Ratten gehen nach profilaktischer Lausbehandlung auf einander los

Diskutiere Ratten gehen nach profilaktischer Lausbehandlung auf einander los im Ratten Verhalten Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo, meine zwei Rattenböcke (kastr.) sind gestern ca. drei Stunden nach einer Lausbehnadlung aufeinander losgegangen. Sie haben bis dahin seit...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
N

Naruse

Registriert seit
28.01.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo, meine zwei Rattenböcke (kastr.) sind gestern ca. drei Stunden nach einer Lausbehnadlung aufeinander losgegangen.

Sie haben bis dahin seit ihrer Kastration, die noch im Tierheim erfolgte, friedlich gelebt. Sie befinden sich momentan in der
vorletzten Integrationsphase mit 3 Weibchen (langer gemeinsamer Auslauf auf nicht mehr neutralem Boden). Diese ist bis jetzt sehr gut verlaufen. Da die Weibchen jetzt ein paar Läuse hatten, haben wir mit meiner Tierärztin entschieden, die zwei Männchen auch mitzubehandeln. Den Namen von dem Mittel werde ich noch heute in Erfahrung bringen und posten.

Falls einer von euch eine ähnliche Erfahrung gemacht hat, d.h. zwei Ratten sind trotz früheren friedlichen Zusammenlebens aufeinmal extrem aufeinander losgegangen, würd ich mich freuen, wenn ihr mir mitteilen könntet, was ihr gemacht habt bzw. woran es gelegen haben könnte.

Anmerkung: Sie behandeln sich jetzt gegenseitig wie Eindringlinge.

Liebe Grüße,
Naruse
 
28.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ratten gehen nach profilaktischer Lausbehandlung auf einander los . Dort wird jeder fündig!
S

Shiva83

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
983
Reaktionen
0
Hallo, ich habe zwar keine Ahnung warum die beiden jetzt aufeinander losgehen aber ich hatte ein ähnliches Problem.
Meine damaligen zwei und kastrierte Böcke, hatte ich damals aus dem Münchener Notfall und ein Jahr lief auch alles Perfekt. Plötzlich sind die beiden aufeinander los gegangen so das ich sie Trennen musste, weil Blut fließ und einer der beiden Plötzlich einen Knick im Schwanz hatte. Als es dem Verletzten Bock wieder gut ging habe ich sie auf neutralem Boden wieder versuch zu Vergesellschaften. Was im Auslauf auch ganz gut klappte, aber immer wenn ich sie dann zusammen im Käfig gesetzt habe, sie hatte einen Schrankkäfig, ging es nach kurzer Zeit wieder los. Ich habe dann mit der VG noch mal von vorne Angefangen aber alles lief wie bei der ersten. Das Ende vom Lied war das sie sich zwar im Auslauf gut verstanden haben aber sobald es in den Käfig ging war Terror angesagt. So musste ich die beiden Einzeln im Käfig halten und nur im Auslauf zusammenlassen.
 
N

Naruse

Registriert seit
28.01.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort,
das deckt sich mit meiner gestrigen Beobachtung.Beim Auslauf waren sie netter zueinander und auf neutralen Boden wieder ganz normal. Im Käfig zurück, gabs Riesenhorror, alo schlief eine Ratte im Zimmer ( komplett sicher). Ich dachte erst ( da sie etwas älter sind), dass sie sich nicht riechen können ( wegen dem Mittel) und deswegen denken der andere sei ein Eindringling. ich habe deswegen gehofft, es wird heute alles wieder ok sein. Aber weit gefehlt. Nach anfänglicher Ruhe gab es so ein Theater, dass ich nun heute zum Tierarzt muss, da einer eine etwas größere Wunde hat. Nun trenn ich sie vorerst mal.
Wie alt waren deine Böcke und warum wurden sie kastriert? Haben sie eine schlimme Vorgeschichte gehabt?
Meine haben meines Wiisens nach schon immer zusammengelebt.Sind wegen ihrer Agressivität und auch wegen besseren Vermittlungschancen kastriert worden. Sie kamen aus einer sehr schlechten Haltung. Haben aber bi auf ein eiziges mal keinerlei Verhaltensauffäligkeiten gezeigt ( bin fast 24 Stunden bei Ihnen).
Lieber Gruß
Naruse
 
freake

freake

Registriert seit
29.06.2009
Beiträge
4.492
Reaktionen
0
Hallo Naruse,

wie wurden die Läuse denn behandelt? Also ich weiß, du kennst den Namen des Mittels nicht, aber war es ein Spot-on?

Die Lösung die Du, Baja, vorschlägst, ist unter keinen Umständen empfehlenswert. Egal wie die Tiere sich verhalten, in getrennten Käfigen zu leben und sich nur beim Auslauf zu begegnen ist keine artgerechte Haltungsform für Ratten. Wenn sich zwei Tiere auch nach völliger Trennung (d.h. bitte auch in getrennten Räumen unterbringen, damit sie sich ncith riechen und hören können) und einer anständigen Integration immernoch nicht vertragen, müssen sie getrennt abgegeben werden. Aber so ein halbes zusammenleben ist auf keinen Fall tiergerecht.

Hatten die Tiere denn vorher vermehrt Stress, Naruse? Hat die Inte sie z.B. sichtlich gestresst? Ich habe es einmal erlebt, dass zwei Ratten, die seit der Geburt beisammen waren, sich bis aufs Blut zerbissen haben. Da vermute ich, dass es durch Stress kam, da es sich ereignet hat, kurz nachdem sie bei mir eingezogen sind.
Ich habe die zwei dann getrennt, und nach einer Eingewöhnungsphase ganz normal und kleinschrittig wie zwei fremde Tiere neu vergesellschaftet.

Ob es mit dem Mittel zusammenhängen kann, kann ich dir nicht sagen, aber es wäre auf jeden Fall schonmal hilfreich, zu wissen, was sie bekommen haben. ;)

Liebe Grüße,
freake
 
N

Naruse

Registriert seit
28.01.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Lösung vermutlich gefunden

So, das mittel heißt Stronghold. Es ist ein Spot-on. Die Vermutung von mir und der Tierärztin ist, dass meine beiden schon etwas älteren Männer sich einfach nicht mehr riechen können.Das Mittel verändert den Geruch der Ratte.Ähnliches passiert immer wieder bei Katzen nach einer Strongholdbehandlung. Das Verhalten von den beiden deutet meiner Meinung nach sehr stark daraufhin, dass sie denken, der jeweils andere sei ein Eindringling.Ich werde sie trennen vorerst mal.Die Integration mit den drei Weibchen wird fortgeführt, nur dass es auch halt noch eine ReIntegration wird, also:Schritt zurück auf neutrales Gebiet, bis es gar kein Ärger gibt.

@ Freake : Die Integration ist wie gesagt ziemlich gut verlaufen, bis auf etwas Fell sträuben und zwicken gabs kaum etwas ( jedes mal am anfang des Auslaufs). Etwas, was gegen eine baldige Käfigzusammenführung gesprochen hätte, gab es nicht.
Ich finde eine getrennte Haltung ist immer wieder sinnvoll, wenn wiederholte Versuche nicht klapen, ältere Tiere zu vergeselschaften. In meinen Fall, würde ich davor nicht schrecken, wenn ich merke es klappt gar nichts:Meine beiden Männer sind alt, sehr scheu gegenüber Fremden und sie sind sehr teuer, denn beide haben körperliche Gebrechen aus der schlechten Haltung vor dem Tierheim. Sie abgeben und bis geht nicht mehr integrieren, nutzt in diesem Falle gar nichts, bis auf das, dass die Armen einen Dauerstress ausgesetzt sind bis zu ihrem Tod.
Nochmal zum Schluss: ich werde das nächste mal davor zurückschrecken alte Tiere profilaktisch zu behandlen. Vorallem, da der Befall von mir sehr schnell entdeckt wurde,denke ich jetzt, dass es vielleicht besser gewesen wäre abzuwarten, als die 2 in solche Umstände zu bringen. Da diese Läuse sehr wirtspezifisch sind und nicht so gerne abspringen, bzw. es nur tun um abzusterben, wäre dies wahrscheinlich sinvoller gewesen.

Ich bendake mich nochmal bei euch herzlich für eure schnellen Antworten und werde berichten, für all die, dennen auch sowas mal passieren sollt , wie nun alles weitergegangen ist.
Viele liebe Grüße
Naruse
 
S

Shiva83

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
983
Reaktionen
0
Wie alt waren deine Böcke und warum wurden sie kastriert? Haben sie eine schlimme Vorgeschichte gehabt?
Meine haben meines Wiisens nach schon immer zusammengelebt.Sind wegen ihrer Agressivität und auch wegen besseren Vermittlungschancen kastriert worden. Sie kamen aus einer sehr schlechten Haltung. Haben aber bi auf ein eiziges mal keinerlei Verhaltensauffäligkeiten gezeigt ( bin fast 24 Stunden bei Ihnen).
Lieber Gruß
Naruse
Die beiden waren zu dem Zeitpunkt etwa 1,5 Jahre. Warum hätte ich sie Kastrieren sollen? Ich hatte ja keine Weiber dabei.Hatte noch ein anderen Rudel mit 4 Brüdern die waren auch nicht kastriert.
Ja sie hatten eine schlimme Vergangenheit. Sie kamen aus München wo ein Animal-Hording Fall war. Ich glaub über 200 Ratten haben da aus der 1,5 Zimmer Wohnung oder so geholt.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Hallo Naruse,Die Lösung die Du, Baja, vorschlägst, ist unter keinen Umständen empfehlenswert. Egal wie die Tiere sich verhalten, in getrennten Käfigen zu leben und sich nur beim Auslauf zu begegnen ist keine artgerechte Haltungsform für Ratten. Wenn sich zwei Tiere auch nach völliger Trennung (d.h. bitte auch in getrennten Räumen unterbringen, damit sie sich ncith riechen und hören können) und einer anständigen Integration immernoch nicht vertragen, müssen sie getrennt abgegeben werden. Aber so ein halbes zusammenleben ist auf keinen Fall tiergerecht.
Ja ich wollte die beiden ja Vermitteln aber da sie ja schon 1,5 Jahre waren wollte sie irgendwie keiner. Zumindest hat sich auf meinem Thread den ich in einem anderen Forum veröffentlicht habe keiner gemeldet. Und dann dachte ich mir wenn sich schon in einem Rattenforum keiner meldet, finden sie im Th bestimmt kein neues zuhause.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ratten gehen nach profilaktischer Lausbehandlung auf einander los

Ratten gehen nach profilaktischer Lausbehandlung auf einander los - Ähnliche Themen

  • Ratten faul?

    Ratten faul?: Hallo zusammen, ich habe seit knapp einem Monat 4 weibliche junge Ratten (ca. 4-5 Monate alt). Ihr Käfig hat die Maße 120x50x165 mit drei...
  • Weibliche Ratte fällt beim putzen machnchmal nach hinten um..

    Weibliche Ratte fällt beim putzen machnchmal nach hinten um..: Hallöchen ... Ich habe seit einigen Tagen beobachtet dass mein Ratten Weibchen "Dace" beim Putzen immer wieder zurück fällt ich kann mir das aber...
  • Zwickende und scheue Ratte

    Zwickende und scheue Ratte: Hallo zusammen! :) Vorwort: Wir sind seit fast drei Wochen stolze und glückliche Besitzer dreier jungen, weiblichen Ratten. Zu dem Thema Ratten...
  • Ratten gehen nicht in den Auslauf

    Ratten gehen nicht in den Auslauf: Huhu ihr Lieben, Es geht um meine vier Nasen. Wir haben sie erst vier Wochen und da wir es doof fanden sie jeden Abend einfangen zu müssen um sie...
  • Ratten gehen nichtmehr auf Toilette?

    Ratten gehen nichtmehr auf Toilette?: Huhu! :) Ich hab heute festgestellt, dass irgendeine Schweineratz nimmer ins Klo köttelt, sondern mal in die Ecke, mal in der Ecke... :eusa_eh...
  • Ratten gehen nichtmehr auf Toilette? - Ähnliche Themen

  • Ratten faul?

    Ratten faul?: Hallo zusammen, ich habe seit knapp einem Monat 4 weibliche junge Ratten (ca. 4-5 Monate alt). Ihr Käfig hat die Maße 120x50x165 mit drei...
  • Weibliche Ratte fällt beim putzen machnchmal nach hinten um..

    Weibliche Ratte fällt beim putzen machnchmal nach hinten um..: Hallöchen ... Ich habe seit einigen Tagen beobachtet dass mein Ratten Weibchen "Dace" beim Putzen immer wieder zurück fällt ich kann mir das aber...
  • Zwickende und scheue Ratte

    Zwickende und scheue Ratte: Hallo zusammen! :) Vorwort: Wir sind seit fast drei Wochen stolze und glückliche Besitzer dreier jungen, weiblichen Ratten. Zu dem Thema Ratten...
  • Ratten gehen nicht in den Auslauf

    Ratten gehen nicht in den Auslauf: Huhu ihr Lieben, Es geht um meine vier Nasen. Wir haben sie erst vier Wochen und da wir es doof fanden sie jeden Abend einfangen zu müssen um sie...
  • Ratten gehen nichtmehr auf Toilette?

    Ratten gehen nichtmehr auf Toilette?: Huhu! :) Ich hab heute festgestellt, dass irgendeine Schweineratz nimmer ins Klo köttelt, sondern mal in die Ecke, mal in der Ecke... :eusa_eh...