Ich muss meine Gefühle mal niederschreiben

Diskutiere Ich muss meine Gefühle mal niederschreiben im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hi ihr, Ich hab da ein Problem, kann aber mit niemand aus meiner Familie darüber reden. Meine Beste Freundin kenne ich schon seit dem...
Honey8820

Honey8820

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
96
Reaktionen
0
Hi ihr,

Ich hab da ein Problem, kann aber mit niemand aus meiner Familie darüber reden. Meine Beste Freundin kenne ich schon seit dem Kindergarten alter, also schon sehr lange. Wir haben sehr viel zusammen erlebt, schlechtes wie auch gutes. Seit ich den Führeschein hatte wurde aber plötzlich alles anderst. Aufeinmal war ich nur der depp vom dienst und musste überall hinfahren. Klar war ich oftmals zu gutmütig aber so bin ich leider. Aufjedenfall habe ich im August geheiratet, meine freundin war
auch eingeladen. Ein tag vor der Hochzeit rief sie an und meinte sie könne mir erst eine Woche später was zur hochzeit geben da sie noch kein Geld habe. Ich sagte ihr `´kein Problem`` hauptsache du kommst zu unserer Hochzeit. 4 Tage später rief sie an und meinte ob ich heute zeit habe, sie bräuchte jemand zum einkaufen fahren (Die ganzen supermärkte sind gerade eine straße entfernt von ihrem haus) Ich war so geschockt weil ich dachte sie ruft an um mir ein Blumenstrauß oder irgent etwas zur hochzeit durchzubringen, aber nein sie brauchte wieder nur irgentein Depp wo sie einkaufen fährt. Ich sagte sofort ´``garantiert nicht``. Mittlerweile war die hochzeit schon 2 monate her und immernoch keine antwort von der freundin. Ich schrieb ihr eine mail das ich ziemlich enttäuscht von ihr sei das sie sich nicht mehr gemeldet hat und das sie für eine gute bzw. beste freundin noch nichtmal einen blumenstrauß oder 5€ übrig habe. Darauf bekam ich die antwort ``Sie habe nie gedacht das ich so geldgeil wäre``. Ich dachte ich spinne wo ich das las. Das problem an der ganzen sache ist, das ich sie trotz allem einfach nicht vergessen kann. Ich weis es klingt total dumm aber sie hat meine ganze kindheit, jugend, erwachsenen alter geprägt und ich weis einfach nicht was ich machen soll. Bin total verletzt, auch über die aussage ich sei geldgeil. Das war mal soweit die kurzfassung. Was würdet ihr in der situation machen?
 
27.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Du kannst entweder das Thema mal mit ihr bereden, also ihr sagen was Dir nicht passt. Denn es geht Dir wohl viel mehr dadrum das Du das Gefühl hast ausgenutzt zu werden.
Oder Du entfernst Dich von ihr und aus einer guten Freundschaft werden Bekannte. So habe ich es gemacht. Ich habe auch so eine Freundin und mittlerweile habe ich eingesehen das es nur noch für ne bekanntschaft reicht, da ich nicht einsehe ständig zu geben.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ich kenne das auch.

Ich bin immer zu meiner Kindheitsfreundin hingefahren. Hab ihre Geburtstage mit ihr gefeiert habe Schichten verlegt hab für sie sachen im Inet gekauft weil sie keines hatte meiste durfte ich selbst zahlen.
Zu meinen Geburtstagen kam sie sogut wie nie... höchstens mal ne sms 5tage später.
Nun Ranzte sie mich vor gut nehm Jahr an das ich ihren Schwarm Björn ja wohl kenne. Sagte nur kp weist wieviele Björns es gibt was weis ich denn welchen du meinst. Darauf hin Maulte die mich noch mehr an und ich meinte nur sorry das hab ich net nötig meld dich wenn du wieder klar kommst mit deinem Leben.
Ich meldete mich nichtmehr. Am ANfang war es schwer doch mitlerweile denke ich mir nur schön klasse scheint ihr die freundschaft ja viel bedeutet zu haben.
So wird man wachgerüttelt und hält nicht länger an einer einseitigen freundschaft fest.

Ich schick dir viel kraft für die kommende Zeit.
 
Honey8820

Honey8820

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
96
Reaktionen
0
Also am liebsten würde ich einfach sagen das thema ist gegessen für mich. Allerdings macht es mich wahnsinnig weil ich täglich daran denken muss. Mit meinem Mann kann ich darüber nicht reden weil er noch nie was von ihr gehalten hat. Er sagt immer, sei froh das du eine last weniger hast. Er hat schon recht damit, aber es zerfrisst mich trotzdem innerlich. Ein ewiger teufelskreis. Ich hab auch schon überlegt ihr nochmal zu schreiben. Aber was soll ich ihr schreiben? Was ich denke und meine gefühle hab ich ihr ja schon niedergeschrieben und dann meinte sie ja ich sei geldgeil. Noch dazu kommt das ich mich so alleine fühle. Sie war die einzige freundin in meinem leben, jetzt hab ich nur noch meinen Mann und meine tochter.
 
B

Brieftaube

Registriert seit
08.08.2009
Beiträge
128
Reaktionen
0
ich habe nochnichtmal was von meiner schwester zur hochzeit bekommen... oder geburtstag, oder weihnachten.... was solls.

scheint aber irgendwie öfters vorzukommen, als meine schwägerin geheiratet hat, war ihre beste freundin trauzeugin, die ist gleich nach der trauung weg (wollte noch zu irgendjemanden geb feiern) und hat sich seid dem nie mehr gemeldet... ich finde auf solche leute kann man echt verzichten, auch wenn es schwer fällt.
 
Jucomi

Jucomi

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.255
Reaktionen
0
ehrlich gesagt, finde ich es ganz schön unverschämt, ne E-Mail zu schreiben, in der man ein Geschenk verlangt. Oder bei nem Anruf zu erwarten, jetzt ein Geschenk zu kriegen. Wenn sie vor deiner Hochzeit kein Geld hatte, kann es vielleicht sein, dass sich ihre finanzielle Lage einfach nicht gebessert hat? Kannst du dir vorstellen, wie unangenehm das sein muss, wenn man pleite ist und ne Freundin ein Geschenk fordert?
Und dass sie dich bitte, mit dir einkaufen zu fahren, ist kein Wunder, wenn du das bislang widerstandslos getan hast. Woher sollte sie denn bitte wissen, dass du das nicht gerne machst?
 
Kasimir1603

Kasimir1603

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
346
Reaktionen
0
Ich würde versuchen, nochmal in Ruhe ein Gespräch mit ihr zu suchen und sich auszusprechen. Wenn Dir wirklich etwas an ihr und der Freundschaft liegt, sollte das machbar sein. Aber eben nur, wenn es wirklich der Freunschaft wegen ist und nicht einfach nur, weil Du jetzt niemanden hast und a bissl einsam bist freundetechnisch.

Ich kann mir auch - wie jucomi - vorstellen, dass es ihr einfach unangenehm ist, keine Geldmittel zur Verfügung zu haben, um der Freundin ein Hochzeitsgeschenk zu machen. Und dann direkt drauf angesprochen zu werden ist auch unangenehm und ihr evtl. peinlich. Viele reagieren dann abweisend und werden verletzend, weil sie sich bloßgestellt fühlen.

Ist ein Geschenk wirklich sooooooo wichtig? Wenn Dir etwas an der Freundschaft selbst liegt, mach es nicht von Geschenken abhängig - ob Geld oder Blumenstrauß oder was auch immer. Freundschaft sollte nicht auf materiellen Leistungen udn Gegenleistungen bestehen, sondern emotional wichtig für einen sein.

Hast Du ihr gegenüber jemals zum Ausdruck gebracht, dass Du Dir ggf. ausgenutzt vorkommst wg. der Fahrerei. Sag ihr das in ruhigem Ton, versucht Euch auszusprechen und schaut, ob die Freundschaft noch zu halten ist.
 
Honey8820

Honey8820

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
96
Reaktionen
0
das mit dem geschenk hätte ich ihr noch verziehen. Aber dann zu schreiben ich sei geldgeil find ich schon heftig. Hab sie so oft rumgefahren oder geschenke gemacht, ich bekam nie irgentwas zurück. Das hab ich ihr dadrauf dann auch so geschrieben. Zurück kam die antwort, sie war betrunken als sie das geschrieben hat. Das glaub ich ihr aber nicht
 
Jucomi

Jucomi

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.255
Reaktionen
0
Wie gesagt, wenn mir jemand ne E-Mail schreiben würde, in der er nach nem Geschenk verlangt, würde ich auch denken "oh gott, der denkt ja rein materiell" oder "oh, ist der geldgeil". Aber vorallendingen würde ich denken "Oh, die Freundschaft hängt wohl von Geschenken ab". Ich finde, das hat nichts mit verzeihen zu tun, sondern ist ne Selbstverständlichkeit, keine Geschenke zu erwarten. Wenn man welche kriegt, wunderbar, wenn nicht, dann ist die Freundschaft doch genug?

Und ihr an den Kopf zu werfen "nie" etwas zurück zu kriegen, finde ich so auch etwas hart, wenn man das vorher noch nie angesprochen hat. Wenn du sie Jahre lang rumfährst, ohne etwas zu sagen, kannst du nicht erwartet, dass sie deine Gedanken lesen kann und weiß, dass du das Gefühl hast, sie nutzt dich aus. Hast du denn wirklich nie etwas von ihr gekriegt? Sie war nie für dich da, du durftest sie nie anrufen, sie ist nie vorbeigekommen, hat dich nie getröstet und nie mit dir gelacht?
 
Kasimir1603

Kasimir1603

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
346
Reaktionen
0
Wenn ich jemanden etwas schenke, dann tu ich das, weil ich das will, weil ich mich dafür entscheide - nicht weil ich es muss. Jemandem eine Freude, ein Geschenk zu machen, weil man es kann, will und tut, ist die Entscheidung von jedem selbst. Ich bin ein Mensch, der gerne schenkt, anderen gerne eine Freude macht, aber ich hänge daran nicht die Verknüpfung "Weil ich Dir etwas geschenkt habe, erwarte ich auch ein Gegengeschenk". Das geht nicht und das gehört sich nicht.

Ggf. war sie einfach sauer und verletzt und hat daher überreagiert. Genau wie Du jetzt. Wenn man jemanden nur Vorwürfe macht ala "Ich habe IMMER, aber DU hast nie" dann kann das nicht gutgehen. Sich aussprechen bedeutet, dass man auch auf den anderen eingeht ala "was hab ich getan, dass Du so reagierst?" Oft kommt etwas anders oder falsch beim Gegenüber an.
 
frettchentina

frettchentina

Registriert seit
07.01.2006
Beiträge
2.468
Reaktionen
0
Also ich kann das gut verstehen, daß du sehr enttäuscht von deiner Freundin bist. Wenn man jemanden gern hat, dann kümmert man sich auch um denjenigen und freut sich, wenn derjenige sich auch kümmert. Bzw. ist traurig, wenn er sich nicht kümmert. Ich hab auch mal in so einer Situation gesteckt, mußte immer fahren, ihr hinterhertelefonieren usw... Sie hat sich nur gemeldet, wenn sie was wollte, aber wehe, ICH brauchte mal ihre Hilfe!
Irgendwann hab ich mal all meinen Mut zusammengenommen und sie drauf angesprochen und *oh wunder* sie hat sich entschuldigt und gesagt, daß sie das gar nicht so gemerkt hätte. Aber jetzt, wo sie drüber nachdenkt, fällt es ihr selbst auf und sie will sich ändern. Und sie HAT sich geändert! Heute funktioniert unsere Freundschaft wieder.
Übrigens hab ich auch Freunde, die echt keinen Penny über haben und auch die haben mir was zur Hochzeit geschenkt! Und wenn es echt nur eine total liebevoll selbstgebastelte Karte war, aber es kam von allen etwas. Ich finde es UNMÖGLICH, zu einer Hochzeit gar nichts zu schenken! Vor allem, wenn man verspricht, es zu tun. Dann hätte sie ja auch von vornherein sagen können "es tut mir leid, aber ich kann dir leider nichts schenken", anstatt Versprechungen zu machen und es dann auszusitzen.

Sprich sie mal an, nicht auf das Geschenk, sondern auf eure ganze Situation. Daß du dich ausgenutzt fühlst und dich das traurig macht. Vielleicht erlebst du ja auch so eine Überraschung wie ich.

LG Tina
 
Jucomi

Jucomi

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.255
Reaktionen
0
Naja, ich denke mal, wenn ich grade überhaupt kein Geld hätte, würde ich auch versprechen, später was zu schenken, weil es mir einfach zu peinlich wäre, das zuzugeben. Und ich würde auch nicht mit ner selbstgebastelten Karten angekommen, weil ich mir total doof vorkommen würde, wenn in allen anderen Karten Geldscheine stecken und in meiner nicht. Da würde ich das lieber auf wannanders verschieben.
Und dass ihre Freundin nie für sie da ist, wissen wir ja gar nicht... vllt kann man sie immer anrufen und sie hört immer zu, braucht nur öfter auch selber Hilfe, vielleicht aufgrund ihrer finanziellen Situation. Und für jemanden da zu sein ist doch, was eigentlich in einer Freundschaft zählt.
 
Honey8820

Honey8820

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
96
Reaktionen
0
was mich halt tierisch geärgert hat das sie eine woche vor der hochzeit sich ein Markenkleid für 200€ gekauft hat extra für meine Hochzeit. Am Hochzeitstag wo wir in der wirtschaft waren, ich bin noch nicht mal richtig auf dem stuhl gehockt, da kam sie zu mir und fragt ``wie war das sekt und wein ist kostenlos`` Bis 11 uhr hat sie sich sehr gut daran bedient und ist dann anschließend noch zu einem freund feiern gegangen. Das hat mich auch ziemlich verletzt. Es ist als auch schon vorgekommen das sie mich anrief und sagte könntest du mich da und da hinfahren ich geb dir 2€ spritgeld. Wo ich sie dann gefahren habe meinte sie, oh ich hab doch nicht mehr so viel geld. Dann erfahr ich aber das sie später noch im mc donalds war ect. Wir leben auch nicht gerade im luxus, hab aber trotzdem immer versucht ihr was zu schenken und wenn es nur ein selbst gebastelter ring war oder so. Mir kommt es ja nicht auf den wert an sondern nur auf den guten willen. Wie gesagt mir hätte auch schon ein Blumenstrauß, eine karte oder so gereicht, wenigstens irgentetwas. Ich komme mir halt schon ziemlich ausgenutzt vor. Trotzdem kann ich sie nicht vergessen.... obwohl ich sie so gern einfach aus meinem kopf löschen würde
 
Kasimir1603

Kasimir1603

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
346
Reaktionen
0
Dann hilft nur mit ihr sprechen, ihr ruhig deine Sicht der Dinge erläutern, ihr sagen, dass Du Dich ausgenutzt fühlst, Dich verletzt fühlst und an sie appelieren, dass sich was ändert. Das Ding mit dem Geschenk würd ich komplett außen vor lassen. Aber Dinge wie oben geschildert (sich fahren lassen, zugesagtes Spritgeld nicht geben, dafür teuer bei Mäki essen gehen) sind unfein und die solltest Du auch ansprechen.

Was tut sie denn so für Dich? Ist sie für Dich da, wenn es Dir mal schlecht geht? Kannst Du jederzeit anrufen?

Wenn es nur an der Fahrerei hapert, dann sag ihr, dass Du das nicht mehr machst, die Freundschaft aber ansonsten fortführen möchtest.
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Um was geht es Dir? Geht es Dir um das Materielle oder geht es Dir um die Menschlichkeit?
Geschenke oder Geld, halt materielle Dinge, sind doch in einer Freundschaft nicht so wichtig. Ein guter Wille ist doch schon wenn sich die Person Zeit nimmt und zum Geburtstag oder so kommt. Das die Person da ist, ist doch wichtig alles andere ist egal.

Für mich gehört zu einer Freundschaft das man für einander da ist. Wenn ich ein Problem habe möchte ich das sich die Person genauso viel Zeit nimmt, wie ich es mache wenn die Person Probleme hat. Das man auch miteinander lachen kann und weinen kann. Halt einfach menschliche Dinge. Ist das bei euch noch so? Ist sie auch für Dich da wenn Du sie brauchst? Dann halt mit einem offenen Ohr oder kleine Gefälligkeiten?
 
Honey8820

Honey8820

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
96
Reaktionen
0
ich würde es mal so sagen das sie wenn ich ein problem hatte schon für mich da war. Allerdings hat sich dass richtig geändert seit ich den führeschein hatte. Davor gingen wir wirklich durch dick und dünn. Sie ist dann auch in eine andere Stadt gezogen und hat ziemlich falsche leute kennengelernt. Dadurch wurde es dann noch schlimmer. Ich denke oft an die alte zeit und wie sich das jetzt verändert hat.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Um was geht es Dir? Geht es Dir um das Materielle oder geht es Dir um die Menschlichkeit?
Geschenke oder Geld, halt materielle Dinge, sind doch in einer Freundschaft nicht so wichtig. Ein guter Wille ist doch schon wenn sich die Person Zeit nimmt und zum Geburtstag oder so kommt. Das die Person da ist, ist doch wichtig alles andere ist egal.

Für mich gehört zu einer Freundschaft das man für einander da ist. Wenn ich ein Problem habe möchte ich das sich die Person genauso viel Zeit nimmt, wie ich es mache wenn die Person Probleme hat. Das man auch miteinander lachen kann und weinen kann. Halt einfach menschliche Dinge. Ist das bei euch noch so? Ist sie auch für Dich da wenn Du sie brauchst? Dann halt mit einem offenen Ohr oder kleine Gefälligkeiten?
Sie war das letzte mal auf meinem Geburtstag vor 4 Jahren. Seither war sie auch nicht mehr bei mir, sondern ich immer nur bei ihr. Es hieß immer sie hat keine lust mit dem zug zu fahren. Über dieses Thema war ich als auch sehr verletzt hab es aber trotzdem so aktzeptiert. Ich finde halt eine freundschaft solte nicht nur aus ``nehmen`` bestehen. Das war es aber leider in den letzten Jahren
 
Zuletzt bearbeitet:
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Hmm, Menschen werden älter und Menschen entwickeln sich weiter. Ich habe auch eine Freundin Dich sich sehr stark verändert hat. Sie ist auch manchmal unerträglich, weil wir einfach unterschiedliche Ansichten vom Leben haben.
Man kann die alten Zeiten nicht zurück holen und muß nach vorne schauen. Rede mit Ihr über das Problem mit dem gefahren werden und die anderen zwischenmenschlichen Probleme, aber lass das Materielle aussen vor. Im Endeffekt mußt Du Dir im klaren sein ob Du weiterhin Kontakt möchtest oder nicht. Ich habe zu den Personen zwar noch Kontakt, aber der hat sich minimiert. Bei mir war es auch so das ich wegen alter Zeiten willen den Kontakt nicht komplett abbrechen wollte. Jetzt sehe ich sie alle Jubel Jahre mal. Also ein kompletter Bruch muß nicht sein, einfach vielleicht nur etwas mehr abstand.
 
Honey8820

Honey8820

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
96
Reaktionen
0
Hmm, Menschen werden älter und Menschen entwickeln sich weiter. Ich habe auch eine Freundin Dich sich sehr stark verändert hat. Sie ist auch manchmal unerträglich, weil wir einfach unterschiedliche Ansichten vom Leben haben.
Man kann die alten Zeiten nicht zurück holen und muß nach vorne schauen. Rede mit Ihr über das Problem mit dem gefahren werden und die anderen zwischenmenschlichen Probleme, aber lass das Materielle aussen vor. Im Endeffekt mußt Du Dir im klaren sein ob Du weiterhin Kontakt möchtest oder nicht. Ich habe zu den Personen zwar noch Kontakt, aber der hat sich minimiert. Bei mir war es auch so das ich wegen alter Zeiten willen den Kontakt nicht komplett abbrechen wollte. Jetzt sehe ich sie alle Jubel Jahre mal. Also ein kompletter Bruch muß nicht sein, einfach vielleicht nur etwas mehr abstand.

Genau deswegen bin ich so im zwiespalt. Weil ich trotz allem noch so an den positiven errinnerungen hänge, auf der anderen seite bin ich so enttäuscht. Wenn ich ihr jetzt nochmal schreiben würde, würde mein Mann mir den Kopf abreißen. Würde ich das einfach so stehen lassen gehe ich innerlich kaputt
 
Kasimir1603

Kasimir1603

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
346
Reaktionen
0
Genau deswegen bin ich so im zwiespalt. Weil ich trotz allem noch so an den positiven errinnerungen hänge, auf der anderen seite bin ich so enttäuscht. Wenn ich ihr jetzt nochmal schreiben würde, würde mein Mann mir den Kopf abreißen. Würde ich das einfach so stehen lassen gehe ich innerlich kaputt

Dann sag Deinem Mann das auch so. Sag ihm, dass es auch andere Zeiten gab, gute Zeiten und das die Erinnerung daran eben noch so stark ist und Du Dir an sich wünscht, dass es wieder so wie damals wäre. Eine Freundschaft, die Jahre gehalten hat, die grundsätzlich gut war, wirft man eben nicht einfach weg. Starte einen letzten Versuch - wenn es nicht hinhaut, dann hast Du es wenigstens versucht.
 
Thema:

Ich muss meine Gefühle mal niederschreiben