Zahnstein vorbeugen

Diskutiere Zahnstein vorbeugen im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey :), Festus Vorbesitzerin hat mir gesagt, er neige zu Zahnstein, den sie ihm aber entfernt hat, bevor ich ihn bekommen habe (sie ist...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Valkyrja

Valkyrja

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
710
Reaktionen
0
Hey :),

Festus Vorbesitzerin hat mir gesagt, er neige zu Zahnstein, den sie ihm aber entfernt hat, bevor ich ihn bekommen habe (sie ist Tierärztin). Nun möchte ich einem erneut extremen Belag, aus dem sich Zahnstein entwickelt, vorbeugen und hatte ihm zunächst einen Rinderhuf zum Knabbern gegeben, da der weniger Kalorien hat als Kauknochen und Co, und ich ihm den öfter geben
kann. Allerdings war der wohl zu scharfkantig für ihn, da ich etwas Blut im Körbchen und an dem Huf gefunden hatte.
Draufrumgekaut hat er aber gerne mal. Den habe ich ihm, nachdem ich das Blut entdeckt habe, aber nun weggenommen.
Dann habe ich ihm einen Kauknochen gekauft, der ihn aber nicht interessiert. Der lag da ne Woche und er hat ihn nicht einmal probiert. Dann hab ich versucht ihm den schmackhaft zu machen, indem ich etwas von der harten Haut abgemacht habe. Er hat kurz gekaut und mich dann wie ein Auto angeguckt. Seitdem liegt er da wieder :mrgreen:

Normalerweise freut sich doch jeder Hund 'nen Ast ab, wenn er so ein Ding bekommt? Er frisst doch auch sonst alles, was man ihm vor die Nase hält (keine Sorge, er bekommt hier keine ungesunden Sachen, falls sich das grad so anhört ;) ). Er kommt mit so harten Dingern wohl einfach nicht zurecht.

Was könnte ich ihm alternativ geben, damit er nicht so einen heftigen Belag entwickelt?
Oder muss ich mir noch Sorgen machen, dass irgendwas nicht stimmt, weil er mit solchen Knochen nicht zurechtkommt?
 
20.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Zahnstein vorbeugen . Dort wird jeder fündig!
Nicky15

Nicky15

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Huhu,
ich würde ihm mal hühner und Putenhälse anbieten bei meinem Tyson hat das auch super geklappt.Meine beiden bekommen außerdem täglich einen Denta-Stick von Bonzo (anti Zahnstein steht drauf und giebt es bei Schleck*r)
 
Valkyrja

Valkyrja

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
710
Reaktionen
0
Putenhälse wären mal 'ner Überlegung wert ;) Aber bestehen diese Dentasticks nicht hauptsächlich aus Getreide und ungesundem Zeug :eusa_think: ?
 
Nicky15

Nicky15

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Ja Getreide ist drin ,aber das finde ich jetzt eigendlich nicht weiter schlimm-solange der Hund hochwertiges Futter bekommt

hier sind mal die Zusammensetzungen:

Zusammensetzung
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Getreide (mind. 4% Reis), Mineralstoffe, Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Gemüse, Öle und Fette, Kräuter (mind. 0,2% Minze und 0,2% Petersilie).
°°°°°°°°°°°°°°°
Rohprotein 9,0%, Rohfett 3,0%, Rohasche 12,0%, Rohfaser 2,0%, Feuchtigkeit 14,0% Zusatzstoffe
°°°°°°°°°°°°°°°


Quelle:
http://www.ciao.de
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Getreide (mind. 4% Reis), Mineralstoffe, Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Gemüse, Öle und Fette, Kräuter (mind. 0,2% Minze und 0,2% Petersilie).
Mineralstoffe stehen in der Auflistung noch vor Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen?
Wie groß kann der Anteil an Mineralstoffen denn sein? In normalem Hundefutter dürften es keine 5% sein.
...selbst wohlwollend berechnet müsste der Denta Stick dann ja locker aus über 80% Getreide bestehen :shock:

...was genau in dieser Zusammensetzung soll jetzt für die Verringerung von Zahnstein sorgen?


Ansonsten ist allgemein Rohfleisch gut für die Sauberhaltung der Zähne. Zähes Gewebe wie z.B. Herzabschnitte, oder Luftröhre sind ein schönes Hundekaugummi, auch Ochsenschwanz oder Kälberrippe sind ein guter Snack für den Hund. Putenhals geht natürlich auch ;)
Auch getrocknete Knabbereien helfen die Zähne zu putzen.
 
doro35

doro35

Registriert seit
21.05.2009
Beiträge
683
Reaktionen
0
Ich halte von diesen Dentasticks gar nichts,da wie mein Vorredner schongesagt,schlechte Zutaten und sie sind auch weich,welchen Effekt soll das haben;)
Es gibt so viel natürliche "Zahnputzer" wie Ochsenziemer,Rinderkopfhaut,Rinderlunge,Pansenkaustangen,Straußensehnen usw.gibt es auch bei Fressnapf und Co.
Meine beiden bevorzugen auch lieber solche Kauartikel,die etwas mehr riechen,so einen normalen mögen sie auch nicht.Aber auch da gibt shalt genug;)
 
Nicky15

Nicky15

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Naja aber es ist ja nur EINER (bei meinen beiden Teile ich die immer -also ein halber) am Tag und da sehe ich eigendlich kein problem - wenn die Hunde als Hauptnahrung hochwertiges Hundefutter bekommen.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.491
Reaktionen
110
Nicky, hier wurde nicht kritisiert, DASS deine Hunde es bekommen ;) Sondern den Sinn es als Kauartikel zur Zahnreinigung anzuwenden ;) Da helfen sie eigentlich reichlich wenig, sie zerbroeseln ja sicherlich ziemlich gut, wenn ein Hund draufbeisst, oder ?
 
D

dona

Registriert seit
18.01.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Meine beiden Großen bekommen Rinderohren als Snack.
Die Chihuahuas meines Vaters haben vom TA so eine Zahnpaste bekommen. Die haben leider nicht so gute Zähne... :? Habe aber keine Ahnung, wie gut so eine Zahnpaste ist bzw ob es was bringt....:eusa_think:
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Ich habe die Stix auch ab und zu daheim. Aber zur Zahnreinigung sollte man sie in erster Linie nicht verwenden, zumal manche auch Zucker enthalten, was ja nicht gerade sinnig ist, wenn es die Zähne schützen soll :roll:

Lange hat der Hund auch nicht von, dass man da von einer Zahnreinigung, wie bei Kauartikeln sprechen könnte. Jerry atmet die in 5 Sekunden ein ;)
 
Nicky15

Nicky15

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Nicky, hier wurde nicht kritisiert, DASS deine Hunde es bekommen ;) Sondern den Sinn es als Kauartikel zur Zahnreinigung anzuwenden ;) Da helfen sie eigentlich reichlich wenig, sie zerbroeseln ja sicherlich ziemlich gut, wenn ein Hund draufbeisst, oder ?
Ja das stimmt schon ,ich benutze ja nicht nur diese Stix ,sie bekommen ja auch andere Kauartikel und Putenhälse etc.
wollt es ja nurmal erwähnen ,dass ich da nichts schlimmes bei sehe ,dem Hund ab und an einen Stick zu geben :uups: ;)
 
Valkyrja

Valkyrja

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
710
Reaktionen
0
Danke euch, wie ich das sehe, habe ich ja noch einige Möglichkeiten ;) . Dachte der Kauartikel muss zwangsweise so hart wie ein Knochen sein, damit der Zahnbelag richtig abgeht :redface:. Möchte mir demnächst dann wohl Straußensehnen besorgen, da sie nicht so reichhaltig sind. Pansen bekommt er hin und wieder ja eh, aber eben nur hin und wieder, weil das ja richtige Kalorienbomben sind.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Pansen bekommt er hin und wieder ja eh, aber eben nur hin und wieder, weil das ja richtige Kalorienbomben sind.
Frischer, grüner Pansen ist mit etwa 100kcal pro 100g eigentlich keine Kalorienbombe ;)
Wie viele kcal in getrockneten Produkten zu finden sind, ist meist schwer zu ermessen, wenn der Hersteller keine Angaben macht.

Wunderfutter mit dem auch bereits länger vorhandener Zahnbelag restlos weggeht gibt es aber ohnehin nicht, man kann nur unterstützen und vorbeugen ;)
Kleine Verfärbungen sind natürlich auch noch kein Grund zur Panik, aber wenn der Belag sehr stark ist, oder sich schnell vermehrt sollte man den Hund einem Tierarzt vorstellen um den Zahnstein entfernen zu lassen.
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Huhu,
ich würde ihm mal hühner und Putenhälse anbieten bei meinem Tyson hat das auch super geklappt.Meine beiden bekommen außerdem täglich einen Denta-Stick von Bonzo (anti Zahnstein steht drauf und giebt es bei Schleck*r)
dentastix sind für hunde genauso gesund wie zuckerl für kinder ;) ich bin ja der meinung dass sich das problem von alleine regelt bzw. gar nicht erst aufkommt wenn man hochwertiges futter füttert. mein dicker werd jetzt dann 10 jahre alt und hat keinerlei zahnstein.
 
Valkyrja

Valkyrja

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
710
Reaktionen
0
Kompassqualle, da war ich dann wohl falsch informiert :eusa_doh:
Möchte ja auch nur vorbeugen, weil er, wie gesagt, ja zu Zahnstein neigt und es wäre ja angenehmer für ihn, wenn wir das so hinbekommen könnten, dass er nicht extra deswegen irgendwann wieder zum Zahnarzt muss :)

Silbermond, wäre schön, wenn du recht hast, er hat nämlich bei seiner Vorbesitzerin Royal Canin bekommen und bei mir bekommt er nun Platinum Lamb and Rice ;)
Allerdings habe ich gelesen, dass viele Hunde durch Platinum vermehrt Belag bekamen, was evtl. damit zusammenhängen könnte, dass es keinen "Abrieb" durchs kauen gibt, da das Futter halbfeucht ist.
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Silbermond, wäre schön, wenn du recht hast, er hat nämlich bei seiner Vorbesitzerin Royal Canin bekommen und bei mir bekommt er nun Platinum Lamb and Rice ;)
Allerdings habe ich gelesen, dass viele Hunde durch Platinum vermehrt Belag bekamen, was evtl. damit zusammenhängen könnte, dass es keinen "Abrieb" durchs kauen gibt, da das Futter halbfeucht ist.
mein dicker hat auch die ersten 5 jahre seines lebens nicht besonderes bekommen da er im tierheim war.

ich wechsle das futter öfter. im moment bekommt er bestes futter, davor luposan, platinum natural, canidae, solid gold, orijen....
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Also wenn du nicht nur Kauartikel nehmen kannst,
dann kannst du deinem Hund auch normal die Zähne putzen, sofern er sich das gefallen lässt.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Mir hat mein Tierarzt nen 'Zahnsteinkratzer' verkauft, womit ich den Zahnstein immer entfernen soll, wenn wieder neuer kommt. ;D

Ne - also jetzt im Alter neigt Pepsi zu Zahnstein, trotz guter Ernährung mit natürlichen Kauartikeln, etc.
Aber zum Glück lässt sie sich den Zahnstein auch ohne Narkose, etc. von mir entfernen. Dauerte keine 5 Minuten und wir sind zufrieden so.
~§~
 
Valkyrja

Valkyrja

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
710
Reaktionen
0
*Collie* ich denke schon, dass er sich das gefallen lassen würde, aber ich weiß nicht, was der danach von mir hält, da ihm das sicher keinen Spaß macht :mrgreen:

DyingDream, joa ist halt der letzte Weg, den er auch schon kennt, ich aber ja versuchen möchte zu umgehen ;)
 
moli

moli

Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
82
Reaktionen
0
Laika bekommt jeden Tag 2-4 ganze,rohe Möhren.
Sie ist jetzt sieben Jahre alt und hat gar keinen Zahnstein.Echt,gar nix!

Mir hat eine TA gesagt,täglich rohe ganze Möhren geben ist besser als dem Hund die
Zähne zu putzen.Es scheint zu wirken,Laika hat wirklich gute Zähne.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zahnstein vorbeugen

Zahnstein vorbeugen - Ähnliche Themen

  • Welches Hundefutter beugt evtl. Zahnstein vor?

    Welches Hundefutter beugt evtl. Zahnstein vor?: Ich komme gerade vom TA! Da mein Hund so komische Beulen hat. Da hat sie festgestellt, dass mein Hund Zahnstein hat. Dieser wird jetzt demnächst...
  • Welches Hundefutter beugt evtl. Zahnstein vor? - Ähnliche Themen

  • Welches Hundefutter beugt evtl. Zahnstein vor?

    Welches Hundefutter beugt evtl. Zahnstein vor?: Ich komme gerade vom TA! Da mein Hund so komische Beulen hat. Da hat sie festgestellt, dass mein Hund Zahnstein hat. Dieser wird jetzt demnächst...