Bei welchen Bedingungen vermehren sich Goldfische?

Diskutiere Bei welchen Bedingungen vermehren sich Goldfische? im Fische Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; firstBei welchen Bedingungen paaren sich Goldfische und legen Eier? LG Lorenzo:)
L

Lorenzo

Registriert seit
22.01.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Bei welchen Bedingungen paaren sich Goldfische und legen Eier?


LG Lorenzo:)
 
22.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ulli zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hallo,

unter Teichbedingungen.

Grüße
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ja, sie sollten dafür in einem großen Teich leben, sie werden sehr groß und brauchen kühles Wasser - in einem Aquarium sterben sie nur viel zu früh...
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Wenn es zu warm ist läuft der Stoffwechsel dauernd auf Hochtouren und entsprechend schnell sterben die Tiere dann auch. Aber wie will man denn bitte im Wohnraum ein Kaltwasserbecken machen? In einem Zimmer in dem es Sommer wie Winter 20 Grad hat wird das schwer umzusetzen, und noch dazu in einer größe, die schon einen Statiker notwendig macht bevor man es aufstellt.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
SusanneC, bitte gib doch nicht immer verzerrte Fakten wieder.

Wie .Liane schon schriebt, ist eine Aquariumhaltung sehr wohl möglich, es gibt durchaus Möglichkeiten ein Becken kühl zu halten...

Auch wenn es dir scheinbar nicht gefällt wenn man Goldis im Aqua hält, ist das kein Grund Infos so verzerrt darzustellen!

Und ein Statiker ist wohl kaum nötig, ihr habt ja wohl auch alle eine Badewann in der Wohnung oder? Bevor du sowas schreibst bitte erstmal recherchieren.


LG Lilly
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
In einer Badewanne ist das Wasser immer nur eine halbe Stunde drin und man installiert sie für gewöhnlich neben tragenden Wänden, weil da die Statik besser ist.

Aquarien sind eben immer gefüllt und stehen oft nicht neben tragenden Wänden, wodurch die tragfähigkeit des bodens auch geringer ist...
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

noch ne Frage, wer von euch hat mal ein 150x50x50Liter Becken getragen? Ich schon.

3-4 kräftige Männer braucht man da alleine schon für das Becken, dann noch der Unterschrank, Kies und Wasser. Das sind popelige 375 liter, immer noch zu klein für Goldfische, aber wenn ich noch gewicht für Becken unterschrank und Kies hochrechne sind das locker 500 Kilo auf nicht mal einem Quadratmeter Bodenfläche.
 
Zuletzt bearbeitet:
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hallo,

@Susanne
meinst du nicht, dass es wenig geheizte Zimmer gibt? Es soll tatsächlich Leute geben, die so etwas wie einen Aquariengeeigneten Keller besitzen oder einen ungeheizten Flur. Oder es soll auch Menschen geben, die ihr Schlafzimmer recht wenig heizen.

Ab einer gewissen Aquariengröße würde ich mindestens den Vermieter fragen, denn wenn ich hier mal von den Wänden auf den Boden schließe :107:
Trotzdem sollte man nicht übertreiben, ansonsten würde es auch bedeuten, dass wirklich übergewichtige Familien einen Statiker für die Frage brauchen, wo sie ihren Esstisch aufstellen...
Versichert sollte ein Aquarium über 100 Liter dann doch schon sein ...

EDIT: *meld* ich hab das auch schon geschleppt, und einen Ikeaschrank auch schon... so viel Unterschied hab ich da nicht gefühlt...

Grüße
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Bei einem Esstisch verteilt sich das Gewicht eben auf eine fläche von so 6m², selbst wenn da vier MEnschen mit je 150 Kilo sitzen ist das weitaus weniger Gewicht pro m² Bodenfläche.

Und gerade neben so lumpigen Trockenbauwänden ist der Boden wenig Tragfähig. Und den Kleiderschrank, nun, den füllt man nicht auch noch mit Wasser und auch da ist die Fläche mit dem er auf dem Boden lastet größer.

auch der Estrich ist oft Problematisch, wenn der nicht wirklich gewissenhaft gemacht wurde (wie eben oft bei Häusern vor 1980) kann der auch Brechen und bröseln, was zu Spannungen in einem Aquarium führen kann, das da drauf steht - und im schlimmsten Falle dazu, dass eine Naht reißt, das Wasser sich in die Wohnung ergießt und den ganzen spaß. Das hatte ich schon mal als ich mit 10 jahren früher aus der Schule gekommen bin und die Skalare schon schräg standen... sehr lustig.

Daher sollte man nicht nur den Vermieter fragen, sondern besser Baupläne des Hauses sehen, und wenn man selber damit nichts anfangen kann eben einen Statiker fragen.

Natürlich gibt es auch ungeheizte Räume, aber mir erschließt sich nicht ganz, ob es sich lohnt, ein Aquarium in einen raum zu stellen, in dem ich selber mich nur mit Jacke und warmen Hosen aufhalten will. das ist doch was zum beobachten, nicht nur zum kurz vorbei gehen.

Da muss man schon sehr an dem Hobby hängen, aber so jemand würde sich ein aquaristik-Forum suchen und keine gar so Anfängertypischen Fragen stellen.
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hi,

wenns nicht unbedingt der Kleiderschrank ist, landen da schon recht schwere Sachen drin.
Ein Ikeatisch für 4 Personen und dann dazu 4 Leute, die näher an den 200 kg als an den 150 sind? die Fläche, die ich dafür gerade im Kopf hab, ist nicht besonders groß.

Bei einem großen Aquarium ist der Unterbau mindestens so wichtig, wie das Aquarium selbst. Wer meint, sein Aquarium auf eine Presspanplatte zu stellen, die am besten noch irgendwie freischwebend zu montieren, sollte sich wirklich nicht wundern, wenn man den Wischmopp braucht... Die Spannungen kommen ja nur, wenn der Unterschrank irgendwie dellig wird. Eine glatte, schräge Fläche ist nicht so tragisch..
(Nebenbei bemerkt... ich kenne bisher herausklappende Scheiben, brechende Scheiben aber noch keine reißenden Nähte - dann kann ich meiner persönlichen Katastrophenkenntnis ja noch etwas hinzufügen)
Ja, im Zweifelsfall einen Statiker fragen, aber erstmal selbst Hirn anschalten.

Wie lang hast du dein Aquarium schon? warte mal ab, ab wann du nicht mehr stundenlang davor hockst. Es soll auch Leute geben, die das nur so nebenbei irgendwo als Deko stehen haben. Sofern sie es dann vernünftig pflegen, ist nichts dagegen einzuwenden.
Es soll aber auch Leute geben, die wirklich unbedingt irgendwelche Fische haben wollen und dafür alles tun. Wenn jemand im Kaninchengehege wohnt ist das für dich normaler als jemand, der mit Jacke vorm Aquarium hockt? Na danke, ich bin also irre. ;) Und ich sollte mir also auch besser ein Aquaristikforum suchen?
Herrje, das hier ist ein allgemeines Forum, hier sind viele Anfänger. Nur weil jemand mit der Aquaristik anfängt, heißt das nicht, dass er nur die Standardfische halten soll und nicht mal über den Tellerrand gucken darf.
Das gehört zu den Dingen, die mich an vielen Foren stören. Nicht fragen, was der Mensch bereit ist zu machen und was er schaffen kann, sondern den Satz runterknüppeln, dass ein Anfänger das nicht kann. Klar, es ist schwer, aber es gibt Leute, die es können. Und die kann man nicht aus Rücksicht auf die Mehrheit knebeln. Macht dann doch keinen Spaß mehr...

Grüße
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Off-Topic
Das unterschreib ich mal so, .Liane ;)

Und 20 Grad in einem Wohnraum sind eine durchaus normale, angenehme Temperatur ^^ (auch wenn ichs persönlich gern etwas wärmer mag) und auch bei 18 Grad friert man noch nicht.

LG Lilly
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Man sollte aber gerade einem Anfänger gegenüber auch wirklicht deutlich machen, was für Anforderungen auf ihn zukommen würden. Das erfordert manchmal mehr als 2 Wörter.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Aber sicher nicht die Antwort 'Geht nur im Teich' - denn die ist schlicht falsch. ;)

So und nun bitte zurück zum Thema!

LG Lilly
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
schauts, die diskussion hatten wir schon mal:

einerseits ist es natürlich falsch zu sagen "nur teich". aber wenn man nun sagt "geht auch im aqua", und jemand pickt sich halt nur die infos raus die ihm gefallen ist die katastrophe wieder perfekt.

Off-Topic
das ist wie bei zwerghamstern. theoretisch kann man einige arten in gruppen halten- praktisch unter bedingungen die für einen Anfänger selten machbar sind. wenn der dann aber nur liest "geht eh" und halt mal eben 2 zusammenpackt, die sich dann killen ist das geschrei groß




also: goldfische gehen auch im Aqua, aber allein die größe die nötig wäre schließt eine goldfischhaltung für 90% aller menschen aus. ok?
 
Thema:

Bei welchen Bedingungen vermehren sich Goldfische?