Hilfe:(

Diskutiere Hilfe:( im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; haalllooo alle zusammen,bin neu hier und wollte firstmal nach eurer Meinung fragen. Haben seit einer Woche einen BKH Bärchen gekauft,er ist total...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

Dee-Jay

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
haalllooo alle zusammen,bin neu hier und wollte
mal nach eurer Meinung fragen.
Haben seit einer Woche einen BKH Bärchen gekauft,er ist total lieb und ein echt toller Katerchen.
Wir wohnen in einer Wohnung und möchten ihn auf jeden Fall ausschließlich in der Wohnung halten.
Ist es wirklich so schlimm, dass er keinen zweiter Katerchen zum spielen hat??
weil wir verbringen total viel Zeit mit ihm,spielen, kuscheln und und und
ich arbeiten am tag höchstens 6 Stunden und 3 Stunden Mittagspause dazwischen,also habe genug Zeit mich um den Kleinen zu kümmern.
Wir möchten halt nur eine Katze,tun wir damit unserem Bärchen wirklich so etwas schlimmes an?????:uups:
 
19.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Hallo und Willkommen hier im Forum.

Ich denke mal, die Meinungen dazu sind ziemlich eindeutig. Und vermutlich kennst Du sie auch schon bzw. wirst sie schon mehrfach gehört haben.
Dein Katerchen wird alleine nicht glücklich werden. Egal wieviel Zeit Du ihm widmest, Du bist ein Mensch. Du kannst ihm niemals die Gesellschaft eines kätzischen Partners ersetzen. Kannst Du mit ihm durch die Gegend flitzen, mit ihm raufen wie eine andere Katze, ihn putzen, ablecken, mit ihm den Kratzbaum hoch und runter sprinten? All das kannst Du nicht.

Von daher kann die Antwort eigentlich nur lauten: Hol ihm ein Kätzchen als Partner. Wie alt ist er eigentlich?
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Sagen wir es so: Es wird schon einen Grund haben, warum hier so ziemlich jeder zur Haltung von zwei oder mehr rät. Meinst du nicht? ;)

Ich kann nur zurückblicken und immer wieder sagen: Und wenn ihr 365 Tage im Jahr, 24 Stunden und 7 Tage die Woche bei ihm seid, ihn bespielt, liebt und bekuschelt, ihr seid keine Katzen und werdet die Gesellschaft eines Artgenossen niemals ersetzen können. Ich würde nie mehr eine Katze, bei der es sich um ein grundsätzlich soziales Tier handelt (und das sind nahezu alle jungen Katzen!), zum Alleinsein zwingen wollen.

Damit verweise ich wiedermal auf meine eigene Geschichte:
:arrow: https://www.tierforum.de/t88609-p2-katze-alleine-halten.html#post1278698

Ich kann euch nur raten, eure Einstellung zu überdenken, denn dabei spielt (ohne das böse zu meinen) nichts als der menschliche Egoismus eine Rolle. Müsste ich noch einmal zurück an den Punkt reisen, an dem wir unsere Erstkatze geholt haben, unter der Voraussetzung, dass nie eine Zweite hinzugekommen wäre - Ich hätte mich gegen die Katzenhaltung entschieden. Allein sein zu müssen ist gerade für ein Jungtier eigentlich ziemlich gemein. Stell' dir vor, du hättest als Kind nicht mit anderen Kindern spielen dürfen und die Spielplätze immer nur für dich allein gehabt. Das wird sehr schnell langweilig, selbst wenn sich zwei Elefanten (eben eine völlig andere Spezies, so wie ihr es für euren kleinen Burschen seid) liebevoll um dich gekümmert hätten.
 
D

Dee-Jay

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
er isz noch ganz klein gerade 13 Wochen alt
er will natürlich immer spielen und wir machen das auch natürlich
er tobt auch total viel in der Wohnung und wir haben viele Spielzeuge für ihn und einen riesigen Kratzbaum
aber natürlich kann ihm all das keinen kätzischen Partner ersetzen:(
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

ja hast natürlich Recht,nur es kam für uns eigentlich nie in Frage 2 Katzen zu halten bis ich mich reingelesen habe:(
 
Zuletzt bearbeitet:
Myr

Myr

Registriert seit
25.05.2010
Beiträge
423
Reaktionen
0
Eigentlich beantwortest du dir die Frage doch schon selbst, oder?
Scheinst jedenfalls ein schlechtes Gewissen zu haben.

Die Frage ist: Warum wollt ihr nur eine Katze haben, was spricht gegen zwei?

Das Problem ist einfach, selbst wenn du 24 Std am Tag Zeit für den Kleinen hättest wäre das nicht genug. Der Kleine kann sich nicht mit dir unterhalten, du sprichst nicht seine Sprache. Auch kann ihr mit dir nicht so toben wie zb mit einem Kumpel.
Gerade Kater spielen gerne sehr wild und du wirst ihm nicht die Grenzen zeigen können, wenn du pech hast, hast du in ein paar Monaten einen der Kater der:
- an Wänden kratzt
- deine Arme und Beine zum spielen benutzt
- überall hin macht, aus langeweile
- dich Nachts um deinen Schlaf bringt

Hast du Glück passiert gar nichts davon, es ist aber ehr unwahrscheinlich.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Gerade weil er noch so klein ist solltet ihr wirklich dringend einen Spielkameraden holen. gleiches Geschlecht und ähnliches Alter klappt meistens am besten, und wenn es für ein Rassekätzchen gereicht hat werdet ihr euch sicher noch ein kleines tierheimkätzchen leisten können.

Hier wäre auch interessant zu lesen:
https://www.tierforum.de/t89805-was-es-bedeutet-mehrere-katzen-zu-haben.html

und sonst wenn Du Dich ein wenig umsiehst: es gibt hier zig Threads von leuten, deren Einzelkatze nach einigen Monaten oder 1-2 Jahren völlig am rad dreht, Menschen angreift und beißt, ernsthaft randaliert und wo dann sowohl Menschen als auch Tier total verzweifelt und unglücklich sind.

das willst Du ja auch sicher nicht erleben.

Manchmal sollte man sich eben BEVOR man Tiere anschafft gründlich informieren um sich hinterher solche Überraschungen zu ersparen... 90% der LEute halten ihre tiere falsch, da sind Käfige für Kleintiere viel zu klein, werden soziale Tiere einzeln gehalten (was auch das tierschutzgesetz verbietet), wird falsch oder ungesund gefüttert (im Falle von Katzen wäre das etwa Trockenfutter). Nur weil sich eben nicht informiert wurde...
 
D

Dee-Jay

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
naja eigentlich nur die Kostenfrage
unseren Kleinen haben wir für 400 Euro gekauft
natürlich konnten wir uns für einen aus dem Tierheim entscheiden,aber mein Freund hatte den wunsch einen BKH zu haben,ich fand sie natürlich auch total niedlich
und mit 2 Katzen haben wir wahrscheinlich doppelt so viele Haare,Tierarztrechnungen und und und
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Ich schließ' mich simones Frage an. Hat's einen bestimmten Grund, warum ihr nur eine Fellnase bei euch wohnen lassen möchtet? Bei uns war es einfach so, dass wir uns nicht übernehmen wollten und darum zwar nicht gesagt haben, dass wir nie eine Zweitkatze wollen, aber uns eine eben lieber wäre. Wir wussten nicht, ob und was bei zwei Katzen anders ist und haben das "Risiko" daher ein bißchen gescheut.

Hinterher ist man natürlich immer schlauer, aber ich behaupte einfach mal:
Wer einmal gesehen hat, wie zwei Katzen miteinander umgehen, der möchte es nie mehr anders haben.

Edit: Huch, da war ich zu langsam. *lesen geht*
 
D

Dee-Jay

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
aber ist es wirklich so, dass Katzen nach paar Jahren durchdrehen und Menschen angreifen können??kann mir das kaum vorstellen,bzw habe noch nie was davon gehört
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
und mit 2 Katzen haben wir wahrscheinlich doppelt so viele Haare,Tierarztrechnungen und und und
Die könnt ihr auch mit einem Tier haben. Und eventuell auch doppelt soviel Probleme mit einem unausgelasteten Tier. Vollgepinkelte Sachen, zerkratzte Tapeten, Schränke, Sofas, Arme, unruhige Nächte, weil Katerchen am Tage nicht genug getobt hat und und und........
Glaub mal, hier sind genug Leute, die diesen Fehler früher auch gemacht haben. Und daraus gelernt haben :clap:.
 
D

Dee-Jay

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
hm..dann müssen wir und schnellstmöglich mit meinem Freund entscheiden was wir machen:( aber 2 wären natürlich für alle das beste
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Also meine Mama hatte immer 2 Katzen... und ganz ehrlich seit der Kater wech ist seh ich keinen Unterschied sieht für mich immer noch so aus als wenn 2Katzen da währen von den Haaren her.
 
D

Dee-Jay

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
und hat sich der Kater dann einsam gefühlt,hat er sich verändert?
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
und hat sich der Kater dann einsam gefühlt,hat er sich verändert?
Wenn er alleine geblieben ist, wird er sich vermutlich mit der Situation abgefunden haben. Genauso wie es alte Menschen oft tun, die nach dem Tod des Partners alleine bleiben. Einfach, weil sie oft keine andere Möglichkeit haben. Aber jeder davon wird sich verändern. Einer wird agressiv oder böse, der andere traurig oder depressiv.

Aber würdest Du ein Baby/Kleinkind von klein auf alleine Leben lassen und ihm als Partner von mir aus ne Ziege geben, die ein paar mal am Tag vorbeikommt? Meinst Du, dieses Kind würde glücklich sein?
 
T

tekir

Guest
Off-Topic
ich frage mich welcher seriöse züchter ein kitten in einzelhaltung abgibt :roll:
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Registriert seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Ich hielt meinen Altkater 11 Jahre in Einzelhaft. Eine Sünde wie sich im Nachhinein raustellte.

Er wurde inmitten Hunden reingeboren, später lebte er mit meiner Hündin, die ihn sogleich adoptierte, zusammen und dennoch konnte ihm Nichts und Niemand einen Katzenpartner ersetzen.

Ich dachte immer das alles ok sei. Er hatte schließlich kaum Macken, dachte ich Damals. Er war pflegeleicht, machte nie was kaputt, war nie mäkelig im Futter und und und. Das ihm etwas fehlen könnte, kam mir nicht in den Sinn.

Dann mußte ich meine Hündin über die RBB schicken. Ab da machte sich bemerkbar was dem armen Kerl abging. Natürlich vermißte er seine Freundin aber plötzlich merkte ich das er sehr wohl Macken hat.

Durch Zufall bekam ich dann eine Katzenmutti mit ihren Babys.

Nach den ersten Rangelleien stellte sich recht bald heraus wie groß seine Schwierigkeiten waren innerartlich zu kommunizieren. Er verstand die Katzensprache schlicht nicht und sendete auch falsche Signale aus. Das sorgte für manchen Zoff unter den Katzen.

Die Bestätigung für die Mehrkatzenhaltung bekam ich dann als ich das erste Mal sehen durfte wie mein alter Kater mit der Kätzin auf dem Sofa lag und die beiden sich gegenseitig putzten. Das taten sie mit einer Hingabe das mir das Herz aufging. Mit der Zeit lernte mein Alter dann doch noch kätzisch und die beiden tobten und rauften durch die Bude.

Zum ersten Mal konnte mein alter Mann richtig Katze sein.

Fazit: Ich würde einer Katze nie wieder Einzelhaltung zumuten. Einzelhaltung setze ich gleich mit Einzelhaft. Nichts anderes ist es eben.

Weder dein Freund noch du, werdet mit Sicherheit der Katze die Ohren auslutschen, den Popo hingebungsvoll abschlabbern, oder stundenlang das Fell putzen. Ihr würdet auch nicht begeistert sein wenn sie im wilden Spiel dann plötzlich die Krallen nicht nur in die Hände bohrt oder wenn ihr ahnungslos bafüßig rumlauft hinterhältig an den Fesseln gepackt werdet und einen herzhaften Biss in selbige erhaltet.

Hier findest du noch gute Gründe für die Mehrkatzenhaltung https://www.tierforum.de/t45910-zeigt-her-eure-katzenschmusefotos.html Vielleicht überzeugen Bilder deinen Freund eher als reine Worte;)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Kater spielen, indem sie raufen, und das durchaus rabiat. Wenn sie keinen zweiten Kater da haben, der mit ihnen rauft, versuchen es die besonders verspielten gerade die jungen dann eben beim Menschen - und springen einem mit ausgefahrenen Krallen ans Bein, beißen in die Hände, auch wenn man schläft oder nur durch den Gang läuft.

Manche sind ruhiger und entwickeln solche MArotten nicht so schlimm, aber gerade bei einem jungen Kater wäre es sehr wahrscheinlich.

Und wenn man keine Katzenhaare will, warum nimmt man dann eine BKH? also bei dem bissi was da eine normale Hauskatze an mehr Haaren zusätzlich hinterlässt macht es das Kraut auch nicht fett.

Und wegen Tierarztkosten: es gibt viele Katzen, die außer für impfungen nie zum Tierarzt müssen, und es gibt Katzen, die sind oft krank. Aber man weiß vorher nie, was für eine man erwischt. Es kann genauso gut sein, dass eueer Kater schon zu denen gehört die oft krank sind, ich habe dagegen vier Katzen, die gerade mal Ohrmilben hatten, aber sonst nie was haben *Aufholzklopf*

Das einzige was man merkt sind mehr Futterkosten, aber bei zwei katzen lohnen dann eben schon die 400g-Dosen, die sind auch wieder billiger als die kleinen Schälchen und Folienpacks, die man bei einer Einzelkatze nehmen muss, damit das Futter nicht alt wird, also relativiert sich das auch wieder.

Und wenn ihr 400Euro ausgeben konntet werden jetzt 50 Euro für einen Tierheimkater zu eurem BKH dazu noch drin sein müssen.
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
aber ist es wirklich so, dass Katzen nach paar Jahren durchdrehen und Menschen angreifen können??kann mir das kaum vorstellen,bzw habe noch nie was davon gehört
Sowas kann, muß aber nicht passieren. Das kommt auf den Charakter des Tieres an:eusa_think: Was sie allerdings gerne machen ist dien Menschen spielerisch anzugreifen und das kann auch ganz schön weh tun.
Schlimmer finde ich allerdings wenn ein Katzenkind ohne Artgenossen leben muß. Nur wenn man gesehen hat wie die miteinander umgehen versteht man auch dass eine Katze alleine nicht gut gehalten ist, egal wie man das Tierchen verwöhnt.
Ich gehe sogar soweit dass ich sage auch bei Freigang gehts 2 Katzen die in der Wohnung zusammen leben besser:cool:
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Off-Topic

Off-Topic
ich frage mich welcher seriöse züchter ein kitten in einzelhaltung abgibt :roll:
Keiner. Und bei 400 € ist das dann wohl auch noch ein extrem teurer gewissenloser Vermehrer gewesen :?.


aber ist es wirklich so, dass Katzen nach paar Jahren durchdrehen und Menschen angreifen können??kann mir das kaum vorstellen,bzw habe noch nie was davon gehört
Ja, das ist so. Bei unserer ersten Katze, die wir auch in der Einzelhaltung ind der Wohnung gehalten haben, war es mit knapp 2,5 Jahren soweit. Es ist alles andere als lustig, wenn das geliebte Tier plötzlich durchdreht und dich wirklich agressiv angreift: da war nichts mit ein bißchen kratzen, das waren von Geheul begleitete Angriffe aufs Gesicht und ähnliches :(. Wir haben es schlussendlich mit kätzischer Gesellschaft halbwegs in den Griff bekommen, aber sie blieb bis zu ihrem Tod alles andere als eine umgängliche Katze. Also tut euch selbst den Gefallen und handelt schnell.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hilfe:(

Hilfe:( - Ähnliche Themen

  • 😔 Hilfe ich bin dolle verzweifelt 😔 Katze aus 4 Katzen Rudel abgeben

    😔 Hilfe ich bin dolle verzweifelt 😔 Katze aus 4 Katzen Rudel abgeben: Ich benötige bitte dringend Ratschläge von erfahrenen Katzenbesitzern da ich bald durchdrehe 😔 In 2014 entschloss ich mich meine aller erste...
  • Hilfe! Meine Katzen kommen nicht miteinander klar...

    Hilfe! Meine Katzen kommen nicht miteinander klar...: Guten Tag alle zusammen, unsere Lucy (weiblich) ist jetzt 5 Monate alt und da haben wir gestern beschlossen ihr einen Spielgefährten zu besorgen...
  • Bitte um Hilfe! Junge Katze kommt nicht mehr nach Hause?

    Bitte um Hilfe! Junge Katze kommt nicht mehr nach Hause?: Hallo, Was soll ich in dieser Situation jetzt tun? Seid gestern abend gegen 9.00 Uhr kommt mein 5 Monate Alter Kater nicht mehr nach Hause. Er ist...
  • Brauche Rat wie es weitergehen soll!

    Brauche Rat wie es weitergehen soll!: Hallo ihr Lieben, Ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Thread bin, aber ich brauche dringend euren Rat. Bitte lasst euch nicht von diesem...
  • Hilfe!!

    Hilfe!!: Hey, Ich habe mir vor 2 Wochen eine BKH (8 Monate) zugelegt. Leider gibt es da ein paar Probleme. Ich habe bis vor 2 Wochen noch bei meinen...
  • Hilfe!! - Ähnliche Themen

  • 😔 Hilfe ich bin dolle verzweifelt 😔 Katze aus 4 Katzen Rudel abgeben

    😔 Hilfe ich bin dolle verzweifelt 😔 Katze aus 4 Katzen Rudel abgeben: Ich benötige bitte dringend Ratschläge von erfahrenen Katzenbesitzern da ich bald durchdrehe 😔 In 2014 entschloss ich mich meine aller erste...
  • Hilfe! Meine Katzen kommen nicht miteinander klar...

    Hilfe! Meine Katzen kommen nicht miteinander klar...: Guten Tag alle zusammen, unsere Lucy (weiblich) ist jetzt 5 Monate alt und da haben wir gestern beschlossen ihr einen Spielgefährten zu besorgen...
  • Bitte um Hilfe! Junge Katze kommt nicht mehr nach Hause?

    Bitte um Hilfe! Junge Katze kommt nicht mehr nach Hause?: Hallo, Was soll ich in dieser Situation jetzt tun? Seid gestern abend gegen 9.00 Uhr kommt mein 5 Monate Alter Kater nicht mehr nach Hause. Er ist...
  • Brauche Rat wie es weitergehen soll!

    Brauche Rat wie es weitergehen soll!: Hallo ihr Lieben, Ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Thread bin, aber ich brauche dringend euren Rat. Bitte lasst euch nicht von diesem...
  • Hilfe!!

    Hilfe!!: Hey, Ich habe mir vor 2 Wochen eine BKH (8 Monate) zugelegt. Leider gibt es da ein paar Probleme. Ich habe bis vor 2 Wochen noch bei meinen...