HILFE MEIN hUND BLEIBT NICHT ALLEIN!!!

Diskutiere HILFE MEIN hUND BLEIBT NICHT ALLEIN!!! im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen. Habe einen fünf Monate alten Shar pei. Er ist total lieb und folgt auch firstsonst ganz gut. Eins...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

Knautschgesicht

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,

vielleicht kann mir jemand helfen. Habe einen fünf Monate alten Shar pei. Er ist total lieb und folgt auch
sonst ganz gut. Eins nervt mich aber sehr. Keine Minute bleibt er allein. Hab es anfänglich versucht in ein anderes Zimmer zu gehen für ne Minute und dann wieder rein zu kommen, ohne ihn zu begrüßen oder zu verabschieden, hab ihm ein t-shirt von mir dagelassen, ein Schweineohr, das Radio angelassen etc...ES HILFT EINFACH NIX!!!! BITTE UM RATSCHLÄGE! VIELEN DANK!:(
 
26.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Übe in ganz, ganz kleinen Schritten - gehe erstmal für 10 Sekunden in ein anderes Zimmer und schließe die Tür, dann kommst du wieder raus und beachtest den Hund NICHT. Keine Belohnung, gar nichts.
Es soll ja für den Hund normal sein, allein zu bleiben, und keine "Sonderleistung".
Das steigerst du dann ganz langsam, wenn es einmal nicht klappt, fängst du wieder mit kleineren Schritten an.
5 Monate sind auch noch recht jung, habe da etwas Geduld.
Wie äußert sich denn das "nicht allein-bleiben-können" ?
 
K

Knautschgesicht

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Also wenn ich aus dem Zimmer raus gehe und die Türe hinter mir zu mache, springt er sofort auf, setzt sich vor die Türe und beginnt sofort an zu bellen. Er gibt mir nicht mal ne Sekunde, um sofort zurück zu kommen, wenn er nicht bellt. Ich gehe meistens ca zwei drei min raus (nehme extra ne Uhr mit) und wenn er kurz nicht mehr bellt, gehe ich komentarlos wieder rein und setze mich an den Tisch oder auf die Couch und lese etwas. Dann so ca nach ner min stehe ich wieder auf und mache das gleiche nochmal. Ca ne halbe Stunde am Tag, mehr möchte ich meinen Nachbarn nicht zumuten. Bin so frustriert deswegen. Hab zwei Kinder, die mal gerne auf den Spielplatz gehen würden!:(
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Zwei bis drei Minuten sind dann schon zu lange, wie gesagt, probiere es erstmal mit 10 Sekunden.
Kennt er das Kommando "bleib" oder "Körbchen"? In diesem Fall muss der Hund eben an einer Stelle bleiben und kommt dir nicht hinterher.
Oder versuche es mal, wenn dein Hund richtig ausgepowert und müde ist, vielleicht sogar schon halbwegs schläft.

Wie gesagt, in deinem Fall musst du eben die Zeit stark reduzieren. Oder mach die Tür nicht ganz zu, sondern sofort wieder auf und geh wieder ins Zimmer. Das ganze wiederholst du immer wieder, bis es dem Hund zu doof wird, sich ständig wieder vor die Tür zu setzen.
Und ganz wichtig: Keinen Kommentar geben, und vielleicht Ohropax in die Ohren. ^^
 
K

Knautschgesicht

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Er kann bis jetzt nur "Sitz" und "PLatz". Hast du einen Tip, wie ich ihm "Bleib beibringen kann? Üben tu ich mit ihm eigentlich nach einem ordentlichen Spaziergang, wenn er ausgepowert ist. Wenn das Üben dann vorbei ist, fällt er wie ein erschöpfter nasser Sack zusammen und schläft erst mal. Seine Energie für das Bellen sammelt er immer wieder. Ab wann könnte man denn die Zeiten des länger raus gehens verlängern? Dauert das Wochen und Monate, bis er das kann oder lernt er das vielleicht nie?
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Das wird er schon irgendwann lernen, aber wenn es schon bei zehn Sekunden nicht klappt, wird es auch nicht auf die Schnelle bei 3 Stunden funktionieren.
Da muss man eben viel Geduld mitbringen.
Das Bellen solltest du auch irgendwie unterbinden, aber das habe ich ehrlichgesagt bei meinem alten Hund auch nicht wirklich hinbekommen.
Vielleicht hilft dir dieser Thread als "Grundlage" etwas weiter:
https://www.tierforum.de/t118024-so-werde-ich-rudelchef.html

"Bleib" kannst du ihm so beibringen, indem du ihn erstmal Sitz oder Platz machen lässt und dann "Bleib" sagst. Dann gehst du Schritt für Schritt von deinem Hund weg und gleich wieder hin, dann lobst du ihn.
Sollte dein Hund aufstehen, lässt du ihn erneut Sitz oder Platz machen und das Spielchen geht von vorne los.
 
K

Knautschgesicht

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Vielen Dank für die vielen Tips! Werd weiter dran bleiben. Am Montag kommt eine Hundetrainerin. Hatte gehofft, dass ich sie nicht brauche, weil sich das eigentlich kein Mensch leisten kann.
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
10
Bleib habe ich Sunny so beigebracht, indem ich sie irgendwo abgesetzt habe und dann einfach Bleib (auf Handzeichen) gesagt und bin vorsichtig weggegangen, aber immer noch Blickkontakt zu Sunny. Sobald sie kommt, nehm ich sie und setz sie wieder dorthin ab und mache weiter so. Nachdem das nach ein paar Tage so gut geklappt hat, habe ich es dann mal ohne Blickkontakt versucht - also "Bleib", umdrehen und weg. Ein paar Schritte, wieder umdrehen und nach ihr rufen.

Das lief natürlich super, also habe ich sie irgendwo zuhause mal wieder abgesetzt (Sofa z.B.), bin ins andere Zimmer gegangen - also so, damit sie mich nicht mehr sehen kann. Natürlich ist sie beim zweiten Versuch oder so gekommen, wurde aber einfach wieder aufs Sofa geschickt und fertig. Bin ich dann im Zimmer angekommen, sieht Sunny mich nicht bzw. kommt nicht, dann rufe ich sie und belohne sie natürlich. Vielleicht hilft dir das ja?
 
K

Knautschgesicht

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke, das probiere ich nachher gleich mal aus, wenn er aus seinem Schläfchen erwacht ist. Hast du auch einen Tip, was man tun kann wenn er beim Gassi gehen immer an der Leine zieht und nicht "bei Fuß geht"?
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Dazu gibts hier auch schon einige Hilfe-Threads. ;)
Sobald dein Hund an der Leine zieht, stehen bleiben und in die entgegengesetzte Richtung weitergehen.
Auch das kann lange dauern und führt nicht selten zu irritierten Blicken der Nachbarn. ^^
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

HILFE MEIN hUND BLEIBT NICHT ALLEIN!!!

HILFE MEIN hUND BLEIBT NICHT ALLEIN!!! - Ähnliche Themen

  • Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!

    Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!: Hallo erstmal, wir haben unseren Hund schon seit einem Jahr und Anfangs wurde er einfach nicht Stubenrein. Wir haben mit ihm das übliche Training...
  • Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!

    Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!: Hallo zusammen, wir haben seit ca. 4 Wochen einen neuen Hund (2 Jahre) und haben hier ein Pinkel-Problem. Ich hole mal ein bisschen aus. Wir...
  • Aggressiv ängstlicher Hund HILFE

    Aggressiv ängstlicher Hund HILFE: hallo, erst mal zu der ganzen geschichte. ich bin 20 jahre alt und wohne mit meinen eltern und kleinem bruder 14 zusammen und wir haben schon...
  • Hund beißt Hand Hilfe!!!

    Hund beißt Hand Hilfe!!!: Hallo, ich habe einen Jack-Russel mops mischling der 3 Jahre ist und meine Mutter einen Schäferhund der mittlerweile über 1 Jahr ist. Mein Hund...
  • Junghund hat Angst vor anderen Hunden

    Junghund hat Angst vor anderen Hunden: Meine 5 Monate alte Hündin habe ich vor circa drei Wochen von einem Bauernhof "gerettet". Sie war stark untergewichtig, circa 15 Kilo zu wenig...
  • Ähnliche Themen
  • Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!

    Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!: Hallo erstmal, wir haben unseren Hund schon seit einem Jahr und Anfangs wurde er einfach nicht Stubenrein. Wir haben mit ihm das übliche Training...
  • Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!

    Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!: Hallo zusammen, wir haben seit ca. 4 Wochen einen neuen Hund (2 Jahre) und haben hier ein Pinkel-Problem. Ich hole mal ein bisschen aus. Wir...
  • Aggressiv ängstlicher Hund HILFE

    Aggressiv ängstlicher Hund HILFE: hallo, erst mal zu der ganzen geschichte. ich bin 20 jahre alt und wohne mit meinen eltern und kleinem bruder 14 zusammen und wir haben schon...
  • Hund beißt Hand Hilfe!!!

    Hund beißt Hand Hilfe!!!: Hallo, ich habe einen Jack-Russel mops mischling der 3 Jahre ist und meine Mutter einen Schäferhund der mittlerweile über 1 Jahr ist. Mein Hund...
  • Junghund hat Angst vor anderen Hunden

    Junghund hat Angst vor anderen Hunden: Meine 5 Monate alte Hündin habe ich vor circa drei Wochen von einem Bauernhof "gerettet". Sie war stark untergewichtig, circa 15 Kilo zu wenig...