Reittestfragen- Antworten?

Diskutiere Reittestfragen- Antworten? im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Huhu Pferdefreunde! Ich brauche euren Rat! Ich möchte den Silbertest einmal machen. (Eine Reitprüfung in der Schweiz.. geht vorallem ums...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Zworgli

Zworgli

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
4.926
Reaktionen
0
Huhu Pferdefreunde!
Ich brauche euren Rat!
Ich möchte den Silbertest einmal machen. (Eine Reitprüfung in der Schweiz.. geht vorallem ums Geländereiten, Springen im Gelände etc.)
Dazu müssen wir ja auch Theorie können.. Könnt ihr mir bei diesen Fragen helfen? Hab die Antworten
im Dossier nicht gefunden. Wäre super, mit Begründung!

1. Darf direkt neben dem Weg in der Wiese geritten werden?
2. Welche Art von Stollen kennen Sie und wann werden Sie eingesetzt?
3. Wie springen Sie einen Graben im Gelände?
4. In welchen Situationen wird das Pferd geführt?
5. Warum soll der Sattelgurt bei einem kurzen Halt nicht gelöst werden?
6. Sie stallen ihr Pferd in einer guten Stallung ein, was machen Sie? (Das ist z.B. bei einem Wanderritt, also nur eine Nacht)
7. Wie sollten die Hände beim Springen gehalten werden?

Teilweise hab ich schon eine Ahnung von den Antworten... allerdings will ich ja das richtige Lernen, und möchte da mal erfahrene Reiterinnen und Reiter fragen!
:D

Vielen Dank jetzt schon!

lg Zworgli
 
18.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
D

Daniela92

Registriert seit
19.01.2010
Beiträge
335
Reaktionen
0
Hallo

Ich bin mir nun nicht so sicher, hab gerade von Geländereiten und Springen null Ahnung ober ich würde zu 4. Sagen geführt wird in situationen wo man nicht reiten kann, sprich bei sachen wo das Pferd panisch wird, oder der Weg zu uneben zum reiten. Und bei 5. würde ich sagen das man des Sattel nicht locker macht, weil er erstens rutschen kann und man dann neu Satteln müsste und zweitens falls man noch drauf sitzt ist es gefährlich wenn das Pferd nen Satz macht, dann rutscht der Sattel ja weg, zudem kriegt man den Sattel, wenn er einmal locker war nicht mehr gleich wieder so fest, man muss also nach einer weile wieder nachgurten. Wie gesagt, das würde ich jetzt sagen, sicher bin ich mir aber auch nicht.

LG
Daniela
 
Zworgli

Zworgli

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
4.926
Reaktionen
0
danke schon mal...
ja bei nummer 4 hab ich auch an das gedacht..
und nummer 5, ja das wäre eine antwort, aber bin mir nicht sicher, ob es nicht noch einen anderen grund gibt...
 
Serayla

Serayla

Registriert seit
02.09.2010
Beiträge
335
Reaktionen
0
Also gerade bei Nr. 4 kann es sein dass es in der Schweiz Sonderregelungen gibt was z.B. Straßenüberquerung oder an der Strasse reiten betrifft.

und bei Nr. 1 kann es auch sein dass es andere rechtliche Grundlagen gibt (z.B. wenn die Wiese einem Bauern gehört)

Das Beantworten deiner Fragen überlasse ich lieber den Experten nicht dass ich was Falsches sage
 
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
1. Darf direkt neben dem Weg in der Wiese geritten werden?
2. Welche Art von Stollen kennen Sie und wann werden Sie eingesetzt?
3. Wie springen Sie einen Graben im Gelände?
4. In welchen Situationen wird das Pferd geführt?
5. Warum soll der Sattelgurt bei einem kurzen Halt nicht gelöst werden?
6. Sie stallen ihr Pferd in einer guten Stallung ein, was machen Sie? (Das ist z.B. bei einem Wanderritt, also nur eine Nacht)
7. Wie sollten die Hände beim Springen gehalten werden?
1. Das solltest Du Deinen/e RL fragen, könnte eine in der Schweiz besonders geregelte Frage sein (Hatte ja schon jemand vorgeschlagen)
2. Super, brauchst Du noch Fachbegriffe?
Es gibt erstmal Schraubstollen, Schlagstollen und aufgeschweißte Stollen, dann gibt es noch diese Widiastifte die in erster Linie bei Fahrpferden oder Pferden die viel Asphalt laufen drunter geschweißt werden.

Man unterscheidet dann normale Stollen, etwa 0,5x 0,5x 0,5cm, die werden auf normalem Grasuntergrund angewendet.
Diese gibt es auch noch mit einer Spitze, für extrem harte Grasböden
Dann gibt es diese etwa 1cm lang, für weicheren aber festen Boden
Dann gibt es die knubbeligen für nasse Böden.
Dann noch welche die von unten aussehen wie ein H, sehr lang und dick für Matschboden.
Falls ich jetzt was vergessen habe, sorry. sonst reiche ich noch was nach.

3. Aus welcher Gangart?
Aus dem Schritt, bleibe ich etwas vorgebeugt um beim Absprung nicht das Gleichgewicht zu verlieren.
Aus dem Trab und Galopp, wie einen normalen Sprung, gehe aber nicht so weit in den leichten Sitz. Falls das Pferd noch einen Schlenker in der Luft macht, weil es in den Graben geschaut hat.

4. Wie bereits beschrieben, wenn es zu gefährlich wird für Pferd und Reiter.
Bei extremen Bergabwegen, auf Brücken mit niedrigem Geländer, stark befahrenden Strassen (solltest Du auch nochmal abklären was genau, da könnten spezielle Schweizer Gesetze sein)

5. Weil der Sattel verrutschen könnte.

6. Also wenn ich mit Pferd irgendwo auf langen Reisen übernachte, kontrolliere ich ob die Tränke sauber ist und funktioniert.
Zeige ungfragt den Pferdepass.
Du schreibst Wanderitt, dann kann ich mir vorstellen
das Pferd wird vom Schweiß und Dreck gesäubert, geputzt und gewaschen.
die Hufe werden gründlich gesäubert und kontrolliert.
Das Sattelzeug wird auf Schäden kontrolliert und gesäubert.

7. Beim Anreiten des Sprunges ruhig, beim Absprung gehen die Hände in Richtung Pferdemaul seitlich an den Pferdehals, überm Sprung seitlich am Pferdehals ohne im Zügel zu hängen.

Deine Fragen gibt es in dieser Form gar nicht in Deutschland, daher sieh meine Antworten als Denkanstoß. Ich habe hier in Spanien bereits die merkwürdigsten Antworten in den Büchern meiner Schülern gelesen. Falls ich Deine Fragen so gestellt bekommen würde, würde ich so Antworten.

Wünsche Dir eine erfolgreiche Prüfung, Viel Glück
 
Zworgli

Zworgli

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
4.926
Reaktionen
0
Vielen Dank ihr zwei!
Werd ich mal durchchecken!
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Reittestfragen- Antworten?