Disput mit der netten Dame von der Hundesteuerstelle

Diskutiere Disput mit der netten Dame von der Hundesteuerstelle im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu zusammen Ich habe bewusst ein neues Thema eröffnet, auch wenn wir schon mehrere Hundesteuerthemen haben, aber all das war für mich wirklich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Huhu zusammen

Ich habe bewusst ein neues Thema eröffnet, auch wenn wir schon mehrere Hundesteuerthemen haben, aber all das war für mich wirklich ... nun ja, es hat mir die Augen geöffnet, auf wie wenig Fragen die Leute doch antworten haben ...

Ich liste mal die Themen nacheinander auf. die ich ansprach und setze ihre Antworten darunter

Thema 1 Hundesteuer als Luxussteuer

Hundesteuer sei nach der Aussage der guten Dame keine Luxussteuer, dies wäre sie zwar früher gewesen und davon auch abgeleitet, aber dennoch sei die Hundesteuer heute eine Vergnügungssteuer.

Thema 2 Ich als Hundehalter habe nur Pflichten, aber hier in der Stadt keinerlei Rechte

es gäbe in keiner Stadt Deutschlands Hundespielwiesen
- ah ja ... also ihr Lieben, die ihr mit euren
Hunden auf Spielwiesen geht ... ihr träumt das alles nur, denn es gibt keine :p
Desweiteren sei ich überall berechtigt meinen Hund mit hinzunehmen
- ich träume also diese rote runden Schildchen, dass mein Hund da nicht rein darf ... egal ob Stadtpark, Grünanlagen etc pp
Ich bin verpflichtet Hundekot zu entfernen .oO( klar, das hätte sie mir nicht sagen brauchen ^^ ) aber es sei kein Vergehen wenn mein Hund irgendwohin pinkelt, dies liese sich schließlich nicht einfach weg machen und sei ein Gang der Natur und keiner hätte das Recht mit diesbezüglich anzugreifen
- Gang der Natur, man darf mich nicht angreifen ... nun ja ... dann habe ich wohl die "nette" Bulette geträumt, die mich schroff darauf hinwies, dass ich mit meinem Hund schleunigst den Park zu verlassen hätte und er hier keinesfall urinieren darf, sie sähe dies nun als eine mündliche Verwarnung, beim nächsten Mal müsse ich mit einem Ordnungsgeld rechnen ... um generell den Ausdruck Gang der Natur aufzugreifen, wie erwähnt, ich habe keinerlei Probleme damit, den Hundekot zu entfernen ich mache es auch regelmässig, aber ist nicht auch dies ein Gang der Natur?

Thema 3 in Deutschland sind nur noch 4 Bundesländer dazu verpflichtet Hundesteuer einzutreiben, wir in Bawü gehören zwar dazu, aber wie kann das sein?

wenn wir dazu gehören, sieht sie keinen Grund darüber zu diskutieren
- Danke fürs Gespräch

Thema 4 die Unterschiede der Hundesteuer von Gemeinde zu Gemeinde, auch innerhalb eines Bundeslandes

Dies gibt es nur bei der Vergnügungssteuer und das sei die Hundesteuer nun mal
- Darauf fiel mir dann einfach mal nichts ein ... ich war platt

Thema 5 Wir haben in Deutschland Leinenpflicht für Hunde, wo bitte soll ich meinen Hund dann hier frei laufen lassen?

es gibt keine Leinenpflicht für Hunde, es bleibt jedem selbst überlassen, ob er seinen Hund an der Leine führt oder nicht
- :shock:

Ich habe eine gute Stunde mit der guten Frau telefoniert ... danach war ich einfach sprachlos und das ist eine Situation die bei mir äußerst selten vorkommt. Hiermit wollte ich euch nur mal daran teilhaben lassen, was wir eigentlich alles dürfen :) ohne das wir es wissen :p *Achtung Ironie

LG
 
25.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
es ist wirklich so,

als hundehalter hat man wirklich nur pflichten, rechte fast keine. man ist immer der dumme.

leider werden in unserer gesellschaft hunde nicht mehr als tiere wahrgenommen, sondern als gegenstände, Luxus, Vergnügen, weiß der teufel was.
Dadurch wird ihnen immer mehr natürliches verhalten aberkannt, was sich wieder auf den Hundehalter auswirkt (gutes beispiel: radfahrer radelt am hund vorbei, der lässt ein "wuff" los, radfahrer erschreckt sich und fällt---> hundehalter darf zahlen)

hunde dürfen nimmer schei*en, nimmer bellen, sich kaum bewegen, wehe sie drohen mal,...

wir verurteilen menschen die ihre Hunde nicht wie Hunde behandeln. Leider ist es aber so, dass unsere gesellschaft selber die Hunde nicht hunde sein lassen (ich mein, ein hund darf nur von soundsoviel bis soundsoviel uhr eine bestimmte zeit lang bellen. wie lächerlich ist das bitte???)
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
genaugenommen darf ein Hund laut richterlichem Beschluss 30 Minuten am Tag bellen ... nicht am Stück, nein insgesamt am Tag
 
Kennedy

Kennedy

Registriert seit
10.12.2010
Beiträge
448
Reaktionen
0
Zigaretten! Bloß nicht verbieten, gibt viele Steuergelder im Staatssäckel - aber Aussätzige! Würden die doch alle aufhören, was würden unsere Krankenkassen sparen!

Hunde! Bloß nicht verbieten, gibt viele Steuergelder im Staatssäckel - aber überflüssig und nervig! Überall kacken die Köter hin (wobei ich auch Hundebesitzer ersch....können, die einfach ihre Fiffis drauf loskacken lassen und sich schleunigst verdünnisieren) und kläffen den ganzen Tag nur rum! Nicht mal Kinder kann man frei laufen lassen, da kommt einem schon wieder so ein Köter entgegen :evil:

*ebenfalls Ironie* :eusa_doh:
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Thema 5 Wir haben in Deutschland Leinenpflicht für Hunde, wo bitte soll ich meinen Hund dann hier frei laufen lassen?

es gibt keine Leinenpflicht für Hunde, es bleibt jedem selbst überlassen, ob er seinen Hund an der Leine führt oder nicht
Das würd ich mir schriftlich geben lassen ;)
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Registriert seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Mir bleibt echt die Spucke weg. Sowas kommt wenn Leute wo arbeiten die keine Ahnung haben:eusa_doh:

Ich bin fast schon versucht nachher Bilder von unseren Hundewiesen zu machen, nebst dazugehöriger Schilder, die du der Dame dann unter die Nase reiben könntest.

Ich träume zwar häufig, aber meist nicht wenn ich mit den Hunden auf die Hundespielwiesen gehe:mrgreen:

Sie hat Recht in dem Punkt mit der Luxussteuer. Die heißt tatsächlich bei uns jetzt auch Vergnügungssteuer. Habe extra nochmal nachgesehen.

Pipi machen dürfen die Hunde hier überall, ausser auf Privatgrundstücken. Koten dürfen sie theoretisch sogar mitten in die Innenstadt, aber da ist es besser man hält schon das Kottütchen parrat während der Hund noch kackt:mrgreen: Besser ist natürlich der Hund ist vorher schon leer damit es erst garnicht zu Mißverständnissen kommt;)

Auf unserem Steueramt wird auch nicht diskutiert wegen der Hundesteuer. Warum auch? Bringt eh nichts.

Ich zitiere mal aus den Hunderegelungen bei uns in Essen.

Zitat 1+2 Thema Leinenzwang
Leinenzwang

Große Hunde müssen außerhalb des eigenen Grundstückes innerhalb im Zusammenhang bebauter Ortsteile immer angeleint sein.
Nur außerhalb bebauter Ortsteile und auf den ausgewíesenen Hundewiesen besteht kein Leinenzwang.
Es besteht keine Möglichkeit, große Hunde von der Leinenpflicht zu befreien!


Leinenzwang, kleine Hunde


Grundsätzlich besteht kein Leinenzwang.
Die Tiere sind aber in den nachfolgend genannten Bereichen immer an der Leine zu führen:

  • in Fußgängerzonen, in Haupteinkaufsbereichen, auf Straßen und Plätzen mit vergleichbarem Publikumsverkehr,
  • in der Allgemeinheit zugänglichen Park-, Garten- und Grünanlagen mit Ausnahme besonders ausgewiesener Hundeauslaufbereiche,
  • bei öffentlichen Versammlungen, Aufzügen, Volksfesten und sonstigen Veranstaltungen mit Menschenansammlungen,
  • in öffentlichen Gebäuden, Schulen und Kindergärten.
Zitat 3 Thema Hundewiesen
Auf Liegewiesen und Spielplätzen gilt nach der Ordnungsbehördlichen Verordnung der Stadt Essen immer ein Hundeverbot. Hier dürfen Hunde nie mitgenommen werden, weder mit noch ohne Leine.
In Wäldern dürfen Hunde außerhalb von Wegen nur angeleint mitgeführt werden.
Die Grünflächenverwaltung der Stadt Essen (Grün und Gruga Essen) hat im Stadtgebiet an den möglichen Stellen Hundewiesen mit Freilaufmöglichkeiten extra gekennzeichnet. Eine Übersicht erhalten Sie über den nebenstehenden Link.
Quelle beider Zitate: http://www.essen.de/Deutsch/Rathaus/Aemter/Ordner_32/Hundehaltung_grossehunde.asp

Das sind nachweisbare Tatsachen und keineswegs Träumerreien meinerseits;)
 
Kennedy

Kennedy

Registriert seit
10.12.2010
Beiträge
448
Reaktionen
0
Könnte man der Dame vom Amt ja mal weiterleiten :eusa_think:
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Oh weia... Da erinnerst du mich an die Diskussion, die ich mal mit unserer Beamtin hatte, die für die Hundesteuer zuständig war. ><

Thema Luxussteuer-Vergnügungssteuer hat sie mir auch lang und breit erzählt. Und auch so schön, dass die Kosten für jeden weiteren Hund teurer werden, weil die Gemeinde ja total bemüht darum ist, dass es nicht zum 'animal-hoarding' kommen soll.
Schon klar. ;)

Die Dame bei uns wusste dann noch nicht mal, dass es für Hunde auch Begleithundeprüfungen gibt und das manch andere Gemeinden/Städte da Vergünstigungen bieten.

-.-

Nun ja... Am Ende des Gesprächs war ich auch sprachlos und verstand die Welt nicht mehr. ;D
~§~
 
Viech

Viech

Registriert seit
30.09.2010
Beiträge
946
Reaktionen
0
omg^^

also diese Frau ist eine richtige Schlaftablette...
...naja, früher oder später wird sich i-was ändern.
man weis nur nicht in welche richtung :p
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Omg, wie kann man da nur jemanden hinsetzten, der so wenig Ahnung hat?

Bei uns auf der Gemeinde ist zum Glück eine Hundehalterin für Steuer und co zuständig ;) das macht die Verständigung doch um einiges einfacher.

Hier in Hessen gibt es übrigens keinen Leinenzwang, bei uns in der Gemeinde auch nicht :D lediglich Supermärkte und Kinderspielplätze sind tabu. Wobei Hunde sogar auf den Spielplätzen geduldet werden, so lange man den Kot wegräumt und man den Hund "ruhig" hält (sprich er soll möglichst nicht die Kinder fangen wollen). Bis auf das fehlende Auslaufgebiet für Hunde ist bei uns hier alles top :D aber die Hundewiesen sind mehr oder weniger überflüssig auf Grund der Masse an Feld und Wald.
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.069
Reaktionen
114
Ach, wie schön, dass ich nicht die Einzige bin, die mit unfähigen Beamten auf Rathäusern so ihre Erfahrungen sammeln konnte...:D

1. Anmeldung Lupina, Befreiung von der Hundesteuer für das erste Jahr, weil aus dem örtlichen Tierheim.

Ich: Hier der Schutzvertrag und die Bestätigung des Tierheims, also nur dass sie wissen, dass ich erst ab nächstem Jahr Hundesteuer bezahlen muss.

Beamtin: Wir haben hier doch gar kein Tierheim. *säuerlich guck*

Ich: :shock: *sprachlos* (der Bürgermeister, also der Chef eben jener Dame, war sogar schon bei uns gewesen zwecks Spendenübergabe...:roll:)

Ich konnte sie dann allerdings aufgrund der Adresse auf dem Vetrag (wer lesen kann ist klar im Vorteil...) überzeugen, dass ich Recht habe...


2. Ummeldung Tom und Lupina, nach Umzug.

Beamter: Was ist der Rüde für eine Rasse?

Ich: Podenco Ibicenco.

Er: Also ein Listenhund. *hektisch nach der Liste such*

Ich: Nein, ein spanischer Jagdhund.

Er: Der auf der Liste steht. *immer noch nach der Liste kram*

Ich: NEIN! Podencos stehen nicht auf der Liste, nirgends.

Er: Aha. *zweifelnder Blick* Da bräuchten wir dann ein tierärztliches Attest, dass der nicht auf der Liste steht.

Ich: :shock: *sprachlos*

Ich hatte zum Glück ein Bild dabei (nächstes Mal schleppe ich gleich ein Rassebuch mit und ein Vergleichsbild von Tom UND ein tierärztliches Attest...:roll:)
 
denise1983

denise1983

Registriert seit
07.01.2010
Beiträge
543
Reaktionen
0
Ja die Sache mit dem Leinenzwang.Da habe ich mich hier auch mal schlau gemcht.Denn es heißt hier. Der Hund MUSS an der leine geführt werden.Eine Beamtin hingegen schrieb mir auf meine Anfrage,das man den Hund überall ohne Leine laufen lassen darf,solange er keine Gefährdung ist.Also er darf niemanden ins Auto oder fahrrad rennen oder auch einfach so zu fremden Leuten laufen ect.
Wenn man sich daran hält kommt ein ziviler Beamter und verdonnert einen zu eine Bußgeld von 30 euro da wir ja Leinenpflicht hier haben.Also was soll man da machen? Selbst ein schreiben das man mit ha weil man so schlau war und hat es ausgedruckt und trägt es mit,interessiert dann nicht.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Disput mit der netten Dame von der Hundesteuerstelle