USA: Eulen-Attacke auf Hund

Diskutiere USA: Eulen-Attacke auf Hund im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; firstQuelle:http://www.focus.de/panorama/vermischtes/usa-eulen-attacke-auf-hund_aid_591449.html
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Mickey48

Mickey48

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Quelle:http://www.focus.de/panorama/vermischtes/usa-eulen-attacke-auf-hund_aid_591449.html

Eulen-Attacke auf Hund

In Chicago hat eine Eule einen Hund angegriffen. Der Uhu stürzte sich auf den kleinen Chihuahua, während der Hund von seinem Besitzer Gassi geführt wurde.

Ausgerechnet einen kleinen Chihuahua hat sich ein Uhu in Chicago als Beute ausgesucht. Die Eule stürzte sich an einem Abend der vergangenen Woche auf den nur zwei Kilogramm schweren „Chico“, als der gerade mit seinem Besitzer George Kalomiris im Vorort Crystal Lake einen Abendspaziergang machte. Kalomiris sagte, er habe die Leine festgehalten, während der Uhu den Hund über den Bürgersteig geschleift habe. Es sei ihm dann gelungen, die Eule zu verscheuchen.

„Chico“ erlitt Stichwunden durch die Krallen des Vogels und trug offenbar auch eine psychische Störung davon: Laut seinem Besitzer weigert sich der Hund seitdem, bei Dunkelheit nach draußen zu gehen.
 
19.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in das Praxishandbuch für Hunde geworfen? Dort steht alles Wichtige zur Auswahl, Grundausstattung, Ernährung und Pflege sowie zur Erziehung und Beschäftigung drin. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
AngelLou21

AngelLou21

Registriert seit
01.03.2010
Beiträge
2.185
Reaktionen
0
oh man der arme hund :(
manchmal is die natur doch grausam :(
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
tja..was soll ich sagen? Armer Hund und..man soll die nicht so klein züchten. Eine Katze ist größer als manche Hunde. Kein Wunder dass die Eule sie für Beute hilt...
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Habs auch schon gelesen.
Natürlich hab ich beim Gassi immer auch ein Auge auf den Himmel und was sich da oben so tut.

Allerdings ist es höchst ungewöhnlich, dass ein Wildvogel sich so nah an Menschen ran traut.

Ich vermute die Eule war entweder extrem ausgehungert oder von menschenhand aufgezogen...

Off-Topic
Chihuahuas sind eine sehr alte hunderasse, die wild in südamerika (mexiko) so vorkamen. soviel zum thema klein züchten.
 
ST0FFEL

ST0FFEL

Registriert seit
21.01.2010
Beiträge
3.164
Reaktionen
0
Ist ja wirklich schrecklich.

Aber ähnliches hab ich auch schon erlebt.
Im Tierpark hat auch eine Eule sich auf unseren Cuno stürzen wollen. Zum Glück war ein Maschendrahtvolierendingens dazwischen.
Und Cuno ist zwar klein, mit seinen 36cm und 9kg aber auch nicht sooo klein. Eulen sind eben auch urscht große Viechter.

Einer Bekannten ist es zwischen Wald und Feld vor ein paar Jahren mit ihrem 40cm hohen Pudel auch ähnlich ergangen. Auf den hat ein Bussard angesetzt. Die Frau konnte den Vogel aber vertreiben kurz bevor er zugepackt hat.

Aber ich find das schon wirklich erschreckend. Armer Hund. Bei den Krallen, die eine Eule hat, hat der Kleine Glück, dass er noch lebt.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Off-Topic
Chihuahuas sind eine sehr alte hunderasse, die wild in südamerika (mexiko) so vorkamen. soviel zum thema klein züchten.
Off-Topic
die werden aber mittlerweile immer kleiner, genauso wie Yorkie. Früher waren die wesentlich größer, jetzt wollen Menschen immer kleinere Hunde die am besten weniger als 2kg wiegen.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
:shock: Oh mein Gott der arme Hund.
Ich verstehe auch nicht, warum sich die Eule so nah an einen Menschen wagt.
Aber ich unterschreibe die Überlegungen von Nudl.
Heftig ist es trotzdem...

Lg
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
10
Ich hätte nicht gedacht, dass das sich überhaupt ein Uhu traut. Armer Hund, kann ich nur sagen...
 
maike&paul

maike&paul

Registriert seit
08.09.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Wildtiere in Großstädten scheinen mir ziemlich abgebrüht zu sein. Der Dackel einer Bekannten wurde neulich von Krähen attackiert und sie gleich mit, als sie dazwischen gehen wollte. Seitdem finde ich Leute, die Krähen füttern nicht mehr so lustig, man muss ja nicht unbedingt dazu beitragen, dass Wildtiere mehr von ihrer natürlichen Scheu verlieren als nötig.

Auch die Füchse hier in Berlin sind ziemlich unbeeindruckt von Menschen und Verkehr. Vor ein paar Wochen sah ich einen, der seelenruhig im Feierabendgewühl eine belebte Einkaufsstraße entlangspazierte. Auf abendlichen Gassigängen treffe ich auch öfter mal auf ein Exemplar, das uns gerne ein Stück begleitet und sich nur ungern von uns trennt, d.h.sich nur schwer verscheuchen lässt.
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
oh man der arme hund :(
manchmal is die natur doch grausam :(
Steinigt mich, aber was ist daran bitte grausam? Ein Uhu hat auch Hunger. Und ob der jetzt versucht, einen Hund zu jagen oder einen Hasen oder eine Maus. Wo ist der Unterschied?
Grausam ist es für den Menschen, wenn sein Hund dabei verletzt oder getötet wird. Aber das ist nunmal das Leben und es stört ja auch keinen, wenn ein Uhu einen Hasen oder sonst was jagt. Warum? Weil der Hase keinem "gehört" hat. Deswegen fühlt er trotzdem und das auch nicht weniger als der Hund.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

USA: Eulen-Attacke auf Hund

USA: Eulen-Attacke auf Hund - Ähnliche Themen

  • Hundemisshandlung in den USA

    Hundemisshandlung in den USA: Hallo, ich habe jetzt hier mal ein neues Forum fuer eroeffnet, ich haette nicht gewusst in welche Kategorie es gepasst haette. Also, ich lebe...
  • Ähnliche Themen
  • Hundemisshandlung in den USA

    Hundemisshandlung in den USA: Hallo, ich habe jetzt hier mal ein neues Forum fuer eroeffnet, ich haette nicht gewusst in welche Kategorie es gepasst haette. Also, ich lebe...