COW Kengal

Diskutiere COW Kengal im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Kann mir jemand firstwas über die Rasse Cow Kengal sagen???
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Engelchen0v0

Engelchen0v0

Registriert seit
22.01.2006
Beiträge
160
Reaktionen
0
Kann mir jemand
was über die Rasse Cow Kengal sagen???
 
20.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
A

ati1000

Registriert seit
13.01.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi,

Du meinst Kangal? Das sind türkische Hirtenhunde und auf keinen Fall für die Wohnungshaltung geeignet.
http://www.sivas-kangal.de/dkstandard.html

bei 70kg schweren Hunden sollte man sich genau überlegen was man vor hat.
Aus erfahrung bin ich absolut gegen Kangalhaltung, ausser auf RIESEN GROßEN Grundstücken mit Aufgaben für die Hunde...

lg
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Ich hab schon ein paar dieser Hunde in Aktion gesehen und muss sagen, ich finde sie optisch ansprechend, sind sehr majestätische Tiere und machen auf den ersten Blick einen sehr ruhigen Eindruck. Ein Manko ist, was ich oft erlebt habe, dass diese Tiere dominant und oft auch aggressiv sind, vor allem bei Dämmerung. Außerdem schützen sie ihre Herde, sind dementsprechend aufmerksam und verteidigen im Zweifelsfall auch alles, was sie für ihre Herde halten. Natürlich können das auch sehr liebe Hunde sein, die du auch im Haus halten kannst, aber ein Garten wäre sehr zu empfehlen, wie auch ein großes Haus, damit der Hund auch mal tagsüber bei offener Tür den Garten "bewachen" kann. Auch nicht zu vergessen ist, dass der Hund zwar einen ruhigen Eindruck macht, aber körperlich und geistig wirklich ständig ausgelastet sein muss und damit viel Zeit in Anspruch nimmt. Eine konsequente Erziehung von Anfang an ist natürlich auch unerlässlich, da der Hund wirklich groß und kräftig wird.

Ich würde den Hund auf keinen Fall für einen Anfänger empfehlen. Ich habe oft erlebt, dass die Tiere nach einem Jahr abgegeben oder in die Türkei zurückgeschickt wurden, und das ist ja nicht Sinn der Sache. So einen Hund sollte nur führen, wer Erfahrung und Zeit hat und sich intensiv mit ihm beschäftigen kann. (Das gilt übrigens für alle Hirtenhunde)
 
A

ati1000

Registriert seit
13.01.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
@Mischling: einen Kangal kann man nicht in der Wohnung halten. Das ist schlicht unmöglich wenn man nicht möchte das die Wohnung binnen kürzester Zeit verwüstet wird.
Ich habe jetzt vier Kangals im Bekanntenkreis kennen gelernt, drei davon mussten schliesslich erschossen werden.
Bei uns in der Türkei würde Dich jeder für Wahnsinnig erklären, wobei es zu beachten gibt, dass es mehrere Arten(unbestimm) von Kangals gibt.

lg
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ati, das ist schlichtweg nicht wahr! Kangal kann man natürlich in der Wohnung halten.
Wenn der Hund trotz Wohnunghaltung genügend Auslauf und Beschäftigung hat, wird er dir nicht die Wohnung zerlegen.

Ich selber kenne 2 Leute, die ihre Kangals (einen vom Welpenalter an, der andere kam vom Tierschutz) in der Wohnung halten. Ok, sie haben einen Garten, gehen viel mit ihm spazieren und gehen in die Hundeschule...aber bis auf ein paar kleinere Übel ist noch nie was passiert. Da fliegt mal ein Teller vom Tisch, weil der Hund was naschen wollte, aber ich denke das würden viele Hunde machen und ist nicht unbedingt Kangaltypisch.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
@ati: wie würdest du denn dann einen solchen Hund halten? Im großen Auslauf draußen oder hast du eine schafherde? ;) Dass die Hunde in ihrem Ursprungsland natürlich anders gehalten werden als es hier möglich ist ist mir auch klar, aber das heißt nicht, dass es nicht auch anders geht. Also ich stimme Collie zu, wenn der Hund ausgelastet ist, kann er durchaus im Haus leben, aber wie ich schon gesagt habe: nur bedingt, der brauch wesentlich mehr Beschäftigung als ein Goldi oder ähnliches...
LG
 
Nicole711

Nicole711

Registriert seit
09.08.2010
Beiträge
309
Reaktionen
0
Dass man Kangals nicht in der Wohnung halten kann ist eine völlige Schrottaussage!!! Klar kann man! Wichtig ist nur, dass man sie ausreichend auslastet (was auch auf jeden andren Hund zutrifft), eine konsequente Erziehung an den Tag legt und sich klar drüber ist, dass man keinen Chihuahua sondern bene einen Kangal daheim hat, was die Größe und den Platz angeht...

Kangals brauchen eine Aufgabe und klare Linien - so mal nebenher einen Kangal zu haben ist nicht sinnvoll - aber man kann sie sehr wohl in einer Wohnung halten.
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Off-Topic
wenn man allein von der größe ausgeht kann ein Leonberger, ein neufundländer oder auch ne deutsche dogge genauso viel schaden in einer wohnung anrichten. man muss sich nur von dem gedanken verabschieden niedrige tische zu haben auf denen was stehen bleiben soll


mein onkel hatte einen kangal- schäfer mix. ein traum von hund, und NULL aggressiv. er lies sich zwar nichts gefallen, da er aber 99% aller hunde gegenüber sowieso körperlich überlegen war hat er nie mehr als draufsetzten gebraucht (ein mal hat er ne beißerei beendet indem er sich auf seinen gegner draufsetzte ^^)

dass diese hunde definitiv nicht einfach auszulasten sind ist tatsache, und dass man den extrem schutztrieb irgendwie umlenken muss. aber mit erziehung geht alles.
 
Engelchen0v0

Engelchen0v0

Registriert seit
22.01.2006
Beiträge
160
Reaktionen
0
Dank hat mir geholfen... Mein Mann will unbedingt einen haben,aber wir haben ein großes Haus und aus großen Garten! Für ebschäftigung ist gesorgt,da ich generell mit allen Hunden zu Hunde Schule gehe und da wir auf dem Land leben und ich ein Pferd habe ich er voll ausgelastet!!!
In nächster Zeit werden wir auf einen Bauernhof ziehen und ich denke ,dafür ist ein guter Hund... Hab nur etwas angst um meine anderen beiden Hunde,aber wenn er die von anfang an kennt und mit denen groß wird sehe ich das als geringstes Problem!!!!

Danke für die vielen Amtworten,wenn euch noch was einfällt,bitte Posten... Nehme alle Tips und Ratschläge zur Rasse gern an!!!!


Liebe Grüße
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Das hört sich doch toll an für den Hund... Mit den anderen Hunden denke ich, musst du dir keine Sorgen machen... der Hund meiner Mutter ist der sozial unverträglichste, den ich je gesehen habe, aber als mein Hund dazu kam, gab es nie Probleme.... das eigene "rudel" ist immer was anderes......
LG
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Naja, ich mach mir da eher Gedanken, dass deine Hunde den Neuen nicht akzeptieren. Bisher hatten dich beide allein und jetzt sollen sie dich auch noch mit einem dritten Hund teilen...du musst halt aufpassen, dass deine nicht eifersüchtig werden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

COW Kengal