Wie abnehmen???

Diskutiere Wie abnehmen??? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo zusammen, gibt es ein gutes Diätfutter? Ich bin gerade am Überlegen, wie die kleine Tanja etwas Gewicht verlieren könnte. Meine Großeltern...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
WuselWiesel

WuselWiesel

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
498
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
gibt es ein gutes Diätfutter? Ich bin gerade am Überlegen, wie die kleine Tanja etwas Gewicht verlieren könnte. Meine Großeltern sind nicht davon abzubringen, sie
zwei mal am Tag zu füttern und abends noch mal mit Äpfenchen voll zu stopfen und ab und zu gibt es natürlich auch Fleisch vom Tisch und Leckerchen nebenbei.....

Ich kann mir den Mund fusselig reden, der letzte Hund von den Beiden ist bereits mit 11 Jahren gestorben (der Tierarzt meinte sie könnte locker 15 oder älter werden. Wir vermuten, dass es auch am Übergewicht lag und das Herz nicht mehr mitgemacht hat...

Gibt es gutes Futter, kalorienarme Leckerlchen etc?
 
24.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Wichtig wäre zu wissen, was ihr denn so füttert?

Von Diätfutter halte ich leider nichts, es ist meistens total minderwertig, beginnt mit einer Getreidesorte und hat nur an Fett verloren.

Es ist daher wichtig zu wissen, wie alt ist das Tier, was bekommt es sonst regulär zu fressen, und die Obstration macht ihm in maßen nichts, nur die Leckerchen sind meistens die Dickmacher.

Was meinst Du mit Fleisch vom Tisch.....vermutlich gewürzt und mit Kloß und Soße noch dazu oder ;)
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Also es gibt schon gutes und schlechtes Diätfutter ;) Ich hatte mit dem von Granatapet angefangen, da mein Hund nach seiner Kastra auch ein wenig zu viel drauf hatte. Bei Granatapet hast du auch beim Lightfutter relativ viel Fleisch und trotzdem kein (böses) Getreide drin, lediglich Reis. Der Rohfasergehalt ist bei den Lightsorten erhöht, was für mehr Darmaktivität sorgt. Das Futter kommt schneller hinten raus und ist für den Darm schlechter verwertbar.

Also zu allererst müssten deine Großeltern mal umdenken :D Lightfutter bringt z.B. gar nichts, wenn's morgens zum Frühstück erstmal ein Leberwurstbrot gibt. Soll der Hund wirklich abnehmen (egal ob mit oder ohne light) wird das Futter abgewogen und er bekommt wirklich nur die Menge, die ihm zusteht. Nichts von wegen Leckerchen oder Äpfel...wie sie das Futter über den Tag aufteilen ist ihnen überlassen. Meiner hat z.B. 1/3 morgens, 1/3 abends und über den Tag verteilt das 3. Drittel bekommen, da ich ihm doch mal gern was zwischendurch geb.

Meiner hat 4kg damit abgenommen :D Jetzt gibts wieder normales Futter (und sogar ziemlich fettige Leckerchen) aber wir versuchen's weiter mit dem Abnehmen und bis jetzt haben wir immer noch Erfolg.
 
WuselWiesel

WuselWiesel

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
498
Reaktionen
0
Danke, das hilft schon mal. Was meine Großeltern füttern, weiß ich gar nicht so genau, ich glaube sie mischen Flocken mit Dosenfutter. Da werde ich mich in den nächsten Tagen noch mal erkundigen.

Vermutlich müsste ich Tanja dann auch mal abmessen und wiegen, um zu wissen, wie viel sie eigentlich wiegen sollte, oder?

Wie gesagt, ich informier mich erst noch mal bei meinen Großeltern und schau dann weiter. Meint ihr denn, dass man Unterstützung vom Tierarzt braucht, um richtig und gesund abzunehmen?
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ist Tanja ein Rassehund oder ein Mix? Bei Mixen ist das immer schwierig, da verschiedene Rassen dran beteiligt sind. Meiner z.B. wiegt mit seinen 56cm 26kg und ist aber nicht wirklich dick. Dafür leite ich hier mal einen Link weiter: http://www.tierklinik.de/ratgeber.00133

Wenn's noch nicht so schlimm ist, würde ich auf den TA verzichten, der empfiehlt einem eh immer diese Lightsorten von RC oder Hills. Wichtig ist halt, dass der Hund nicht auf 0-Diät soll. Er soll langsam aber stetig abnehmen. Also sowohl ich als auch mein Hund haben ohne Arzt abgenommen. Du darfst halt einfach nicht mehr Kalorien in den Hund reinstecken als er verbraucht, gibst du weniger purzeln die Pfunde :D
 
Jarnvidja

Jarnvidja

Registriert seit
13.11.2008
Beiträge
936
Reaktionen
0
Nicht nur das Futter ist ausschlaggebend, sondern auch die Bewegung. Geh doch auch noch du zusätzlich mit dem Hund ne Stunde raus und bewege ihn. Lass ihn neben dem Fahrrad herlaufen oder geh mit ihm joggen. Berg auf laufen stärkt sie muskeln und je mehr muskeln, desto mehr Fett verbrennt er.

Frag doch deine Grosselten ob sie die Flocken nicht weglassen könntnen, falls nicht, sollen sie Puffreis benutzen. Dies hat so gut wie geine Kalorien.

Sehen sie denn selber nicht ein dass der Hund zu dick ist? Um was für einen handelt es sich überhaupt, wie gross und wie schwer?
 
WuselWiesel

WuselWiesel

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
498
Reaktionen
0
Das Problem ist ja, dass sie zur Zeit so gut wie keinen Auslauf bekommt... Dazu habe ich schon mal einen anderen Thread eröffnet, den ihr hier finden könnt. https://www.tierforum.de/t121500-hilfe-senioren-haltung-bei-viel-zu-aktivem-hund.html

Und zu der Rasse... gute Frage. Cockerspaniel ist auf jeden Fall drin, ansonsten sieht sie aus wie ein zu klein geratener Labrador. Schäferhund ist auch drin... Auch dazu gibt's schon einen Thread. ;) Ihr könnt ja mal rein schauen und mitraten :p
https://www.tierforum.de/t121523-welche-rassen-stecken-in-dem-hundchen.html

Wie viel sie wiegt weiß ich allerdings noch nicht, das werd ich alles in den nächsten Tagen mal in Erfahrung bringen.
 
WuselWiesel

WuselWiesel

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
498
Reaktionen
0
So.

Die Kleine ist gewogen, gemessen und heute ordentlich verwapscht worden. ;)

Hier mal die Maße:

Die Schulterhöhe beträgt ungefähr 42cm. Spaßeshalber habe ich mal ihren Bauchumfang gemessen, da weist sie stolze 55cm auf.

Wie auch immer, zur Zeit wiegt sie 15,4kg. Was würdet ihr sagen, ein Hund in der Größe, ein Cockerspaniel.Mix, wie viel sollte der normalerweise wiegen?
 
F

Fatum

Registriert seit
12.10.2009
Beiträge
273
Reaktionen
0
Also ohne Bewegung sehe ich da wenig CHancen ,dass sie gesund abnimmt. Vor allem weil ältere Leute was sowas angeht oft taub zu sein scheinen
 
WuselWiesel

WuselWiesel

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
498
Reaktionen
0
Ganz genau... Taube ohren sind das größte Problem.

Aber mal im Ernst, was meint ihr wie viel sie wiegen müsste? Jetzt von den Fotos / Rassestandards her?
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Huhu Wusel,

ich habe mir alles mal durchgelesen...auch das mit Senioren....etc.

Wenn du wirklich etwas ändern willst musst du irgendwie in das Bewusstsein deiner Großeltern vordringen.....und das (ich spreche aus Erfahrung) hui hui hui ist ein heikles Thema :-((

Man könnte jetzt Oma und Opa in Grund und Boden argumentieren -mit dem Ergebnis Oma weint und Opa wird stinke sauer und du hast echt Streit mit ihnen -wer will das schon -zumal sich dann aber am Problem an sich nichts ändert.

Fakt ist - du meinst / weißt der Hund ist unterfordert...die Beiden können / wollen aber nicht mehr machen...und du kannst nicht jeden Tag....

Die einzige Möglichkeit,glaube ich,ist gaaaaanz langsam "jemanden" zu finden (Nachbar??....der täglich ein /zwei Stündchen mit dem Hund geht und spielt) und diesen allmählich bei Oma und Opa "einzuführen".
Also mit Fingerspitzengefühl und Diplomatie....

...naja und Omas /Opas und Diät ...keine Ahnung warum aber das ist sogar mit Enkelkindern ein Problem:))

Normalerweise sind die Großeltern ja auch eher "sparsam" -von der "nichts-weg-werf- verkommen-lassen -generation" das kann man ja ausnutzen und du kaufst einfach mal so ein Vollwertiges leichtes Futter (Diät wurde ich nicht aussprechen)...:))

Bewegung und FDH sind wohl das Zauberwort...als Leckerlies kannst du ja eine große Packung getrocknete Lunge mitbringen...die haben kaum Kalorien..das musst du den Großeltern ja auch nicht erzählen...
 
Valkyrja

Valkyrja

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
710
Reaktionen
0
Es ist schwer zu sagen, da es ja auch auf den Körperbau an sich ankommt. Wenn ich jetzt von einem Cocker Spaniel ausgehe, finde ich das Gewicht jetzt nicht so dramatisch, ehrlich gesagt. Schau mal hier. Wenn der Bauch allerdings verhältnismäßig groß aussieht, man keine Taille mehr sehen kann und der Hund wurstig wirkt, würde ich da allerdings schon etwas machen.

Der Hund meiner Eltern hat auch Übergewicht und ich konnte sie jetzt endlich zu gutem Hundefutter und weniger vom Tisch überreden, aber allzuviel wird das wohl nichts bringen, irgendwer kann sich immer mal nicht dran halten. Das Problem ist auch, dass die TÄ meiner Eltern den Hund nicht zu dick findet, obwohl er als Jack russel bereits fast 10Kg auf den Rippen hat!

Ich würde nicht unbedingt zu Diätfutter raten. Solange sie ihre Gewohnheiten nicht ändern, ist da nicht sehr viel zu machen. Und ich würde etwas weniger vom richtigen Futter füttern. Aber mit Leuten, die ihren Hund schon immer so behandelt haben, lässt sich leider sehr schwer reden.
 
Malti

Malti

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
2.142
Reaktionen
0
Wie viel % Rohproteine/-fett hat denn das aktuelle Futter was Tanja
bekommt. Es könnte duraus möglich sein das in dem Futter zu viel
Prozent Rohproteine und Rohfett sind. Ich würde das Futter umstellen,
wo höchstens 20% Rohproteine und 6% Rohfett enthalten sind;)
 
F

Fatum

Registriert seit
12.10.2009
Beiträge
273
Reaktionen
0
Ein Gassigeher ist da wohl die beste variante. Man kann ja auch Aushänge im Supermarkt etc machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Hm... Geht man von den Cocker-Standart-Beschreibungen (ca. 38cm + ca. 12kg) aus, würde ich nicht mal sagen, dass euer Cocker-Mix so viel zu viel auf den Rippen hat.

Allein von der Größe kann man ja nicht auf das Idealgewicht schließen, weil der Körperbau oft zu unterschiedlich ist.


Als Vergleich mal Pepsi hat mit ihren gut 38cm nur knapp 9kg. Und als Tacka ihre 42cm grade im Wachstum hatte, wog sie nur 10kg. Jetzt hat sie aber auch nur knapp 13kg bei 47cm und ist also ansich schon nen mageres Hemdchen, was aber nicht untergewichtig ist oder so.

Ich würde also direkt beim Hund schauen. Fühlst du die Rippen, wenn du da leicht mit der Hand rüberfährst? Musst du drücken und suchen und fühlst dann die Rippen oder ist von den Rippen gar nichts mehr zu spüren? Oder aber sind sie gar schon von weitem sichtbar?

Hat der Hund eine Tailie?
Diese Übersicht finde ich dafür ganz schön: Diagnose Übergewicht
~§~
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Off-Topic
Die gleiche Grafik hatte ich oben auch schon gepostet, aber WuselWiesel scheint sich nicht den Link angesehen zu haben :(
 
WuselWiesel

WuselWiesel

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
498
Reaktionen
0
Dochdoch, die Grafik hat ich mir angeschaut. :) Laut den Bildern ist sie noch nicht fettleibig aber locker mal übergewichtig. Ihre Rippen fühlt man nicht mehr, eher quillt etwas überschüssige Haut über das Geschirr drüber wenn ich mit ihr Gassi gehe. ^_^ Das mit dem Futter muss ich noch mal rausbekommen, ich war schon länger nicht mehr bei meinen Großeltern.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie abnehmen???

Wie abnehmen??? - Ähnliche Themen

  • Kann ich das meinem Hund zum abnehmen geben?

    Kann ich das meinem Hund zum abnehmen geben?: Hi, habe einen Labrador 5 Jahre alt. Ist wie ich finde etwas zu dick, war nicht beim Tierarzt - einfach subjektive Meinung. Kann ich ihm Bosch...
  • Hundeoma mit Kreuzbandriss soll abnehmen

    Hundeoma mit Kreuzbandriss soll abnehmen: Hallo Leute. Eben waren wir mit der Hündin von meinem Freund beim Tierarzt weil sie gehumpelt ist. Diagnose: Kreuzbandriss :( Jetzt hat die Kurze...
  • abnehmen durch barf? wie lange ohne supplemente?

    abnehmen durch barf? wie lange ohne supplemente?: huhu die überschrift ist etwas doof gewählt,vermute ich fame hat in letzter zeit gut zugelegt,ich denke, dass es durch das doofe welpenfutter...
  • Mein Hund muss abnehmen

    Mein Hund muss abnehmen: Mein Hund muss uuuuuuuuuuuunbedingt abnehmen! :( Er ist einfach zu dick und das belastet ihn auch wie man sieht :eusa_shhh: Ich hab schon im...
  • Hund muss abnehmen! aber wie?

    Hund muss abnehmen! aber wie?: Hallo Wie in der Überschrift schon erwähnt muss einer unserer Hunde abnehmen. Es betrifft da unsere Dackeldame Tina. Sie ist jetzt schon 16 und...
  • Hund muss abnehmen! aber wie? - Ähnliche Themen

  • Kann ich das meinem Hund zum abnehmen geben?

    Kann ich das meinem Hund zum abnehmen geben?: Hi, habe einen Labrador 5 Jahre alt. Ist wie ich finde etwas zu dick, war nicht beim Tierarzt - einfach subjektive Meinung. Kann ich ihm Bosch...
  • Hundeoma mit Kreuzbandriss soll abnehmen

    Hundeoma mit Kreuzbandriss soll abnehmen: Hallo Leute. Eben waren wir mit der Hündin von meinem Freund beim Tierarzt weil sie gehumpelt ist. Diagnose: Kreuzbandriss :( Jetzt hat die Kurze...
  • abnehmen durch barf? wie lange ohne supplemente?

    abnehmen durch barf? wie lange ohne supplemente?: huhu die überschrift ist etwas doof gewählt,vermute ich fame hat in letzter zeit gut zugelegt,ich denke, dass es durch das doofe welpenfutter...
  • Mein Hund muss abnehmen

    Mein Hund muss abnehmen: Mein Hund muss uuuuuuuuuuuunbedingt abnehmen! :( Er ist einfach zu dick und das belastet ihn auch wie man sieht :eusa_shhh: Ich hab schon im...
  • Hund muss abnehmen! aber wie?

    Hund muss abnehmen! aber wie?: Hallo Wie in der Überschrift schon erwähnt muss einer unserer Hunde abnehmen. Es betrifft da unsere Dackeldame Tina. Sie ist jetzt schon 16 und...