Hunde Biss

Diskutiere Hunde Biss im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; wenn es ein Biss mit firstWunden ist kann man die doch mit dem gebiss der Hund abgleichen, oder?!?
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Phil113

Phil113

Dabei seit
24.11.2010
Beiträge
111
Reaktionen
0
wenn es ein Biss mit
Wunden ist kann man die doch mit dem gebiss der Hund abgleichen, oder?!?
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
30.967
Reaktionen
3
Das Fallbeispiel kann ich leider nicht öffnen, anscheinend wäre die Seite nicht mehr verfügbar.... Abgleichen kann man das bestimmt, kann man beim Menschen ja auch, aber man muss dann halt auch von den Hunden nen Abdruck zum Vergleich machen, und ob das so einfach is bzw. man das für seinen Hund will? Bringt bestimmt eine Narkose mit sich, nicht zu vergessen, dass das ganze wesentlich teurer wird, als die Artzrechnungen der Gebissenen.... Und was, wenn es dann wirklich dein Hund war?? würde lieber darauf bestehen, dass ihr Hund rüber kam... un rechtlich is es so, dass du eig nicht dazwischen fassen darfst, auch wenn du deinen Hund nur schützen willst....
LG
 
Moody

Moody

Dabei seit
03.05.2009
Beiträge
1.208
Reaktionen
3
Off-Topic
Also das mit dem Wölfe und Tollwut gleichzeitig ausgerottet kommt mir komisch vor. Irgendwie meine ich, als ich noch als Kind immer im Wald rumgehüpft bin diese Tollwutschilder gesehen zu haben...und da gab es definitiv keine Wölfe mehr in Deutschland.

Ich denk das ganze geht langsam stark auf's OT zu ;)
Das liegt daran, dass früher noch keine Impfköder mittels Hubschraubern in gefährdeten Gebieten ausgelegt wurden. Seit dem dies gemacht wird, hat sich die Tollwut stark zurückgezogen bzw. ist in vielen Gebieten nicht mehr vorhanden, weil ein Großteil der Wildtiere, v.a. Füchse, jetzt einen Impfschutz besitzt.
 
*Collie*

*Collie*

Dabei seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Das liegt daran, dass früher noch keine Impfköder mittels Hubschraubern in gefährdeten Gebieten ausgelegt wurden. Seit dem dies gemacht wird, hat sich die Tollwut stark zurückgezogen bzw. ist in vielen Gebieten nicht mehr vorhanden, weil ein Großteil der Wildtiere, v.a. Füchse, jetzt einen Impfschutz besitzt.
Seh ich ja auch so, aber das ist DEFINITIV erst geschehen, nachdem die Wölfe verschwunden sind.
 
gina_de

gina_de

Dabei seit
09.01.2009
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hey,

wir hatten auch mal eine Beißerei mit unserem Rüden. Die Dame wollte auch dazwischen gehen und ist zu 99 von ihrem eigenen Hund gebissen worden. Die Dame hatte dann auch einen Rettungswagen gerufen weil sie am kleinen Finger geblutet hat.
Sie hat dann auch Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gegen mich gemacht. Dadurch musste ich dann mit meinem Rüden zum Veterinäramt um prüfen zu lassen ob mein Hund gefährlich ist. Die Anzeige wurde fallen gelassen. Und den Wesenstest haben wir mit Bravour bestanden. Die Amtstierärztin konnte gar nicht verstehen warum wir überhaupt da hinzitiert wurden. Ich hatte meine Aussage, die ich bei der Polizei gemacht hatte mit in der ich den Sachverhalt und das Zustandekommen der Beißerei geschildert hatte.
Würde mir da an deiner Stelle keine großen Sorgen machen.

Eine profilaktische Tollwutimpfung beim Menschen wird im Normalfall auch nur gemacht, wenn der Hund unbekannt und der Verdacht auf Tollwut besteht. Hatte solch eine selbst schon - die tut verdammt weh.

Alles Gute und LG gina_de
 
suno

suno

Dabei seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Huhu,
ich gehe jetzt mal davon aus, daß dein Hund KEINE Tollwut hat.

Zitat:
"Mein Hund ein Mischling zwischen Shi-Tzu und Chiawawa und ein Jack Russel Terrier haben sich gebissen...."

Nun alleine dieser Satz besagt, daß die betreffende Frau offensichtlich nur stänkern und kaputt machen will! Denn wenn die beiden Hunde sich gebissen haben UND einer der beiden Tollwut HÄTTE -müsste sie ihren einschläfern lassen - sofort....
Selbst wenn auch nur der berechtigteVerdacht auf Tollwut auf käme -müßte sie IHREN Hund ebenfalls einschläfern lassen!!
Das solltest Du ihr klar machen.

WENN sie wirklich den Verdacht auf Tollwut geäußert hätte (vor einem Arzt / Ordnungsbehörde) und dieser ernst genommen worden wäre....garantiere ich Dir hättest du schon längst Besuch eines Vet. Beamten gehabt....das ist nämlich eine größere Sache....die Flächendeckende Konsequenzen hätte!!!!!!

Sie kann dich auch nicht zu einem,"Tollwut Test??!!" zwingen - diesen gibt es am lebendigen Tier gar nicht....
...und sie war auf ungefragt und unaufgefordert EUREM Grundstück??!!Davon wollen wir jetzt mal gar nicht anfangen...

...zwei un - angeleinte Hunde streiten sich - Mensch geht dazwischen und wird gebissen.

Na welcher Hund da zugebissen hat ...da steht schon mal Aussage gegen Aussage..., ihr Eindringen auf euer Grundstück kann auch schon mal ganz anders ausgelegt werden...

Ich würde mal sagen Du hast einen konkreten Fall von Nachbarschafts - Streit vor dir - das wird kein Vergnügen!


Sofern dein Hund eine Tollwutimpfing hat ist das sowieso alles hinfällig....trotzdem hast du ein amtliches Ekelpaket als Nachbarin...und hoffentlich einen befreundeten Rechtsanwalt an deiner Seite.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
30.967
Reaktionen
3
Wie schauts denn inzwischen aus? Hat sich was getan?
 
M

Merlin2009

Dabei seit
06.02.2011
Beiträge
107
Reaktionen
0
Wenn ein Hausarzt einen Hundebiss bei einem Menschen behandelt ,kommt automatisch die Frage ob man weis ,ob der Hund gegen Tollwut geimpft ist .
Es besteht in Deutschland keinerlei Impfpflicht für Haushunde . lediglich die Einreise mit nicht geimpften Hunden ist wie in vielen anderen Ländern auch verboten .
Wenn der Patient nun zu dieser Frage keine Auskunft geben kann ,dann kann der Hausarzt den Amtsvet verständigen ,der den Impfpass des fraglichen Hundes kontrolliert .
Sollten dann immer noch Zweifel bestehen ,beispielsweise weil die Impfung abgelaufen ist ,dann kann in einem Labor ,durch eine einfache Blutentnahme .der sogenannte Tollwuttiter bestimmt werden .
Dieser Titerwert gibt Auskunft darüber ob der Hund Antikörper gegen Tollwut gebildet hat .
Hat er keine ,dann ist er nicht geimpft oder hat nicht reagiert ,auch das kommt vor ,aber er hat auch dann zu 100% keine Tollwut .
Ist der Titerwert in eiem angemessenen Bereich ,liegt meines Wissens nach so bei 1 -3,5 je nach Zeitraum der verstrichen ist nach der letzen Impfung ,gilt als normal und die Sache hat sich ebenfalls erledigt .
Lediglich ein Wert der auf einen hochaktiven Prozess schliessen lässt ,hätte die Folge ,das der Hund als verdächtig angesehen wird und dann würde eingeschläfert .
Allerdings der Hund der Nachbarin auch .

Diese ganze Maschinerie in Szene zusetzen kostet natürlich einiges und erfordert auch eine gewisse Zeit .
Deshalb wird sich das Gesundheitsamt mit einem Blick in den Impfpass begnügen .

Was Schuldfrage und Kosten angeht ,das lass deine Versicherung klären .
Wenn du keine hast ,gebe ich dir den Tip ,deine Nachbarin zu fragen ob sie aus der Bisswunde die DNA hat isolieren lassen um vor Gericht ,denn da würdest du hingehen ,beweisen zu können das DEIN Hund sie gebissen hat und nicht ihr eigener .
L. G.
Elvira
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hunde Biss

Hunde Biss - Ähnliche Themen

  • Hund krank, keiner findet etwas: Schmerzen beim Laufen

    Hund krank, keiner findet etwas: Schmerzen beim Laufen: Hallo liebe Tierfreunde, ich habe seit ca. einem Jahr ein Problem mit meinem Border Collie - Labrador Mischling (gerade mal 6 Jahre alt). Ich...
  • Notfall Hund sitzt nur und kann vor Schmerz nicht aufstehen!

    Notfall Hund sitzt nur und kann vor Schmerz nicht aufstehen!: Hallo! heute Abend gegen 20 Uhr ist unser Hund (weiblicher Shiba Inu - 10 Jahre) immer ruhiger und langsamer geworden. Jetzt sitzt sie nur noch...
  • Hilfe ist das eine Analdrüsenentzündung?

    Hilfe ist das eine Analdrüsenentzündung?: Hallo zusammen, meine Hündin hat gerade starken Pojuckreiz bekommen... Sie ist sehr unruhig wenn es anfängt zu jucken, es kommt und geht...
  • Vollkommene Ratlosigkeit – Hund niest seit drei Monaten eitrigen Rotz

    Vollkommene Ratlosigkeit – Hund niest seit drei Monaten eitrigen Rotz: Hallo, aus Verzweiflung möchten wir an dieser Stelle in diesem Forum nach Rat suchen und vielleicht neue Anregungen bekommen, um der...
  • Teststreifen, Das spezifische uringewicht

    Teststreifen, Das spezifische uringewicht: Hallo zusammen,😊 ich habe mir Teststreifen gekauft, um selber immer mal zu kontrollieren ob meine Hunde gesund sind. Alles auf dem Teststreifen...
  • Ähnliche Themen
  • Hund krank, keiner findet etwas: Schmerzen beim Laufen

    Hund krank, keiner findet etwas: Schmerzen beim Laufen: Hallo liebe Tierfreunde, ich habe seit ca. einem Jahr ein Problem mit meinem Border Collie - Labrador Mischling (gerade mal 6 Jahre alt). Ich...
  • Notfall Hund sitzt nur und kann vor Schmerz nicht aufstehen!

    Notfall Hund sitzt nur und kann vor Schmerz nicht aufstehen!: Hallo! heute Abend gegen 20 Uhr ist unser Hund (weiblicher Shiba Inu - 10 Jahre) immer ruhiger und langsamer geworden. Jetzt sitzt sie nur noch...
  • Hilfe ist das eine Analdrüsenentzündung?

    Hilfe ist das eine Analdrüsenentzündung?: Hallo zusammen, meine Hündin hat gerade starken Pojuckreiz bekommen... Sie ist sehr unruhig wenn es anfängt zu jucken, es kommt und geht...
  • Vollkommene Ratlosigkeit – Hund niest seit drei Monaten eitrigen Rotz

    Vollkommene Ratlosigkeit – Hund niest seit drei Monaten eitrigen Rotz: Hallo, aus Verzweiflung möchten wir an dieser Stelle in diesem Forum nach Rat suchen und vielleicht neue Anregungen bekommen, um der...
  • Teststreifen, Das spezifische uringewicht

    Teststreifen, Das spezifische uringewicht: Hallo zusammen,😊 ich habe mir Teststreifen gekauft, um selber immer mal zu kontrollieren ob meine Hunde gesund sind. Alles auf dem Teststreifen...