Wie verhält sich eine Hündin die läufig ist???

Diskutiere Wie verhält sich eine Hündin die läufig ist??? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Meine Hündin ist jetzt fast 8 Monate und ich denke, es dauert nicht mehr lange bis sie das erste mal läufig wird. Jetzt firstmeine Frage: Wie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Kersi78

Kersi78

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
346
Reaktionen
0
Meine Hündin ist jetzt fast 8 Monate und ich denke, es dauert nicht mehr lange bis sie das erste mal läufig wird.
Jetzt
meine Frage: Wie verhalte ich mich. Soll ich sie nur an der Leine führen? Oder ist sie so wie immer. Ich gehe immer mit ihr in unseren Garten, natürlich ohne Leine (haben keinen Zaun um´s Grundstück, nur Büsch) Habe aber Angst, dass sie mir dann abhaut! Oder kann es auch sein, dass sie gar nicht anders ist als sonst???
BItte teilt mir eure Erfahrungen mit! Wäre super!
 
22.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.954
Reaktionen
0
Wenn deine Hündin läufig ist, solltest du sie ausschließlich an der Leine halten.
Nicht nur, dass sie weglaufen kann und unterwegs einen potenten Rüden findet sondern wenn ein Rüde den Weg zu euch in den Garten findet hast du nicht genügend Einfluss auf die junge Dame und es kann zu einem Aufreiten des Rüden und somit zu einer Paarung kommen.
Du schreibst, du gehst mit ihr immer in den Garten. Ich nehme aber doch an, dass du mit ihr auch längere Spaziergänge in Wald und Feld machst, oder?
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Hallo Kersi

Also bei meiner Hündin merke ich kaum eine Veränderung wenn sie läufig ist! es gibt aber solche, die ziehen dann wirklich zu den Rüden hin und schalten auf Durchzug, hören gar nichts mehr. Wie Deine Hündin sich nun verhält das wirst Du nun rausfinden. :D

Ich würde Dir aber auch raten, sie bei Dir zu behalten, am besten an der Leine. Auch im Garten, wenn der nicht eingezäunt ist, habt Ihr keine Sicherheit vor aufdringlichen Rüden, die riechen aus einer grossen Distanz, dass da eine paarungsbereite Lady wartet und werden sich dann im Garten versammeln... Hehe, aus dem Grund habe ich meinen Rüden kastrieren lassen.
Meine Hündin läuft auch während der Läufigkeit meist frei, ich bin aber auch gerne da unterwegs wo es nicht viel Betrieb hat. Und meine Hunde kommen grundsätzlich immer zu mir, wenn jemand (egal ob mit oder ohne Hund) entgegen kommt. Dann nehme ich sie immer sofort an die Leine wenn sie läufig ist und kommuniziere das auch. Wenn dann ein HH seinen Hund nicht im Griff hat und der meine Hündin bedrängt, dann gehe ich massiv dazwischen! Und grundsätzlich weiche ich dann anderen Hunden sowieso im grossen Bogen aus. Es sei denn ich kenne sie und weiss, dass es kein Problem gibt.

Grüsse
Danae und Borders
 
Kersi78

Kersi78

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
346
Reaktionen
0
Na selbstverständlich gehe ich mit ihr spazieren. Sie liebt Spaziergänge!!!! Ist doch klar! Wenn sie läufig ist lass ich sie draußen auch sicherheitshalber nicht von der Leine. Mir ging es ausschließlich um unseren Gartengang! Ob da Leine oder nicht! Aber ich denke, ich werde sie auch da Sicherheitshalber an die Leine nehmen. Danke für euere Antworten!
 
Sunbeat_94

Sunbeat_94

Registriert seit
27.03.2010
Beiträge
1.678
Reaktionen
0
Meine Hündin ist grade seit dem 20.1 läufig.
Ich merke nicht viel Veränderung an ihr, sie ist eigentlich wie immer...nur markieren tut sie etwas mehr. Auch abzuhauen versucht sie überhaupt nicht.
Zickig oder so ist sie eig. auch nicht, aber das ist ja auch von Hund zu Hund verschieden. ;)
Es kam schon mal vor, dass sich ein Golden-Retriver-Rüde aus der Nachbarschaft während Nelly's Läufigkeit bis auf unseren Hof gelaufen ist. Die Besitzerin kam ziemlich bald hinterher, die hatte 40 Grad Fieber und musste den Hund suchen. :roll:
Ich würde also immer ein Auge auf sie haben. ;)
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Meine Hündin hat sich auch nicht groß verändert. War ein wenig zickiger und fing an, Kauartikel und Spielzeug zu bunkern. Da musste ich dann eben ein wenig gegenhalten, aber ist nicht das erste Mal, dass Madame hier aufmüpfig wird ;)

Wenn du spazieren gehst, würde ich sie immer an die Leine nehmen. Selbst wenn sie gut hört, heißt es nicht, dass andere Hunde gut hören und wenn da ein unkastrierter Rüde auf sie zustürmt und sie ist gerade 10m von dir entfernt, hast du den Salat. Sie sollte immer in deiner Nähe bleiben und besonders in deinem Kotnrollradius stehen.
 
schoki43

schoki43

Registriert seit
30.11.2010
Beiträge
1.728
Reaktionen
0
Hallo,meine blinde Schoki war ,seitdem ich sie habe, erst 1mal läufig.Die 3 Wochen sind nicht wirklich angenehm,weil sie das kleine Höschen immer ausziehen will und manchmal auch schafft.
Ich lass es dann aus,egal,sind eigentlich nur kleine Tröpfchen,die kann man auch wegputzen.
Sie ist sowieso an der Leine beim Spazieren gehen,hat keine Angst vor nichts,würde auch ins Auto laufen. Liebt jeden Hund und in der Zeit jeder Hund sie. Aber da kann ich gegensteuern.LG
 
Onee_Chancee

Onee_Chancee

Registriert seit
05.06.2010
Beiträge
300
Reaktionen
0
Also Unsere ist ja im Moment läufig ist aber auch schon fast zuende..
Es kann vieles vorkommen z.B das sie zickig wird, das sie versucht abzuhauen oder Das sie dauernd schlecht gelaunt ist jeder Hund ist anders

Unsere hat in der Zeit öfters mal den Eindruck das sie sich unwohl fühlt, und das sie sehr traurig ist doch es gibt auch Momente wo sie plötzlich total hyperaktiv ist und spielen will Bei Rüden z.B weis ich das sie ja sehr ''angezogen'' werden wenn eine Läufige Hündin vorbei läuft deswegen wäre ich vorsichtiger gewesen ..
in der nähe von uns wohnt auch ein Rüde seit dem er Jaicy zum ersten mal Läufig gesehen hat seit dem frisst er nichts mehr und steht die ganze Zeit vor dem Fenster und jauelt ich bin mir sicher wenn er demnächst von der Leine kommt wird er ziemlich schnell hier sein :105:
Und es gibt währen der Läufigkeit auch die sogennante Stehzeit in dieser Zeit wird dein Hund bei Rüden stehen bleiben und bereit sein sich decken zu lassen ..
Wenn diese Zeit vorbei ist wird sie wieder die anderen Hunde abwenden ..

Ich hoffe das hilft dir weiter und wie gesagt ich würde da jetz vorsichtiger sein Hunde können aus weiter entfernung riechen das eine Hündin läufig ist und da dauert es keine Sekunden bis der Hund vor deiner Nase steht ..
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Meine versucht immer wenn sie Läufig ist sich unter den Holzzaun Durchzugraben zum Nachbarshund rüber. Ein Glück das dieser Kastriert ist. *Stöhn*

Wenn Madame Läufig ist heist es bei uns Wachposten beziehen im Garten wenn sie draussen ist und jeden Scharr versuch am Zaun sofort mit nem Scharfen AUS unterbinden. Ansonsten Absoluten Leinenzwang und obacht obacht obacht.^^
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie verhält sich eine Hündin die läufig ist???

Wie verhält sich eine Hündin die läufig ist??? - Ähnliche Themen

  • Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hey, Also ich habe einen Hund (Tyson) und meine beste Freundin auch (Milow). Und wir dachten uns mal das wir zusammen spazieren gehen und...
  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...
  • Vom eigenen Hund gebissen- ist die Erziehung noch zu retten?

    Vom eigenen Hund gebissen- ist die Erziehung noch zu retten?: Guten Tag erstmal! Ich bin so ratlos. Heute mittag wollte ich mir 2 Steaks aufwärmen zum essen, habe sie auf einen niedrigen Tisch gestellt, bin...
  • Hündin rammelt

    Hündin rammelt: Hallo ihr lieben, Wir haben am Sonntag eine kleine Hündin aus Rumänien bekommen 😍 Sie ist ein echter Traum und lernt sehr schnell ist aber auch...
  • Hündin verhält sich plötzlich komisch

    Hündin verhält sich plötzlich komisch: Meine Hündin Elli knapp zwei Jahre ist im Februar kastriert worden. Seit einer Woche zeigt sie ein Angstverhalten ...Sie pöbelt alle anderen Hunde...
  • Hündin verhält sich plötzlich komisch - Ähnliche Themen

  • Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hey, Also ich habe einen Hund (Tyson) und meine beste Freundin auch (Milow). Und wir dachten uns mal das wir zusammen spazieren gehen und...
  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...
  • Vom eigenen Hund gebissen- ist die Erziehung noch zu retten?

    Vom eigenen Hund gebissen- ist die Erziehung noch zu retten?: Guten Tag erstmal! Ich bin so ratlos. Heute mittag wollte ich mir 2 Steaks aufwärmen zum essen, habe sie auf einen niedrigen Tisch gestellt, bin...
  • Hündin rammelt

    Hündin rammelt: Hallo ihr lieben, Wir haben am Sonntag eine kleine Hündin aus Rumänien bekommen 😍 Sie ist ein echter Traum und lernt sehr schnell ist aber auch...
  • Hündin verhält sich plötzlich komisch

    Hündin verhält sich plötzlich komisch: Meine Hündin Elli knapp zwei Jahre ist im Februar kastriert worden. Seit einer Woche zeigt sie ein Angstverhalten ...Sie pöbelt alle anderen Hunde...