Aggressiver Kater

Diskutiere Aggressiver Kater im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen! Mein Kater (Tabby) ist heute auf den Tag genau 1 Jahr. An seinem Verhalten hat sich jedoch nicht viel geändert: Vor ca. 9...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Tabby10

Tabby10

Registriert seit
16.01.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Mein Kater (Tabby) ist heute auf den Tag genau 1 Jahr. An seinem Verhalten hat sich jedoch nicht viel geändert:

Vor ca. 9 Monaten habe ich Tabby von Bekannten zu mir geholt. Ich hatte vorher schon mal zwei Katzen (eine Tot, eine lebt noch bei meinem Papa), also kannte ich mich ein bisschen aus. Jedoch ist Tabby das genaue Gegenteil meiner ersten beiden Kater. Er war von Anfang an aggressiver, biss mir Kabel durch, zerkratze meine Tapete, pinkelte (auch immer noch) auf meine Bettdecke.
Tabby ist Freigänger,
kastriert, geimpft, tättowiert, entwurmt, vom Tierarzt durchgecheckt. Er hat einen Herzfehler, wo der Tierarzt allerdings meinte, das es NOCH unbedenklich wäre... So jetzt zu meinem Probelm:
Wie schon gesagt, er war anders wie die anderen Beiden. Stellte immer irgendwas an, biss mich (überwiegen nur mich) und wird richtig aggressiv. "Schmusen" ist ein Fremdwort für ihn. Nur ganz ganz selten, und dann NIE mit mir.
Mich attackiert er, in dem er unterm Bett auf der "Lauer" liegt, wartet bis ich vorbei gehe, raus schiest und mir in den Knöchel beisst. Ich sitze auf dem Esszimmerstuhl, er neben mir auf dem Boden, beobachtet meinen Arm, und springt dann hoch, um in ihn zu beisen. So und noch viel viel mehr ist bisher passiert. Ich habe gedacht, "das legt sich mit dem Alter" aber dem ist nicht so. Er meint das auch nicht im "Spaß", habe mir schon diverse Katzenbücher über verhalten und Sprache gekauft, und so wie Ohren und Schwanz stehen ist es kein Spaß! Er faucht mich auch öfters mal an, ohne jeglichen Grund.
Zu dem rest der Familie (Mama, Oma, Freund) ist er jedoch nicht so, dabei merkt man in anderen Situationen, das ich seine Bezugsperson bin, er reagiert auf mein Rufen Abends, wenn er drausesn ist und rein soll, nur zum Beisspiel.
Er pinkelt mir zwei mal innerhalb einer Woche auf meine Bettdecke (auch wenn ich darunter liege), dabei ist das Katzenklo sauber, und wenn er raus möchte setzt er sich vor meine Gartentür und Miaut.

Ich weis nicht mehr weiter, und hoffe das mir hier jemand weiter helfen.
Schon mal vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße Tabbys Frauchen :)
 
16.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hallo :).

Wann wurde Tabby denn das letzte Mal durchgecheckt? Ist da wegen der Unsauberkeit auch der Urin untersucht worden? Und wie viele KaKlos habt ihr?

Weißt du irgendetwas darüber, wie Tabby groß geworden ist (wann wurde er von der Mutter/den Geschwistern getrennt? war er dann direkt alleine?)?

Und abschließend: habt ihr schon mal über eine zweite Katze nachgedacht?
 
Tabby10

Tabby10

Registriert seit
16.01.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
1. Tabby wurde das letzte mal im August, bei der letzten Impfung durch gecheckt, wo auch der Herzfehler aufgefallen ist
2. Mit der unsauberkeit hab ich da nicht angesprochen, weil es zu dem Zeitpunkt nicht war. Also er hat quasi hochs und tiefs. Da hat er das nicht gemacht, was aber vill. auch an der Tatsache lag, das er fast nur (auser Nachts) drausen war...
3. Tabby ist bei mir Groß geworden. Wie gesgat, Heute vor einem Jahr wurde er geboren (Eltern sind Hauskatzen) und genau 3 Monate später (16.03.10) Ist er zu mir gekommen. Hatte die erste Woche Urlaub, so dass er sich an mich und meinen Freund (wohnt nicht bei mir) gewöhnen konnte. Danach musste ich auch wieder ganz normal arbeiten, aber meine Oma (Rentnerin) ist quasi seine "Tagesmutter" xD Sie ist direkt nach mir und meinem Freund seine Bezugsperson, springt zB auch auf ihrem Fensterbank um anzudeuten, das er rein möchte. Wenn sie den Raum betritt, schwänzelt er ihr auch sofort um die Füße, was er wiederrum bei mir nur äusert selten macht.

Hoffe habe deine Fragen gut beantworten können :)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

PS. KaKlos hab ich nur eins, was in meinem Zimmer (30qm) steht, und er kann rein und raus wann möchte (macht sich zB durch die Fensterbank bemerkbar)

Eine zweite Katze ist leider nicht drin, das erlaubt meine Mama nicht, bei der ich noch wohne, das sie eine Tierhaarallergie hat, und das mit Tabby geht, und ihr die gefahr zu groß ist, das es bei der zweiten nícht funktioniert...
Aber er vertseht sich der gut mit der Nachbarskatze, mir Ihr/Ihm spielt er oft, und darf sogar mit ins Haus an den Fressnapf...
 
Zuletzt bearbeitet:
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Auch ich muss noch eine Frage stellen:
Wie reagierst du, wenn er irgendwas "aggressives" macht?

Zum Thema Zweitkatze:
Auch mein Carlo hat draußen eigentlich genug Kontakte zu anderen Katzen. Dennoch habe ich das Gefühl, dass er sich auch im Haus danach sehnt. Vorallendingen in den kalten Wintermonaten usw. Er kriegt nun bald einen gleichaltrigen Partner.
Also bitte sprech mal mit deiner Mutter. Wenn man sich ein Tier holt (und weiß, dass man Tierallergie hat ;)) sollte man dennoch versuchen eine artgerechte Haltung zu ermöglichen. Und erst gestern habe ich was von nicht haareneden Katzen gehört. :mrgreen:

Was macht ihr denn im Haus mit ihm? Wird viel gespielt?

Zum Thema "Füttern von anderen Katzen":
Ich hab das Glück, dass Carlo nieee im Leben mit zu anderen Leuten gehen würde. Ich finde es persönlich nicht so doll, wenn Katzen gefüttert werden, die aus der Nachbarschaft sind, oder sogar mit ins Haus dürfen.
Man weiß nicht was da genau gegeben wird. Nachher hat der Kater Durchfall oä.
Das ist aber nur meine persönliche Meinung. ;) Kann ja jeder machen wie er möchte, ich find's nich so doll.

Kaklo:
Carlo ist auch Freigänger und hat 2 Kaklos. 1 im Zimmer meiner Schwester und 1 unten im Flur. Zwar werden die eher selten genutzt, aber der feine Herr möchte doch bitte gerne beide "in Betrieb" haben ;).
Überleg doch mal mehrere Möglichkeiten zu bieten.

Ich glaube mit ein bisschen Arbeit, Liebe und Geduld kann man ziemlich viel bewirken...

Liebe Grüße
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
2. Mit der unsauberkeit hab ich da nicht angesprochen, weil es zu dem Zeitpunkt nicht war. Also er hat quasi hochs und tiefs. Da hat er das nicht gemacht, was aber vill. auch an der Tatsache lag, das er fast nur (auser Nachts) drausen war...
Lass ihn zur Sicherheit einmal bzgl. möglicher Blasenentzündung oder sonstiger Ursachen untersuchen. Das ist oft eine Ursache, weil Katzen anfangen, das KaKlo wegen der Schmerzen zu meiden.

Zweitkatze... nun ja, so wie Loscampesinos das sagte: manchmal reicht der Kumpel in der Nachbarschaft vielleicht doch nicht aus :eusa_think:.
 
Tabby10

Tabby10

Registriert seit
16.01.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ok, dann werde ich mal ein zweites anschaffen.

Das mit den Nachbarn ist mir auch net so recht, aber was soll ich machen? Mein Kater ist so dreist, das der in deren Keller, Wohnung, Flur, überall hin rennt. Ich hab denen auch schon gesagt, das die das mit dem Füttern unterlassen sollen, weil der ein doch recht großes "Wohlfühl-Bäuchlein" bekommen hat.

Am Anfang hab ich, wie in meinen Büchern beschrieben, ihn geschimpft, aber nicht laut, und nicht mit Namen angesprochen, und dann sofort mit ihm gespielt, sprich abgelenkt... nur ich muss zugeben, da ich mittlerweile sehr angenervt bin, werde ich auch schon mal laut:eusa_eh:. Sobald ich aber meine Stimme erhebe (zB er benutzt mein Sofa als Kratzbaum, obwohl der 1/2m daneben steht) hört er auf und geht zum Kratzbaum, also er versteht definitiv was er falsch gemacht hat, und ich habe das Gefühl, das er das nur macht um mich zu provozieren...

Thema 2. Katze hat meine Mama eben noch mal ganz deutlich gesagt, ist nicht drin. und Katzen ohne Haar, sorry die find ich hässlich, das sind Ratten in meinen Augen ;)
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Meine Beiden sind Freigänger. In dieser Jahreszeit krieg ich sie aber kaum aus dem Haus:mrgreen: Wenn ich sehe wie die miteinander spielen, kämpfen, sich gegenseitig auflauern und putzen bin ich immer mehr der Meinung dass auch bei Freigängern, besonders wenn sie noch so jung sind, ein Partner sehr gut tut.Wir können dem nicht gerecht werden!
Und trotzdem mag der Merlin auch mit mir noch nachlaufen spielen und fordert mich regelrecht dazu auf, versteckt sich dann auch und springt mich an wenn ich ihn gefunden habe. Ich kann mir nicht vorstellen dass Dein Katerle ausgelastet genug ist.
Er ist ja auch erst 1 Jahr alt also noch keine Alter ( meine sind knapp 2 Jahre und noch so umtriebig wenn sie nicht grade schlafen).
Ich denke Dein Kater ist nicht aggressiv sondern unausgelastet:eusa_think:
die Unsauberkeit könnte, wenn keine gesundheitlichen Ursachen zu finden sind und das Fehlen eines 2. Klos ausgeschlossen werden kann, ein Zeichen dafür sein.
 
Tabby10

Tabby10

Registriert seit
16.01.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Aber würde eine zweit Katze wirklich seine Aggressionen gegenüber (ausschließlich) mir in den Griff bekommen?
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Das mit den Nachbarn ist mir auch net so recht, aber was soll ich machen? Mein Kater ist so dreist, das der in deren Keller, Wohnung, Flur, überall hin rennt.
Das ist eben das Problem. ;) Ich habe gleich von Anfang an klar gestellt, dass das bitte unterlassen werden soll. Auch ich habe die ein oder andere nette Dame hier in der Straße, die gerne mal die Kätzchen füttert, aber wir sind damals direkt hin und haben drum gebeten es nicht zu tun. Und dann hatten wir natürlich auch noch das Glück, dass Carlo das sowieso doof findet.^^ Aber wie schon gesagt, dass mus jeder für sich selbst entscheiden.

Naja schimpfen würde ich nicht. Nachher hat dein Kater noch Angst vor dir oder mag dich einfach nicht mehr. Und das rumturnen auf dem Sofa... hm naja, es sind halt Katzen. ;) Carlo erwisch ich manchmal schlafenderweise in meiner Unterwäschenschublade... :mrgreen:

und Katzen ohne Haar, sorry die find ich hässlich, das sind Ratten in meinen Augen ;)
Naja, Ratten sind schon was anderes. ;) Ich wollte dir nurmal die Bandbreite an Möglichkeiten aufweisen.

Ich denke ja: Ohne Schimpfen, dafür mit viel Liebe und einem kätzischen Freund (Vllt ein genauso aufgewecktes Bübchen?) wirst du das schnell in den Griff kriegen.

Liebe Grüße
 
Tabby10

Tabby10

Registriert seit
16.01.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
aaah ihr seid zu schnell für mich ;)

Also @ Renate: Also mit dem Wetter muss ich dir recht geben, Tabby geht auch kaum raus, bis auf diese Woche, jeden morgen zwischen halb 6 und 6 wurde ich geweckt und er wollte raus, so wie Heute (und ist auch immer noch drausen).
Ich sehe das an den Beiden (jetzt nur noch einen Kater) der bei meinem Papa noch lebt. Sie waren Brüder aus einem Wurf, wie richtige Geschwister, Schlagen, Streiten, Versöhnen, sehr richtig, das war bei den beiden an der Tagesordnung. Heute (fast 5 Jahre Später) ist er sehr gemütlich geworden, viel ruhiger, deswegen hab ich mir gesagt, das dass bei Tabby auch alles nur am Alter liegt. Aber ich sehe bis heute keine Veränderung...

Mir ist noch etwas ungewöhnliches an Tabby aufgefallen: Ich hab mir irgendwann letztes Jahr von Tschibo ein großes Kuscheltier (Schaf) ganz weich und flauschig (fast wie richtiges Fell) gekauft. Das liebt er über alles! Daran macht er seinen Milchtritt, und sucht gleichzeitig mit dem Mund nach Zitzen (so scheint es mir jedenfalls) und schläft auch sehr gerne darauf. Könnte das vill. die Sehnsucht nach einem Patern (2. Katze) bedeuten?
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Grad zB wieder: Er kommt rein, Begrüßt mich, springt auf die Fensterbank (neben mir) und miaut. Ich streichel Ihn, er kässt es zu und plötzlich wie aus dem nichts beißt er nach mir...
 
Zuletzt bearbeitet:
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
ich weiß es nicht aber ein Partner täte ihm sicher sehr gut. Was aber nicht heißt dass er dann garantiert nicht mehr in Dein Bett macht (da können zudem noch andere Gründe verantwortlich sein) oder Dich "angreift", sondern nur dass er in der Zeit wo er im Haus ist nicht ohne Partner sein muß und von daher ausgelasteter wäre. Wie schon gesagt er ist noch sehr jung und ich glaube nicht dass sich dieses Verhalten von selber bald in Wohlgefallen auflöst. :eusa_think:
 
Tabby10

Tabby10

Registriert seit
16.01.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ich hätt ja vom Prinzip her nix gegen ne zweite Katze, ganz im Gegenteil, aber mein Freund sagt gerade, das er das auch nicht möchte (wir planen dieses Jahr zusammen zuziehen) und ihm eine Katze reicht.

Außerdem weis ich nicht, ob ich eine zweite Katze Finanziell schaffe, wenn die auch irgendwelche Krankheiten o.ä. hat, kann ich das evt. nicht bezahlen, und müsste sie im schlimmsten Fall einschläfern lassen, und das will ich auch nicht... (Mein Kater der bei meinem Papa lebt, wurde schon von einem Auto angefahren, 3 OPs bis er wieder so war wie er heute ist, und ca. 1500 € und das kann ich mir net leisten! :( )
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Thema 2. Katze hat meine Mama eben noch mal ganz deutlich gesagt, ist nicht drin. und Katzen ohne Haar, sorry die find ich hässlich, das sind Ratten in meinen Augen ;)
Man reagiert be einer Allergie übrigens auf den Speichel, nicht auf die Haare an sich. Im Falle einer Zweitkatze könnte man z.B. sich im TH ein Tier aussuchen und dann deine Mutter speziell darauf testen lassen. Man reagiert nicht auf jede Katze.

Ich hätt ja vom Prinzip her nix gegen ne zweite Katze, ganz im Gegenteil, aber mein Freund sagt gerade, das er das auch nicht möchte (wir planen dieses Jahr zusammen zuziehen) und ihm eine Katze reicht.
Kann er das auch begründen? Oder geht es da nur um sein eigenes Empfinden? Immer ein nettes Beispiel: stell dir vor, du müsstest unter Elefanten leben, die zwar gut für dich sorgen, aber mit denen du einfach nicht richtig kommunizieren kannst. Einsam würdest du dich trotzdem fühlen. Klar, bei einem Freigänger gibt es draußen soziale Kontakte. Aber beim Umzug ist dann ja auch nicht klar, ob er wieder so einen Kumpel wie er ihn jetzt hat findet.
 
Tabby10

Tabby10

Registriert seit
16.01.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Meine Mama ist Prinzipiell auf Tierhaare allergisch, nicht nur speziell Katzen, auch Hund, und da sehr extrem. Das sie bei Tabby nur manchmal reagiert ist ein blöder Zufall. Zu Tierheim: Die sind hier sehr unflexibel, und wollen gar keine Tiere abgeben. Wollte letztes Jahr (bevor Tabby kam) schon mal eine aus dem Tierheim holen, ich kam noch nicht mal das Tor rein! Die stand hinterm Tor und fragte: "Was haben sie für Möglichkeiten für die Katze?" und ich "Sie lebt im Haus und kann rein und raus wann sie möchte!" die Dame vom Tierheim "tut mir leid, wir vergeben keine Freigänger, nur Hauskatzen!" Bums, war seh fott! Und ein anderes gibt es hier leider in der Umgebung net.

Mein Freund mag einfach keine Zweite Katze haben, eine richtige Begründung findet er nicht, dabei kommt er super mit Tabby aus...:eusa_think:
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Naja, es gibt so viele Tierheime mit Katzen, die meisten sind momentan komplett überfüllt.
Bei uns sind die Leute dort auch sehr "streng", aber ein Tierheim, dass die Leute nicht reinlässt nur weil sie eine Freigängerkatze möchten? ...
Such einfach weiter.

Das Verhalten kenne ich von Carlo in den Wintermonaten. ;) Er kommt rein, man schmust, er schnurrt... und irgendwann wie aus heiterem Himmel möchte er "kätzisch spielen".
Ob das wirklich "aggressiv" ist, so wie du's hier beschreibst, weiß ich nicht.
 
Tabby10

Tabby10

Registriert seit
16.01.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Das war noch nicht aggressiv, er attackiert mich teilweise richtig, mit "ins Visier" nehmen, geduckte Körperhaltung (wie auf der Jagd), Schwanz hin und her peitschen, angelegten Ohren, "bösem" Blick und dann Sprung und zubeißen, manchmal auch mit anfauchen...
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Das war noch nicht aggressiv, er attackiert mich teilweise richtig, mit "ins Visier" nehmen, geduckte Körperhaltung (wie auf der Jagd), Schwanz hin und her peitschen, angelegten Ohren, "bösem" Blick und dann Sprung und zubeißen, manchmal auch mit anfauchen...
Jou, und das klingt nach "Spielen wollen" ;)

Ich kann dir nur ans Herz legen, nochmal in aller Ruhe mit deinem Freund zu reden und ihn zu fragen, warum er keine zweite Katze möchte.
Ich hab das ja damals mit meinem Ex alles selbst erlebt. Und seitdem möchte ich am liebsten allen Tierhaltern davon abraten, mit jemandem zusammenzuziehen, bei dem die Tiere gerade so geduldet sind oder wo jemand sagt, ja, nur das was schon da ist, aber keins mehr und (in meinem Fall) "wenn die nicht mehr ist, nie wieder Katzen". Und ob man es glaubt oder nicht, sowas kann eine Beziehung zerstören.
Deswegen würde ich ihn nochmal genau fragen, warum er das nicht will und ob er überhaupt für die Katze ist und sie nicht für den Rest ihres Lebens gerade so geduldet wird.
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo Tabby,

ich möchte nur noch mal kurz auf die Herzerkrankung eingehen. Welche Untersuchungen wurden gemacht um das Problem genauer zu definieren?
 
Elviskitty

Elviskitty

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Mein Freund war erst auch nicht begeistert. Nach dem Motto eine reicht doch.

Ich habe ihm ewig erklärt, dass es dadurch ja nicht mehr Arbeit oder Stress oder sonstwas wird, sondern entspannter, da die Miezen sich miteinander beschäftigen können.
Was letztendlich gewirkt hat war gemeinsam im Internet die Vorteile von 2 Katzen anschauen.
Einfach bei Google "Katze alleine halten" eingeben oder hier im Forum gibt es auch eine schöne Auflistung der Vorteile. Im Unterforum Haltung oben angepinnt "was es bedeutet mehrere Katzen zu haben"
Das war bei mir das ausschlaggebende.

Ansonsten einfach bissl nerven und nicht locker lassen. Es lohnt sich. ;)

Mein Freund ist ein richtiger Elvisfan geworden. :D
Ist total süß wenn man sieht wie er ihn am liebsten von oben bis unten durchknuddeln möchte.
 
K

karpow.

Registriert seit
16.01.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
hallo.
wir hatten auch einen kater konrad mit herzfehler.das herz war stark und er war der chef für den anderen jakob.war deswegen weil er nur zwie jahre alt wurde.hatte mit einem querschnittslähmung durch irgend ein anderes tier und lag nur da und musste eingeschäfert werden.
wenn ich mit ihm spielte ging es ganz schnell dazu über dass er wie teufel komm raus biss und krallte und sich dabei aber wohl fühlte als wenn er spielen will.
ich denke das liegt daran dass das körper irgendwie irgendwelche stoffe entwickelt die sein herz kräftigen aber er es auch austoben muss und gar nicht merkt dass er dir weh tut. er möchte es gar nicht ist aber im endeffekt aggrisiv dir gegenüber weil du sein frauchen bist und er dich auch akzeptiert.das zeigt ja dass er auf dich in rauherem ton hört.
ich ersuchet damals etwas dem kater meine stärke zu zeigen ohne ihn weh zu tun.weit gefehlt.das ding ging nach hinten los wie im hitchkockflim.au man hatte der kraft!
da war nur noch in ruhe lassen.er hatte auch viele blessruren und kampfspuren von anderen tieren.
ich denke du hast da einen schweirigen kater erwischt der ebend seine eigenart durch das herzleiden hat.er kann nix dafür.
wenn du voller adrenalin bist kannst du auch rennen und merkts gar nicht wie fertig du eigentlich sein müsstest.
sprich mit deinem ta nochmals drüber.evtll. kann er da etwas empfehlen was ich in ruhiger macht wie bestimmte tee`s oder normale mittelchens.
das mit dem kuscheltier ist normal...bei schönen kuscheligen sachen machen sie ebend diese tritte und zuts´chen an den zippeln.das hat meine auch im hohem alter gemacht und das war für mich normal und irgendwie lustig wenn ich das sah. er war dann richtig vertieft.
also sprich nochmal mit einem ta über diese hyper aktive neigung.denke auch das mit pullern aufs bett hat was damit zu tun...er braucht dich so wei er es will und das geht irgendwie nicht da er ja etwas hyperaktiv ist.gebe ihm auf alle viel leibe und rede immer ruhig mit ihm und erhöhe langsam und energisch den ton. miss achte ihn auch evtll. wenn er zu energisch wird..aber das muss je nach tier und gemüztslage entscheiden und das ist sehr schwer und kann schnell in das gegenteil springen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Aggressiver Kater

Aggressiver Kater - Ähnliche Themen

  • Katze aggressiv auf kastrierten Kater

    Katze aggressiv auf kastrierten Kater: Hallo, seitdem mein Kater kastriert wurde, ist meine Katze sehr aggressiv auf ihn, knurrt, faucht ihn an und schlägt ihn noch. Bevor er kastriert...
  • Katze von heute auf morgen super aggressiv gegenüber dem Kater

    Katze von heute auf morgen super aggressiv gegenüber dem Kater: Hallo zusammen, seit gestern ist unsere nicht kastrierte Maine Coon extrem aggressiv gegenüber einem älteren Kater. Der Kater hatte sich mit der...
  • Kater wird Partner gegenüber aggressiv

    Kater wird Partner gegenüber aggressiv: Hallo meine lieben, Ich habe folgendes Problem: Ich habe seit ein halben Jahr ein neuen Partner, der auch quasi von Tag 1 bei mir wohnt bzw...
  • Kater greift plötzlich Katze an

    Kater greift plötzlich Katze an: Hey ihr Lieben, ich habe mich jetzt extra mal angemeldet, da ich mir leider keinen Rat mehr weiß. Wir haben letztes Jahr zwei Geschwister -...
  • Kater gelegentlich aggressiv

    Kater gelegentlich aggressiv: Hi ihr Lieben, meine Freundin hat einen Kater (wir im August 2 Jahre alt, kastriert, Hauskater). Er ist eigentlich super lieb und verspielt und...
  • Ähnliche Themen
  • Katze aggressiv auf kastrierten Kater

    Katze aggressiv auf kastrierten Kater: Hallo, seitdem mein Kater kastriert wurde, ist meine Katze sehr aggressiv auf ihn, knurrt, faucht ihn an und schlägt ihn noch. Bevor er kastriert...
  • Katze von heute auf morgen super aggressiv gegenüber dem Kater

    Katze von heute auf morgen super aggressiv gegenüber dem Kater: Hallo zusammen, seit gestern ist unsere nicht kastrierte Maine Coon extrem aggressiv gegenüber einem älteren Kater. Der Kater hatte sich mit der...
  • Kater wird Partner gegenüber aggressiv

    Kater wird Partner gegenüber aggressiv: Hallo meine lieben, Ich habe folgendes Problem: Ich habe seit ein halben Jahr ein neuen Partner, der auch quasi von Tag 1 bei mir wohnt bzw...
  • Kater greift plötzlich Katze an

    Kater greift plötzlich Katze an: Hey ihr Lieben, ich habe mich jetzt extra mal angemeldet, da ich mir leider keinen Rat mehr weiß. Wir haben letztes Jahr zwei Geschwister -...
  • Kater gelegentlich aggressiv

    Kater gelegentlich aggressiv: Hi ihr Lieben, meine Freundin hat einen Kater (wir im August 2 Jahre alt, kastriert, Hauskater). Er ist eigentlich super lieb und verspielt und...