Wellensittich mit Tötungsabsicht??!

Diskutiere Wellensittich mit Tötungsabsicht??! im Wellensittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo Forum, Ich habe zuhause zwei Wellensittiche, ca. 3 Jahre alt, "die Blaue und "der Gelbe" (Männchen, Weibchen). Gemeinsam als Jungtiere...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

trancefer

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Forum,

Ich habe zuhause zwei Wellensittiche, ca. 3 Jahre alt, "die Blaue und "der Gelbe" (Männchen, Weibchen). Gemeinsam als Jungtiere geholt aus einer Außenvoliere vom Züchter.

Umgebung:
Große Wohnküche, Relativ großer Käfig, mit Wasserbecken, separates Trinkbecken, 2 Futterstellen, Apfelbaumstangen selbstgepflückt, Naturkalkstein, und allerlei Knabberholz und Spielkram (Korken, Dicke Äste aus dem Wald, usw.)

Käfig steht auf Augenhöhe auf einem Schränkchen, oben auf dem Käfig steht ein Vogelspielplatz, ein Holzbänkchen zum Knabbern und alles mögliche zum bespaßen, was ich meist selbst zusammenstelle.

Quer durch die Küche vor dem Doppelfenster hängt an der Decke eine Art Leiter, unten dran aus holz ein kleines ausgedientes Gewürzregal (landen, klettern, knabbern) und dicke Seile gespannt zum Fenster hin zum hangeln.

Der Käfig ist fast immer auf.


Verhalten:

Von Anfang an hat "die Blaue" bei den beiden die Oberhand gehabt, beisst gern und kräftig, macht mir allerdings nicht so viel aus. Weibchen sind ja ab Werk etwas zickiger. ;)

"Der Gelbe" ist immer etwas vorsichtiger gewesen, insgesamt geschickter (Fliegen, Landen, Klettern)

Anfangs konnten sich die beiden nicht so wirklich leiden, bzw. "der Gelbe" kam ganz gern bei "der Blauen" angeschleimt aber wurde des öfteren resolut zurückgewiesen auf eindrucksvolle Art und Weise.

Über die Zeit wurde das allerdings viel besser und die zwei säubern sich gegenseitig, schnäbeln, füttern sich, teilen sich ihr Leben. Paarungsverhalten haben sie auch normal. "Der Gelbe" stellt die Federn auf, wackelt mit dem Kopf auf und ab, animiert das Weibchen. "Die Blaue" legt den Kopf in den Nacken und macht sich klein. Alles, wie
es im Lehrbuch steht. Alles gut.

Sie kommen zum Menschen auf den Finger, bei mir besonders gern, gehen auf die Schulter, knabbern am Pulli, an den Haaren, sind nicht besonders superzahm aber völlig in Ordnung für meine Begriffe.


Ich würde hier auch nichts reinschreiben, wenn nicht das von heute morgen passiert wäre:

Seit einiger Zeit beobachte ich, dass "der Gelbe" auch mal ein kleines Hahnenkämpfchen zu bestreiten versucht und nicht immer die Flucht ergreift, wenn "die Blaue" auch nur anfängt zu drohen. Dann fetzen die mal durch den Käfig und kreischen sich an, dann ist nach 'ner kurzen heftigen Debatte aber auch wieder gut.

Heute morgen habe ich beobachtet, wie "der Gelbe" "Die Blaue" systematisch immer wieder von der Stange vertrieben hat, und "die Blaue" immer wieder an den Gitterstäben hochgeklettert ist zum ihm. Kein großes Gedrohe oder so, einfach nur ein Kämpfchen.

Plötzlich flogen die zwei aufeinander zu und fielen runter in den Käfig und rollten sich auf dem Boden herum, mal "die Blaue" oben, mal "der Gelbe" oben, bis auf Flügelschlagen kein Gekreische (und ne Menge Sand auf dem Boden) ich habe das Treiben von etwas weiter weg beobachtet und dachte, dass die zwei sich evtl. paaren wollen aber zu ungestüm und wild sind. Nach einer Weile hörte man aber eindeutige Geräusche von einem der Vögel, so eine Art Hilferuf, wenn ein Vogel wirklich in Schwierigkeiten ist und meine Freundin ist dann gucken gegangen. Sie hat dann in den Käfig gegriffen und versucht die zwei auseinander zunehmen, die hielten irgendwie aneinander fest und es war auch jetzt offensichtlich, dass "die Blaue" "den Gelben" in der Zange hatte und übel zugerichtet hat.
"Die Blaue" hatte ich noch kurz aus dem Käfig genommen und in der Hand gehalten, beide Vögel hatten wahnsinniges Herzrasen.

Wir haben "den Gelben" aus dem Käfig genommen, "den Blauen" im Käfig gelassen und die Türe geschlossen. "Der Gelbe" saß dann draußen am Fenster auf der Anflugstation, völlig verstört und war richtig fertig. Er hat am unteren Teil des Schnabels ein Stück ab und blutete recht stark darunter, er hat hinter dem linken Auge eine relativ kahle Stelle und ist dort dick zugeschwollen (glück gehabt) und am Fuß hat er auch eine Wunde.
Sichtbare körperliche Schmerzen hat er so weniger, aber er saß eine ganze Weile sehr bedröppelt auf der anderen Seite der Küche. Er sucht sonst immer die Nähe zur "Blauen", ist nie alleine unterwegs. Seelisch ging es ihm heute morgen gar nicht gut.
Schlussendlich haben wir dann noch den Käfig mit einem Tuch abgehängt, damit die zwei sich erstmal nicht sehen und mit sich selbst klarkommen können.

"Die Blaue" hat als erstes angefangen "den Gelben" wieder zu rufen, aber der hat erstmal gar nicht reagiert und saß weiter auf dem Fensterplatz und hat sich ausgeruht.

Jetzt haben die beiden sich so gesucht, dass meine Freundin wieder den Käfig geöffnet hat und schaut jetzt mal, wie's läuft. "Der Gelbe" ist zwar jetzt im Käfig, "die Blaue" pennt, aber "er" sitzt gequetscht im oberen Teil und hat offensichtlich noch ordentlich angst...

Ich hab jetzt mit der Situation natürlich echte Zahnschmerzen. Es kommt vor, dass die Vögel mal Stunden alleine sind. Man ist nicht immer da um die Killerdrohne vom Männchen zu pflücken. So brutal wie "die Blaue" heute morgen rangegangen ist und wie "der Gelbe" jetzt aussieht, hätte die den getötet. Ich hab jetzt echt schiss um die zwei und weiß nicht, was man jetzt machen kann... Einzelhaft? Zwangsjacke?

Der Käfig war übrigens die ganze Zeit über auf, wie eigentlich immer, Flucht wäre also machbar gewesen.

War das nur ein natürliches Austesten der Grenzen und es ist etwas aus der Bahn gekommen? Ich meine, man kann sich ja mal zoffen, aber dem fehlt jetzt fast ein Auge. Hat jemand von euch sowas schon mal erlebt? Und was kann man jetzt tun?

Was mir noch einfällt:
Wir haben seit 3-4 Tagen einen geflochtenen Holzball, an dem Knabbern beide gerne rum und haben den auch schon ganz gut zerlegt. Seit dieser Zeit hat "die Blaue" auch einen festeren Biss, wenn man sie auf der Hand hat und sie mal ein bisschen knabbern will.
Dieser Ball wurde exzessiv bearbeitet, kann das daran liegen, dass der Knabbervorgang "die Blaue" zu sehr aufgekratzt hat und sie deswegen plötzlich so dermaßen bissig ist?

Ach ja: Blutung ist schnell gestoppt usw, also keine Lebensgefahr im Moment für den Vogel, daher ist wohl kein Arztbesuch notwendig.

Ich hoffe auf ein paar Tipps, was ich jetzt machen kann.
 
26.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wellensittich mit Tötungsabsicht??! . Dort wird jeder fündig!
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Huhu!

Also wenn sogar schon Blut fließt, ist das natürlich heftig.

Seid ihr sicher, dass ihr ein Männchen und eine Henne habt? Für mich hört sich das ein bisschen nach zwei Hennen an.

Ich würde sie erstmal nur unter Aufsicht zusammen lassen, sodass ihr schnell eingreifen könnt wenn wieder etwas passiert.

Ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen, mit kaputten Schnäbeln ist wirklich nicht zu Spaßen und kann im Ernstfall dazu führen dass der Vogel schlicht verhungert. Einfach mal drübergucken lassen ob Gefahr besteht, dass der Schnabel weiter einreißen kann.
 
T

trancefer

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Männchen, Weibchen ist gesichert, ist ja nicht so schwer zu unterscheiden bei adulten Tieren. Ausserdem würden sich zwei Hennen wohl kaum paaren, das hatte ich doch geschrieben.

Der Schnabel ist an einer Stelle einfach ab, da kann nichts weiter einreissen, ich hoffe nur, dass er wieder nachwächst an der Stelle.

Es tut ihm nichts weh, er benutzt seinen Schnabel ganz normal, knackt Körnchen ganz normal, frisst, trinkt und klettert mit ihm.

Gestern hat er schon wieder angefangen die Henne anzubalzen, was ein Spinner :)

Aber er hat ordentlich Respekt, "die Blaue" braucht jetzt nur böse in seine Richtung zu gucken und er geht stiften...., nicht optimal.

Wenn wir das Haus verlassen, dann separieren wir die zwei jetzt immer, zur sicherheit, dürfen nur zusammensein, wenn wir da sind und nachts.

Einer im Käfig, einer Freiflug und Käfig zu. Mal sehen, wie lange wir das so machen.
 
B

binchen_xD

Registriert seit
29.06.2010
Beiträge
616
Reaktionen
0
Hallo hab mal ein paar Fragen.
Wie groß ist den dein Käfig?
Wie oft dürfen sie wirklich Fliegen? ( das die Kfigtüre offen ist)
Woran hast du erkannt das es ein Männchen und ein Weibchen ist?

Vieleicht kann man dir dan besser helfen.
 
T

trancefer

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Der "Käfig" ist unsere Küche, eine Perlenkette vor der Tür, damit sie nicht den Rest der Wohnung erkunden. Also 16qm Freiflug 24/7/365, ausser beim Kochen und Putzen, da ist die Käfigtür kurz zu, da ja auch mal gelüftet werden muss.

Sie gehen auch abends selbstständig in den Käfig rein zum schlafen und morgens wieder raus.

Männchen/ Weibchen erkennt man an Schnabelfärbung/ Beschaffenheit, Körperbau, Verhalten, Balzverhalten, Rollenverteilung. etc.

Das ist gesichert und ich finde es langsam müßig das hier immer wieder zu betonen, dass ich mir da sicher bin. Ich bin kein Anfänger und auch nicht dämlich, tierforum.de ist nicht der einzige Ort im Netz wo man sich informieren kann und für Pseudofragen habe ich keine Zeit.

Ein Beispiel: ich komme Beruflich aus der IT Ecke und wenn ich in einem Forum eine fachliche Frage stelle und als Antwort die Gegenfrage bekomme, ob ich meinen Rechner schon neu gestartet habe, dann bringt mich sowas auf die Palme. Genausogut könntest du fragen, ob ich mir sicher bin, dass es Wellensittiche sind.

Ist evtl. gar nicht so gemeint gewesen von dir, und ich bedanke mich für die Bemühung..., aber mal ernsthaft, mein Text oben ist wohl ausführlich genug, da braucht man jetzt nicht mit Foskeln und FAQ ankommen. Entweder man hat da Erfahrung und kann was beitragen, oder man lässt es ganz.

Ich halte jetzt schon lange Jahre diese Art Vögel und habe einen entsprechenden Erfahrungsschatz. Nur so etwas habe ich nicht mal im Ansatz erlebt und es hat mich sehr erschreckt.

Auch gibt es kaum Info im Netz darüber. Dass sich Weibchen ggenseitig sogar töten, wenn es um Nistplätze geht, ist mir bekannt, aber ich habe nicht einen einzigen Fall gefunden, wo sich ein Vogelpaar (Männchen/ Weibchen) so dermaßen an die Wäsche gegangen ist.

@binchen
Nochmal danke für die Antwort. Nicht böse sein. Einfach hinnehmen.
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Ich hab schon oft von solchen Fällen gehört/gelesen, wo die Wellis dann als kämpfendes Knäuel am Boden lagen.
Dort wurde immer eine Weile räumlich getrennt und dann unter Aufsicht wieder zusammengeführt.
Räumliche Trennung ist bei euch nun aber ein bisschen doof, weil die Wellis dann ja einzeln sitzen würden, ich würde es trotzdem mal probieren. Habt ihr denn noch einen Raum und einen Käfig?

War die Henne vielleicht in Brutstimmung zu dieser Zeit? Meine Hennen legen dann auch immer ein ziemlich aggressives Verhalten an den Tag.

Wenn das alles nichts klappt, würde ich entweder darüber nachdenken eines der Wellis abzugeben oder aber aufzustocken. Ich bin selten für Abgeben der Wellis weil sie sich nicht vertragen, aber wenn Blut fließt ist das etwas anderes als wenn sie sich nur streiten.

Leider sind die Hähne oft die armen Spinner, die Dinge nicht sofort kapieren und immer wieder ankommen und immer wieder von der Stange geschmissen werden. Hab ich jedenfalls so das Gefühl wenn ich mir das Treiben hier anschaue:lol:
 
T

trancefer

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Seitenhieb hab ich verstanden und hab geschmunzelt ;)

Wie gesagt, richtig räumlich getrennt sind sie nicht, aber wenn wir das Haus verlassen, dann sitzt abwechselnd jetzt einer im geschlossenen Käfig und einer ist draußen, so sehen sie sich zwar aber können sich nicht killen.

Abgeben muss ich mir erst noch überlegen, bin ich eigentlich gar nicht für. Ich denke, ich werde einfach die Zeit abwarten und sehen, wie die miteinander auskommen. Sollte sich der Zustand wieder verschlimmern, dann muss ich mir was ausdenken. Jetzt sieht's ja so aus, als ob "der Gelbe" alles verziehen hat..., nur der Respekt ist ordentlich gewachsen..., aber ist bei der Kratzbürste ja auch gut so :D

Brutstimmung könnte passen..., und diesen Strohball, den die zerfetzt haben kann ja evtl. eine Brutstelle dargestellt haben. Hatte mir da auch schon Gedanken drum gemacht. Werde sowas in der Art zumindest nicht mehr zum Knabbern zur Verfügung stellen. Schade eigentlich, weil da sind die wirklich drauf abgegangen.
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
:lol:


Sollte es sich wieder verschlimmern, würde ich sie wirklich mal räumlich trennen, damit sie wieder einen klaren Kopf bekommen.
Wenn sie sich jetzt wieder vertragen ist ja alles wieder okay. Mal sehen wie lange.

Respekt ist immer gut, meine Hähne wechseln immer schon die Stange oder ignorieren Madame einfach wenn die wieder ihre fünf Minuten hat.

Du kannst das Stroh ja auch einfach zu einem Bündel zusammenbinden und aufhängen oder einfach ne kleine Kiste gefüllt mit Stroh irgendwo hinstellen. Hab gelesen dass da viele Wellis voll drauf abfahren da drin dann rumzuwühlen.

Ich wünsch dir weiterhin viel Spaß!
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.890
Reaktionen
45
Hallo trancefer,

ich finde die Fragen von binchen überhaupt nicht verkehrt, denn mir schwirrten die selben Fragen durch den Kopf und es würde mich sehr freuen wenn du auf diese - was den Käfig und Freiflug betrifft - eingehen könntest.

Außerdem möchte ich einfach mal betonen, dass die Küche schlichtweg der falsche Ort für Vögel ist.
Auch wenn du die Käfigtüre schließt wenn du am Kochen bist, wird es in der Küche durch das Kochen sehr warm, dazu kommen noch Gewürze, Wasserdämpfe, Ölgerüche u.s.w., dieses ist für die Atemwege nicht gerade angenehm und können sogar schaden.
Zudem kann man eine Küche nicht 100% Vogelsicher gestalten, so dass die Küche als "Wohnort" für Vögel grundsätzlich auszuschließen ist.


Liebe Grüße
Susan
 
T

trancefer

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Das ist ja lachhaft!

Willst du mich nerven?

Ohne meine Küche gesehen zu haben, wie willst feststellen, dass meine Küche nicht Vogelsicher ist? Daumen hoch. Haste warscheinlich irgendwo mal gelesen, dass ne Küche nichts is', nicht wahr? Schließe nicht aus deiner eigenen Vorstellung eines Kochklos mit Wohnnische auf die Aufteilung und Größe meiner Küche. Wenn die Küche aus Herd, Kühlschrank und schmalem Durchgang besteht und kein Fenster hat, mag das stimmen..., aber in Bayern tragen auch nicht alle Menschen Lederhosen!! Immer auf den eigenen Horizont achten!

Diesen Schwachsinn, dass die Küche zu warm wird: Ich habe Fenster auf, da wird's wohl eher kühler als wärmer. Ausserdem solltest du mal googlen wo die Viecher eigentlich herkommen, denke in Australien ist's oft wohl wärmer als in jeder Küche in Deutschland! Auch wenn's dort das aride Klima ist, das sie bewohnen. Ölige Dämpfe?? Woher willst du wissen, was und wie ich koche? Nichts als Schubladendenken und Vorurteile!!

Der Käfig ist 16qm Meter groß, das hab ich auch schon geschrieben!!

Freiflug bis auf angemerkte Ausnahmen immer!!!! Auch das schrieb ich jetzt schon mehrfach!!!!

Von einem Forenmoderator hätte ich etwas mehr Aufmerksamkeit erwartet, und Kenntnis über den Verlauf der bisherigen Diskussion.

Ich melde mich jetzt bei diesem Forum wieder ab, weil hier bis auf Casimir, die/ der wenigstens einigermaßen sympatisch geantwortet hat, sonst nur Pseudomöchtegernwissenschaftler rumrennen die leider wenig bis keine Ahnung haben, oder mit FAQ ankommen, die sich höchstens durch Lächerlichkeit auszeichnen.

Habe mittlerweile ein anderes Forum gefunden, bei dem mehr Info rumkommt, als hier. Echt erbärmlich.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo trancefer,

bitte schreibe in einem anderen Ton, ja ? :eusa_eh:

Du schreibst ausdrücklich, dass in Deiner Küche auch gekocht wird, schon das ist alles andere als gesund für Vögel. Und entschuldige bitte, so ein Hinweis muss einfach erlaubt sein.

Wenn Du keine Ratschläge lesen möchtest, frage nicht in einem Forum nach, ganz einfach.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wellensittich mit Tötungsabsicht??!

Wellensittich mit Tötungsabsicht??! - Ähnliche Themen

  • Eingewöhnung Wellensittiche

    Eingewöhnung Wellensittiche: Hallo, wir haben letzte Woche 2 Wellensittiche übernommen, da die sehr alte Vorbesitzerin mit der Haltung überfordert war. Sie sind soweit sehr...
  • Eltern von Wellensittichen in einer Voliere außen überzeugen?

    Eltern von Wellensittichen in einer Voliere außen überzeugen?: Hallo Erstmal 😃 Wie in der Frage oben würde ich mir gerne Wellis (4 Stk) in einer Außenvoliere halten. Ich (weiblich,12) habe schon 5...
  • Neuer Wellensittich

    Neuer Wellensittich: Hallo ! Wie aus meinem letzten Beitrag zu lesen ist, mussten wir uns schweren Herzens von unserer Welli Dame Lea verabschieden ! Jetzt trauert...
  • Wellensittich krank !!!

    Wellensittich krank !!!: Hallo Ihr Lieben ! Bin seit heute neu hier und brauche dringend Rat! Es geht um meine Wellensittich Dame Lea! Zum " Krankheitsverlauf": Am 29 Mai...
  • Wann paaren sich meine Wellensittiche

    Wann paaren sich meine Wellensittiche: Hallo ich habe 2Mänchen und eine Henne das Männchen und das Weibchen Füttern sich gegenseitig die Henne krault das Männchen und das Männchen die...
  • Wann paaren sich meine Wellensittiche - Ähnliche Themen

  • Eingewöhnung Wellensittiche

    Eingewöhnung Wellensittiche: Hallo, wir haben letzte Woche 2 Wellensittiche übernommen, da die sehr alte Vorbesitzerin mit der Haltung überfordert war. Sie sind soweit sehr...
  • Eltern von Wellensittichen in einer Voliere außen überzeugen?

    Eltern von Wellensittichen in einer Voliere außen überzeugen?: Hallo Erstmal 😃 Wie in der Frage oben würde ich mir gerne Wellis (4 Stk) in einer Außenvoliere halten. Ich (weiblich,12) habe schon 5...
  • Neuer Wellensittich

    Neuer Wellensittich: Hallo ! Wie aus meinem letzten Beitrag zu lesen ist, mussten wir uns schweren Herzens von unserer Welli Dame Lea verabschieden ! Jetzt trauert...
  • Wellensittich krank !!!

    Wellensittich krank !!!: Hallo Ihr Lieben ! Bin seit heute neu hier und brauche dringend Rat! Es geht um meine Wellensittich Dame Lea! Zum " Krankheitsverlauf": Am 29 Mai...
  • Wann paaren sich meine Wellensittiche

    Wann paaren sich meine Wellensittiche: Hallo ich habe 2Mänchen und eine Henne das Männchen und das Weibchen Füttern sich gegenseitig die Henne krault das Männchen und das Männchen die...