Letzter Gang Tierheim

Diskutiere Letzter Gang Tierheim im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo leute würde gerne eure meihnung wisse first[/adslot]Black] War neulich im tierheim und mir tuhen die hunde so leit wie kann man einem Hund...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
J

Jacki-1993

Registriert seit
18.01.2011
Beiträge
375
Reaktionen
0
Hallo leute würde gerne eure meihnung wisse
[FONT=Arial [adslot]first[/adslot]Black][/FONT]
War neulich im tierheim und mir tuhen die hunde so leit
wie kann man einem Hund sowas antuhen
und ihn einfach abschieben...
Die Hunde werden abgegeben wegen zeitmangel, die
kosten werden zuviel, oder sogar wegen krankheiten
man Holt sie ein tier und sollte sich vorher gedanken darüber machen, und nicht wie ein spielzeug nach einer woche ins ecktellen und fertig!!!!

Was denkt ihr darüber würde mich freuen einige antworten zu lesen.
 
18.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Letzter Gang Tierheim . Dort wird jeder fündig!
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Was soll man darüber schon denken?

Ein Tier ins Tierheim zu geben fällt den Leuten sicher selber nicht leicht und niemand weiß, was einem passiert und manchmal muss man das Tier dann abgeben.

Ich halte die Leute, die das Tier in ein Tierheim geben, für verantwortungsvoll. Wie viele Idioten setzen ihre Tiere einfach aus? Dafür gibt es meiner Meinung nach keine Rechtfertigung, aber ein Tierheim ist (leider) dafür da, um Tiere aufzunehmen, die von ihren Besitzern nicht mehr gehalten werden können.

Hast du deinen Hund aus dem Tierheim? Ist ja noch ein Welpe...
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.595
Reaktionen
10
Hallo Jacki!

ich denke, nicht jeder hat es einfach so getan, sein Tier ins Tierheim gegeben!
Zeitmangel, Geldprobleme, das sind dinge, die nicht einfach von irgendwoher kommen!
Oft können die Menschen garnichts dafür, weil sie ihren Job verlieren, das sie mehr arbeiten müssen oder ihnen etwas passiert, das sie ihrem Tier nicht mehr gerecht werden!
Klar, wo ein wille, da auch weg, aber ich denke, man sollte nie über etwas urteilen, wenn man die genauen gründe nicht kennt, warum man die Tiere ins Tierheim gegeben hat!

bsp.wie, jemand gibt sein Tier ab, weil der Partner das Tier nich leiden kann, das kann ich z.b.nicht verstehen!
 
J

Jacki-1993

Registriert seit
18.01.2011
Beiträge
375
Reaktionen
0
das ist das was ich meine aber in manchen tierheimen liest man
hund wurde abgegeben wegen zeitmangel oder keine interesse mehr sowas mein ich das ist einfach nur sch***
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Es wird immer Leute geben, die sich nicht im klaren darüber sind, wie viel Zeit, Geld und Arbeit ein Haustier und gerade ein Hund bedeutet. Da herrscht noch viel Aufklärungsbedarf.
Natürlich ist es verantwortungslos und alles andere als toll, wenn sie die Tiere dann nach ein paar Wochen/Monaten überfordert ins Tierheim bringen!

Allerdings bin ich sehr froh, dass diese Menschen die Tiere ins Tierheim bringen und nicht an der nächsten Tankstelle aussetzen oder direkt töten, wie es noch vor gar nicht allzu langer Zeit üblich war!

Tierheime sind kein Zuhause für diese Tiere, aber sie kümmern sich so gut wie möglich um sie. Und die Tiere haben immerhin die Chance, doch noch einen Besitzer zu finden.
 
J

Jacki-1993

Registriert seit
18.01.2011
Beiträge
375
Reaktionen
0
ja das stimmt das traurige finde ich die alten hunde also ab 6 jahre haben kaum eine chance ein zuhause zu finden weil die meisten natürlich jüngere hunde haben wollen.
aber natürlich ist es besser im tierheim als wen sie gleich getötet werden
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.697
Reaktionen
45
In Deutschland werden keine gesunden Hunde getötet, zumindest nicht vom Tierarzt und sonst darf eig. keiner (Haus-)Tiere "töten".

Ich musste mal 7 Rennmausbabys ins Tierheim bringen. Hatte deren Eltern im Februar 2007 als zwei Männchen bekommen und im Juni 2007 piepste es aufeinmal aus dem Käfig -.- Da das Weibchen direkt wieder gedeckt wurde, gab es noch einen zweiten & dritten Wurf (der dritte hat nicht überlebt). Den zweiten habe ich behalten und den ersten musste ich dann ins Tierheim bringen, weil keiner sie wollte (und wir hatten natürlich keinen Platz für zig artgerechte Rennmauskäfige).
Leicht war es nicht, aber sie waren da erst 7 Wochen, da war die Bindung zu mir noch nicht so stark. Meine jetzigen Tiere könnte ich nicht so einfach abgeben.
 
H

Hundefreundin1

Registriert seit
15.07.2009
Beiträge
389
Reaktionen
0
hallo,
ich denke ,es gibt sicher viele Leute ,die es sich nicht leicht machen ein Tier ins Tierheim abgeben zu müssen.Einfach ,weil sie keine andere Lösung mehr sehen ,oder es für das Tier vielleicht wirklich besser ist.Aber es gibt auch Leute ,die es sich einfach zu leicht machen ,eine solche Entscheidung zu treffen.Auch solche Menschen habe ich kennengelernt.Wenn jemand am Anfang einer Schwangerschaft z.B. ein Hund behält und den anderen abgibt (obwohl beide gleichermassen kinderlieb sind ) und diese Entscheidung dann auch noch von heute auf morgen gefällt wird kann ich es nicht nachvollziehen.Und dann Zeitmangel vorzuschieben finde ich in diesem speziellen Fall mehr als fragwürdig.Und ich habe mal ehrenamtlich in einem Tierheim gearbeitet und mich gewundert ,daß manche Tierheimmitarbeiter manchmal sehr unfreundlich reagierten.Als ich dann Geschichten hörte ,daß es Menschen gibt ,die mit ihren Kindern kommen ,um einen alten Hund abzugeben ,um dann einen Welpen wieder mitzunehmen wurde es mir durchaus verständlicher ,warum die Mitarbeiter manchmal nicht mehr freundlich sein können.Solch krasses Handeln ist sicher nicht die Regel ,aber da denk ich schon ,was leben wir in einer "Wegwerfgesellschaft ",wo nicht mal vor Lebewesen halt gemacht wird.

L.G.
martina:(
 
Saphi09

Saphi09

Registriert seit
29.08.2009
Beiträge
1.267
Reaktionen
0
Ich sehe es genauso - lieber das Tier in ein Heim bringen als es irgendwo anderweitig zu "entsorgen". Natürlich kann man sich den Schmerz den das Tier verspürt wenn es einfach abgeschoben wird gar nicht vorstellen. Als wir unsere Hündin Fiene für den Urlaub in eine Pension gebracht haben war sie tagelang verstört und erst wieder die Alte als wir zurück waren. Wie so ein Hund reagieren würde wenn man sie für immer abgeben würde? Ich mag´s mir nicht vorstellen. Deswegen finde ich so etwas auch wirklich schlimm. Aber besser so als anderweitig ausgesetzt. Dass immer nur junge Hunde interessant sind finde ich auch sehr schade. Allerdings benötigen die meisten älteren Tiere Medikamente und sind auch nicht mehr die fittesten. Das dürfte ein wichtiger Grund für viele sein sich einen noch jungen Hund zu nehmen. Wenn ich entscheiden müsste wäre mir das egal. Wäre es allerdings mein allererster Hund wäre es unter Garantie auch ein Junger.
Meine zwei Kaninchen stammen auch aus einem Tierheim und ich finde es wunderschön zu sehen wie sie Stück für Stück auftauen. Am Anfang waren beide recht mager und scheu, mittlerweile haben sie ein gesundes Gewicht, massig Platz und holen sich ihr Futter aus der Hand. Streicheln lassen sie sich auch schon. Man erkennt sie nicht wieder im Vergleich zu vorher. Ich würde es immer wieder so tun! Die zwei waren im übrigen auch keine Babys mehr.. Snoopy ist ein Senior, bereits mit weißen Häärchen (normal ist er schwarz) und Lilly dürfte auch 2-3 Jahre alt sein.
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
3.343
Reaktionen
0
ich finde auch, man darf das nicht zu allgemeinern.

wir hatten z.b. auch mal eine katze, die ist uns zugelaufen. ein echt hübscher kater und zu erwachsenen das liebste tier überhaupt. aber kinder gingen gar nicht. der hat auch mich angegriffen, ich war ja erst 7 jahre alt. ist an den beinen hochgegangen und hat gekrallt und gebissen. richtig gefaucht sogar.
schweren herzens haben wir ihn dann auch ins tierheim gegeben, mit der bitte ihn nur an personen ohne kinder zu vermitteln. solche fälle gibt es auch.
 
S

Shiva83

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
983
Reaktionen
0
ich musst auch mal zwei Ratten ins Tierheim geben weil meine Mutter darauf allergisch reagiert und wir da noch zusammen wohnte. Ich hab geheult wie ein Schlosshund vorallem als ich sah wo meine süßen hinkamen. In so kleine Kammern fand ich ganz schlimm das ansehen zu müssen. Ich habe mich aber immer Informiert wie es den beiden geht und ob sie schon ein zuhause gefunden haben. lange waren sie Gott sei dank nicht da, ich glaub nach zwei Wochen wurden sie vermittelt.
 
Dalia

Dalia

Registriert seit
21.08.2009
Beiträge
770
Reaktionen
0
Auf der Arbeit wurde darüber gesprochen das eine Angehörige von einer Bewohnerin von uns, sich einen Huskymixwelpen geholt hat.
Sie meinte zu einer Kollegin "Wenn der Hund Probleme macht oder uns überm Kopf wächst geben wir ihn halt ins Tierheim. Wozu wären die denn auch sonst da. Und zur Not machen wir das solange bis wir den richtigen Hund gefunden haben"
:shock: Hallo? Bei sowas packe ich mir an den Kopf!
Vorallem weil ich eine feste Meinung über Tierheime habe. Tierheime sind für Notfelle gedacht und keine Abschiebungsstationen für irgendwelche Experimente.
Wenn es jemanden wirklich nicht mehr möglich ist sein Tier zu halten ob nun, Gesundheitlich, finanziell, familiäre Probleme, wo es auch nach ernsthaften Lösungsversuchen einfach nicht mehr geht, dann habe ich vollstes Verständnis und bin froh wenn derjenige das Tier ins Tierheim gibt und es nicht ausetzt oder sonst was mit ihm macht.

Wenn es aber aus dem Grund kein Bock mehr, zuviel Arbeit, zuviel Dreck, zuviele Kosten, dann ist mein Verständnis gleich null.

Die Tierheime sind voll und da brauchen die nicht noch so Spaßvögel wie diese erwähnte Angehörige.

Ich kann nicht verstehen warum manche Menschen so leichtfertig damit umgehen und mich macht sowas echt wütend. Vorallem weil diese Leute sich auch nichts sagen lassen. Sie wollen das so also machen sie es auch so...ahhh, würg!
Bei mir müsste echt schon mega viel passieren bevor ich auch nur daran denke meinen Hund abzugeben.
Ich muss noch dieses Jahr umziehen und teilweise ist es schwer ne Wohnung zu finden wo Hunde erlaubt sind. Ein Kollege meinte, gib deinen Hund ab dann findest du schneller was. Nene, mit Sicherheit nicht! Dann suche ich lieber etwas länger als diese Option in Erwägung zu ziehen!

Ne, sowas macht mich traurig und wütend!
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ehrlich gesagt, finde ich es gut, dass es Tierheime gibt ;)

Natürlich ist es für die Hunde Schade, wenn sie abgegeben werden müssen. Aber das kann unterschiedlichste Gründe haben und hängt nicht immer von der "Böswilligkeit" der Besitzer ab. Manche Besitzer werden krank, bekommen einen Job, müssen umziehen... Bevor man die Hunde auf die Straße setzt und sie sich selbst überlässt, ist das TH m.M.n. das geringere Übel. Klar ist es extrem traurig, für die Tiere, aber wohin sonst mit ihnen? Die deutschen Tierheime finde ich im Gegensatz zu denen in Süd- oder Osteuropa noch relativ human und im Gegensatz zu manch anderen Ländern werden hier keine Hunde eingschläfert, nur weil sie nach 14 Tagen keine Interessenten haben.

Ich hab meinen Hund auch aus dem TH ;) Und ich würd mir jeder Zeit wieder einen daher holen. Medizinisch gesehen ist mein Hund zwar schrottreif (Allergie, kranker Darm, HD), aber ich liebe ihn trotzdem. Er wurde letzten Winter im Wald an einen Baum angebunden und hätte es fast nicht überlebt. Ich versteh die Menschen einfach nicht, die ihren Hund lieber sterben lassen wollen, als ihn ins TH zu bringen :(
 
Dalia

Dalia

Registriert seit
21.08.2009
Beiträge
770
Reaktionen
0
Collie, ich geb dir da vollkommen recht. Natürlich ist es besser wenn jemand sein Tier ins Tierheim gibt bevor er es aussetzt oder so.
Und ich würde, wie ich schon erwähnt habe, niemals was dagegen sagen, wenn wirklich triftige ernste Gründe vorliegen.
Aber aus Gründen wie Kein Bock mehr, ist mein Verständnis nicht mehr so groß.
Obwohl ich auch da wieder sagen muss, besser ins Tierheim als sonst was.
Hach, ich finde das immer schwierig. Was ist für den einen ein triftiger Grund und für den anderen nur ne Lapalie.
 
taubenmama

taubenmama

Registriert seit
10.08.2009
Beiträge
81
Reaktionen
0
Ich habe gestern was gehört, das macht mich echt sauer.
Die Nachbarin meiner Mutter hatten einen grossen Hund, leider ist der nur höhstens 2 mal am Tag für etwa 5 Minuten (nur bis bis zur Wiese neben der Haustür) rausgekommen.
Tja, und leider hat die Hündin es nicht immer geschafft es einzuhalten bis sie endlich draussen war und hat in den Hausflur ihre Geschäfte verrichtet. DAs gab natürlich Ärger, meine Mutter hat versucht mit der Besitzerin zu sprechen das es so nicht geht aber die Frau wollte davon nix wissen. Es wäre alles Artgerecht.......
Und es gab immer Ärger.........jetzt kam der arme Hund ins Tierheim, weil er ja nicht einhalten kann und so viel Bewegung braucht......und schwupps gestern zog ein Welpe ein......
Ich bin sprachlos.....
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Vielleicht sollte man in so Fällen echt mal das Vet.Amt einschalten.

Für den großen ist es wohl besser, dass er im TH gelandet ist; hoffentlich bekommt er ganz schnell ein artgerechtes zu Hause. Der Welpe tut mir Leid :(
 
Tine

Tine

Registriert seit
22.09.2005
Beiträge
223
Reaktionen
0
Es kommt schon viel auf die Gründe an, warum man sein Fellchen abgeben muss. Oft wollen die Besitzer ihre Lieblinge gar nicht abgeben, aber manchmal geht es halt leider nicht anders :(
In dem Fall, wie es Dalia z.B. beschrieben hat, kann ich das auch nicht nachvollziehen. Da wäre ich auch stink sauer.

Man kann froh sein, dass es Tierheime, Notstationen & Co gibt. Was würde passieren, wenn es diese Anlaufstellen gar nicht geben würde? Die Zahl der ausgesetzten Tiere würde sicherlich noch weiter steigen. Womöglich fällt dem Menschen noch schlimmeres ein, um diese Wesen "los zu kriegen".
Ich finde es sogar gut, dass ein paar Leute drauf kommen, ihre Lieblinge in ein Heim abzugeben. Da werden zwar die Tiere nur mit dem nötigsten versorgt, aber besser als aussetzen. Da sterben die Tiere wesentlich qualvoller.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Letzter Gang Tierheim

Letzter Gang Tierheim - Ähnliche Themen

  • Suchen Empfehlung für den letzten Weg

    Suchen Empfehlung für den letzten Weg: Hallo, für unseren 17,5 jährigen Pudel-Collie Mischling ist wohl die letzte Zeit angebrochen... er hat in den letzten Jahren stark abgebaut...
  • Letzte Chance...? (Hund Ian)

    Letzte Chance...? (Hund Ian): *seufz* Ich weiß eigentlich gar nicht warum ich es hier schreibe... habe das Gefühl, dass hier eh niemand helfen kann. Oder es liest....oder...
  • Manche Hundehalter sind echt das letzte !

    Manche Hundehalter sind echt das letzte !: Hallo, Regen euch manche Hundehalter auch voll auf ? Z.B. Wir waren mit Buddy aufn Feld,er ist zum anderen hund gerannt,die Frau sowie ihre...
  • Letzte Fotos von Nacho :(

    Letzte Fotos von Nacho :(: Nun, das hier sind die letzten Fotos die ich von Nacho machen konnte, ein Tag bevor er krank wurde und 4 Tage bevor er gestorben ist :'(...
  • Gemeinsame Gassi gänge. Sinvoll?

    Gemeinsame Gassi gänge. Sinvoll?: Hallo ihr lieben, Ich wollte mal eure Erfahrung und Meinungen wissen. Benni ist mein 6 Jähriger Mix Rüde. Er ist nicht mit allem verträglich...
  • Ähnliche Themen
  • Suchen Empfehlung für den letzten Weg

    Suchen Empfehlung für den letzten Weg: Hallo, für unseren 17,5 jährigen Pudel-Collie Mischling ist wohl die letzte Zeit angebrochen... er hat in den letzten Jahren stark abgebaut...
  • Letzte Chance...? (Hund Ian)

    Letzte Chance...? (Hund Ian): *seufz* Ich weiß eigentlich gar nicht warum ich es hier schreibe... habe das Gefühl, dass hier eh niemand helfen kann. Oder es liest....oder...
  • Manche Hundehalter sind echt das letzte !

    Manche Hundehalter sind echt das letzte !: Hallo, Regen euch manche Hundehalter auch voll auf ? Z.B. Wir waren mit Buddy aufn Feld,er ist zum anderen hund gerannt,die Frau sowie ihre...
  • Letzte Fotos von Nacho :(

    Letzte Fotos von Nacho :(: Nun, das hier sind die letzten Fotos die ich von Nacho machen konnte, ein Tag bevor er krank wurde und 4 Tage bevor er gestorben ist :'(...
  • Gemeinsame Gassi gänge. Sinvoll?

    Gemeinsame Gassi gänge. Sinvoll?: Hallo ihr lieben, Ich wollte mal eure Erfahrung und Meinungen wissen. Benni ist mein 6 Jähriger Mix Rüde. Er ist nicht mit allem verträglich...