Krampfanfälle beim Hund

Diskutiere Krampfanfälle beim Hund im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo vorweg wir waren gestern und heute schon beim Tierarzt mit Blutabnahme aber ich dachte mir ich schreib einfach mal hier rein was ihr dazu...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Tschasemine

Registriert seit
17.01.2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo
vorweg wir waren gestern und heute schon beim Tierarzt mit Blutabnahme aber ich dachte mir ich schreib einfach mal hier rein was ihr dazu meint, ein guter Rat oder einfach nur liebe Worte etc..
Wir haben 3 Zwerpudel Steve und Bambina beide 3 Jahre alt und Shushu 2 Jahre. Gestern war meine Mutter mit den 3 am Feld spazieren und Zuhause haben wir sie dann wie gewohnt mit Hundeshampoo gebadet und geföhnt. Aufeinmal ist Bambina vom Stuhl
auf dem sie beim Föhnen sitzt runter gefallen/oder wollte springen das haben wir nicht genau gesehen, und hat ihre Vorder- und Hinterbeine "eingerollt" und dann wieder gestreckt/verkrampft. Meine Mum und ich waren starr vor Schreck aber haben dann sofort den TA angerufen der meinte wir sollten sofort vorbei kommen. Bambina hatte sich kurz danach wieder beruhigt zuerst saß sie auf den Boden und hat gezittert aber dann ist sie wieder normal im Badezimmer rumgelaufen und hat gewedelt als wäre nichts passiert. Meine Mum hat sie dann ins Wohnzimmer runter getragen wo sie sich dann auf der Couch übergeben musste, wollte dann runter springen und es hat schon wieder mit den Krampf angefangen. Sie hat das ganze Wohnzimmer voll gebrochen. In einer Decke gewickelt sind wir nachdem sie sich wieder "beruhigt" hatte losgefahren wo sie mich auch angepinkelt hat. Beim TA war sie dann wieder ganz normal. Er hat Verdacht auf Epilepsie und hat heute Blut abgenommen. Gestern hat er uns wieder heim geschickt wo die Nacht auf ruhig verlaufen ist sie war auch in der Früh wie immer vielleicht ein bisschen anhänglicher und müder. Ich mache mir große Sorgen und bin seit gestern nur am weinen. Könnt ihr mir weiter helfen? Denkt ihr auch das es Epilepsie ist oder kann es auch was anderes sein? Ich habe im Internet gelesen das viele Hunde eingeschläfert werden müssen weil sie resident auf die Medis werden. Meine Hunde sind mein ein und alles.. bitte antwortet schnell! Liebe Grüße Jasmin
 
17.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
C

Chrissiexy

Registriert seit
23.06.2009
Beiträge
63
Reaktionen
0
Hallo Jasmin,
ich kann gut nachvollziehen wie es dir geht, ich habe selbst ein Schock Erlebnis mit meiner Hündin am Wochenende gehabt. Also es gibt 2 Formen von Epilepsie.
Bezeichnung: genereller Anfall partieller Anfall Beschreibung: Das gesamte Hirn des Hundes ist betroffen.
Plötzliche Versteifung des ganzen Körpers,
Verdrehen der Augen,
wiederholte, rhythmische Krämpfe in den Exremitäten Nur ein Teil des Hirnes ist betroffen. Unterschiedliche Erscheinungsformen, wie
Zucken einzelner
Gliedmaßen, einseitige
Krämpfe, laufende Wiederholung bestimmter Bewegungen Bewußtsein: in der Regel Bewußtseinsverlust in der Regel kein Bewußtseinsverlust Post-Ictale-Phase:
(nach dem Anfall) Tier ist erschöpft, schwer oder gar nicht ansprechbar. Dauer abhängig von der Dauer des Anfalls keine post-ictale Phase,
vielleicht leichte Verwirrung
moegliche Quelle : http://www.leveste.de/dalmaweb/epilepsie1.htm

Es muss allerdings nicht unbedingt eine sein und wenn sie nicht erblich bedingt sind, kann man auch so etwas richtig behandeln. Wie auch bei Menschen kann es bei Hunden verschiedene Auslöser geben, aber ich denke dein TA wird die nötigen Untersuchungen machen. Ich hab auch gedacht, dass mein Hund es dieses Wochenende vielleicht nicht schafft, aber sie ist eine Kämpferin und deine sind das bestimmt auch. Ich weiß das es schwer ist und blöd klingt, aber man sollte versuchen seine Emotionen nicht allzu sehr auf den Hund zu übertragen, sie versteht wahrscheinlich gar nicht warum du so traurig bist. Meine hat mich angeschaut, ihren Kopf auf meinen gelegt und mich abgeleckt. Da habe ich gemerkt, dass eigentlich sie mich getröstet hat und dabei wollte ich doch die "Mama" sein.

Ich bin mir sicher, es wird alles wieder gut werden. Sei nicht traurig.

Liebe Grüße
Christina
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Krampfanfälle beim Hund

Krampfanfälle beim Hund - Ähnliche Themen

  • Zentralnervöse Störungen Chihuahua

    Zentralnervöse Störungen Chihuahua: Hallo, Ich habe einen 6 jahre alten Chihuahua namens Paul. Paul zeigt seit Ende 2017 wieder Ausfallerscheinungen Nachdem es das erste mal...
  • Hündin Laika nach Krampfanfall gestorben..

    Hündin Laika nach Krampfanfall gestorben..: Guten Abend alle miteinander... ich habe gestern Abend wohl mit die schwersten Stunden in meinem Leben erleben müssen.. Meine/unsere 14 Jahre...
  • Postoperativer Krampfanfall???

    Postoperativer Krampfanfall???: Mein Hund hatte letzte Woche Mittwoch einen Darmverschluss(den 2.) Naja op gut überstanden und wurde Freitag darauf entlassen. Medikamente bekommt...
  • Kreuzbandriss beim Westie

    Kreuzbandriss beim Westie: Hallo liebe Mitglieder, bin neu hier und würde als erstes den Fragebogen für euch ausfüllen :) Name des Hundes: Struppi Alter des Hundes: 11...
  • Lymphom beim Hund - Was tun?

    Lymphom beim Hund - Was tun?: Als wir im Frühjahr 2019 die Diagnose "Malignes Lymphom" bei unserer Zwergschnauzer Hündin Caissy erhielten, waren wir wie vor den Kopf gestoßen...
  • Ähnliche Themen
  • Zentralnervöse Störungen Chihuahua

    Zentralnervöse Störungen Chihuahua: Hallo, Ich habe einen 6 jahre alten Chihuahua namens Paul. Paul zeigt seit Ende 2017 wieder Ausfallerscheinungen Nachdem es das erste mal...
  • Hündin Laika nach Krampfanfall gestorben..

    Hündin Laika nach Krampfanfall gestorben..: Guten Abend alle miteinander... ich habe gestern Abend wohl mit die schwersten Stunden in meinem Leben erleben müssen.. Meine/unsere 14 Jahre...
  • Postoperativer Krampfanfall???

    Postoperativer Krampfanfall???: Mein Hund hatte letzte Woche Mittwoch einen Darmverschluss(den 2.) Naja op gut überstanden und wurde Freitag darauf entlassen. Medikamente bekommt...
  • Kreuzbandriss beim Westie

    Kreuzbandriss beim Westie: Hallo liebe Mitglieder, bin neu hier und würde als erstes den Fragebogen für euch ausfüllen :) Name des Hundes: Struppi Alter des Hundes: 11...
  • Lymphom beim Hund - Was tun?

    Lymphom beim Hund - Was tun?: Als wir im Frühjahr 2019 die Diagnose "Malignes Lymphom" bei unserer Zwergschnauzer Hündin Caissy erhielten, waren wir wie vor den Kopf gestoßen...