katzen zu besuch bei einem Hund

Diskutiere katzen zu besuch bei einem Hund im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ich bin zuzeit immer an jedem 2ten WE bei meinem Freund und will meine Katzen dahin mit nehemen dort lebt aber ein Hund 1 Jahr alt die drei...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Schnurri

Registriert seit
27.01.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo

ich bin zuzeit immer an jedem 2ten WE bei meinem Freund und will meine Katzen dahin mit nehemen dort lebt aber ein Hund 1 Jahr alt die drei kennen sich und bei mir zuhause haben meine Kater
die überhand :p und der hund geht ihnen aus dem Weg aber wie soll ich das machen wenn wir in Hundeteritorium gehen in laufe der zeit werde ich auch nach da ziehen und sie werden dann dort leben.....soll ich sie in einem Zimmer lassen und erst mal vom Hund getrennt halten oder sollen Katze und immer mal wider die Zimmer Tauschen???wie ist das mit Schlafzimmer bei mir dürfen meine beioden da rein aber der Hund nicht und bei meinem Freund ist es so das der Hund da nicht rein darf wie ist das mit den Katzen dürfen die da rein auch wenn der Hund es nicht darf oder sollen alle drausen bleiben????
LG
Anne
 
28.01.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: katzen zu besuch bei einem Hund . Dort wird jeder fündig!
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.581
Reaktionen
21
Ich hab zwar keine Katzen, aber Katzen sind doch sehr revierbezogen. Ich finde es zu stressig, wenn sie jedes zweite Wochenende wo anders sein sollen.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hallo Schnurri,
der Kater meiner Mutter hat genau das gemacht, was du möchtest. DA sie in einer Wohnung in einer Großstadt gelebt hat, hat sie ihren Kater auch jedes zweite oder dritte WE zu ihrer Mutter gebracht, wo er (auch unter Anwesenheit eines Hundes) dann nahe er Felder seine Instinkte ausleben konnte. War dann auch mla zwei Tage am Stück weg, kam aber immer Sonntag abend zurück, wenn meine Mutter ihn wieder abholte. Es ist also nicht unmöglich und du kannst die Katze langsam an eine andere Umgebung gewöhnen. Wichtig ist, wenn du sie zu deinem Freund mitnimmst, dass du sie in einem Körbchen etc. transportierst, dass du ihnen für den Aufenthalt als Rückzugsort stehen lassen kannst, damit sie etwas bekanntes haben, in dem sie sihc entspannen können wenn der hund zu viel wird.
Ob die Katzen ins Schlafzimmer dürfen, liegt wohl bei dienem Freund ;)
LG
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hallo Anne,
ich würde ehrlich gesagt eher von dem Unterfangen abraten.
Die meisten Katzen sind sehr revierbezogen und viele brauchen relativ lange, um sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen. Das heißt, der ständige Umzug wird für die Katzen eine dauerhafte Belastung und ist jedes mal mit viel Stress verbunden.

Wie reagieren deine Katzen denn auf Autofahren?

Gibt es niemanden, der das Wochenende ein paarmal vorbei kommen kann, die Katzen zu versorgen?
Das wäre sozusagen Ideallösung in dem Fall.

@Mischling: Verstehe ich das gerade richtig - die Katze war Wohnungkatze und kam immer wieder am Wochenende in eine neue Umgebung und hat dort einfach so Freigang erhalten?!?
Und das Fernbleiben von zwei Tagen am Stück hältst du für normal?
Ich muss sagen, ich bin beeindruckt, viele Katzen würden ersteres nicht mitmachen und letzteres nicht überleben. Es weiter zu empfehlen halte ich persönlich jedenfalls für äußerst gefährlich und riskant.
Insbesondere Freigang an unbekannten Orten - Katzen haben ein inneres "Ortungssystem" mt dem sie nach Hause finden, auch über sehr große Distanzen hinweg. Es wäre also wahrscheinlicher, dass die Katze zu dem alten Zuhause läuft (Mitten in die Stadt in deinem Fall), als zum Ferienhaus zurück zu kehren.

LG
by blackcat
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
Lass die Katzen bitte zuhause, das ist unzumutbar.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
@blackcat: Also dass eine Katze ab und zu mla zwei Tage weg ist, kam bei uns schon öfter vor. Unsere ältere ist eine begeisterte Jägerin und gerade zu den Zeiten wenn junge vögel aus dem Nest fallen, kann es schon mal sien, dass sie ein oder zwei tage nicht heim kommt, alelrdings bin ich mir auch nicht sicher, ob sie nicht ein paar häuser weiter gefüttert wird, denn mit der nachbarin hatte ich die diskussion schon öfter (wegen milch geben, durchfall etc.). Aber wenn ich das richtig verstanden habe, möchte sie doch zu ihrem freund hinziehen? also müssen die katzen sich früher oder später daran gewöhnen.....
Und in dem fall des katers meiner mutter hat es eben geklappt, ich kann nicht sagen, wie das bei anderen katzen ist bzw. in welchem alter die katzen sind, ob die sich überhaupt noch gewöhnen.... Aber ja, diese Katze hat es als "Ferienhaus" akzeptiert, da dort sein körbchen stand.... wobei dieser kater auch ungewöhnlich gerne ins auto gestiegen ist.
LG
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Ein dauerhafter Umzug ist aber nicht dasselbe, wie immer mal wieder ein Wochenende.
Bei einem Umzug hat sich die Katze schließlich nach einer Weile an die neue Umgebung gewöhnt und erkennt diese als ihr Zuhause an. Für diesen Prozess brauchen viele Katzen (ältere Katzen meist länger als jüngere) mehrere Tage bis Wochen.

Konkret zu deinem Fall, *Mischling*: Das die Katze gefüttert wurde, wäre eine Lösung. Ich nehme mal an, kastriert war sie.
Abgesehen davon finde ich die Geschichte wirklich beeindruckend, wie gesagt, viele Katzen lassen das nicht mit sich machen. Da braucht man schon viel Glück, auch beim Autofahren etc.
Ich meine, es gibt ja auch Katzen, die mit ihren Besitzern im Wohnwagen durchs Land ziehen und anscheinend super zurecht kommen damit. Nur darf man eben nicht vergessen, dass das absolute Ausnahmen sind und man daher sehr vorsichtig sein muss, was man dem nächsten Katzenbesitzer empfiehlt.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Kastriert ja, klar.
Das tut mir leid, aber bei uns waren bisher alle Katzen sagen wir mal "pflegeleicht", unser jetziger kater wirft sich zur begrüßung vor mir auf den rücken und liebt fremden besuch, ich bin mir auch nicht sicher ob das normal ist :eusa_eh: hatte immer die sorge, er wird mla eingesammelt oder ähnliches.... und auch unsere beiden jetzt fahren gerne auto, der kater sogar angeschnallt auf dem sitz, und geht auch mla mit mir mit dem hund laufen wenns nicht ganz weit weg von daheim ist. daher fand ich das gar nicht so abwegig dass es auch bei andern klappen könnte....
LG
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Ne, da musst du einen Unterschied ziehen.
Angst vor Fremden (Menschen) ist stark Charakter- und Erfahrungsgeprägt. Bei uns eine Nachbarskatze ist Spaziergängern ständig bis in den nächsten Ort gefolgt und auch ein Kater von mir wurde aller Wahrscheinlichkeit nach geklaut, weil er ganz hübsch aussah und sich von allen Fremden anfassen ließ.
Es ist auch ganz normal, dass Katzen uns Menschen innerhalb gewisser Grenzen begleiten. Sogar von der Bushaltestelle abholen oder ähnliches, wenn man täglich um die gleiche Zeit kommt, ist noch recht normal.

Das sind allerdings alles Dinge, die die Katzen für sich entscheiden können.
Ständig einen Umzug zuzumuten ist etwas, das der Katze aufgezwungen wird und das praktisch vollständig gegen ihre Natur (Katzen sind Reviertiere!) geht.

Autofahren ist so eine Grenzsache. Da merkt man schon ein bisschen, wie Belastungsfähig eine Katze ist und wie sehr sie an ihr Revier gebunden ist.
Wobei es auch sein kann, dass die Katze das Autofahren an sich mag und dann völlig verstört ist, wenn sie plötzlich an einem anderen Ort ist.
Oder, wie es bei einer meiner Katze der Fall war, dass sie durch schlechte Erfahrungen mit der Zeit Angst vor Autofahrten entwickeln.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Also mein Kater fährt begeistert auto. mein TA ist eine gute halbe stunde entfernt und er liebt es richtig, dorthin zu fahren und auch den TA findet er super, samt helferinnen und drum und dran, da wir selbst auch hunde haben stört ihn nicht einmal der trubel im wartezimmer, er ist schließlich bei mir auf dem arm ;) vll liegt es auch daran, dass mein kater nun schon 16 ist und die ganze sozialisierung etc. bei mir schon eine weile her ist, aber ich dachte immer, dass es normal für eine katze ist, nicht nur an ihr revier, sondern auch an ihren besitzer gebunden zu sein, sprich gewisse "reisen" ihr nichts ausmachen.... vielleicht bin ich einfach zu sehr an meine katzen gewöhnt und hab den blick für die allgemeinen verhaltensweisen von katzen etwas verloren^^ entschuldigung nochmal, wenn ich hier aus versehen etwas bedenkliches geraten habe, das war keine absicht!!
LG
 
S

Schnurri

Registriert seit
27.01.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
nein meine Kater sind keine freigänger sie sind reine Wohnungskatzen....und aklimatisiren sich gut auch wenn sie mal bei meiner Mutter sind....
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
Was heißt denn "mal bei meiner Mutter sind" schon wieder? Ich verstehe das überhaupt nicht, wenn man Katzen hat, dann weiß man doch wie Katzen gestrickt sind. Wie kann man dann überhaupt auf solche Ideen kommen?

Und übrigens, benutze besser Wörter, welche du auch kennst. Ist nicht böse gemeint, aber wenn jemand hochgestochene Wörter gebraucht und sie dann (doppelt) falsch schreibt, das geht mal gar nicht. :uups:
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo schnurri,

erstmal fide ich es gut, dass Du Dir im Vorfeld solche Gedanken machst, wie denn das Zusammenleben mit Freund, Hund und Tigern zukünftig aussehen soll.;)

Aber trotzdem rate ich von "mal mitnehmen" und Besuchsfahrten ab.
Von einem Besuch mal übers Wochenende kann man überhaupt nicht ableiten, wie dann das ständige Miteinander aussehen wird. Mal abgesehen davon, dass häufiger Ortswechsel für Katzen einfach nur Stress ist.

Ich sehe ein paar "Problemchen" auf Euch zukommen, wenn Du zu Deinem Freund ziehst. Deine Katzen sind es gewöhnt, bei Dir im Bett zu schlafen, Dein Freund möchte keine Tiere im Schlafzimmer nehme ich an, weil ja auch sein Hund nicht reindarf:eusa_think:

Da kann man wohl nur ausprobieren, wie es in Zukunft sein wird, wenn Ihr dann dort wohnt. Entweder die Katzen akzeptieren eine geschlossene Schlafzimmertür, oder sie werden zu nächtlichen Randalieren. Das kann kein Mensch voraussagen, sondern es wird die Praxis zeigen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

katzen zu besuch bei einem Hund

katzen zu besuch bei einem Hund - Ähnliche Themen

  • Zusammenführung handicap katze

    Zusammenführung handicap katze: Hey Leute, Ich dachte ich suche mal hier nach ratschlägen. Es geht darum, Dass wir gestern ein handicap Kater adoptiert haben der nur auf den...
  • Zwei neue Katzen vertragen sich nicht

    Zwei neue Katzen vertragen sich nicht: Hallo zusammen, Ich muss jetzt hier mal mein Problem schildern und hoffe jemand kann mir etwas Mut machen. Wir haben vor knapp 2 Wochen zwei...
  • Katze aggressiv gegenűber Besuch

    Katze aggressiv gegenűber Besuch: Hallo ich hoffe ihr kõnnt mir helfen , langsam bin ich verzweifelt. Also es geht um meine Katze Baby. Sie ist jetzt drei Jahre alt und bei mir...
  • Katze frisst seit Besuch nichts mehr

    Katze frisst seit Besuch nichts mehr: Hallo an alle, ich habe ein großes Problem mit meinem 10 monatigen alten Kater Garfield. Bitte helft mir... Am vergangenen Samstag hatte ich...
  • Katze reagiert Aggressiv auf Besuch - Was tun?

    Katze reagiert Aggressiv auf Besuch - Was tun?: Hi! :039: Ich bin neu hier und habe eine Frage zu meiner Katze Nele. Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen? Nele ist 2,5 Jahre alt, weiblich...
  • Katze reagiert Aggressiv auf Besuch - Was tun? - Ähnliche Themen

  • Zusammenführung handicap katze

    Zusammenführung handicap katze: Hey Leute, Ich dachte ich suche mal hier nach ratschlägen. Es geht darum, Dass wir gestern ein handicap Kater adoptiert haben der nur auf den...
  • Zwei neue Katzen vertragen sich nicht

    Zwei neue Katzen vertragen sich nicht: Hallo zusammen, Ich muss jetzt hier mal mein Problem schildern und hoffe jemand kann mir etwas Mut machen. Wir haben vor knapp 2 Wochen zwei...
  • Katze aggressiv gegenűber Besuch

    Katze aggressiv gegenűber Besuch: Hallo ich hoffe ihr kõnnt mir helfen , langsam bin ich verzweifelt. Also es geht um meine Katze Baby. Sie ist jetzt drei Jahre alt und bei mir...
  • Katze frisst seit Besuch nichts mehr

    Katze frisst seit Besuch nichts mehr: Hallo an alle, ich habe ein großes Problem mit meinem 10 monatigen alten Kater Garfield. Bitte helft mir... Am vergangenen Samstag hatte ich...
  • Katze reagiert Aggressiv auf Besuch - Was tun?

    Katze reagiert Aggressiv auf Besuch - Was tun?: Hi! :039: Ich bin neu hier und habe eine Frage zu meiner Katze Nele. Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen? Nele ist 2,5 Jahre alt, weiblich...