8 Waisenkinder!

Diskutiere 8 Waisenkinder! im Wildtiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo, Ich bin Lena und 12 Jahre alt. Meine Eltern und ich haben heute die Garage ausgeräumt. Plötzlich sahen wir eine Maus! Wir suchten alles ab...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
X

xoxoLenaxoxo

Registriert seit
15.01.2011
Beiträge
82
Reaktionen
0
Hallo,
Ich bin Lena und 12 Jahre alt.
Meine Eltern und ich haben heute die Garage ausgeräumt.
Plötzlich sahen wir eine Maus! Wir suchten alles ab und haben dann ein Nest gefunden mit 8 kleinen nackten und noch blinden Mäusebabys!!!
Das Garagentor war offen und die größte von den 3 (wir schätzen das es 3 waren. 2 kleine und 1 große!!) ist aus der garage gerannt und ist im gebüsch verschwunden!! Jetzt hatten wir 8 kleine Mäusebabys auf dem Boden! Ich habe sie auf die Hand genommen und in einen Eimer mit einem Handtuch drin reingelegt. Mein Vater wollte sie umbringen aber ich habe protestiert und gesagt: ' Na dann versorge ich sie eben! Ich
schaue nach was sie brauchen und ziehe sie groß! Auch wenn sie nicht überleben habe ich es wenigstens versucht! Bitte bitte bitte!!!!'
Und jetzt habe ich die 8 kleinen Mäusebabys behalten dürfen bis sie etwas größer sind und dann setzen wir sie aus! Ich habe ihnen heute kondesmilch mit Kamillentee verdünnt gegeben. Und sie haben tatsächlich etwas aufgeschleckt und auch ganz leise geschmatzt. Ich finde die total niedlich und konnte mir garnicht vorstellen das mein Vater meine kleinen Babys umbringen wollte. Natürlich rechne ich damit das nicht alle überleben werden und im schlimmsten falle keine.... Aber ich tue mein bestes!!! Jetzt wollte ich wissen ob das das richtige war ? Und ich glaube auch das die große Maus die geflüchtet ist die Mutter war! Kann das sein? Die anderen waren so groß wie mein kleiner Finger aber schon mit Fell und so! Ich denke schon das die große die Mutter war! Aber was meint ihr ?
Und füttere ich sie richtig ? Ich habe sie auf die hand genommen und ein tropfen von der 'Milch' vor sie nd habe etwas auf das Maul getan und wie schon gesagt haben sie etwas geschmatzt und etwas davon aufgeschlürft. Ich schätze sie sind erst ein paar tage alt. so 2 oder 3 Tage.
Ich habe den Eimer in der Garage auf den Boden gestellt und eine kleine Rampe aus Stiropor hingestellt und hoffe natürlich das vielleicht doch noch die Muttermaus da ist und vielleicht mal rein geht oder so. Kann ich mir aber nicht so richtig vorstellen. Ich habe von meinem Hamster etwas Hamster-Baumwolle rein und habe sie drauf gelegt sie haben sich auch 'reingekuschelt' und haben sich zusammen gelegt. Ich finde die richtig niedlich! Also habt ihr noch Tipps ? Muss ich was am Futter ändern ? Besteht eine Chance das die MutterMaus wenn sie noch da wäre das sie in den Eimer reingehen würde ?
Danke im Voraus
Eure Lena ;)

P.S.: Antworten wie : 'An Schlangen verfüttern' helfen mir nicht weiter weil ich das nicht machen werde ! ;)
 
15.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: 8 Waisenkinder! . Dort wird jeder fündig!
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Hallo Lenamuffin,

ich habe Dich mal in den Wildtiere-Bereich verschoben, weil hier viele User reinschauen, die Erfahrung mit der Aufzucht von wilden Mäusebabys haben.

Kennst Du schon diese Seite? http://www.kleine-tiere-online.de/

Da gibt es gute Tipps zur Aufzucht.
 
X

xoxoLenaxoxo

Registriert seit
15.01.2011
Beiträge
82
Reaktionen
0
Danke! Das hilft mir schon sehr !
Und danke für das verschieben!!
;)
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Nimm die Hamsterwolle bitte SOFORT raus, das kann lebensgefährlich für die Mausis und deinen Hamster werden. Biete ihnen lieber Heu, Blätter, Moos, unpafümiertes und -bedrucktes Taschentuch und Klopapier an.

Hamsterwolle sorgt dafür, dass sich die Tiere die Gliedmaßen abschnüren bzw. abklemmen und wenn man das nicht rechtzeitig sieht und behandelt, führt das zu einer Blutvergiftung und den Tod der Tiere.
Wenn die Tiere es verschlucken, können sich gefährliche Stopfen im Magen bilden und ebenfalls zum Tod führen.

Ich glaube nicht, dass die Mama nochmal wiederkommt, weil ihre Kinder jetzt anders riechen.
 
Malteserwelpen

Malteserwelpen

Registriert seit
18.09.2009
Beiträge
3.563
Reaktionen
0
Also die mutter wird warscheinlich nicht wieder kommen,
und fals sie wiederkommt würde sie die kinder nicht
mehr annehmen da sie jetzt nach dir riechen.
 
X

xoxoLenaxoxo

Registriert seit
15.01.2011
Beiträge
82
Reaktionen
0
Ich wollte noch wissen wie oft ich die am Tag füttern muss ?

Und Baumwolle ist drausse. Habe jetzt unparfümiertes und unbedrucktes Clopapier etwas klein gerissen und hab das rein! Sie sind ziemlich kalt... Habe sie jetzt in unserem Heizraum! Da ist es warm aber nicht zu warm also so mitteltemperatur. Das ist doch o.k. oder ? Weil ich glaube auch nicht das die Mutter zurück kommen würde... Das war glaube ich die die abgehauen ist und nicht mehr kommen wollte. Sie hat ihre Kinder also allein gelassen ;( Aber jetzt sind sie bei mir und ich werd alles dafür tun das sie überleben! :D
Hoffentlich klappt das auch.... !
Aber sie sind sehr ruhig und ich habe gelesen das das normalverhalten bei Babys ist! Sie schlafen sehr ruhig und wenn ich sie auf die Hand nehme strecken sie kurz den Kopf hoch purzeln etwas herum werden dann aber wieder ruhig und liegen da... und schnaufen!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Langsam habe ich keine Lust mehr!
 
Zuletzt bearbeitet:
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
2.360
Reaktionen
0
damit sie nicht auskühlen wäre es wahrscheinlich nicht schlecht wenn du sie auf eine wärmeflasche legen würdest! aber achtung, zu warm darf diese auch nicht sein. leg noch ein tuch zwischen mäuse und flasche. das klopapier kannst du natürlich weiterhin da lassen.
füttern musst du sie glaube ich ca. alle zwei stunden, und zwar auch in der nacht!
die kleinen gross zu bekommen wird sehr schwer.
fürs nächste mal, lass die kleinen wo sie sind. die chancen dass die mutter sie holt und in sicherheit bringt und sie so überleben ist wohl grösser als wenn man versucht sie von hand gross zu ziehen *seufz*
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Was mir jetzt aber noch Kopfschmerzen bereitet:

Du sagtest ja, du bist 12, also dürftest du in die 4. oder 5. Klasse gehen.
Hast du denn jemanden, der sich während dieser Zeit um die Babys kümmert?
Die können ja schlecht von 8-13 Uhr oder länger auf ihr Essen verzichten.
Und deine Eltern dürften ja auch berufstätig sein, oder?

Kannst du nicht mal nachschauen, ob es jemanden gibt, der so kleine Wesen aufzieht und gibst ihm die?
Ich denke mal, dass wäre weitaus besser , als dass du sie großsziehst.
Das meine ich jetzt aber nicht böse, nur finde ich das für eine 12 Jährige eine sehr große Aufgabe, zumal du ja keine genaue Ahnung hast, wie genau das funktioniert und was du bei der und der Situation machen musst.
 
A

Anja W

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
117
Reaktionen
0
Die Mutter kommt bestimmt wieder, du hättest sie dort an der selben Stelle liegen lassen sollen. Jetzt ist eine Nacht aber vergangen, ich würde es trotzdem nochmal versuchen, vielleicht ist die Mutter längst schon wieder in der Garage. Anfassen kannst du die Jungen, das macht der Mutter nichts.Die Kleinen müssen es nur warm haben, wenn du sie wieder raussetzt, eine Wärmequelle brauchen sie dann . Ich würde alles nungefähr so stellen wie es vorher auch war. Wenn sie noch kein Fell haben , also noch sehr jung sind, wird es schwer sein sie aufzuziehen.
Hast du das ursprüngliche Nest noch, da würde ich sie wieder reinlegen, dass die Mutter sie wieder findet.
LG Anja
 
X

xoxoLenaxoxo

Registriert seit
15.01.2011
Beiträge
82
Reaktionen
0
Also ich bin in der 7. Klasse :D aber nicht so wichtig!
Aber meine Eltern sagen eben das die für sie ungezifer sind obwohl sie die selber süß finden. Aber wollt ihr Mäuse in der Garage haben ? Ihr würdet die auch nicht da haben wollen zumal sie in die Rohre reingehen und dann ins Haus kommen! Und die Mutter ist ja aus Angst weggerannt ich habe sie ja c.a. 3 stunden noch dort gelassen und als ichwieder kamen waren die armen so kalt und dann habe ich sie genommen . Die Mutter ist nicht wieder zurück gekommen! In der Kälte wären sie nämlich erfroren. Ich hab sie erst dann genommen.
Die wären erfroren und verhungert hätte ich sie nicht genommen.
Und ja wir haben jemand der nachts und während ich in der Schule bin sie füttert. Alles geregelt! Die machen ihren Mund schon richtig auf wenn ich sie füttere :060:
An Anja:
Die Mutter hatte ja den ganzen Abend wieder zu kommen ist sie aber nicht.
Das ursprüngliche Nest ist nicht mehr da weil mein Vater die ja eigentlich umbringen wollte weil er nicht wusste was er damit anfangen soll ohne die Mutter. Und die Garage ist jetzt eh ganz umgeräumt und der Schrank aufm sperrmüll weil der so nach mäusepisse stinkt! Und die Garage ist aufgeräumt und auch umgestellt. Daher ist alles nicht mehr so wies die Mutter gekannt hatte.
Aber sie fressen schon sehr gut. Kaufe morgen katzenwelpenaufzuchtmilch. Habe nähmlich keine gehabt und jetzt kondensmilch gefüttert. Ich geh sie mal wieder füttern :)
 
Zuletzt bearbeitet:
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Anja, das stimmt so nicht.

Es macht der Mäusemutter sehr wohl etwas aus, wenn man die Babies anfasst. Sie riechen dann nach potenziellem Feind.

Nicht umsonst soll man Farbmausbabies z. B. auch überhaupt nicht anfassen und die Mutter absolut in Ruhe lassen, bis die Kleinen von selbst aus dem Nest krabbeln - eben weil die Mama sie sonst vor lauter Stress und Panik auffressen könnte.
Ich denke also nicht, dass es eine gute Idee wäre, die Mäuschen wieder dorthinzulegen - das wäre eher ihr sicherer Tod... Dann lieber jetzt wirklich päppeln, was das Zeug hält!

(Ich war mal auf einem Bauernhof, wo wir Katzenbabies in der Scheune gefunden haben - ich weiß gar nicht mehr, wie alt wir da waren, jedenfalls noch recht jung.... Ende vom Lied war aber, dass die Mama, obwohl wir die Babies am Fundort haben liegen lassen, die Kleinen nicht mehr angenommen hat....)

Lenamuffin, ich finde es toll, dass Du Dich so engagierst, und ich drücke alle verfügbaren Daumen, dass Ihr die Kleinen durchbringt!

LG, seven
 
C

charlie:)

Registriert seit
22.09.2010
Beiträge
78
Reaktionen
0
Huhu Lena :angel:!
Ich finde es total toll von dir wie du dich um die Mäuschen kümmerst und wünsche dir und den Mäuschen gaaanz viel Glück :D
Lg Charlie ;)
 
X

xoxoLenaxoxo

Registriert seit
15.01.2011
Beiträge
82
Reaktionen
0
Sun:
Das war gestern weil ich immer 1 bis 1, 1/2 stunden brauche bis alle durch sind. Und natürlich ist das nicht einfach ich bin 12 jahre! Natürlich werde ich niemals die Mäuschen vernachlässigen!! Ich gehe pünktlich alle 3 stunden sie füttern! Und ich werde alles dafür das sie es auch schaffen!!
Nachts hat sich meine Freundin freiwillig bereit erklärt sie zu füttern.
Sie schmatzen auch schon so richtig süß die kondensmilch auf :)
Die sind zum auffressen süß! :050:
Wenn wir in der Schule sind kümmert sich der Bruder meiner Freundin um sie. Ihr Bruder ist 20 jahre und findet die auch niedlich und er kann das auch echt gut! Für einen jugnen Mann :D

Lena
P.S.: haben grade gefüttert! süüüß!!:060:
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
2.360
Reaktionen
0
ich drücke dir auf jeden fall die daumen!

auch immer dran denken dass den kleinen nach dem füttern der bauch "massiert" werden muss, damit sie pinkeln und kot absetzen können. in dem alter können sie das nicht alleine.
 
Hella

Hella

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Hallo Lena, die Daumen sind ganz fest gedrückt für die Kleinen. Hier kannst Du auch noch Interessantes lesen. http://wiki.mausebande.com/farbmaus/handaufzucht
Denke es wäre nicht schlecht wenn die Kleinen in einen Hamsterkäfig umziehen könnten. Bringe sie aber nicht zu Deinen. Wichtig ist warm halten und vorsichtige Bauchmassage. Damit sich bei Euch keine Mäuse mehr in der Garage einnisten ist es vielleicht sinnvoll die Rohre mit Draht zu sichern.
Ungeziefer sind die Mäuse eben nach Ansicht mancher Menschen. Ich finde sie auch sehr niedlich mit ihren Knopfaugen. Hab mal junge Mäuse in einem Bauernhof gerettet. Die Kinder wollten sie totrampeln! Die waren aber schon sehr selbsständig und hatten ein Fellchen dass ich sie freilassen konnte. Ein Spitzmausbaby konnte ich leider nicht retten. Wünsch Dir viel Glück. Damals war ich auch in Deinem Alter....
 
X

xoxoLenaxoxo

Registriert seit
15.01.2011
Beiträge
82
Reaktionen
0
Hallöchen,
Hab die kleinen jetzt knapp 3 Tage und leben alle noch und sind (äusserlich) gesund. Ich habe heute so eine Nuckelflasche gekauft mit einer gaaaaaaanz kleinen spitze. *-* Jetzt nuckeln die soo kräftig. Und jedesmal wird lange und ausgiebig masiert die pinkeln und koten zum teil 3 mal mal hintereinander :D

Ihnen gehts sehr gut!
Liebe Grüßlen
Lena ;)
 
B

Butscherbibe

Registriert seit
08.01.2010
Beiträge
489
Reaktionen
0
Ich finds gut das du dich so um sie kümmerst :):).

(Ich an deiner Stelle hätte wahrscheinlich wie dein Vater gehandelt. Für mich sind Mäuse immer noch " Ungeziefer". )
 
Chenoa

Chenoa

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
320
Reaktionen
0
Hey,
erstmal großes Lob, das du Dich in deinem Alter um die Kleinen kümmerst.

Beim nächsten mal, die kleinen nicht anfassen und dort lassen wo sie sind ;)
Das haben aber nun schon genug gesagt...

Nun aber,
wieviele knirpse sind es denn überhaupt?
Und mitm aussetzten, ich weiß ja nicht, aber kann man die überhaupt wieder aussetzten? :eusa_think: Also ich habe meine wilden Rattenbabies damals nicht wieder ausgesetzt, sondern vermittelt. Weil die überlebungschancen sind doch gleich null.

Liebe Grüße Chen
 
B

Butscherbibe

Registriert seit
08.01.2010
Beiträge
489
Reaktionen
0
@ Cheona: Rattenbabies ;)

Also Igel, Eichhörnchen ........ kann ich irgendwie verstehen, aber ich kann mir ehrlich nicht vorstellen Mäuse- und Rattenbabys aufzuziehen. Für mich sind solche Tiere immer noch " Ungeziefer", das beseitigt gehört.

Aber trotdem nochmals meinen Respekt sich für die kleinen Babys einzusetzen:)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

8 Waisenkinder!