Teilbarfen ohne Knochen - jemand Tipps?

Diskutiere Teilbarfen ohne Knochen - jemand Tipps? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; firstDa ich nun zumindest bei Pepsi in Zukunft komplett auf Knochen verzichten möchte, wollte ich mal in die Runde fragen, ob hier jemand Tipps...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Da ich nun zumindest bei Pepsi in Zukunft komplett auf Knochen verzichten möchte, wollte ich mal in die Runde fragen, ob hier jemand Tipps hat zu so einer Ernährung?
(Verträgt sie nicht gut und zudem schadet ihr der hohe Phosphorgehalt der Knochen)

(Trockenfutter wird häufig gewechselt.)

Um das Calzium auszugleich haben wir anfangs zermürbte Eierschale gemacht. Aber so viele Eier essen wir im Haus ja nun auch nicht, weshalb ich an irgendein gutes Calziumkarbonat/-pulver dachte. Könnt ihr mir da etwas empfehlen?
Dazu evtl. auch die passende Menge? (9kg-Hund)

Was ist noch im Knochen enthalten, was ich irgendwie ausgleichen müsste?
~§~
 
23.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Entweder ich stehe momentan auf dem Schlauch oder ich verstehe Dich nicht ganz...:D

Du gibst deinem Hund doch sonst TF oder?

Barfen möchtest Du nur als Teilbarf, was bedeutet das für Dich, also wie oft gibst Du ihm TF und wie oft barf?
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Kurz gesagt wollte ich nur wissen, was ich an Zusätzen dem Hund verabreichen muss, wenn ich auf Knochen verzichte.
Also ist in den Knochen noch mehr als Phosphor und Calcium drin, was der Hund in erster Linie aus den Knochen bezieht?

Ansonsten haben wir hier keine recht einheitliche Fütterungsart.
In erster Linie wird gebarft - aber da wir auch viel über Futter 'lernen' und Futtersuchspiele machen, wird dafür Trockenfutter mit nem kleinen Anteil von Leckerlies genommen. (Trockenfutter wechselt zwischen Platinum Lamm und anderen Sachen.)
Je nach Trainingsintensivität unterscheidet sich dann die Menge von TF und Rohem.

--
Phosphor will ich nun bei diesem Hund reduzieren, was am besten durch den Verzicht von Knochen geht. Aber wenn ich auf Knochen verzichte fehlt es ja dann auch an anderen Mineralien, wie eben dem Calcium, wofür ich nun ein gutes Pulver suche. Vielleicht kann mir hier ja wer was empfehlen?
~§~
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Dann kann ich dir das empfehlen....selber kenn ich es leider nicht, weil ich eben Knochen gebe, aber ich hab noch nichts schlechtes drüber gehört ;)

http://shop.pernaturam.eu/index1.html

Seh grad, der Link geht nicht ganz bis zu der Seite....mußt Du Hundeprodukte und Algen, Mineralien und Co. anklicken. Weiter unten kommt dann das Knochenmehl.

Wie das vom Preis Leistung ist, hab ich leider auch keine Ahunung, aber ich schau mich gerne weiter um ;)
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
ansonsten die produkte von DHN... eierschalenpulver oder eben das calciumcarbonat...
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Danke Chiari, DHN genau die Marke fiel mir jetzt nicht ein :eusa_doh:


:D
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Nun bin ich durch eure Tipps auf dieser Seite hier gelandet:
http://www.barfshop.de/index.php?cat=c139_Calciumpraeparate.html

Welches der Produkte ist denn am Besten?
- Knochenmehl
- Eierschalenpulver
- Calciumcarbonat
- Calciumcitrat

Die Eierschale macht auf mich grade den besten und das Knochenmehl den schlechtesten Eindruck?!?
~§~
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
ja genau die Produkte meinte ich :)

sofern ich mich erinner,meine ich bei swanie gelesen zu haben, dass man als dauerhafte calciumquelle lieber knochenmehl oder calciumcarbonat nehmen sollte... knochenmehl fällt bei euch ja flach wegen dem phosphor, würde dann cas CA-carbonat nehmen. hier würde ich evtl mal nachfragen wie es mit dem phosphorgehalt ausschaut.. denn da stegt nichts

calciumcitrat soll nicht so gut sein, irgndwo war da ein haken, steht aber in der broschüre, kann heute nachmittag mal daheim nachschauen...
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Danke Chiari!
Weißt du auch was über die Möglichkeit mit dem Eierschalenpulver?

Und etwas Offtopic - habt ihr auch noch eine Empfehlung für ein Fischöl?
~§~
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Wie meinst Du das mit der Möglichkeit mit dem Eierschalenpulver? :eusa_think:

Lachsöl würde ich dir empfehlen, das bekommt man auch in Drogeriemärkten und Läden in Kapselform.
Da die Hunde schnell dazu neigen, dann nach Fisch zu riechen, geb ich das vielleicht einmal im Monat über drei Tage....dann kann mans nimmer riechen :uups:
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Danke für den Lachsöl-Kapsel-Tip! :)

Wie meinst Du das mit der Möglichkeit mit dem Eierschalenpulver? :eusa_think:
Ich meinte damit die Möglichkeit, dass man Eierschalenpulver als Calziumlieferant nimmt, statt den anderen drei Pulver-Möglichkeiten (Knochenmehl, Calciumcarabonat, Calciumcitrit).

Bin ja noch am überlegen, was da nun am besten geeignet ist. Wobei das Knochenmehl wegen dem Phosphor-Gehalt schon mal bei uns raus fällt.
~§~
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Ich kenne einige Barfer die Eierschalen als Lieferant nehmen, und da Du eh noch mit Fertigfutter fütterst, ist das sicherlich eine Alternative.

Wäre natürlich auch die Möglichkeit gegeben, ein ganzen Ei durch den Mixer zu jagen, da hast das gleiche Ergebniss ;)
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Aber grundsätzlich wäre Calciumcarbonat besser als Eierschale und Calciumcitrat?

Ansonsten essen wir Menschen hier leider eher selten Eier und das würde über kurz oder lang bei den insgesamt 22kg nicht ausreichen.

Wobei die Hunde ja auch noch ca. 1-1,5 Ei pro Woche bekommen.

--
Hui, das Lachsöl in Kapselform hatte ich Montag gefunden und gleich gekauft!
Meine zwei haben so eine Kapsel gleich fröhlich als Leckerlie genommen. Die eine ohne groß drüber nachzudenken und die andere kaute da noch 3 Mal drauf rum. *poing*

Einmal im Monat müsste so eine Kapsel pro Hund bei uns ausreichen oder was meinst du? (9kg + 13kg)
(Anderes Öl gibt es natürlich auch noch zum Gemüse und so..)
~§~
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Besser, ich weiß nicht was da wirklich besser ist....finde aber Calciumcarbonat als Mineralstoff die "natürlichere" Art . ;)

Ich würde den zwei Kapseln pro Monat geben, denke das reicht......nicht das die noch anfangen zu müffeln :lol:

Aber es ist ein gutes Öl, daher, darfst schon zweimal geben ;)
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
ich gebe 3-4 mal lachsöl pur ins futter rein.... chiara stinkt nie danach und die anderen h unde die bei uns mittlerweile gebraft werden stinken auch nicht davon

emma evtl solltest mal anderes lachsöl probieren, vllt liegts daran

ich würde wie schon gesagt das calciumcarbonat nehmen. ich hab aber vergesssen nachzulesen, sorry ich machs heute und poste es...
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Nun ich hab verschiedene Sachen bereits probiert und sie riecht nach einer Zeit einfach....deswegen geb ich ihr nur ein oder zweimal im Monat Lachsöl, damit stinkt sie auch nicht.

Wenn man das mal eine Woche geben würde, würd sie auch stinken ;) das hat nichts mit dem Produkt zu tun ;)
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Danke Emmalein!
Ich werde mir dann so ein Calciumcarbonat kaufen und das dann ein wenig mit der zerkleinerten Eierschale mischen, die vom Haushalt über bleibt.

Lachsöl-Kapseln gibt es dann alle 2 Wochen. :]


--

Was den 'Gestank' betrifft. Puh... Also wenn es hier Fisch bei den Hunden gibt riecht man das auch noch einige Stunden später aus dem Mund. Aber auch Pansen, etc. ...
Nun ja - ein gewisser Geruch gehört nun ja auch zu Hunden und der Nahrung dazu. ;p
Finde es da schlimmer, wenn sich wieder wer im toten Tier gewälzt hat. *argh*
~§~
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Teilbarfen ohne Knochen - jemand Tipps?

Teilbarfen ohne Knochen - jemand Tipps? - Ähnliche Themen

  • Anfänger: Futterumstellung auf Teilbarf bzw. Nassfutter

    Anfänger: Futterumstellung auf Teilbarf bzw. Nassfutter: Guten Morgen, Ich bin neu hier und will vorher einfach mal Hallo sagen :-) Ich denke mit meiner Geschcihte ich fange mal von vorne an :-) Ich...
  • Frage zum Teilbarfen

    Frage zum Teilbarfen: Hallo, ich würde unsere 3 Hunde gerne Teilbarfen und habe mal eine Frage hierzu. Derzeit bekommen sie morgens Nassfutter entweder die Würste von...
  • Teilbarfen?

    Teilbarfen?: Hallo :) Ich brauch mal eure Hilfe. Also,ich habe darüber nachgedacht,Robbi teilzubarfen,da er kein hochwertiges Futter bekommt,weil meine...
  • Teilbarfen

    Teilbarfen: Hallo ihr Lieben, bei uns wird Anfang/Mitte September ein Leonbergerwelpe einziehen. Ich habe mir vorgenommen ihn zu barfen, weil ich schon sehr...
  • Teilbarf

    Teilbarf: Hallo an alle, ich habe mich jetzt dazu entschieden meinen Hund Teilzubarfen. Jetzt habe ich ein paar Fragen und zwar: 1. Nur noch die Hälfte...
  • Teilbarf - Ähnliche Themen

  • Anfänger: Futterumstellung auf Teilbarf bzw. Nassfutter

    Anfänger: Futterumstellung auf Teilbarf bzw. Nassfutter: Guten Morgen, Ich bin neu hier und will vorher einfach mal Hallo sagen :-) Ich denke mit meiner Geschcihte ich fange mal von vorne an :-) Ich...
  • Frage zum Teilbarfen

    Frage zum Teilbarfen: Hallo, ich würde unsere 3 Hunde gerne Teilbarfen und habe mal eine Frage hierzu. Derzeit bekommen sie morgens Nassfutter entweder die Würste von...
  • Teilbarfen?

    Teilbarfen?: Hallo :) Ich brauch mal eure Hilfe. Also,ich habe darüber nachgedacht,Robbi teilzubarfen,da er kein hochwertiges Futter bekommt,weil meine...
  • Teilbarfen

    Teilbarfen: Hallo ihr Lieben, bei uns wird Anfang/Mitte September ein Leonbergerwelpe einziehen. Ich habe mir vorgenommen ihn zu barfen, weil ich schon sehr...
  • Teilbarf

    Teilbarf: Hallo an alle, ich habe mich jetzt dazu entschieden meinen Hund Teilzubarfen. Jetzt habe ich ein paar Fragen und zwar: 1. Nur noch die Hälfte...