Milbenbehandlung

Diskutiere Milbenbehandlung im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Guten Abend ^^ Ich brauche Rat. Ich habe beim örtlichen Tierheim nach einem Hamster gefragt. Sie haben im Moment einen etwa 9 monatigen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
guusama

guusama

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
331
Reaktionen
0
Guten Abend ^^


Ich brauche Rat.
Ich habe beim örtlichen Tierheim nach einem Hamster gefragt. Sie haben im Moment einen etwa 9 monatigen Hamstermann, leider... jetzt kommt mein bedenken, musste er wegen Milben behandelt werden.
Ich sollte diesen Montag anrufen, da der Mitarbeiter vorher im Urlaub war und nicht genau über die momentanige Lage der Hamster bescheid wusste.
Jetzt habe ich diesen Montag angerufen und auf meine Frage, wie es denn bezüglich
des Hamsters aussehe, nur die Antwort bekommen, das Fell sei wieder nachgewachsen.
Jetzt hab ich Bauchschmerzen, da ich
a) nicht weiss, wie lange der Milbenbefall her ist
b) nicht weiss, ob ich noch mal nachbehandeln muss (was an sich kein Problem wäre)
c) nicht weiss, wie die dort mit Reinigung bei Milbenbefall generell sind
d) ich einen recht großen Holzkäfig habe, denn ich bei Milbenbefall in die Tonne kloppen darf

Das Problem:
Eine Freundin hatte damals von ihnen einen Hasen mit den Worten in die Hand gedrückt bekommen, ist vollkommen gesund und hat keine Probleme, obwohl sichtbar der Hintern verklebt war. Dass der Hase tot krank war, erfuhr sie dann vom Tierarzt. Weitere Fragen wurden nur mit der Bestätigung, ist gesund, beantwortet. Dementsprechend kann ich zwar dort vorbei gehen und fragen, aber ob sie mir auch die Wahrheit sagen, da bin ich mir nicht sicher.

Je länger ich darüber nachdenke, umso stärkere Bauchschmerzen bekommen ich. Einerseits würde ich so liebend gerne dem Tier ein Heim geben, aber wenn das Tierheim derartig mit hinterschlagenen Informationen ihre Tiere weitergibt....

Nun meine Frage (nach langer Erklärung)
Wie ist das bei Milbenbefall?
Wenn ein Hamster befallen war, wie oft muss er behandelt werden und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass er sich bei schlechter Reinigung wieder ansteckt?

Danke schon mal ^^
 
18.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hallo guusama!

Hamster werden gegen Milben meist mit einem Spot-on behandelt. Die Behandlung muss einmal wiederholt werden, etwa nach drei Wochen. An sich ist die Behandlung also nicht kompliziert;)
Je nach Milbenart ist es wichtig, den Käfig gründlich zu reinigen und zu desinfizieren. Vor allem bei Milben, die nicht dauerhaft auf dem Hamster leben, ist das notwendig (z.B. Vogelmilbe oder tropische Rattenmilbe), denn die sind sehr hartnäckig und oft muss auch die Käfigumgebung mitbehandelt werden.

Bei den mikroskopisch kleinen Milben, die direkt in oder auf der Haut des Hamsters leben, muss man nicht so extrem gründlich sein, die sterben meist schon durch die Behandlung des Hamsters. Frag am besten mal nach, wie der Hamster behandelt wurde und um welche Milben es sich gehandelt hat.
Die Behandlung ist wie gesagt nicht aufwändig, aber sollte konsequent durchgeführt werden, sonst kommen die Milben mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder.

Schau dir am besten auch die Tiere in der Nähe des Hamsterkäfigs an. Milben verbreiten sich unter günstigen Umständen schnell.


Ich kann deine Bedenken gut verstehen. Am besten hörst du dir an, was das Tierheim zu dem Hamster berichten kann, schaust dir den Käfig mal an und entscheidest dann nach Bauchgefühl. Wenn du deine Zweifel nicht loswirst, gibt es ja noch viele weitere Nothamster, die dringend auf ein Zuhause warten.
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
1
Noch ein Tipp wegen den Holzkäfigs: Wenn du ihn gut mit Sabberlack bestreichst, kannst du ihn auch bei Milbenbefall gut und gründlich reinigen und musst ihn nicht entsorgen ;)
 
P

Peeku

Registriert seit
31.10.2010
Beiträge
357
Reaktionen
0
Ich kann auch mal wieder was posten. Wollte keinen neuen Thread aufmachen (wird sonst alles zu unübersichtlich)
Also mein Hamster hatte letztes jahr im November Milben. Das wurde dann behandelt und war auch weg. Habe ihren Käfig dann auch gründlich gereinigt und die Käfigeinrichtung abgekocht. Eigentlich müssten die Milben dann weg sein.
Jetzt kratzt sie sich aber schon wieder total und im Nacken sieht ihre Haut total rot aus. Leider habe ich diesen Monat aber kein Geld mehr um zum TA zu gehen. In einem Tierladen, gibt es ein Pulver gegen Milben und andere Parasiten: http://files.tradoria.de/d9846570ecb1182db39d9c492700122b/images/206610631_646222.jpg
Leider steht da aber nicht wie man es dosiert. Es steht nur da, wenn es zu Hoch dosiert wurde, dass es zu Erbrechen und schwerer Atmung etc kommen kann,
Hat jemand von euch Erfahrung damit gemacht? Gibt es noch andere Möglichekeiten die Milben zu bekämpfen?
 
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Versuche, irgendwie das Geld für den Tierarzt zusammenzukratzen. Die Pülverchen aus dem freien Handel sind oft nicht wirksam, oder in falscher Dosierung schädlich bis giftig. Zudem wirkt nicht jedes Mittel gegen jede Art von Milben. Ich würde dir von dem Pulver auf jeden Fall abraten.

Wurde dein Hamster denn zweimal behandelt? Bei einmaliger Behandlung kommen die Milben oft wieder.
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
1
Von solchen Mitteln, die im Handel erhätlich sind, halte ich gar nichts. Meistens sind sie eher schädlich als nützlich oder helfen gar nicht oder nicht ausreichend.
Von einem Pulver, auf dem nicht mal die Dosierung drauf steht, rate ich gänzlich und auch eindringlich ab, das kann ja gar nichts gescheites sein.
Schaff dir das Geld lieber irgendwie zusammen und geh zum TA, eine Milbenbehandlung kostet ja nun nicht die Welt.
 
P

Peeku

Registriert seit
31.10.2010
Beiträge
357
Reaktionen
0
Okay, ich hab das Pulver auch noch nicht verwendet. Mein TA nimmt da an die 20 Euro pro Behandlung.

Letztes mal wurde das 2x behandelt im Abstand von 2 Wochen.
Meine Mum ist schon wieder total dagegen, dass ich zum TA gehe. Aber es ist mein Tier und ich will das es meinem Tier gut geht. Mir geht es nämlich auch nicht gut, wenn meine kleine was hat.
Was kann ich da noch machen, damit die Milben nicht wiederkommen? Ich werde den Käfig dann nochmal komplett reinigen und desinfizieren. Aber gibt es noch andere Sachen die ich beachten muss? Weil sie läuft auch immer so in meinem Zimmer rum..
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Milbenbehandlung