Lasst ihr eure Katze an den Käfig?

Diskutiere Lasst ihr eure Katze an den Käfig? im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich hab einen Hamster. Und bald kommt ja wieder eine neue Katze firstins Haus. Bei meinem letzten Kater habe ich totale Angst davor gehabt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Tigerlein

Tigerlein

Registriert seit
13.06.2009
Beiträge
221
Reaktionen
0
Hallo,
ich hab einen Hamster. Und bald kommt ja wieder eine neue Katze
ins Haus. Bei meinem letzten Kater habe ich totale Angst davor gehabt, dass dem Hamster was passiert. abends ist er dann nämlich immer zum Käfig gesprungen. Lasst ihr denn eure Katze an den Käfig? :|
 
28.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Lasst ihr eure Katze an den Käfig? . Dort wird jeder fündig!
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Niemals, wenn die ihre Krallen ausfahren, hat der Hamster keine Chance und die Verletzungen sind meistens tödlich....

Unser Paul sitzt im Zimmer meiner Tochter und die Tür ist immer zu ;)
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo,

keines Falls. Unser Kater darf nicht in die Nähe des Käfigs. Ich persönlich bin da ganz streng. Unser Kater kam als Notfalltier. Nagetiere hatten wir schon zuvor. Kater darf nur ins Wohnzimmer (wo die Nager stehen) wenn wir dabei sind. Ansonsten bleibt die Wohnzimmertür zu.
Bei uns ist die Wohnung geeignet für solche Maßnahmen. Hat aber jemand z.B. nur eine Einzimmer-Wohnung oder 2 Zimmer auf (weiß nicht...) ca. 40 qm, sollte man meiner Meinung nach Nager und Katze nicht zusammen halten. In dem Falle passt die Wahl der Tiere nicht zur Wohnung.
Hamster haben sicherlich totalen Stress wenn sich eine Katz in unmittelbarer Nähe des Käfigs befindet.

Vielleicht kommt meine Meinung streng rüber. Aber es ist wirklich nur meine persönliche Meinung mit der ich niemanden zu nahe treten möchte.
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Bei unserer Wohnung geht das nicht anders.

Als mein Hamster Romeo mal ausgebrochen ist, sind die Katzen vor ihm davon gelaufen. trotzdem haben wir die Käfige jetzt 10 fach abgesichert,damit keiner Ausbricht.

Hamster wie Mäuse interessieren sich Null für die Katzen, würdigen die nicht mal eines Blickes.
Und die Katzen...die schauen ab und zu mal gelangweilt in die Käfige und das war es schon. Beim reinigen der Käfige, werden die Katze ganz kurz weggespeert. Wir machen dann nicht alle Käfige aufeinmal sondern jede Woche einen. da wir das zu zweit machen und alles vorbereiten geht das ganz schnell und ist in 10 Minuten erledigt.

Muss natürlich nicht bei jeden Halter so sein. Gibt bestimmt auch Halter wo das wieder ganz anders abgeht. Also von daher ist nicht bei jeden so wie bei uns. Wenn diese Nager aber von uns gegangen sind kommen erst wieder welche,wenn wir den Nagern einen Katzen freien Raum bieten können.

Wie gesagt, geht leider nicht anders und jede Katze ist anders. Unsere Katzen sind reine Wohnungstiger. Ich glaube so etwas wie Hamster und Mäuse kannten die vorher gar nicht,.
Off-Topic


Und bevor jemand meckert wie wir Mäuse,Hamster und Katzen zusammen halten könne. Ich bin zu meinen Mann gezogen und sah keinen Grund meine Tiere abzugeben. Außer ich hätte festgestellt es geht nicht anders. Aber wer hätte schon Hamster genommen die schon kleine Rentner sind und 2 Jahre alt. und bei den Mäusen das selbe.
 
Zuletzt bearbeitet:
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Aktuell habe ich keine Hamster mehr ;)
Als ich aber noch welche hatte, war das mit den Katzen überhaupt kein Problem. Die Katzen waren schon ein wenig älter (ca. 5) und haben die Hamster noch nicht mal beobachtet. Trotzdem durften sie nur unter Aufsicht zu den Hamstern.
 
R

Raubkatze

Registriert seit
04.08.2010
Beiträge
208
Reaktionen
0
Ich würde auch nie Hamster-Katze zusammenbringen. Ich hatte zwar positive Erlebnisse mit Katze und Meerschweinchen- die Kleinen durften auf ihr rumlaufen, wenn sie sich in den Käfig legte. Aber ich denke, das lag u.a. daran, dass sie damals eine junge Mutter war und im Allgemeinen war sie mit vielen Tieren zusammen, absolut friedfertig und irgendwie nicht "katzentypisch", denn auch kleine Meerschweine wären ja ihre Beute. Aber trotzdem durfte sie nur in den Käfig, wenn ich dabei war. Sonst sage ich auch: katzen und Nager zusammen-nein. Und Hamster, denke ich, reagieren aggressiver als Meerschweinbabys.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.880
Reaktionen
11
Off-Topic
Wussel, hier wird sicher keiner meckern, denn Ihr habt Eure Käfige ja jetzt supersicher gemacht, außerdem habt Ihr nicht bewusst Nager und Katzen angeschafft, um sie "zusammen" zu halten ;)


Ich würde aber auch auf gar keinen Fall die Katze an die Käfige lassen. Grundsätzlich kann man schon Nager und Katzen in einer Wohnung halten, allerdings sollte da wirklich ganz klar gesichert sein, dass die Katzen nicht an die Ratten/Mäuse/Hamster herankommen können. Mancher hat schon gesagt: "Meine Katze tut nix, die will nur gucken" - selbst wenn sie nur guckt, kann sie die Nager allein durch ihren Geruch in Panik versetzen (ich führe mal wieder das Beispiel unserer Ratte Nezumi an, die hatte im Tierheim im Freien im Katzenauslauf ihren Käfig. Die war total panisch, wenn wir nur von einem Besuch bei Katzenhaltern zurückkamen - da mussten wir uns komplett umziehen, besser noch duschen, bevor wir wieder in die Nähe des Rattenkäfigs kommen durften...)
Ich persönlich würde daher nie Katzen und potenzielle Beutetiere in einer Wohnung halten - wenn man aber z. B. ein separates Zimmer hat, das dann für die Katzen tabu ist, dann halte ich es für vertretbar (bzw. in solchen Ausnahmefällen wie Wussels, da kann ich sehr gut verstehen, dass man die Tiere nicht weggeben kann und will - aber dann muss man halt für doppelte und dreifache Sicherung sorgen....)

LG, seven
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.418
Reaktionen
165
Unser Hamster und die Ninchen stehen im Wohnzimmer. Da die Katzen immer an das Aquarium vom Hamster gehen ist die Tür nachts zu. Es ist auch meistens Stress für den Hamster (oder allgemein für kleinere Nager) wenn der Fressfeind immer in der Nähe ist. Unser Hamster reagiert auch sehr aggressiv auf die Katzen. Er will die immer anspringen und beißen. Also er sitzt im Aqua und springt an der Scheibe hoch. Deswegen lassen wir die Katzen auch nicht in die Nähe des Aqua und nachts ist halt Wohnzimmer zu. Vor den Kaninchen haben sie Respeckt weil unsere keine Angst vor Katzen haben und immer sofort auf die Katzen zu stürmen und diese dann wegrennen. Die Chins finden sie intressant aber haben auch Respeckt weil die beißen oder pinkeln sofort wenn sie sich bedroht fühlen. Aber ich würde die Katze niemals ohne Aufsicht mit dem Hamsterstall alleine lassen. Unsere würden das Hamsteraqua auseinander nehmen (zumindestens den Deckel) wenn der Hamster sich mal blicken ließe. Deswegen ist nachts oder wenn wir nicht zuhause sind das Wohnzimmer zu.
 
Steph89

Steph89

Registriert seit
08.12.2010
Beiträge
102
Reaktionen
0
Also ich habe auch Hamster und Katze. Allerdings ist das Hamstergehege ein EB und so konstruiert, dass da nix rein bzw. raus kann ;) Bei meinen Eltern steht der EB auf einem Tischchen im Flur, da dort am meisten Ruhe für den Hamster ist. Mein Kater sitzt meist (wenn er denn mal Lust dazu hat) auf der Treppe davor und schaut ob der Hamster zu sehen ist und was der so treibt. Er versucht auch nicht den Käfig zu öffnen.

(Bei mir zu Hause kann der Kater von allein gar nicht an den Käfig, da der auf einem Regal steht, hier beobachtet Kater dann vom Bett aus oder wenn man ihn mal hoch hebt)

Der Hamster interessiert sich nicht weiter für meinen Kater, er kommt wenn er wach ist bei dem genau so neugierig wie bei mir an die Scheibe und danach geht er auf Futtersuche^^ Daher gehe ich auch davon aus, dass er keinen Stress empfindet, wenn er sich bei "Katzengesellschaft" genau so verhält wie ohne.

Aber wenn man weiß, dass das Gehege nich sicher ist, die Katze zu viel Interesse am Jagen des Nagetiers hat oder der kleine Nager einfach panische Angst vor Katzen/Katzengeruch etc. hat würde ich eher davon abraten. Man muss sie ja nicht beide unnötig stressen.
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
(Bei mir zu Hause kann der Kater von allein gar nicht an den Käfig, da der auf einem Regal steht, hier beobachtet Kater dann vom Bett aus oder wenn man ihn mal hoch hebt)
Ich würde eine Katze niemals beabsichtigt mit hochheben zum Hamsterkäfig führen. Kann das auch nicht wirklich nachvollziehen. Vielleicht habe ich das jetzt auch nur falsch verstanden. Weiß nicht...
Bei dem Bild auf Deinem Avatar wurde dem Kater dann wohl zum Hamsterkäfig verholfen... :eusa_think:
Ist nun nicht angreifend oder so gemeint. Aber das ging mir jetzt so durch den Kopf als ich Deinen Beitrag las.
 
Steph89

Steph89

Registriert seit
08.12.2010
Beiträge
102
Reaktionen
0
Ja richtig, auf dem Avatar sieht man ja das er rein schaut.
Ich verstehe das auch nicht angreifend, keine Sorge ;)

Ich persönlich finde es aber nicht schlimm wenn der Kater in den Käfig schaut bzw. ich ihn auf dem Arm habe und er dann rein schauen kann. Das gehört ja nich zur Tagesordnung sondern war eher als Beispiel dafür gedacht, dass er von allein nicht dran kann.
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.972
Reaktionen
500
Off-Topic
Wussel, hier wird sicher keiner meckern, denn Ihr habt Eure Käfige ja jetzt supersicher gemacht, außerdem habt Ihr nicht bewusst Nager und Katzen angeschafft, um sie "zusammen" zu halten ;)


LG, seven
Hi,

also wird jetzt bei mir gemeckert?

Ich habe mir bewußt Nager angeschafft, trotz der vorhandenen Katzen, damals noch 3 an der Zahl. Wir haben eine Wohnung auf zwei Etagen, der Keller beherbergt Schlafzimmer und Rumpelraum, da wollte ich die Mäuse nicht hinstellen also blieb nur noch das Wohnzimmer. Flur ist zu winzig. Wir haben einen Aneboda umgebaut, komplett sicher und mit Riegeln gesichert und die Katzen haben 24 h am Tag dazu Zugang weil das Wohnzimmer ihr Hauptaufenthaltsraum ist. Wir haben den SChrank sogar in einen Cat-Walk an der Wand integriert und bin ich deswegen jetzt der Tierquäler schlecht hin?

Mittlerweile sind es sogar 4 Katzen geworden und keine von ihnen interessiert sich auch nur die Bohne für die Mäuse. Die wiederum scheinen die Katzen gar nicht zu realisieren, sie sitzen seelenruhig in ihrem Napf und mampfen wenn mal - in sehr seltenen Fällen - eine Katze vor dem Schrank sitzt.

Was ich eigentlich damit sagen will - es geht! Man muß nur wissen wie und alles gründlich durchplanen aber jedem gleich zu sagen, nein, niemals finde ich wirklich übertrieben.

So, jetzt könnt ihr mich steinigen.

Lg Demona
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Demona so ein schmarrn...hier wird keiner gesteinigt.

deine Katzen sind wohl so wie unsere gestrickt. " was sind den Hamster und Mäuse?" :)

Natürlich ist es ein Risiko und dessen sind wir uns bewusst.

nach Romeos Ausbruch haben wir festgestellt das er die Türen aufdrückt. Also wurden die Türen und Käfige so bearbeitet das nichts passieren kann.
Meine größte Angst war ja das sie gegen die Käfige springen, aber bis jetzt nichts dergleichen.

Ich glaube das kommt auf den Charakter der Katzen auch mit an, da tickt wie wir hier lesen jede anders.

ABER: ich würde für die Katzen nie die Hand ins Feuer legen. ehrlich bin.
 
-Melody-

-Melody-

Registriert seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Also vor meinen Meerschweinchen hat meine Katze Angst.
Vor denen rennt sie eher weg als dass sie ihnen was tut.
Und meine Mäuse sind derzeit noch in einem Terrarium, die lässt das total kalt wenn meine Melody um sie rumspaziert oder sie vom Schreibstisch aus beobachtet.
Ich muss aber auch dazu sagen, meine Katze ist keine normal typische Katze.
Ich denke es kommt immer auf die Katze an. Am Anfang durfte meine Katze nicht in mein Zimmer, weil ich Angst um meine Mäuse hatte. Eines Tages saß sie plötzlich drinnen und beobachtete die Mäuse vom Schreibtisch aus. Mittlerweile darf sie wann immer sie will in mein Zimmer.

Wenn eine neue Katze ins Haus kommt würde ich sie nicht an den Käfig lassen.
Gerade eine neue Katze kann man noch nicht so gut einschätzen.

Meiner Katze vertraue ich und ich kann zu 99% sagen, dass sie meinen Tierchen nichts tun wird.
Ein Restrisiko bleibt immer. Man steckt in so einem Tier eben nicht drinnen.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.880
Reaktionen
11
demona, Du hast meinen Beitrag aber schon genau gelesen, oder? ;)

Ich persönlich würde das nie machen, aber wenn Du jegliches Risiko ausgeschlossen hast und der Meinung bist, dass Deine Nager von den Katzen nicht gestresst sind - bitte...
Ich find´s allerdings schon etwas - hmmmm - "makaber"?, den Mäusekäfig auch noch in einen Catwalk zu integrieren...
Aber nun gut...

LG, seven
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.972
Reaktionen
500
@seven, ja ich habe deinen Beitrag gelesen, mir ging es um die Aussage, dass nicht gemeckert wird weil die Tiere nicht bewußt geholt wurden sondern durch das Zusammenlegen zweier Wohnungen notgedrungen zusammen leben und ich mich ja bewußt für die Nager entschieden habe.

Und ja, ich habe jedes Risiko ausgeschlossen, die Katzen können definitiv nicht an die Mäuse rann und die Mäuse können definitiv nicht aus dem Käfig raus - außer ich nehm sie raus um z.B. AB zu geben und dann sind die Katzen für die kurze Zeit weggesperrt.

Ok, das mit dem Catwalk mag makaber sein aber keinen störts und der Schrank hat die perfekte Höhe. Er ist so konstruiert, daß die Bretter daneben nicht höher sind und damit die Katzen nicht mit voller Wucht auf den Schrank springen können. Und auch wenn sie mal drüber fetzen, die Mäuse scheint es wirklich nicht zu stören. Sie verhalten sich nicht anders, sie rennen nicht gestreßt im Käfig rum und lassen sich in ihren Aktivitäten nicht stören.

Lg Demona
 
R

Raubkatze

Registriert seit
04.08.2010
Beiträge
208
Reaktionen
0
Ich glaube das kommt auf den Charakter der Katzen auch mit an, da tickt wie wir hier lesen jede anders.

Edit
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

Aluca

Registriert seit
08.05.2008
Beiträge
3.134
Reaktionen
0
Ich persönlich würde es nicht tun, weil ich weiß, dass meine beiden in 10 Minuten einen Käfig öffnen könnten und den Inhalt verputzen würden.
Im Endeffekt hängt es halt vom Charakter einer Katze ab. Wenn es nicht anders geht, würde ich eben den Käfig so absichern, dass nichts passieren kann.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Meine dürfen unter Beobachtung zu den Hamstern ins Zimmer.

Wir haben alle in Aquarien untergebracht, mit Gitterdeckeln, die so drin sind, dass die Kleintiere da nicht hin können, und so gebaut sind, dass die Katze da nicht durch brechen kann.

Wir haben ihnen konsequent von Anfang an beigebracht, dass sie da auch nicht oben drauf dürfen, und alles so aufgestellt, dass sie auch nicht drauf springen können.

zur Sicherheit ist trotzdem jeder Deckel doppelt vergittert mit 2cm Abstand, damit auch in dem falle dass ein hamster von unten dran klettert nichts passieren kann.

Unsere Hamster sind mittlerweile beide deutlich über zwei Jahre...
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Meine Kaninchen findet mein Kater total sch.... macht einen großen Bogen drum, als ich mal nen hamster von nachbarn betreut habe saß der Kater den halben Tag davor und fand das total spannend er hat aber nie versucht zu tatzen oder so sonst hätt ich sofort was unternommen
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Lasst ihr eure Katze an den Käfig?

Lasst ihr eure Katze an den Käfig? - Ähnliche Themen

  • Katze lässt Neuzugang nicht aus Zimmer

    Katze lässt Neuzugang nicht aus Zimmer: Hallo! Meine Bella ist eine 2 Jahre alt Perserkatze und Fremden gegenüber schüchtern, manchmal sogar ängstlich. Sie braucht lange zum Auftauen...
  • Maine Coon lässt sich nicht bürsten

    Maine Coon lässt sich nicht bürsten: Hallo ihr, wir haben eine reinrassige Maine Coon Dame. Sie hat einen tollen Charakter, nur hasst sie das Bürsten. Bis jetzt hat mein Mann sie...
  • Mein Kater lässt sich nicht erziehen

    Mein Kater lässt sich nicht erziehen: Hallo alle zusammen ! Ich habe ein dickes Problem mit der Erziehung meines Katers .. wir haben den tipp wie folgt " mit der Sprühflasche"...
  • Hilfe! Die eine lässt die andere nicht an den Kratzbaum

    Hilfe! Die eine lässt die andere nicht an den Kratzbaum: Hi..... wir bräuchten mal dringend Hilfe. Wir haben zwei Katzen Lulu und Xena (sind beide 1 1/2 ). Lulu haben wir seid sie acht wochen alt war und...
  • Mein Kater lässt mich seit Monaten keinen Schritt mehr alleine, bitte helft mir

    Mein Kater lässt mich seit Monaten keinen Schritt mehr alleine, bitte helft mir: Hallo erstmal, ich habe mich ganz neu angemeldet und hoffe auf einen guten Austausch zum oben genannten Thema. Im Internet habe ich mich bereits...
  • Mein Kater lässt mich seit Monaten keinen Schritt mehr alleine, bitte helft mir - Ähnliche Themen

  • Katze lässt Neuzugang nicht aus Zimmer

    Katze lässt Neuzugang nicht aus Zimmer: Hallo! Meine Bella ist eine 2 Jahre alt Perserkatze und Fremden gegenüber schüchtern, manchmal sogar ängstlich. Sie braucht lange zum Auftauen...
  • Maine Coon lässt sich nicht bürsten

    Maine Coon lässt sich nicht bürsten: Hallo ihr, wir haben eine reinrassige Maine Coon Dame. Sie hat einen tollen Charakter, nur hasst sie das Bürsten. Bis jetzt hat mein Mann sie...
  • Mein Kater lässt sich nicht erziehen

    Mein Kater lässt sich nicht erziehen: Hallo alle zusammen ! Ich habe ein dickes Problem mit der Erziehung meines Katers .. wir haben den tipp wie folgt " mit der Sprühflasche"...
  • Hilfe! Die eine lässt die andere nicht an den Kratzbaum

    Hilfe! Die eine lässt die andere nicht an den Kratzbaum: Hi..... wir bräuchten mal dringend Hilfe. Wir haben zwei Katzen Lulu und Xena (sind beide 1 1/2 ). Lulu haben wir seid sie acht wochen alt war und...
  • Mein Kater lässt mich seit Monaten keinen Schritt mehr alleine, bitte helft mir

    Mein Kater lässt mich seit Monaten keinen Schritt mehr alleine, bitte helft mir: Hallo erstmal, ich habe mich ganz neu angemeldet und hoffe auf einen guten Austausch zum oben genannten Thema. Im Internet habe ich mich bereits...