aber nicht mehr.
Degus sind sehr muntere Tiere. Sie sind sehr flink. Ich finds lustig wie sie laufen=) leider neigen sie auch zu Diabetis, deshalb sollte man ihnen nicht so viele Rosinen usw geben. Das steht aber auch in den büchern über degus.
Mit Degus kann man viel Spaß haben, aber ich denke auch, dass sie für Anfänger vielleicht nichts sind.
Nilli
 
Jeanne d'Arc

Jeanne d'Arc

Registriert seit
16.08.2005
Beiträge
912
Reaktionen
0
Hey

Die ratten sheen ja süß aus. Miene Freundin sagt zu Ratten auch nciht nein, nur ihre Mutter. Ihr kennt ja die typischen Vorurteile bei hausfrauen... (*G*)

Ich schätze degus sind dann wo9hl nicht so gut. In der Beziehung ist sie ja dann (blutiger) anfänger...
Vielleicht schafft sie es ja, ihre Mutter zu überzeugen, dass Farbratten ja nicht diese Horrorviecher aus den Gruselfilmen sind... :wink:

Kennt ihr noch andere Mäusearten die für Anfänger geeignet sind? :?:

LG
Tamara
 
F

Frosch

Guest
Huhu,

Vielzitzenmäuse kommen aus Afrika, sie sind etwas größer als Farbmäuse und in ihrer Heimat eine regelrechte Plage, da sie sich ganz gerne an die Getreidesilos machen. Und wie ihr Name schon sagt, haben sie nicht nur 12, sondern 24 Zitzen und daher ist die Reproduktionsrate entsprechend... Deshalb wurden sie vor einiger Zeit auch als Reptilienfutter entdeckt. Leider gibt es bis jetzt wenig Liebhaberzuchten, sondern es wird relativ viel auf Masse gezüchtet.

Allerdings sind diese Tiere noch viel natürlicher, robuster und nicht so verzüchtet wie die Farbis. Ich mag Zitzis (hab 4). Sie riechen nicht so sehr wie Farbmäuse, sind insgesamt auch viel ruhiger und ncht so hektisch. Sie klettern nicht so gerne (das heißt aber nicht,d ass sies nicht könnten... ich hab ganz schön blöd geguckt, als ich meinen Ausbrecherkönig AUF der Voliere wiedergetroffen habe. 150m senkrecht nach oben und an einigen Stelle kein Gitter, sondern Holz..- :D ).

Ihre Lebenserwartung ist wohl höher als bei Farbis, eben weil sie nicht so schnell krank werden und auch nicht so tumoranfällig sind. Meine Jungs sind jetzt 1,5 Jahre alt und man merkt es ihnen überhaupt nicht an. Für meine farbis (fast alles notfalltiere) ist das schon ein verdammt hohes Alter...). Einige sagen, Zitzen sollen bissig sein, das trifft bei meinen aber überhaupt nicht zu. Sie sind allerdings keine Kuscheltiere. Ihr Käfig sollte er breit als hoch sein, da es eben nicht die großen Akrobaten sind.

Strachis (Stachelmäuse) kommen auch den trockenen Gebieten von Eurasien und Afrika (Steppenbewohner) und sollen auch ziemlich toll sein. Allerdings, wie die Zitzen, sind sie nicht domestiziert und daher Beobachtertiere. Anfassen ist in den seltensten Fällen. Sie brauchen ein abwechslungsreiches Gehege mit viel versteckmöglichkeiten.


Ratten sind mir aber auch eingefallen, das sind ganz super Tiere. Wie kleine Hunde *schmelz*


LG Leoni
 
Jeanne d'Arc

Jeanne d'Arc

Registriert seit
16.08.2005
Beiträge
912
Reaktionen
0
hey,

Danke für eure HIlfe!
:)
Bin mal gespannt wie sich meine Freundin entscheidet. Sie hätte ja ssher gerne ratten, aber wie gesagt, ihre Mom ist davon nicht sehr begeistert... :cry:
Ich hoffe sie schafft es, suie zu überreden, ich helfe ihr natürlich tatkräftig dabei... :D

LG
Tamara
 
Jeanne d'Arc

Jeanne d'Arc

Registriert seit
16.08.2005
Beiträge
912
Reaktionen
0
Hey
Wollte euch allen danken und euch den aktuellsten Stand sagen:
Meine Freundin hat jetzt Farbmäuse. Drei Stück, alles Weibchen. Die siend ja sooooooooooooooooooooooo süß......
Ach sie hat mciht voll angesteckt... ich bin fast kurz davor, mir auch welche zu kaufen. Nur ich glaube nicht, dass ich das durch krige. Hab mir ja erst vor drei Monaten Ninins geholt und meine Eltern..,.

Wie oft macht ihr den Käfug sauber? (meine Freundin, hat eine t40+b70+h100 erst mal)
Kann man denn Frabis ohne Problmeme mit Ninis halten (natürlich nciht in einem gehege... aber meine Ninis brechen schon mal gerne aus). Obwohl sie da, wo ich sie sie intun würde (auch nsidebard) nicht hinmkommen.

Tamara
 
S

syrinx

Guest
Hej...

darf ich euch vielleicht erstmal die gängigen Info-Seiten für artgerechte Farbmaushaltung geben?

man sollte sich wirklich gut über die Haltugn, Futter, Verhalten, etc der Tiere informieren, den sooo anspruchslos sind Farbmäuse nicht... außerdem ist es wichtig Krankheiten so schnell wie möglich zu erkennen.... gerade Zoohandlungstiere neigen zu Krnakheiten... Mycoplasmose kann tödlich sein, wenn sie nicht beim ersten Krankheitsanzeichen behandelt wird.... und da die Behandlungsmöglichkeiten bei Mäusen begrenzt ist und die Tiere an Erkältungen etc. eingehen, ist es wichtig sich da auszukennen!

www.diebrain.de
www.maeusehilfe.de
www.maus-auf-wohnungssuche.de

übrigens sollte man keine Tiere in Zoohandlungen kaufen... gerade was Mäuse angeht sind die NOtfallstationen völlig überlaufen!
viele Grüße
syrinx

PS: wenn die Tiere aus der Zoohandlung sind, dann habt ihr sie hoffentlich gepunktet?
 
Jeanne d'Arc

Jeanne d'Arc

Registriert seit
16.08.2005
Beiträge
912
Reaktionen
0
Hey,
Also wir haben uns echt informiert. wir waren auch bei diebrain.de und andren seiten.
Meine freundin hat ihre von nem Züchter.
Tamara
 
racer1992

racer1992

Registriert seit
17.10.2005
Beiträge
233
Reaktionen
0
Hallo,
also ich hab zwar Rennmäuse und die mal paar sek bei meinen Ninis laufen lassen des hat meinen Ninis net so ganz gefallen. :wink:
Aber Frabmüse sollen auch etwas mehr riechen. Die Mäuse nicht so oft sauber machen so alle 3-4 Wochen weil dann ja alles weg ist Duftspuren und das Nest oder Schlafplatz. Also dass ist dann deine entscheidung :wink:
 
S

syrinx

Guest
Hej...

um Gottes willen! bitte setzt niemals artfremde Tiere zusammen!
schön, daß es deinen Ninis nur nicht gefallen hat, aber schon mal überlegt, was für ein Horror-STress das für die Renner war?

Wenn Rennmäuse artgerecht gehalten werden (sprich midnestens 120x50 und 30cm hoch Späne), dann reicht es, wenn man alle drei Monate saubermacht.... Renner nehmen meist ihr Sandbad als Toilette, da bleibt die Späne sauber....! jedes Umwechseln ist enormer Stress für die Tiere!

Farbmäusejungs riechen etwas mehr! meine MÄdels sind geruchsneutral... ist aber eine Haltungssache.. hält man sie klein mit wenig Fläche riecht es natürlich mehr, weil sie immer auf die gleichen Stellen pinkeln... in artgerecht großen Käfigen verteilt es sich besser.....!

Züchter, Zoohandlung, etc. lehne ich generell ab.... meine Tiere sind alle aus Tierheimen und Notfallstationen! die Quellen gerade im Augenblick über vor Tieren....eine Notfallstation, die Bundesweit vermittelt habe ich dir ja schon verlinkt... hast du da mal geguckt?
da stehen auch richtig gute Infos über Farb- und Rennmäuse...

viele Grüße
syrinx (schön, daß ihr euch vor dem Anschaffen der Tiere informiert! Das ist viel wert....)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Farbmaus, Degu oder Rennmaus?

Farbmaus, Degu oder Rennmaus? - Ähnliche Themen

  • Degu Heim die hälfte mit Sand ausfüllen,machbar !?

    Degu Heim die hälfte mit Sand ausfüllen,machbar !?: Hallo ist es möglich,als übergang bzw die hälfte des Geheges mit Degu Sand aufzufüllen ? Die eine hälfte mit einstreu u die andere hälfte...
  • Hilfe bei Haltung meiner Degus

    Hilfe bei Haltung meiner Degus: Hallo zusammen. Ich habe ein relativ grosses Problem bei der Haltung meiner Degus. Also ganz am Anfang besass ich 2 männlichde Degus, der eine...
  • Degu Vergesellschaftung trotz Fehlschlag?

    Degu Vergesellschaftung trotz Fehlschlag?: Hallo zusammen Vor ca. 6 Wochen ist ein Degu aus unserer Zweiergruppe leider verstorben, sein Bruder Cheewy (ca. 6.5 Jahre alt, recht dominant)...
  • Degus in Schlafzimmer

    Degus in Schlafzimmer: Hallo! Ich habe vor, mir zwei Degus zuzulegen. Im Moment habe ich einen Zwerghamster direkt neben meinem Bett stehen und inzwischen finde ich das...
  • Schwarzer Degu?

    Schwarzer Degu?: Heiii Ihr lieben Deguhalter Ich habe mich gerade eben etwas durchs Internet durchgeklickt und da ist mir ein Inserat direkt ins Auge gesprungen...
  • Schwarzer Degu? - Ähnliche Themen

  • Degu Heim die hälfte mit Sand ausfüllen,machbar !?

    Degu Heim die hälfte mit Sand ausfüllen,machbar !?: Hallo ist es möglich,als übergang bzw die hälfte des Geheges mit Degu Sand aufzufüllen ? Die eine hälfte mit einstreu u die andere hälfte...
  • Hilfe bei Haltung meiner Degus

    Hilfe bei Haltung meiner Degus: Hallo zusammen. Ich habe ein relativ grosses Problem bei der Haltung meiner Degus. Also ganz am Anfang besass ich 2 männlichde Degus, der eine...
  • Degu Vergesellschaftung trotz Fehlschlag?

    Degu Vergesellschaftung trotz Fehlschlag?: Hallo zusammen Vor ca. 6 Wochen ist ein Degu aus unserer Zweiergruppe leider verstorben, sein Bruder Cheewy (ca. 6.5 Jahre alt, recht dominant)...
  • Degus in Schlafzimmer

    Degus in Schlafzimmer: Hallo! Ich habe vor, mir zwei Degus zuzulegen. Im Moment habe ich einen Zwerghamster direkt neben meinem Bett stehen und inzwischen finde ich das...
  • Schwarzer Degu?

    Schwarzer Degu?: Heiii Ihr lieben Deguhalter Ich habe mich gerade eben etwas durchs Internet durchgeklickt und da ist mir ein Inserat direkt ins Auge gesprungen...