Familienzusammenführung

Diskutiere Familienzusammenführung im Meerschweinchen Haltung Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo Leute, wir haben zwei Meeries, Samson und Tiffy, die letztes Jahr unverhofft Nachwuchs produziert haben (obwohl Samson schon kastriert...
D

deine_mudder

Registriert seit
24.01.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Leute,

wir haben zwei Meeries, Samson und Tiffy, die letztes Jahr unverhofft Nachwuchs produziert haben (obwohl Samson schon kastriert war), Ernie und Bert. Nachdem deren Geschlecht feststand, haben wir die kleinen auch kastrieren lassen und dann 6 Wochen von den Eltern getrennt.

Dafür haben wir einen großen, zweistöckigen Käfig, bei dem sich die obere Etage
von der unteren trennen lässt, so das zwei gleichgroße Ebenen entstehen. So könnte jedes Duo eine eigene Etage bewohnen.

Am Samstag wollten wir die Zusammenführung machen und haben den Käfig wieder zu einem großen gemacht. Es gibt genug Platz zum flüchten.
Samstag gab es dann tagsüber erstmal großen Aufruhr und die großen haben die kleinen fleißig durch den Käfig gejagt. Besonders Tiffy hat sich dabei als große Zicke entpuppt und die kleinen immer weggebissen. Passiert ist aber nichts und Nachmittags hatte sich die Lage etwas beruhigt.

Nur haben die kleinen jetzt große Angst vor Tiffy und sobald diese in die Nähe der beiden kommt, fliehen diese panisch so weit weg wie möglich, obwohl Tiffy sie gar nicht mehr so viel direkt attackiert!

Jetzt frage ich mich, ob das sich noch bessert und wie lange wir warten sollen, bis die Aktion erstmal als gescheitert anzusehen ist. Denn die kleinen stehen bestimmt total unter Stress, das kann doch nicht gut sein?!

Vielleicht hat hier ja jemand hilfreiche Tipps?!

Viele Grüße!
 
24.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick auf den Ratgeber von Christine geworfen? Sie hat vieles über Ernährung, aber auch Verhaltung, Haltung und Beschäftigung geschrieben und leitet dies von in freier Wildbahn lebenden Meerschweinen ab und zieht dadurch Rückschlüsse auf die Heimtierhaltung.
KiTTyRocKs

KiTTyRocKs

Registriert seit
17.08.2007
Beiträge
1.444
Reaktionen
0
Hallo

hab ich das jetzt richtig verstanden , ihr habt also 3 Böcke(kastriert, is schonmal super) und 1 Mädel?

Sowas geht leider gar nicht gut... den Meerschweinchen sind Haremstiere also immer ein Bock mit mehren Weibchen ansonsten prügeln sich die Böcke bis aufs blut um ein Weibchen oder wenn richtig viel Platz vorhanden ist, kann man auch mehrere Böcke (ohne Weibchen) zusammen halten.

Normalerweise laufen so ne Vergesellschaftungen auch etwas ruppig ab mit aufsteigen und jagen aber in deinem Fall liegt es leider an der falschen Geschlechteraufteilung..

du solltest also die beiden kleinen Jungs schnell wieder von den anderen trennen und ihnen erstmal viel Platz zur Verfügung stellen.

wie groß ist denn der Käfig, denn diese handelsüblichen aus den Geschäften entsprechen leider meist noch lange nicht den artgerechten Mindestmaßen ?!
 
D

deine_mudder

Registriert seit
24.01.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ja genau, drei kastrierte Böcke und ein Weibchen.

Nun verstehen sich die drei Böcke aber gut, sie streiten sich in keinster Weise um das Weibchen (Samson, der Papa, ist vielmehr das friedlichste Schweinchen der Welt). Vielmehr ist es das Weibchen, vor dem die kleinen jetzt so große Angst haben.

Wir hatten gehofft, dass das klappt, weil es ja eine Familie ist. Durch die sechs Woche Trennung haben die sich aber scheinbar "auseinander gelebt". Nun wollen wir die vier natürlich nicht getrennt voneinander halten, das wäre echt Schade, wir hatten uns auf eine kleine Familie gefreut :(
 
ShadowWolf

ShadowWolf

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
2.134
Reaktionen
0
Bei den Wölfen ist das so, wenn der Nachwuchs groß genug ist, wird er rausgeworfen und sie müssen sich ein eigenes Rudel aufbauen. Bei deinen zwei Böckchen ist es genauso. Sie sind (trotz Kastra) Geschlechtsreif, wollen ihren eigenen Harem und zeigen wer hier der Boss ist.

Drei Böckchen und ein Weibchen ist von daher keine gute Idee und das Weibchen hat verdammt viel Stress dadurch. Böckchenhaltung ist nur mit sehr, sehr viel Platz möglich und ich denke dieser Käfig ist zu klein. Mach doch bitte mal Fotos.

Eine Variante wäre... Zwei Böckchen in gute Hände abgeben und das Paar zusammen lassen. Oder eben die Brüder zusammen halten, brauchen, jedoch wie gesagt viel mehr Platz. Sie dürfen das Weibchen weder sehen noch riechen. Ist also wieder so eine Platzfrage.
 
KiTTyRocKs

KiTTyRocKs

Registriert seit
17.08.2007
Beiträge
1.444
Reaktionen
0
Huhu ja noch verstehen sie sich wohl aber wenn die kleinen dann in die Pubertät kommen und Konkurenz für den Papa werden dann kann das gaaanz böse enden.ich war damals auch mal so doof und wusste das nicht, hatte auch gedacht is doch eine Familie das wird schon gehen... musste die böckchen dann übereinander kugelnd festgegbissen quasi auseinanderreissen.

Also leider wird dir nix andres übrig bleiben als sie getrennt zu halten oder evtl für die beiden Böckchen ein neues gutes zu Hause zu suchen vielleicht an jemanden der schon weibchen hat und dann natürlich getrennt vermitteln ;)
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Das doofe ist ausserdem dass die Jungs den Papa zur Sozialerziehung brauchen würden...dann sitzt aber die Mama alleine.
Also um einen Käfig für die Jungs mit 2 qm kommt ihr nciht drumrum. Was wäre wenn ihr zwei Gehege übereinander baut und in den eine Teil erst mal Pap mit den Jungs setzt damit sie lernen können und noch ein Mädel aus dem Tierheim holt, und dieses vorerst zu der Mama. dann hat Papa später zwei Mädels und ihr habt noch ne Zweier bockgruppe?? Wobei ich auch verstehen kann wenn ihr jeweils zwei halten würdet. Wie alt sind die Kleinen genau??
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

AUsserdem...Meerschweinchen erkennen weder Eltern ncoh Geschwister wieder nach schon kurzer Zeit. Also von daher ist "Familie" leider reines Wunschdenken.
Hier hab ich mal kurz geguckt da sind so einige Etagenbauten drauf. Nicht alle gleich geeignet aber nur als ungefähre Vorstellung. Zweistöckig würde ja reichen wenn jede Grunfläche 2 qm hat. http://www.tierische-eigenheime.de.tl/Etagenbauten.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Erkennen tun sie sich wohl schon, nur bedeutet Familie und VErwandtschaft für Meerschweinchen nichts.

Wenn sie in einer größeren Gruppe genug Artgenossen zur Auswahl haben sind es nur in ganz seltenen Fällen Verwandte, die eine engere Bindung eingehen, viel öfter hält Man Schwestern oder Mutter und Tochter in einer Gruppe, aber beide haben einen getrennten Freundeskreis.

Mehrere Böcke mit einem Weibchen wird sowohl unter den böcken als auf für das Weibchen schwierig, wenn sie befürchtet,d ass sie nun drei Kerle bedrängen könnten hat sie auch grund, garstig zu werden.

Ich würde auch raten, ein entsprechend großes getrenntes gehege zu bauen, aber bitte keinen Kaufkäfig aus der Zoohandlung nehmen, der ist mit großer Sicherheit zu klein.
 
Thema:

Familienzusammenführung